Fr. 26.90

Ängu U Dämone 1

Audio-CD

SWISS

3-5 Tage

Beschreibung

Produktdetails

Interpreten Gölä
 
Genre Pop, Rock
Inhalt CD
Erscheinungsdatum 08.06.2012
 

Tracks

1.
Gueti Music U Es Chauts Bier
3:38
2.
Dr Erscht Tag
4:19
3.
I Stah Wider Uf
3:50
4.
We Du Nid Bi Mir Bisch
3:59
5.
Ds Läbe Isch E Länge Wäg
4:04
6.
Hesch Du Wider Öpper Gfunge
3:03
7.
Du Bisch Schön
4:17
8.
We Du Jung Bisch
3:29
9.
Hey, Shit
3:34
10.
We Ig Di Wär
1:58
11.
Bösi Buebe, Billigi Meitschi
3:25
12.
Oh Yeah
4:15

Künstler

Interpreten

Genre

Kundenrezensionen

  • Absturz

    Am 15. Februar 2013 von Rondo(at)Musicmag geschrieben.

    Gölä kam nie über Mittelmass hinaus, dieses Engel-und-Dämonen-Duo ist aber ein neuer Tiefpunkt. Während alte klassiker wie "Schwan" oder "I hett no viu blöder tah" wenigstens Ohrwurm-Charakter hatten, gibt es hier nichts, aber auch gar nichts, was man nicht täglich im Radio schon zwanzig Mal besser gehört hätte - dabei wird die richtig gute Musik ja nicht einmal am Radio gespielt. Würde ich nicht selbst für ein Fachmagazin schreiben, hätte ich mir das Album nicht um die 50 mal angehört - spätestens nach dem dritten Durchlauf hätte es mir abgelöscht.

  • Nur peinlich

    Am 24. November 2012 von Michael S. geschrieben.

    Ich muss mich der Meinung vieler anschliessen. Die zwei neuen CDs von Gölä sind schlicht nur peinlich. An Fantasylosigkeit und Belanglosigkeit überhaupt nicht mehr zu überbieten. Wo bleibt der alte Gölä ? Nicht mehr nötig guten Sound zu produzieren ? Abgesehen, mit Rock hat das kaum mehr zu tun, es erinnert an schlichte, Radiotaugliche Pop-Musik. Kein Wunder geht die Musikindustrie vor die Hunde bei solchen Geschichten...

  • Nur noch Abklatsch

    Am 10. November 2012 von Mark geschrieben.

    Sorry, aber diese beiden Engel & Dämonen-Alben sind echt für die Katze, nur noch ein sehr müder Abklatsch der alten (guten) Alben mit der ehemaligen Band. Man merkt allzu deutlich worum es geht...

  • hat auch was gutes

    Am 04. September 2012 von robo geschrieben.

    schlechter kanns definitiv nicht mehr werden ;-}

  • komplett mies

    Am 01. September 2012 von PIA geschrieben.

  • Gueti Musig isch säute

    Am 31. August 2012 von Jérôme Freymond geschrieben.

    Darum habe ich diese CD gekauft. Nicht nur dass sich Gölä wirklich gebessert hat und weitaus mehr als Fernweh-Rock machen kann, ist das neue Doppel-Album "Ängu U Dämone 1+2" eine handgemachte Abwechslung zum oberlangweiligen Plastik-Brei in den Charts. Bravo Pfeuti!

  • eifach geil

    Am 27. August 2012 von erowin geschrieben.

    wahnsinn wiä veunä da nid gfaut, verstahni nid aber egau. höt lost mer ja ou liäber bum bum, joujou usw. aber jetzt zur cd. super text, hani scho emmer gfungä, eifach geil. mer cha sech cha driinnä versetzä. dr gölä esch zwar ja hehe än "rocker" u singt so chle rockig/ pop schnulze aber genau da fingi interessant. ig fingä dr gölä än sehr shympatischä u eifach än super typ, är esch glöckläch mit däm wo är hett. är muän nid weis nid wiä veu ruhm ha. eifach hammer cd lohnt sech :)

  • Wie denn, neidisch???

    Am 17. August 2012 von Hämpu geschrieben.

