Artikel empfehlen

E-Mail Link

Auf diesen Artikel verlinken:

Optional:

Sprache der verlinkten Seite:

Partner-ID in Link integrieren: Links aktualisieren

Fragen zum Partner-Programm oder zur Verlinkung? Kontakt
CHF 17.90
Lieferfrist3-5 Tage
In den Warenkorb Zu Wunschliste hinzufügen
Audio-CD

Machine Head

Unto The Locust (Limited Edition, CD + DVD)

Interpreten Machine Head
 
Genre Hardrock, Metal
Inhalt CD + DVD
Erschienen 23.09.2011
Edition Limited Edition
 
Kundenbewertung 4 (27)

Tracks

play 1.I Am Hell (Sonata In C Minor) 8:25
play 2.Be Still And Know 5:43
play 3.Locust 7:36
play 4.This Is The End 6:11
play 5.Darkness Within 6:27
play 6.Pearls Before The Swine 7:19
play 7.Who We Are 7:11
play 8.The Sentinel 5:08
play 9.Witch Hunt 4:46
play 10.Darkness Within (Acoustic) 5:05

In externem Player probehören (m3u-Playlist)

Kundenrezensionen

Top oder Flop? - Schreib hier Deine Rezension!

  • von hellyeah vom 13. Januar 2012

    immer besser

    hammergeiles album !!!
    blackening war ja schon ein meisterwerk , was sie alerdings mit diesem album wieder übertroffen haben .
    kann ich nur weiter empfehlen .

  • von Eskimoes vom 08. Oktober 2014

    Immer noch...

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Nach zwei jahren immer noch der Burner.. Pumpe es immernoch im Auto oder im Gym.. Monsta Album!!!

  • von Stefan vom 26. Juni 2012

    Heilige Kuh!!!

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Nach längerer Zeit mit dieser Scheibe und vielen Hördurchgängen sowie auch der Möglichkeit des "sich setzen lassen" getraue ich mich nun ein Fazit zu ziehen. Unto the Locust ist der Oberhammer und absolut gleichbürtig mit dem Vorgänger. Ach was, sie ist sogar noch besser!!!! Auf Blackening hatten wir vor allem den Überhit Halo, doch hier ist alles von Anfang bis Ende Weltklasse. Diese Scheibe ist ein Meisterwerk! Kommt live auch ganz stark.

  • von ghad vom 06. April 2012

    ein MEISTERWERK

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    ...kann mich den meisten Meinungen nur anschliessen, eines der besten Alben seit langem!
    grandioses Songwriting und ein Haufen Abwechslung. Wers nicht hat ist selbst schuld und wers nicht mag oder als Charttauglich abstempelt ist ein Id..i..o..t und hat null Ahnung!!!

  • von hindi vom 21. Februar 2012

    MH

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    War am Anfang etwas entäuscht, aber...

    Habe die Platte knallhart immer und immer wieder angehört, und jetzt gibts nichts anderes mehr als Unto the locust.

    Sensationelle Kontraste, gute Riffs, knallharte Stimme von Flynn. Eine der besten Metalband der Gegenwart.

  • von Durga vom 20. Februar 2012

    Toll

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Fetzig wie immer

  • von chill-phil vom 16. Februar 2012

    schlechtestes album bisher

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    die alten alben mal vorweg alle hammerscheiben usw. was machine head bisher geleistet hat zeugt von einer meisterleistung die seinesgleichen sucht.
    aber was haben wir hier??
    total überladenes album
    null melodie - null liebe zum metal
    ein song klingt wie der andere.. -_- schaade peoplez
    wo sind die alten grandiosen machineheadrhytms? auf dieser cede bestimmt nicht!

  • von Thömu vom 26. November 2011

    Boa!!!

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Nach mehrmaligem Reinhören ist das Album wirklich ein Meisterwerk. Gehört meiner Meinung nach auf jeden Fall in die Top3 ihrer Alben. Respekt an MH!
    Auch das Konzert am 21.11.2011 im Zürcher Volkshaus war genial, stand sogar in der ersten Reihe... :P

  • von mas vom 25. November 2011

    Ein Kunstwerk!!!

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    muss meine meinung revidieren! nach x-fachem durchhören hab ich das album zu verstehen begonnen. es ist wirklich ein meisterwerk! der absolute höhepunkt ist, dass es MH schaffen das ganze auch live astrein rüberzubringen. war ein oberhammer konzert am 21.11.11 im volkshaus. bin begeistert!

  • von das einzig Konstante, ist die Veränderung vom 30. Oktober 2011

    Unto The Locust

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    düstere, schwere Kost. "The Blackening" toppen? Nein. Doch dieses Album muss "The Blackening" nicht toppen; seine Eigenständigkeit verdient es durch die musikalische Weiterentwicklung. Es hört sich nach "Machine Head" an, doch wurde sehr viel Intensität in dieses neue Album gesteckt. Diese Künstler sind bestrebt, dem Hörer etwas zu bieten, Neues zu bieten, und da lassen sich diese Herren absolut nicht lumpen. schwere Kost, man bekommt hier ein Album der Meisterklasse geliefert. heftig und schön. seehr schönes Album.
    und ja, ich bin ein bekennender Fan.

