vergriffen

Z'Läbe Fägt

Audio-CD

SWISS

Wir suchen für Dich! Unser guter Draht zu Händlern und Sammlern auf der ganzen Welt hat schon so manche Trouvaille in die Schweiz gebracht. Schicke unser Recherche-Team auf die Suche – unverbindlich und kostenlos.

1 weitere Version verfügbar

Versionen vergleichen

Beschreibung

Produktdetails

Interpreten Gölä
 
Genre Pop, Rock
Inhalt CD
Erscheinungsdatum 30.10.2008
 

Tracks

1.
Gib Mir Chli Musig
3:00
2.
Z'läbe Fägt
4:39
3.
Whiskey, Sex U Rock 'n' Roll
3:15
4.
I Ha Di Gärn
3:46
5.
D'stadt
6:23
6.
Blibe Oder Gah
4:19
7.
Unändlich Chli
3:21
8.
We Du Geisch
5:09
9.
Wi Lang No
4:45
10.
Ha Gmeint Ig Kenn Di
3:55
11.
Wo Si Mini Tröim
3:20
12.
Wider Summer
3:56

Künstler

Interpreten

Genre

Kundenrezensionen

  • katze

    Am 19. Dezember 2011 von schanggli geschrieben.

    irgendwie beisst sich die katze in den schwanz, textlich auf dem niveau von nem 15 jährigen und musikalisch auch schon 1000mal gehört...da hilft alles nix

  • Tol!!

    Am 19. November 2009 von sadfjjj geschrieben.

    Das Album ist super! Und toll ist es auch, das Gölä die Show auf SF sabotieren will!! :D

  • Yes!

    Am 30. Oktober 2009 von Hugo Ran geschrieben.

    Doc Micarna reitet wieder!

  • schlimm

    Am 14. Oktober 2009 von daniel geschrieben.

    alles super musiker. aber gölä ist und bleibt jemand, der mit seinem proletenhaften getue und mit seinen trivialen texten vor allem einfach gestrickte menschen anspricht. mir gefällts gar nicht! jedem das seine..

  • nicht mehr wie vor 10 jahren

    Am 16. Juni 2009 von ö. geschrieben.

    vielleicht nicht mehr so stark wie von mir aus seine beste scheibe "wildi ross. "ha gmeint ig kenn di" könnte ein song aus der feder von jim steinman sein. die texte passen aber wie immer noch wie ne eins!

  • Besser geht es kaum

    Am 14. April 2009 von S.Geiser geschrieben.

    Extrem geile Scheibe. Zumindest in der Schweiz kann niemand, wirklich niemand, Gölä auch nur annähernd das Wasser reichen!

  • Gölä

    Am 15. Januar 2009 von Hilde geschrieben.

    finds album dä ooberhammer!!! und skonzert sowieso! wiiiter so!!

  • Wie in alten Zeiten

    Am 08. Dezember 2008 von Gerbi geschrieben.

    Das Album finde ich toll, nur das Cover nicht so. Das Konzert im Hallenstadion war aber absolut spitze. Nur weiter so

  • Whiskey rock n roll

    Am 05. Dezember 2008 von Nathalie geschrieben.

    Finde die CD einfach mega! Das Konzert im Hallenstadion war auch oberhammer!!!!
    Gölä weiter so!!! Bravo!!!

  • Alle Achtung!

    Am 18. November 2008 von Jérôme Freymond geschrieben.

    Das neue Album von Gölä ist mit Abstand die Beste auf dem aktuellen Mundartsektor. Châpeau! Ehrlich gesagt, ich bin baff bei "Whisky, Sex u Rock'n'Roll" oder "Gib mer chly Muusig". Wirklich geil!

  • Gib mir chli Musig

    Am 17. November 2008 von Kuno geschrieben.

    aber bitte nid vo dem ...

  • z'läbe fägt!

    Am 16. November 2008 von Pupsi geschrieben.

    Dä Gölä weniger!

  • hmmm

    Am 14. November 2008 von maus geschrieben.

    gefällt mir gar nicht, hätte mir lieber für das geld etwas anderes gekauft. sehr selbstbewusstes auftreten für ein so bescheidenes werk.

  • war mal

    Am 13. November 2008 von fäger geschrieben.

    golä war am anfang frisch und originell. das ist längst vorbei. wirkt irgendwie wie ne alte konserve über dem datum.

