Fr. 29.90

Blue Lines - 2016 Reissue (LP + Digital Copy)

Vinyl

3-5 Tage

Versionen vergleichen

Beschreibung

Produktdetails

Interpreten Massive Attack
 
Genre Trip-Hop
Inhalt LP + Digital Copy
Erscheinungsdatum 02.12.2016
Produktform 180g
 

Tracks

1.
Save From Harm
5:19
2.
One Love
4:49
3.
Blue Lines
4:22
4.
Be Thankful For What You've Got
4:10
5.
Five Man Army
6:04
6.
Unfinished Sympathy
5:08
7.
Daydreaming
4:14
8.
Lately
4:27
9.
Hymn Of The Big Wheel
6:36

Künstler

Interpreten

Genre

Kundenrezensionen

  • Special

    Am 18. März 2015 von 89's Kid geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Bis auf 2 sitzt jeder Track auf diesem Album. Für mich eine der besten Alben der 90er und überhaupt. Coole Beats, Raps, Stimmen, Soul, Lounge einfach alles dabei und absolut cool!

  • Neu für mich

    Am 28. Januar 2010 von Beat Schaufelberger geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Trip Hop eine Musikrichtung die ich nie gross beachtete, aber man lernt ja nie aus.
    Daher kann ich auch nicht sagen ob Blue Lines ein sehr gutes, gutes, weniger gutes oder gar schlechtes Album von Massive Attack ist. Mir gefällt es.

  • Bestes Album von Massive Attack!

    Am 14. März 2008 von Trip-Hopper geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Habe mich jetzt nach und nach durch ihre Alben durchgehört und muss einfach sagen: "Blues Lines" ist ihr "Thriller" sozugen! Kein Nachfolgewerk von MA kam an dieses Meisterwerk heran. OK, es wird meistens mit deren 1998 erschienenem Album "Mezzanine" in einem Atemzug genannt, aber das ist kein Vergleich! Fantastic!

  • Vielseitig

    Am 04. September 2007 von Jérôme Freymond geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Ich habe mir dieses Album nun mal genauer angehört und muss doch sagen... ein Meisterwerk der frühen 90s. Eine Trip Hop Platte zum durchhören!

  • schuster... du FREYMOND!!!!!

    Am 18. Juli 2007 von geisha geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    dann bleib doch bitte bitte bei deinen leisten! hör weiter phil collins, genesis, dion, whateva! aber lass bleiben mit einschlafen, wer's nicht schätzt, soll's bleiben lassen... das ist eine wahre perle von musik - a M-I-L-E-S-T-O-N-E got it babe?

  • Langweilig

    Am 15. Juli 2007 von Jérôme Freymond geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Ich schlaf gleich ein, während ich es mir gerade auf DRS 3 anhöre.

  • ja genau

    Am 12. Juli 2007 von yuca geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    ja genau: meisterwerk und extrem wichtig! die anderen massive attack platten sind ebenfalls sehr gut, aber schon bei der nächsten mit einem leichten stilwechsel und für mich ist nur noch protection auf ähnlicher stufe wie blue lines. der rest des werkes ist sehr gut - aber nicht mehr jahrhundertwerk oder richtungsweisend für eine ganze musikrichtung - um nicht zu sagen eine generation, ein lebensgefühl. diese platte kann man im 21 jarhundert in den player schmeissen und man wird mitgerissen von der intensität und den ganzen emotionen, die in den wenigen, elektronischen beats enthalten sind - und der wahnsinns (weiblichen) stimme!

  • flight deck

    Am 23. März 2005 von haneke geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Meisterwerk und extrem wichtig. Klingt auch heute noch frisch und saftig. Empfehlung.

  • Juhuuuuu

    Am 28. Dezember 2004 von The Protector geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Dieses Album liegt so nahe an der Perfektion... Unheimlich!

  • Einfach vollkommen

    Am 16. Januar 2004 von Massive geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Massive Attack ist athemberaubend... wenn die Wolken über den Himmel ziehen dann der Sound... unbeschreiblich!

  • Moin

    Am 08. August 2003 von Don D geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Das ist mit Sicherheit nicht die Geburtsstunde des Trip Hop, aber trotzdem schön!!!

  • Massive Attack Live

    Am 18. Mai 2003 von Furri geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Aufgepasst. Massive Attack beim Gurtenfestival!!!