    Was, bitte schön, hat denn ein billig produziertes Album mit ebensolchen Texten und musikalischen Anti-Ohrwürmern mit Neid zu tun? Gölä hatte mal was drauf, ohne Zweifel, doch mit vorliegendem Album wäre es Zeit für die Rente.

  • Grausam und traurig

    Am 15. August 2012 von delSol geschrieben.

    Kein gutes Zeugnis für den Musikgeschmack des Durchschnittsschweizers, wenn solche CD's auf Platz 1 und 2 der Landes-Hitparade landen. Bleibt nur zu hoffen, dass andere Länder nicht davon Wind bekommen und reinhören.. die Schweiz würde sich blamieren.

  • Tiefstes Niveau

    Am 29. Juli 2012 von Natan geschrieben.

    Da geb ich meinem Vorgänger recht. Schrott, was anderes fällt mir dafür einfach nicht ein.

  • wenn....

    Am 29. Juli 2012 von Adi geschrieben.

    dieser Schrott als gut bezeichnet wird stehts wirklich schlimm mit der schweizer Musikbranche.

  • Wirklich super

    Am 24. Juli 2012 von Ein fan geschrieben.

    Mir gefällt sowohl der Inhalt der Musik-CD als auch das Stillleben der CD-Hülle. Ich hoffe, dass das Stillleben bald als Duschvorhang und Bettwäsche erhältlich sein werden, damit ich mich wohlfühlen kann, wenn ich im Begriff bin, ein Bad zu nehmen oder wenn ich im begriff bin, ins Bett zu gehen.

  • Isch schon nümä sglich...

    Am 15. Juli 2012 von Doris geschrieben.

    ...sini altä Liedär hämmer schono besser gfallä. So wiä "Siebä, Siebä!".

  • Katastrophal

    Am 10. Juli 2012 von Karlos geschrieben.

    Die schlächtischte 2 Cds wo de Gölä je usebrocht het!!!Jammmmmer!!!

  • Genial

    Am 10. Juli 2012 von Marlis geschrieben.

    Die beschte 2 Cds wo de Gölä je usebrocht het!Hammmmmer!!!

  • Gölä verdient Geld

    Am 09. Juli 2012 von Rocky geschrieben.

    Gölä hat ein eigenes Haus, selbst renoviert, umgebaut, Australienreise gemacht, hat eine neue Freundin vom Coop und hat sich verlobt. Und was habt ihr schon gemacht erreicht? ausser, das ihr ihm den Erfog neidisch sind? Was auch hier geschrieben wird, ist den meisten total egal und hat auf das musikgeschäft keinen Einfluss und das ist gut so. Bravo Gölä mach nur deine Chöla möglischst viel, das wünsch ich dir

  • Tendenz down

    Am 08. Juli 2012 von Helmi geschrieben.

    die neuesten Werke von Gölä sind einfach nur mies. Hätte er so angefangen wäre er schon längst weg vom Fenster und wieder auf dem Bau.

  • extrem schlecht sogar

    Am 07. Juli 2012 von zwiebelwähe geschrieben.

  • jaja blabla

    Am 07. Juli 2012 von peschä geschrieben.

    immer die gleiche leier vonwegen neidisch, mehr fällt euch anscheinend nicht ein. zudem sind die wenigsten selber sänger sondern gehen einem anderen beruf nach, also müssen sie in dieser beziehung auch nichts beweisen.
    aber gölä ist musiker und verdient sein geld mit musik und muss somit auch mit kritik fertigwerden (wahrscheinlich kann er das selbst besser als viele seiner hardcorefans).
    besonders bei dieser neuen platte! ich finde die meisten lieder einfach nur schlecht.

  • Heute im Blick

    Am 06. Juli 2012 von Rocky geschrieben.

    Die Gebrüder Kaiser sprechen im Blick über die zusammenarbeit mit Gölä und wie ist die.....? Die Neider können sich weiter Ärgern und die andern sich weiter freuen, so einfach ist das. Gölä hoffentlich kannst du bald ein weiteres Ferienhaus dein eigen nennen, ich gönn es dir, mach weiter so. Bravo

  • Tja

    Am 05. Juli 2012 von Carlo geschrieben.

    es wird ja keine Gelegenheit ausgelassen den guten Gölä als "Büezer" zu bezeichnen. Ich denke er würde sich wirklich besser wieder mehr aufs büezern konzentrieren und weniger aufs Musik machen.