  • Das gfallt mir

    Am 13. November 2008 von Josh geschrieben.

    jetzt aber gar nöd. Zu simpel!

  • Aufgewärmtes Essen

    Am 13. November 2008 von Jack geschrieben.

    schmeckt oft besser. Bei Musik ist es immer das Gegenteil.

  • Gib mir chli musig

    Am 11. November 2008 von Henne geschrieben.

    aber bitte nid vom Gölä.

  • Ausgezeichent

    Am 11. November 2008 von Albert geschrieben.

    Hallo Göla, wir , also Ingrid und Angelika haben bei mir deine Musik in voller Länge genossen. Natürlich haben wir viel Bier getrunken und Würste gegessen. Einfach himmlisch!
    Deine Musik ist atemberaubend und knischternd. SUPER!

  • Selbstvertrauen

    Am 09. November 2008 von Kuno geschrieben.

    hat er aber ein ziemlich gesundes. Warum nur?

  • So lala

    Am 09. November 2008 von Höisi geschrieben.

    Dieses Album kommt niemals an seine Frühwerke heran. Gölä hat an Originalität und Spontanität eingebüsst. Noch ein Wort zum Cover. Was für eine Leuchte hat ihm wohl diesen Quatsch iigschnurret?! Den Zusammenhang vom Album-Titel zu diesem Cover-Artwork kann ich beim besten Willen nicht nachvollziehen.

  • naja

    Am 08. November 2008 von andi geschrieben.

    zwei, drei songs gehen in ordnung den rest kann man rauchen. das cover ist voll bescheuert.

  • BLIGG & GÖLÄ

    Am 08. November 2008 von Drindl geschrieben.

    Geils Stuck: 'Das dörfsch nöd'. Gits uf em neue Bligg Album 0816. Wieso hett der Pfeuti das nöd uf sis Album gnoh ?

  • Dankä GÖLÄ!!

    Am 08. November 2008 von Roli geschrieben.

    Also mir gfallt diä CD... Klar, ich find, er hät scho besseri gmacht... Äs chan jo nöd jedäs Lied än riesä Ohrwurm si und allnä gfallä... Aber äs hät au hammer Tracks druff... Siehe 11 oder di beidä bereits uskopplätä Lieder 4 und 5... Eifach hammer... Gölä wie er leibt und lebt... Wiiter so... I freu mi scho ufs USVERCHAUFTE Hallenstadion Konzert... Welä schwiizer Mundart-Künstler bringt das scho anä, wenn er so lang vo dä bildflächi verschwundä isch?! Also chan er doch nöd soooo schlecht si, oder?! Wiiter so GÖLÄ!

  • WISO?!?!?

    Am 08. November 2008 von marc geschrieben.

    WISO hed är müesse zrugcho?!? es isch SOOOOOOOO schön gsi ohni ihn! bääääääähähähähäh!

  • Die "Musik" ist einfach

    Am 06. November 2008 von Bonzo geschrieben.

    nur billig gemacht.
    Zur Person Gölä schreib ich nix sonst fühlt sich die Redaktion wieder auf den,wenn vorhanden,wohl nicht gebügelten Schlips getreten.

  • Ja

    Am 06. November 2008 von Roman geschrieben.

    Gruselig. Ein bekalkter Schweizer Mundartsänger. Wenn man Abends nach Hause kommt, nach getaner Arbeit, findet man bei dieser CD Entspannung. Oder ewige Ruhe.

  • Bleibt bei den Kritiken!!!!

    Am 06. November 2008 von Redaktion CeDe geschrieben.

    lieber notion... es wird hier nicht einfach ein bisschen rumgelöscht sondern: wenn künstler, kunden, minderheiten oder meinungen "gedisst", beschimpft und oder beleidigt werden, wenn dieses "kritiken-feature" als chatroom oder zur selbstdarstellung missbraucht wird, erlauben wir uns, solche einträge zu löschen. diese plattform dient sehr wohl auch dazu kritik anbringen zu können aber konstruktive! also bitte, das niveau lässt definitiv zu wünschen übrig!

  • Man sollte lieber aufpassen

    Am 05. November 2008 von Chroni geschrieben.

    und was selbermachen, bevor man den Mund aufreisst. Mal sehn, was dann ist. Weihnachten vor 20 Jahren bringts nicht mehr.

  • Danke liebes CeDe Team

    Am 05. November 2008 von notion geschrieben.