  • gut, aber...

    Am 25. März 2003 von trugbild geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    gut, aber wer das hier als TripHop bezeichnet, der wird wohl bald mal alle Soul- und RnB-Künstler in die TripHop-Sparte quetschen müssen. Natürlich kannte ich Massive Attack seit Blue Lines... aber als Portishead ihr Dummy rausbrachte und ich in den darauffolgenden Monaten nach ähnlicher Musik gesucht hatte, staunte ich nicht schlecht, als mir "Protection" von MA empfohlen wurde.
    "Was? Die machen TripHop? Die haben doch dieses Unfinished Sympathy-Zeug rausgebracht???"
    - "ja. Aber sie haben sich verändert".

    "Blue Lines" war auf jeden Fall nicht die Geburtstunde des TripHop.
    Wenn eine CD diesen Titel verdient hat, dann Dummy!

  • 8.Mai im Hallenstadion Zürich

    Am 15. März 2003 von THC KnoxFace geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Massive Attack kommt noch dieses Jahr nach Zürich. Aber Vorsicht! Viele Karten hat es nicht mehr...

  • Am 27. Juni 2002 von Ruedi geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Massive Attack waren 1995 meines Wissens zum erstenmal in der Schweiz und zwar an den Winterthurer Musikfestwochen. Unglaublich, wenn man heute das Bandaufgebot der Musikfestwochen 1995 betrachtet: Green Day, Soundgarden, Beck, Foo Fighters, Massive Attack, Radiohead, Pennywise, The Riverdales, Geoffrey
    Oryema, Walter Wolfman Washington, Shootyz Groove, Kyuss, Lokua Kanza, Hans 'n' Moses

  • Danke für die Info

    Am 12. April 2002 von jeas man geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Massiv ist einfach zu geil..und ich möchte MA endlich mal live sehen

  • Am 28. März 2002 von env geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Ja Massive Attack war schon mehrmals in der Schweiz, das letzte mal im Hallenstadion vor ?? ich glaube das war im 2000, auf jedenfall war es absolut der Hammer. Übrigens sollte diesen Sommer eine neue Scheibe von Ihnen rauskommen, ich nehme an dann werden Sie wieder auf Tournee gehen und sicher auch wieder in der Schweiz, ein Konzert geben.

  • FRAGE:

    Am 20. März 2002 von FRAGE geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    WEISS JEMAND VON EUCH OB MASSIV ATTACK IN DIE SCHWEIZ KOMMT. ODER SCHON MAL HIER WAR.

  • Meisterwerk

    Am 17. Januar 2002 von Amboss geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Kurz und bündig:

    Lavalampe, Joint und Group Four --> Frieden

  • ruewid@bluewin.ch

    Am 07. April 2000 von Ruedi geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Als diese Platte 1991 erschien, hat sie mein (musikalisches) Leben verändert. Aber es kam danach lange nichts mehr so gemütliches. Es folgte die mühselige Acid-Jazz-Zeit und Massive schienen keine Folgen gehabt zu haben. Wie wichtig aber diese Platte war, zeigte sich ab etwa Ende 93, als vergleichbare Dinge wie die Golden Palominos rauskamen.

  • Gemütlich und Stimmungsgeladen

    Am 11. März 2000 von W geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    2 vollgeile songs enthalten. Natürlich auch
    Musikgeschichte.

  • Einläuten einer neuen Ära

    Am 03. September 1999 von Maerlyn geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Mit diesem Album gaben die Jungs von Wild Bunch ihren Einstand mit einer bahnbrechenden neuen Stilrichtung. Die Geburt des TripHop war gekommen und meiner Meinung nach ist dieses Album immer noch DAS Album des TripHop......

  • Wer sie hat, liebt sie!

    Am 31. März 1999 von B-Line geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Ueberhaupt nicht zu Unrecht eines DER Alben der 90er. Coole Rhythmen, Harmonien zum letzten Jahrzehnt dieses Jahrtausend. Nur die Sehnsucht bleibt, und der ist hier ein Denk- oder Mahnmal gesetzt.

Alle Bewertungen anzeigen

Schreibe eine Rezension

Top oder Flop? Schreibe deine eigene Rezension.

Die mit * markierten Eingabefelder müssen zwingend ausgefüllt werden.