  • 08-15

    Am 05. Juli 2012 von Schtobotz geschrieben.

    Gölä bleibt sich treu und produziert ein weiteres Album, auf welchem man vergeblich nach irgendeinem Geistesblitz oder etwas Originellem sucht. Handgemachte Musik eines knapp mittelmässigen Songschreibers, die aber offensichtlich den Nerv vieler Schweizerinnen und Schweizer trifft. Mich interessiert es aber nicht, Songs zu hören, die ich in ihrer Art selbst schreiben könnte. Da fehlt mir irgendwo der gewisse Kick, sei es musikalisch, in den Texten oder auch ganz einfach in der Schönheit, mit welcher Musik verzaubern kann - ganz unanbhängig vom Stil. Dass Gölä seine Musik mit Freude schreibt und darbietet, verstehe ich absolut. Ein Rätsel bleibt mir, wie man sich als neutraler Hörer dafür interessieren kann. Wenn ein Kollege mit seiner Feierabendband dieses Album produziert hätte, würde ich es zur Unterstützung des Hobbys kaufen, von einem "echten" Musiker erwarte ich mehr.

  • mega schwach

    Am 05. Juli 2012 von DRS geschrieben.

    mit däm Züg hätt Gölä hüt aus Newcomer kei Chance meh.

  • Oje

    Am 03. Juli 2012 von Maiden72 geschrieben.

    Keine Ahnung wie irgendjemand bei diesem gesülze das Wort "rocken" missbrauchen kann.
    Reicht gerade mal zum einschlafen...

  • passt

    Am 03. Juli 2012 von schlagzeuger geschrieben.

    das cover ist in etwa auf dem gleichen niveau wie die lieder. passt doch!

  • NeiAberNei

    Am 03. Juli 2012 von WhoKnowsWho geschrieben.

    Meine Rezension gilt der CD-Hülle: Die CD-Hülle erinnert doch an Bettwäsche oder an einen Duschvorhang, sofern man ein Auge für das Scheussliche hat.

  • Grottenschlecht

    Am 03. Juli 2012 von Roger geschrieben.

    Wirklich etwas vom Schlimmsten was ich je gehört habe, von Gölä oder einer anderen Mundartband.

  • schrecklich

    Am 02. Juli 2012 von O. Bachsteiner geschrieben.

    um es mal ungeschönt beim Namen zu nennen: diese Platte ist einfach nur Schrott!

  • BRAVO GÖLÄ, ich gönn es dir!

    Am 30. Juni 2012 von Rocky geschrieben.

    Fair sein, fair bleiben
    Typische Schweizer Eifersucht. Wenn ein Schweizer ein Super Job macht sind die Neider und Miesmacher wie die Fliegen am frischen Speck. Natürlich darf jeder seine Meinung kundtun, nur wenn sie ehrlich ist, bloss ein Verriss (weil es ein Schweizer ist, oder Gölä)) nützt hier niemandem etwas. Natürlich bist du nicht alleine man hat sofort viele Anhänger wenn man einen fertig machen kann. Der Vergleich, das Gölä kein Mozart ist, ist erstaunlich und zeugt noch mehr von Dilettantismus. Ich bin kein Fan, noch Vollblutfan, nur verabscheue ich Neid, Missgunst und falsche Behauptungen. Eigentlich ist das hier kein Forum sondern nur für Rezensionen gedacht. Immerhin spielen die Gebrüder Kaiser mit und das sind auch sehr gute Musiker. Also vergiss deine falschen Behauptungen und gönne dem Schweizer Gölä den Erfolg, denn er ist ein Büezer, das heisst ein Arbeiter der mehr als nur ein Handwerk versteht. Und gutes Geld verdient, ich ziehe den Hut von Arbeitern die Erfolg haben, im Gegensatz zu schmierereien

  • Badwannengesang

    Am 30. Juni 2012 von Steve G geschrieben.