    Dass ihr immer mehr alle negativen Kritiken entfernt - es ist doch durchaus erlaubt den Gölä schlecht zu finden oder?

  • komisch

    Am 04. November 2008 von redondo geschrieben.

    das cover will so gar nicht zum titel des albums passen. naja, nette mundart songs mit dem schweizer bonus eine glatte 3

  • Tsch

    Am 04. November 2008 von Schämpu geschrieben.

    Einfach, direkt und bodenständig bedeutet noch nicht, dass es auch was taugt. Sacharinrock aus dem Neanderthal? Nein, jedem das seine. Aber das Cover ist wirklich grottenschlecht.

  • harte schale, weicher kern, matschbirne

    Am 04. November 2008 von Larry geschrieben.

    ...so der Einderuck des auf unterem Stammttischniveau gehaltenen Interviews der letzten Ausgabe der Sonntagszeitung...
    In der Hoffnung dass Herr Pfeuti um die Medien einen Bogen macht um Peinlichkeiten zu vermeiden und die frei gewordenen Ressourcen verwendet um weitere cd's zu produzieren... darum ein

  • Mehr erwartet...

    Am 03. November 2008 von Fantiso geschrieben.

    Die besten neuen Songs waren bereits auf Tätoo.
    D. h. "Ha gemeint I kenn Di" und "dStadt". Einzig "I ha Di gärn" ist ganz ok. Aber der Rest? Naja, das ist einfach etwas... Dieses Album kommt an keines der früheren ran...

  • Bisch jo scho e geile sierch---

    Am 03. November 2008 von rogu geschrieben.

    Jo s'läbe fägt, aber dis Album nöd Herr Pfeuti.
    Liebt ihn halt, ich kann mit dem nix anfangen und da würd ich 10x lieber eine Baschi-Disc kaufen als Gölä....Er mag als Typ OK sein, aber trotzdem, seine Songs riechen mir zu fest nach Kommerz-Rock (uf Schwyzerdütsch natürli)....Ha ja nix gegen die, welches mögen, aber mir sagts nix...sorry

  • mehr erwartet

    Am 03. November 2008 von .... geschrieben.

    gefällt mir leider nicht. haben nach dem ganzen drum und dran einiges mehr erwartet. fürs cover hat er die inspiration wohl im letzten james bond geholt, ist ja ganz übel.

  • cool

    Am 03. November 2008 von khur geschrieben.

    tyte stone rockt 100 mal me als göläää

  • Kein Kauf

    Am 03. November 2008 von F.G. geschrieben.

    Würde mir nie sowas kaufen, das ist nicht mein Geschmack. Der ist mir zu bernerisch. Man hört so Lieder von ihm, sei es im Fernsehen oder im Radio, seine Stimme ist einfach nicht gut fürs Singen.

  • Eigentlich...

    Am 03. November 2008 von Päschä geschrieben.

    ...läuft einem da ja das Blut zu den Ohren raus..

  • traurig traurig..

    Am 03. November 2008 von rotaha geschrieben.

    Ich dachte eigentlich hier geht es darum die Musik zu beurteilen..
    Stattdessen wird einfach gleich persönlich beleidigt.
    Bleibt sachlich und wenn ihr das nicht könnt dann behaltet euren Senf für euch und geniesst die Musik, die euch gefällt!
    Ach ja und wer Marcos Sprüche ernst nimmt tut mir sowieso leid haha

  • gölä fägt

    Am 03. November 2008 von rockfan geschrieben.

    z läbe fägt, und auch gölä fägt! endlich, werden seine alten mundartfans sagen, die lange auf neue berndeutsche songs ihres helden warten mussten. seine drei englischen cds wurden fast schon totgeschwiegen, obwohl das mittlere album durchaus auch seine qualitäten hatte. die musikalität von "rock'n'roll" hat marco pfeuti auch auf "s läbe fägt" transportiert. verwunderlich ists nicht, denn beide alben wurden mit den gleichen musikern eingespielt. das resultat rockt und rollt, und auch die leiseren töne kommen rüber. "i ha di gärn" hat klassiker-status, und die musik ist abwechslungsreicher denn je. die schweiz hat wieder freude an ihrem gölä, man darf sich auf die beiden konzerte im hallenstadion freuen.

  • Als Gölä vor Jahren...

    Am 02. November 2008 von Felix Marbacher geschrieben.