  • von Elmar vom 06. Oktober 2011

    für alle Hater..

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Leute die Machine Head zu schwach oder Chartstauglich(???) halten..
    Hört euch die scheibe nicht an und bewertet CDs die ihr wirklich hört.
    Wie auch immer.. Diese Scheibe ist ein Monster! Und schlechte bewertung prallt nur so ab.. Deshalb gibt es ein..

  • von Ocram Amir vom 06. Oktober 2011

    Booombe!!!

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Schwer verdaulichi Kost.. Im Gägesatz zu dä "Trough the ashes" und "Blackening" gat die CD nöd grad so guet inne..
    Aber bim 2. und 3. lose würkts. Und wie!!!
    Bin mittlerwiele voll begeistert. Bim erschte lose hetti es "Gut" ghä. Nach einere Wuche gits äs voll überzügends..

  • von ha! vom 04. Oktober 2011

    Constant Sorrow

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Für mich war die Band schon immer zu pathetisch und zu ernst! Aber man muss ihnen hoch anrechnen, dass sie bis heute ihre Metallinie unverfälscht durchziehen.

  • von drums vom 02. Oktober 2011

    schwachstrommetal....

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    für radiohörer.

  • von mas vom 01. Oktober 2011

    schade!

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Die Vorfreude wahr wohl die grösste an diesem Album. Abgesehen von "Locust" ein ziemliches Shredding-Gebastel. Für mich keineswegs ein nennenswertes Werk. Auch der Soundmix lässt oft zu Wünschen übrig. Schade!, doch schwierig "The Blackening" zu toppen. Das nächste Mal lieber eine musikalische Veränderung/Weiterentwicklung (in welche Richtung auch immer). Doch Hauptsache Sie gehen wieder auf Tour:-)!

  • von thb vom 28. September 2011

    konnten sie the blackening toppen?

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    sie haben es weiterentwickelt! und wie! wer the blackening mochte, wird dieses album mögen. wer die alten mh alben mochte, wird dieses album mögen. für mich ein nahe an der perfektion angelangtes album!
    bis jetzt der silberling des jahres!

  • von Nervenzusammenbruch vom 28. September 2011

    Depression

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Die Scheibe ist nicht schlecht aber ich vermisse die 1994/95/97 Zeiten. Live bleibt die Band doch recht gut,auch wenn gewisse Fans sich vielleicht an shows wie im Jahr 1997 (Z-7). Da waren wir alle Jünger, MH auch, und Logan war noch dabei.

    Ja du...

  • von Jay vom 27. September 2011

    Brutal ja, aber...

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Die Songs sind wieder gewohnt brutal, jedoch fehlen die zündenden Songideen. Gegenüber "The Blackening" ein klarer Rückschritt. Das Album ist gut, aber bei weitem kein Klassiker. Einzig "Locust" und "Who We Are" ragen aus der Masse heraus. Eine ganz leise Enttäuschung.

  • von Chris vom 27. September 2011

    Yessss!

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Nach the Blackening numol es Meisterwerk! De Robb Flynn wird so langsam aber sicher de neu Metalgod!

  • von BlackHeart vom 26. September 2011

    Meisterwerk

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Ein Meisterwerk, dass wie "masters of puppets" in die geschichte eingehen wird. Dieses Album übertrifft MoP sogar!

  • von Dr. Brinkmann vom 25. September 2011

    gute Musiker

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    da hört man sofort, dass hier Könner am Werk sind. Reverenzwerk!

  • von NaJa vom 25. September 2011

    08/15...

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    charts metal gedudel! sorry, aber so isses!

  • von peter vom 24. September 2011

    Monströs

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Grandioses Album, zähle es zu den besten die es gibt. Mit diesem Album schreiben sie hoffentlich Metal Geschichte.
    Es haut einfach nur rein.

  • von Hoschi 74 vom 23. September 2011

    Daumen hoch.

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Gibt nichts besseres. Album of the Year.

  • von Grädu vom 23. September 2011

    Machine f...ing Head

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    nothing more to say. für mich das nonplus-ultra im starkstrombereich.

  • von sam vom 25. Juli 2011

    saubi!

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Das freut das Metalherz! Wer gerne Hell Country mag sollte sich Hank 3 reinziehen!, der bringt ebenfalls im September gleich 4 Scheiben raus. Eine davon auch Metal.

    Cheers!

  • von ocram Amir vom 24. Juli 2011

    geiii eil!

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Das wird dä neu Potritt vom Jahr!!!
    Shotgun Blast!!!