    Must ist Geschmack Sache. Leider nicht mein Geschmack, es tönt wie wenn ich unter der Dursche singen würde.
    Aber solange er Fans hat und es Leute gibt, denen er mit seiner Musik eine Freude machen kann, dann mach weiter.

  • zum rocken?!?

    Am 29. Juni 2012 von lasil geschrieben.

    ich glaub ich les nicht richtig! rocken??? diese lieder???

  • guete sound...

    Am 27. Juni 2012 von travis geschrieben.

    guete sound. für zum rocke und dasi... ..ebe gölä. man mag ihn oder eben nicht!

  • Nicht gu

    Am 25. Juni 2012 von Mela geschrieben.

    Gölä liebt man oder hasst man, das ist klar. Die neue CD ist in Mundart, was viele freut. Für mich der einzige Pluspunkt, denn die Musik ist sehr durchschnittlich und einfallslos. Die Texte sind, wie Gölä halt ist - und somit ganz okay, aber vorhersehbar.

    Hätte eine andere Band genau diese CD in genau dieser Qualität herausgebracht, würde sie wahrscheinlich kaum einer kaufen.

  • Interview

    Am 24. Juni 2012 von Angelika Mathys geschrieben.

    habe heute ein Interview auf DRS 3 gehört. Dieser Gölä ist definitiv unterste Schublade!
    Ach ja. Die CD ist auch nix.

  • Meeeeeeeeeeeeeeeeeeega

    Am 24. Juni 2012 von Ängeli geschrieben.

    Yeah, de Gölä wie ich ihn gern ha!Schöni Melodie und Text womer gli chan mitsinge.E Hammer CD wo Rockt:-)Get keis Lied wo mir ned gfallt:-)Freue mi scho mega uf die zwoit CD und natürli ufs Hallestadion<3

  • haarsträubend

    Am 24. Juni 2012 von Jonas geschrieben.

    Ich hatte nie was gegen den Typen, weil ich finde, dass es neben den Szenebrüdern wie Züri West und Konsorten durchaus noch Platz hat für kernigeren Mundart. Mit dieser Scheibe schiesst er aber den Bock ab. Von A-Z völlig platter und schon tausendmal viel besser gehörter 0-8-15 Rock mit pubertären Texten. "I bruuche guety Musig und es chauts Bier" ... ach du heiliges Kanonenrohr. Mannomann ist das schlecht.

  • eifach direkt

    Am 23. Juni 2012 von J geschrieben.

    thanks for this great album..!!!
    can't wait für angels and demons 2

  • Ohjeehh

    Am 22. Juni 2012 von Flo geschrieben.

    diese Texte!!! Was kommt da noch!? Also bescheidener kanns kaum noch werden.

  • Gölä

    Am 22. Juni 2012 von B4 Nothing geschrieben.

    no thanks.

  • In der Tat...

    Am 19. Juni 2012 von Ein echter Musikliebhaber geschrieben.

    ...ein weiteres Meisterwerk des Belanglosen und Peinlichen. Unglaublich flach in textlicher wie auch in musikalischer Hinsicht. Also alles beim alten. Perfekt geeignet zum Fremdschämen.

  • Woooow

    Am 19. Juni 2012 von Sumi geschrieben.

    Eifach nume Top!!!Witer eso Gölä, bisch de Bescht!;-) <3

  • aaahhh

    Am 18. Juni 2012 von beat geschrieben.

    schönstes cover ever 1!

  • wirklich schwach

    Am 16. Juni 2012 von vanStraaten geschrieben.

    also die meisten Lieder auf diesem Album sind nun wirklich voll der Quatsch.

  • Man erreicht heutzutage einiges...

    Am 15. Juni 2012 von Daniel geschrieben.