    ...auf die Bühne trat, wurde er von vielen höhnisch belächelt. Durch seinen Erfolg und seinen Durchhaltewillen erarbeitete er sich kontinuierlich Respekt. Jetzt, sein gross angerichtetes Comeback in Mundart. Trotz viel Wohlwollen zeigt sich, dass er der medialen Omnipräsenz ziemlich hilflos ausgeliefert ist: Der zwiespältige Text von "Wi Lang No" in Kombination mit seiner Offroaderliebe zeigt, dass das Prädikat "Büezer" und das damit verbundene "Schnurre wie dr Schnabu gwachse esch" nicht automatisch zu intelligenten, kongruenten Aussagen führt. "Gradlinig" heisst nicht unbedingt "einfach, klipp und klar", sondern manchmal einfach nur "banal". Aber musizieren kann er zweifellos, darum ein...

  • Einfach Saugut

    Am 02. November 2008 von Roger geschrieben.

    Nach 3 mal durchhören kann ich folgendes sagen: Gölä bringt noch immer oder immer noch. Auf der CD hat es mindestens acht Songs, welche auf jeder Gölä-Best-Of eine gute Figuar machen würden. Neben den bereits erschienen Songs "I ha gmeint I kenn di" und "d'Stadt" und der neuen Single I ha di gärn sind noch wo sind mini träum und unändlich chli Highlight....

  • Gölä

    Am 02. November 2008 von Sarah geschrieben.

    Hab gerade rein gehört und finde die Songs echt klasse.

  • genial

    Am 02. November 2008 von travis geschrieben.

    Geniale CD! Direkt. Gölä in Hochform.

  • Gölä wieder auf berndeutsch

    Am 02. November 2008 von Danny geschrieben.

    Tja man macht halt eben das, was sich verkaufen lässt. Dieses hin und her wirkt zwar nicht authentisch aber es füllt immerhin den Geldbeutel und darum geht es leider heutzutage viel zu oft in der Musik.

  • So soll es sein......

    Am 01. November 2008 von Keulchen geschrieben.

    Nun, einen Satz zum Cover. Schlicht genial. Das ist Art-Work vom Feinsten. Die CD selber ist ebenfalls gelungen, was wir von Gölä erwartet haben, hat er uns geliefert. Danke Gölä!

  • nicht mehr erwartet

    Am 01. November 2008 von Godkiler geschrieben.

    ist leider enttäuschend. nun klingt er auch auf berndeutsch so langweilig wie auf englisch

  • na ja!

    Am 01. November 2008 von Nai Nai geschrieben.

    Ja nai!

  • langsam aber sicher respect pfeuti!!

    Am 01. November 2008 von artist geschrieben.

    dä typ isch mir früener ja sowas vo uf dä sack gange. jetz muesi säge, er zieht sini sach eifach dure und isch authentisch. chunt guet.

  • Cover = nicht gut; Musik = gut.

    Am 01. November 2008 von Hanswurst & Babettli % GZSZ geschrieben.

  • Songs.

    Am 01. November 2008 von *J* geschrieben.

    Auso äs isch dä Zeitpunkt cho wo "ÄR" wieder äs Mundartalbum üsäbringt.
    Klar, är isch nit dr bescht Sänger.
    Aber was Ihn so spezieu macht das isch das sini Texte usem Härze chömä und ärs genau glich erläbt het wie di meischtä vo üs.

    Lösät mau richtig zu...

    Finde z Album sehr gut.

  • Geil

    Am 01. November 2008 von Würfeli geschrieben.

    Hey, super, das isch wieder emol genial!! Endlich hemmer de Gölä wieder zrugg, wie mer ne liebt!!

    Nur epis muäs i no säge: Also s'Cover find i scho fascht abartig! Vestand dr Sinn absolut nid zwüschet s'Läbe fägt u Bluat brüälä.

  • E glaubes jo ned...

    Am 01. November 2008 von Chris geschrieben.

    Jetzt schaffts dä siech no die geilscht Schiibe vo sech uuse zbringe. Ondebingt chaufe und gniesse.

  • Gut gemacht, Gölä

    Am 01. November 2008 von Falke geschrieben.

    nach zweimaligem Hören muss ich sagen, dass es Gölä wieder geschafft hat, eine tolle CD zu produzieren. Alle Lieder sind top, ehrlich und gehen zum Teil ans Herz. Die Kritiker haben wohl eher taube Ohren oder können einfach nicht anders, als ihren Futterneid zu zeigen...