    ...mit nicht viel können, das ist der Wandel der Zeit od. eventuell auch der Wandel des Zuhörers, aber bei Gölä denke ich, spricht das Ergebnis unter dem Strich nicht für diese Art von Erfolg, letztendlich aber hat sich Dieser aber auf eine anständige Weise bei ihm eingestellt, was dann wieder vielen anderen nicht gelungen ist. Was Gölä für uns geleistet hat, muss wohl jeder für sich entscheiden, letztendlich hat ja jeder so seine Favoriten und die Geschmäcker sind bekanntlich verschieden, aber jene, welche sich von der Musik und den Texten angesprochen fühlen, angetan sind, hat er wohl was gegeben, was auch immer das sein mag für jeden einzelnen für sich. Wahrscheinlich trifft man ja genau diese Menschen im Hallenstadion wieder, wenn Gölä live aufspielt, und das sind in der Regel einige, was auch wieder für sich spricht. Das Gölä wohl eher ein Künstler ist, sieht man daran, was sich eben sonst noch so nennt und alles andere als kunstvolles auf den Markt schmeisst, aber das bewegt sich bereits wieder in Richtung Geschmack und ist wohl auch reine Ansichtssache. Die Leistung und die damit verbundenen Arbeiten hinter einem jeweiligen Album finde ich bewundernswert, wer weiss, bei der ganzen Entwicklung, wie lange es dies in dieser Form noch gibt.

  • Bravissimo

    Am 15. Juni 2012 von R.Felder geschrieben.

    gratuliere Roger! Die richtige Antwort für solch Neunmalkluge.
    Ich habe absolut nichts gegen Gölä aber diese Platte ist schrecklich von den Texten her!

  • aber aber regisseur

    Am 15. Juni 2012 von roger geschrieben.

    was für fehler denn? zähl die doch bitte mal auf!
    ausserdem solltest du nicht mit überheblichen phrasen andere versuchen blöd hinzustellen sondern lieber mal erzählen was dir denn an dieser bescheidenen scheibe so gut gefällt.

  • süss

    Am 15. Juni 2012 von Regisseur geschrieben.

    ist "i hate Gölä" nicht süss? Findet Gölä kann "gar nichts" , hat aber selber den ganzen Satz voller Schreibfehler, grins.....Rezensionen von solchen Kleinkindern bitte künftig löschen, danke

  • Beste CD des Jahrzehnts

    Am 15. Juni 2012 von älög geschrieben.

    Gölä ist ein unglaublich begnadeter Musiker mit einer 3-Oktavenstimme. Seine Songs sind dermassen inspiriert, originell und einzigartig. Die Texte reine Prosa und würden auch selbständig als äusserst hochklassige Literatur durchgehen. Und nicht zuletzt ist Gölä eine sehr stilvolle Erscheinung, der mit Wortwitz und hochintelligenten Statements auffällt.

  • Etwas gar hart ins Gericht gegangen...!!!

    Am 15. Juni 2012 von Daniel geschrieben.

    Mit Gölä kann ich persönlich nichts anfangen. Ich hab mir aber ausnahmsweise das neue, vorliegende Album angehört und muss sagen, teilweise plumpe Texte und Songtechnisch halt auch dementsprechend, teilweise weniger als durchschnittlich. Trotzdem dies meine Meinung ist, ist es auch die Meine, wenn ich finde, dass es nicht unbedingt notwendig ist, den jeweiligen Künstler nach gelungenem Aufstieg mit dementsprechenden Perlen aus reiner alltäglichen Gewohnheit bei der ersten od. zweiten Verfehlung derart zu kritisieren, teilweise noch unter jedem Niveau, ich glaube, das hat niemand verdient, nicht mal ein Gölä, letztendlich weiss ja niemand von uns, was genau in ihm vor geht und was seine Beweggründe sind. Also, etwas mehr Respekt gegenüber dem Künstler kann nicht schaden, denn dieser leistet doch auch einiges an Arbeit, nicht zuletzt für uns!

  • Gott behüte

    Am 14. Juni 2012 von Schorsch geschrieben.

    aber der bringt doch wohl nicht im ernst noch einen zweiten Teil von diesem Trauerspiel?! Nur wegen der 1 im Titel.

  • dreamteam

    Am 14. Juni 2012 von fonsi geschrieben.

    nachdem ich mir diese äuserst bescheidene cd angehört habe muss ich sagen: gölä und seine lieblings"zeitung"(haha) blick passen vom niveau her bestens zusammen.

  • hallenstadiontauglicher trennungsschmerz

    Am 14. Juni 2012 von rolfwyss geschrieben.

    wir haben es aus seinem leibblatt erfahren: gölä ist durch die hölle gegangen. jedenfalls hat ihn der trennungsschmerz ziemlich beschäftigt, vorliegendes album ist hörbar davon geprägt. serviert werden die bitteren mundartliedli mit hallenstadiontauglichem hauruck-rock, wie er eigentlich im jahr 2012 ausgestorben schien... eingespielt wurden die songs von seiner bewährten stamm-mann/frauschaft der letzten jahre. gueti musig und dazu ein chüels bier? schön wärs, vieles ist 0815-rockgedudel mit einer hemdsärmeligen produktion. keine ahnung, warum uns gölä in einem monat noch ein album antun will, bleibt unverständlich. es kann musikalisch nur spannender werden, vielleicht ist es ja der coop-kassiererin gewidmet... und was ist eigentlich aus dem englischen album geworden, mit dem gölä die welt (australien zumindest...) erobern wollte?

  • oh schreck

    Am 13. Juni 2012 von chrümsubäl geschrieben.

    was ist bloss mit gölä los? ist das wirklich alles was da noch kommt?

  • ...

    Am 13. Juni 2012 von de mon i ihre fründ geschrieben.

    so schlimm ist diese cd doch auch wieder nicht! leute erinnert ihr euch noch an diese las ketchup oder dieses bleischta bleischta numa numa eh

  • dänn

    Am 13. Juni 2012 von boys on pills geschrieben.

    vo mir us es ganz warms bier ohni chole süüri hauptsache anderi music! mein gott isch ja na schlimmer als cover!

  • Gefällt mir...

    Am 13. Juni 2012 von Admiral James geschrieben.

    ...leider nicht.

  • Toll

    Am 13. Juni 2012 von Patrizia CH geschrieben.

    sehr gut! ich verstehe all die nörgler nicht.
    es gibt ja genug andere Musik! also, Gölä isch ä geile S*ech!!!

  • Ojjeeemineee

    Am 13. Juni 2012 von Mundartfan geschrieben.

    Was ist bloss mit den CH Mundartmusikern los??? Florian Ast ist mittlerweile genauso schlecht wie Gölä....schade schade

  • tiptop

    Am 12. Juni 2012 von Ad geschrieben.

    i finge di cd super. söu se löse, wär se guet fingt. Merci a aui, wo da mitgwürkt hei

  • genial

    Am 12. Juni 2012 von hell yeah geschrieben.

    sehr gute cd einfach nur der hammer gölä pur

  • Der aus der Blick Werbung

    Am 12. Juni 2012 von Nora Duss geschrieben.

    Ich hatte schon Schlimmes befürchtet, als ich die penetrante Werbekampagne im Blick sah. Das Resultat ist langweiliger und uninspirierter als alle bisherigen Alben und der kreative Input reicht nicht mal für eine CD, geschweige denn zwei. Schade ;-(

  • Ein bekannter Name reicht wohl...

    Am 12. Juni 2012 von Rocker geschrieben.

    ...um in def Schweiz Erfolg zu haben.
    Dieses Album (und um irgendwelchen "Typisch-Neider-Klassifizierungen zu entgehen: Ich mag Gölä grundsätzlich) ist nun wirklich nichts, was man haben muss.
    Gölä war noch nie ein Rocker, höchstens ein Schmuserocker. Das ist ja eigentlich nichts schlechtes.
    Aber diese Scheibe ist im Gegensatz zu den vorhergeheneden einfach noch mieser Produziert.
    Beim Hören kommt mir so vor, als stehe ich direkt vor Gölä, die Band spielt irgendwo auf der nächsten Alp und das Schlagzeug hinter dem Berg.
    Die Melodien sind auch nicht mehr das, was sie einmal waren und die Texte zu aufgesetzt. Gölä ist schon lange kein "Büezer" meh.

    Mein Fazit:
    Würde ich mir nichr einmal als torrent holen. Da ist mir der Speicherplatz zu kostbar.
    Schade.

  • Schade

    Am 10. Juni 2012 von Walo geschrieben.

    ich habe immer gern Gölä gehört aber diese neue Platte ist nun wirklich miserabel.
    Gölä was düdelst du denn da für Schulbubenlieder?