  • genial

    Am 31. Oktober 2008 von luk geschrieben.

    erst 3x hören die scheibe, dann urteilen... als frischgebackener vater kommen einem bei 2 tracks wirklich fast die tränen;-) jaja, die generation gölä wird älter !

  • Es esch guet so

    Am 31. Oktober 2008 von emanuel geschrieben.

    Salü Pfeuti, Nach 2maligem durchhören Ohrwurmcharakter erkennbar, dank Mundart.
    Merci fiu mau!

  • HAMMERRRR

    Am 31. Oktober 2008 von Patrick geschrieben.

    so, album liegt vor mir. und läuft....Wieder einmal mehr eine hammerscheibe! wie bereits gestern geschrieben, immer zuerst die ganzen ausschnitte hören bevor man urteilt.

    Häbets guet!

  • geile siech

    Am 31. Oktober 2008 von freebiker66 geschrieben.

    He Gölä, geili schibe, u lo diä ewige besserwüsser witerhin links lo liege. lieber grad use rede aus hingerdüre dum schnurre. Wär froh äs gäb me vo üs!! Schad kenne mir üs no nid, gäb e geili sach.....aues guete

  • ...

    Am 31. Oktober 2008 von Daniel geschrieben.

    Musikalisch erholt, bildlich folgt noch! Makaberes Cover! Ist er denn so traurig, dass er wieder Mundart singen muss, um Erfolg zu haben?!

  • AW: Het Abgäh

    Am 30. Oktober 2008 von Patrick geschrieben.

    Het abgäh
    Die alte sache hend definitiv meh gfägt.

    Das sind nur ausschnitte. Von ausschnitten zu kritisieren finde ich doch etwas voreilig. Warten wir doch mal das Album ab und schauen wie das ganze Tönt.

    Einmal Gölä-Fan Immer Gölä-Fan ob Englisch oder deutsch, Gölä fägt!

  • Ändlich zrug

    Am 30. Oktober 2008 von MG geschrieben.

    Ändlich wieder mol Gölä Mundart geile Sound isch zit worde wieder mol sone geils Album zmache!!!!!!!

  • Het abgäh

    Am 30. Oktober 2008 von Sandro geschrieben.

    Die alte sache hend definitiv meh gfägt.

  • bravo...

    Am 28. Oktober 2008 von respect geschrieben.

    ... Ted, deine Stellungnahme zeichnet dich aus wie ich finde!
    Danke Gölä, dass du dein Versprechen eingehalten hast, wieder Mundart zu singen. Bei deiner Musik sind die Texte enorm wichtig, weil sie sich sonst nicht von anderem abhebt. Aber so bist du einzigartig.
    So ehrliche Menschen, die sich trauen zu sagen, was sie denken, und das in ihrer Sprache, sind sehr zu respektieren, auch dann, wenn die Büezer-Sprache nicht die meine ist.

  • so isch es

    Am 27. Oktober 2008 von Ted Nugent geschrieben.

    Gölä ist nicht mein Lieblingsmusiker. Mit fallen da spontan 7539 Artists ein, die mich mehr antörnen. Ergo werde ich vermutlich nie ein Album von ihm kaufen.
    Als Typ hat er aber dennoch meine Sympathien. Die Schweizer Musikszene besteht ja zu einem Hauptteil aus arroganten linken Besserwissern (und das gilt leider auch für alle anderen Kultursparten). Dass da einer den Aufstieg schaffte, ohne die üblichen Seilschaften zu bemühen, verzeiht ihm die Kulturmafia natürlich niemals. Einer aus dem Volk, wo kommen wir denn da hin! Und Gölä ist auch nie dem Geld der Kulturgremien nachgerannt, hat also nie Steuergelder verbraten, das geht ja für die Staatskünstler nun gar nicht. Deshalb hassen die selben Kreise ja auch Krokus und Gotthard.

    Ich wünsche Gölä deshalb weiterhin viel Erfolg. Vor der "LecktmiramA...."-Einstellung ziehe ich den Hut!!

  • HipHoper

    Am 27. Oktober 2008 von Rico geschrieben.

    Ich bin seit Jahren ein leidenschaflicher HipHop Fan und höre nur sehr selten andere Musik, aber wenn es jemanden gibt mit dem ich mich identifizieren kann dann ist es gölä! Jeder der sagt Gölä könne nicht singen, Gölä mache alles nur für die Medien und Gölä singt besser Englisch als Berndeutsch der hat einfach keine Ahnung von der ehrlichen Musik!

  • Schlecht, schlechter, Golä!

    Am 27. Oktober 2008 von Kuno geschrieben.

    Und er hatte es uns doch so versprochen.

  • Gut, besser, Gölä

    Am 25. Oktober 2008 von Stefan geschrieben.

    Unglaublich! Gölä steigert sich tatsächlich noch mit jeder neuen Scheibe. Und das bereits auf hohem Niveau. Schon oft erwähnt; zumindest in der Schweiz gab es noch nie etwas Besseres! Bünzli's gibst ja bekanntlich genug...

  • gölä du besch e geile Siech

    Am 23. Oktober 2008 von Ruedi geschrieben.

    He Buebe u Modis z Läbe fägt auso höret doch uf med dem huere gränn!! Mer Göläfans verstö nis scho. U deini wone ned guet fenge u jez scho di nöi Schibe kritisiere söue doch abfare. Er verstööt das eifach ned. Päch gha:-D

    Pfeuti mach ummi wider so! Henne geil

  • Stimmt genau ...

    Am 23. Oktober 2008 von Sikoma geschrieben.

    bewertet doch bitte die Platte erst wenn ihr sie auch wirklich gehört habt, Danke.

  • LOL

    Am 23. Oktober 2008 von LOL geschrieben.

    Also ich werde die Platte erst bewerten wenn sie drausen ist ;)

  • Echt billig gemacht

    Am 23. Oktober 2008 von Benj geschrieben.

    mit wenig Aufwand viel Geld verdienen.

    a.d. Red. bitte nicht nur positive Bewertungen stehen lassen, Danke !

  • Jedem dass seine...

    Am 22. Oktober 2008 von Roger geschrieben.

    Ich bin seit Jahren ein grosser Gölä-Fan. Gölä bringt zustande, was nicht wenige können. Er transportiert ehrliche Gefühle. Gölä ist einiger der wenigen, welchen ich immer und immer wieder hören kann, ohne das mit die Musik verleidet. Sicher, Gölä hat nicht die Musikalität und lyrische Genialität von Patent Ochsner und auch nicht den trockenen Humorund den Groove von Züri West...Gölä ist halt Gölä, der ehrliche, bodenständig unter den Swiss Acts, welcher einem, wenn man es zulässt, mit seiner Musik berühren kann.

    Für alles anderen: weghören

  • Schlager

    Am 21. Oktober 2008 von Droschbert geschrieben.

    Hei Girls, das ist erste Sahne. Dieter Thomas Kuhn könnte es nicht besser. Kaufen, kaufen, kaufen!

  • är macht das richtig

    Am 18. Oktober 2008 von Baco Roli geschrieben.

    Lasst doch den Gölä mal in ruhe, der macht sowieso was er will und hört nicht auf blöde kritik, er macht sein ding und das ist gut so, hey marco, immer witer so, bisch än geile siech.und die ganz bänd isch dä hammer. gruess an peter, dä best bassman of the world.Baco Roli

  • warum nur gölä

    Am 18. Oktober 2008 von t geschrieben.

    benny hat vollkommen recht.
    gölä wo bleibt deine glaubwürdigkeit.
    gölä und blick das neue traumpaar.
    hoffe die musik ist da gradliniger.

  • Schweizer Musiker

    Am 15. Oktober 2008 von F.G. geschrieben.

    Es gibt nur ganz wenige, die meinen Ansprüchen genügen, er nicht unbedingt. Trotzdem, im TV ist er doch ein ganz netter Typ, bestimmt auch im Privaten hat man es gut mit ihm. Nur seine Musik, na ja, nicht so mein Ding, ist halt Geschmacksache.

  • Gölä & Bligg

    Am 14. Oktober 2008 von PingPong geschrieben.

    Habe gelesen, dass auf dem neuen Bligg-Album-0816 (das auch am 31.okt. erscheint) die 2 ein duett haben. so geil. bin gespannt...

  • K.A.

    Am 10. Oktober 2008 von Chris geschrieben.