  • Immer no guet

    Am 09. Juni 2012 von Päsche geschrieben.

    Ich verstah die ewige Gölä nörgler nöd. Wenn mir öbis nöd gfallt muss das ja nöd schlecht si! Es trifft eifach nöd min Gusto.

    Ih glaube da sind vieli nieder, wo es e chli langwilig isch bim Hip-Hop lose.

    LG Päsche

  • meine Güte

    Am 09. Juni 2012 von Bern ist nicht New York geschrieben.

    Verbannt dieses Berner Bubi endlich auf eine einsame Insel - weit weg. Und nehmt ihm bloss die Gitarre weg, das hält man ja nicht aus.

  • Cover!!??

    Am 08. Juni 2012 von Bruce Dickinsons Brother geschrieben.

    als ich das Cover sah dachte ich: Hmm... Iron Maiden haben wieder mal ne neue Scheibe draussen...

  • nu ja

    Am 08. Juni 2012 von loyd geschrieben.

    was neues aus'm berner oberland. also ich finde den thunersee und die dazugehörige stadt schöner als diese cd. gölä ist ein phänomen, aber schulbubentexte zu nicht sehr abwechslungsreicher musik? nicht ganz mein ding. aber wem's gefällt, der soll's kaufen und hören. ist schon okay.

  • Na ja

    Am 08. Juni 2012 von Tim geschrieben.

    Finde Gölä als Typ ok, aber aktueller Sound, na ja, typisch Schweizerisches Mittelmass halt, man kann es hören, aber verpasst nichts wenn man die Scheibe nicht kauft. Er sollte sich wieder mit Slädu zusammentun und mal richtig abrocken. Die jetzige Band sind Super-Musiker, ist aber eine gemietete Retortenband ohne Seele und das merkt man einfach. Diese CD ist vor allem als Geldmaschine gedacht, habe ich den Eindruck. Gölä weiss dass die Musik die er eigentlich am liebsten machen würde, sich hierzulande weniger gut verkauft (Stichwort Lynyrd Skynyrd u. Jimmy Barnes).

  • Vorurteile

    Am 07. Juni 2012 von mäc geschrieben.

    Wenn bei dem einen oder anderen Song Huber oder Lauener als Komponist stehen würde, gäbe es hier "Kritiker" die alles ein bisschen anders beurteilen würden. Gölä wird immer ein bisschen schlechter bewertet, als er ist.
    Sicher wird er seine ersten beiden Alben nie topen können. Aber dieses neue Album als Schrott ab zu tun ist auch nicht in Ordnung und entspricht überhaupt nicht den Tatsachen.

    Ich finde das Werk gelungen.

  • sackschwach

    Am 07. Juni 2012 von dorfmeister geschrieben.

    wirklich sackschwache cd in jeder beziehung.

  • 2 CDs? warum? hätte doch auf einer Platz gehabt!?

    Am 07. Juni 2012 von Robinson geschrieben.

  • häh?

    Am 07. Juni 2012 von bobby blotzer geschrieben.

    i don't get it. wie aus dem übungsraum einer schülerband anno 1982, oder so.

  • keine verallgemeinerungen

    Am 06. Juni 2012 von demerset geschrieben.

    man kann sicher nicht sagen gölä singt nur schrott. man kann aber auch sicher nicht sagen er singt nur tolle lieder. auf dieser scheibe hats von beidem (was eigentlich ja normal ist).
    wer behauptet gölä singt nur top ist n unkritischer hardcorefan für den einfach alles gut ist von ihm. wer alles verreisst von ihm ist ein gölä-hasser für den einfach alles schlecht ist. seid ein bisschen objektiver!

  • doppelt gemoppelt

    Am 06. Juni 2012 von beobachter geschrieben.

    1x Studio miete, 2x Album verchaufe. Schlaue Büezer ;-)

  • ja

    Am 06. Juni 2012 von sep geschrieben.

    ich fröi mi riiiiesig

  • Direkt is härz

    Am 05. Juni 2012 von Nemi geschrieben.

    Ich ha dä Gölä eifach gärn au wänn Mundart nöd umbedingt mini Musig isch, aber sini Lieder gönd wohl eifach grad drumm direkt is Härz!

  • höret doch mau uff....

    Am 05. Juni 2012 von krümmel geschrieben.

    auso gölä das hesch du guet gmacht.....u wär di nid ma lose u, dä söus doch eifach la sie u nid so überflüssige seich da inne schriebe*

  • Mundartrock?

    Am 04. Juni 2012 von Matheo geschrieben.

    Ich hör immer Rock!! Diese Schlaflieder sind doch kein Rock!!!

  • Super Göla....

    Am 03. Juni 2012 von Edith geschrieben.

    mach so witter - mundartrock isch aifah geil

  • schwach

    Am 01. Juni 2012 von sämu geschrieben.

    finde die neuen lieder sackschwach (beides text und musik)

  • Groovigs Album

    Am 01. Juni 2012 von Drummer_Yäne geschrieben.

    Hey sehr guets Groovigs Album ich finds super und dene wos ned passt die münds jah ned chaufe oder lose.

  • nervt langsam??

    Am 31. Mai 2012 von Gälö geschrieben.

    ich hör wohl nicht recht!! gölä nervt schon lange!!

  • status quo

    Am 30. Mai 2012 von pepo geschrieben.

    leider ist und bleibt gölä auf dem textlichen niveau eines 14 jährigen pupertierenden stehen und musikalisch ist die scheibe auch nicht gerade das ein und alles. leider immer und immer wieder genau die selben songmuster. englisch hat es ja nicht gerade geklappt, warum wohl? langsam aber sicher nervt es nur noch.

  • Büetzer

    Am 30. Mai 2012 von BERN ade geschrieben.

    Madonna machte es vor,,, Ticketsverkauf inkl CD - damit man wenigstens noch in die CHARTS kommt der TOP 5 . Dem Bützer ist wohl echt die KOhle ausgegangen .........2 CD s ...hhmmmm no way

  • Nur ein Song....

    Am 29. Mai 2012 von Peter Aebischer geschrieben.

    Immerhin habe ich einen Song gefunden der mir gefällt. Die Nr. 8

  • schade....

    Am 29. Mai 2012 von miiggu geschrieben.

    gölä hat ohne zweifel n paar gute songs abgeliefert in seiner karriere. aber was er jetzt hier macht ist selbstdemontage.

  • leider, leider...

    Am 29. Mai 2012 von böbel geschrieben.

    müssen wir uns weiterhin die unerträglichkeit seiner songs antun...ein ganz dickes NEIN!

  • typische pfeuti titel

    Am 28. Mai 2012 von chris geschrieben.

    der selbsternannte büezer kommt wieder zurück mit zwei alben. falls auch das zweite album so klingt wie dieses hätte er sich die rückkehr ruhig sparen können. bin ich froh bin ich kein büezer, sonst müsste ich mir diese musik auch noch anhören.

  • àngu U Dämone 1

    Am 27. Mai 2012 von Eggel Daniela geschrieben.

    Ich finde alle Titel gut. Ich würde mich freuen wenn du mir mal zurüchschreiben würdest. Gruss und Kuss

  • hat wohl wieder kein geld

    Am 26. Mai 2012 von Godkiler geschrieben.

    ,... dass er wieder mundart singen muss. ich guter gölä ist ein gölä der keine cd's mehr macht. klingt alles einfach nur lasch und ideenlos. es fehlt halt was. also pfeuti. mach keine cd's mehr und hoffentlich endet deine karriere wenn du auf den boxer triffst.

  • Juhuu,wider Mundart:-)

    Am 25. Mai 2012 von Göline geschrieben.

    Wow,tönt guet:-)Freu mi scho riiisig uf die Cd!Danke Gölä!!:-)

  • Use your illusions I and II

    Am 22. Mai 2012 von Golo geschrieben.

  • who the hell is pfeuti without bb?

    Am 20. Mai 2012 von icehole geschrieben.

Alle Bewertungen anzeigen

Schreibe eine Rezension

Top oder Flop? Schreibe deine eigene Rezension.

Für Mitteilungen an CeDe.ch kannst du das Kontaktformular benutzen.

Die mit * markierten Eingabefelder müssen zwingend ausgefüllt werden.