    Es ist nicht einfach, solchen Erfolg zu haben, mit Mundartsongs. Er hat sehr viele Fans und das liegt ja wohl kaum an seiner "ich muss in der Presse aufmerksamkeit erregen-Persönlichkeit, wie ihr das so schön geschrieben habt. Denn lange bevor Gölä von der Presse ins Licht gedrängt wurde, waren seine Songs klasse. Lasst den Menschen doch einfach Musik machen, denn das ist ja wohl seine Leidenschaft.

  • Keine Ahnung

    Am 10. Oktober 2008 von Gölärockt geschrieben.

    Kritiker welche behaupten, dass Gölä alles für die Medien tut, nur um im Rampenlicht zu stehen, hat einfach keine Ahnung. Gölä hat Erfolg, weil er so ist wie er ist und seine Songs sich nun mal gut verkaufen. Seine Musik sagt aus, was viele Menschen denken, den Mut aber nicht haben, ihre Gedanken auszusprechen. GÖLÄ IST EIN NORMALER BÜEZER WIE WIR ALLE AUCH UND GENAU DAS IST ES, WAS IHN SO SYMPATHISCH MACHT. Wartet nur auf den Politiker-Song, ihr werdet staunen...

  • hmmm...

    Am 10. Oktober 2008 von fab geschrieben.

    du hesch cd jetzt aber au bewertet... also besch ned andersch als die andere...

  • Ich froi mii scho....

    Am 08. Oktober 2008 von Luca geschrieben.

    Ich weiss zwar nöd wie es lütt git wo ä CD bewerte chönnt, wänn sie gar nonig dussä isch. Mir isch es egal was die andere säget, ich wirds sie mir so oder so chaufe ...!!

  • The Best is Return

    Am 03. Oktober 2008 von Tschudi geschrieben.

    Allen Neidern zum trotz.Gölä ist der erfolgreichste Mundart Sänger.Und mit diesem Album wird er es auch bleiben.Da können alle andern Schweizer Sänger/innen und Gruppen ein Beispiel nehmen.

  • Puppe der Medien

    Am 02. Oktober 2008 von Benny geschrieben.

    Früher konnte man Gölä noch ernst nehmen heute ist er zur Puppe der medien geworden. Er tut alles für Sie und macht jede noch so blöde story mit. und dann auch noch MusicStar sorry Gölä aber du warst mal wer.. jetzt nicht mehr!

  • das isch no musig!!!

    Am 01. Oktober 2008 von Dänu geschrieben.

    GÖLÄ is back =D finges geiL singsch widr MUNDART!! das isch eifach dini sterchi!! mach witr so... lg

  • bravo

    Am 29. September 2008 von Mandy geschrieben.

    Danke gölä..... du bist wider zurück

  • cover

    Am 29. September 2008 von ivo geschrieben.

    ja cooli idee aber dä graphiker hät recht verseit!!

  • Gölä

    Am 24. September 2008 von oli geschrieben.

    cooles Cover ;)
    hab ich schon immer gesagt, wenn schon musik von ihm, dann doch auf mundart.

  • ä geile siech

    Am 12. Juli 2009 von Slädu geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    das gölä konzärt gester zlocarno isch dr hammer gsi... het gfägt u grockt wie nä moore... mach witer so gölä...

  • regular cd and bonus audio live cd

    Am 06. Juni 2009 von rockfan geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    allzu viele schweizer künstler gibt es ja wirklich nicht, die eine platinum tour edition veröffentlichen können. gölä kann es. wieder, um genau zu sein. nach einer längeren durststrecke mit englischen songs kam der erfolg im letzten herbst mit dem mundartalbum "z läbe fägt" zurück. darauf folgten im dezember die zwei legendären hallenstadion-gigs, die auch schon auf dvd zu haben sind. und jetzt gibts als werbekampagne für die anstehende sommer-tour eine platin-edition von "z läbe fägt". dabei ist eine auswahlschau der hallenstadion-gigs auf einer audio-cd. den "schwan" sucht man dabei leider vergebens, aber der rest kann sich durchaus auch hören lassen. am besten ist gölä je eh live.

Alle Bewertungen anzeigen

Schreibe eine Rezension

Top oder Flop? Schreibe deine eigene Rezension.

Für Mitteilungen an CeDe.ch kannst du das Kontaktformular benutzen.

Die mit * markierten Eingabefelder müssen zwingend ausgefüllt werden.

Mit dem Absenden dieses Formulars erklärst du dich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden.