Artikel empfehlen

E-Mail Link

Auf diesen Artikel verlinken:

Optional:

Sprache der verlinkten Seite:

Partner-ID in Link integrieren: Links aktualisieren

Fragen zum Partner-Programm oder zur Verlinkung? Kontakt
CHF 9.90
Sofort lieferbar
Dieser Artikel ist sofort lieferbar. Bestellungen vor 16 Uhr versenden wir noch am selben Tag (ohne SA, SO und Feiertage). Tonträger und Filme versenden wir auch am Samstag.
In den Warenkorb Zu Wunschliste hinzufügen
Audio-CD

Judas Priest

Ram It Down

Interpreten Judas Priest
 
Genre Hardrock, Metal
Inhalt CD
Erschienen 09.09.1988
 
Kundenbewertung 3 (17)

Tracks

play 1.Ram It Down 4:49
play 2.Heavy Metal 5:58
play 3.Love Zone 3:58
play 4.Come And Get It 4:07
play 5.Hard As Iron 4:08
play 6.Blood Red Skies 7:51
play 7.I'm A Rocker 3:58
play 8.Johnny B. Goode* 4:39
play 9.Love You To Death 4:36
play 10.Monsters Of Rock 5:31
play 11.Night Comes Down [Live / Bonus] 4:32
play 12.Bloodstone [Live / Bonus] 4:05

In externem Player probehören (m3u-Playlist)

Kundenrezensionen

Top oder Flop? - Schreib hier Deine Rezension!

  • von bor vom 14. Juli 2014

    judas

    Mal vieilli comme beaucoup d'album des 80

  • von rob vom 26. Juni 2007

    metalgods

    ram it down a le solo de guitarre le plus taré de toute l'histoire du heavy!!!!!!!!!!!!!

  • von hehe vom 04. Juni 2006

    double-base

  • von Metal Maniac vom 06. Januar 2006

    Na Ja

    Herregud, nu fingen Sie an richtig speedig zu werden, einige Tracks sind zwar nicht schlecht, klingt mir aber zu wenig authentisch und zu viel Kommerz

  • von lori vom 25. Mai 2005

    Ram it down!!!!!

    man au dieser scheibe lassen k.k. und glenn so richtig die sau raus!!! hammer

  • von Exciter vom 26. November 2004

    !

    Alleine der Instrumental-Teil des Titelstücks ist den CD-Preis wert! Und wer über "Heavy Metal" herzieht soll mir einen Song zeigen, der (in Musik UND Text) ein adäquateres Bild von HM zeichnet!

    Hard as Iron - sharp as Steel!

  • von ZTRZHHGDF vom 22. August 2003

    zu soft!

    Das Album ist zu soft! Genau der Opener geht ab. Die restlichen Song sind nichts besonderes.
    Kauft euch vorher Cds wie: PAINKILLER, JUGULATOR, DEMOLITION,...

  • von Hammer&Anvil vom 11. April 2003

    achtung

    Ein geiles Cover, welches aussieht als hätte die Cd eine menge auf dem kasten.Und dann noch der Track "Heavy Metal" verleitet einem diese scheibe an land zu ziehen. Aber Achtung! So Heavy ist das lied "Heavy Metal" gar nicht und die scheibe allgeimein nicht. Wer wirklich auf harten Metal steht sollte lieber Painkiller oder Jugulator kaufen. Für wahre Priest Jünger natürlich ein Muss!

  • von Man vom 25. September 2002

    Ripper

    Ripper übertreibs mal nicht. so fetzig ist diese scheibe also wirklich nicht.Dann hast du wohl noch nie Painkiller oder Jugulator gehört, das geht ab

  • von Turbo vom 25. September 2002

    entäuschung

    als ich diese scheibe bestellte, freute ich mich riesig drauf. aber als ich sie hörte war ich ziemlich entäuscht.Am meisten freute ich mich auf das lied "Heavy Metal" aber so Heavy ist das lied überhaupt nicht.Also für wahre Priest fans ein muss aber die, die nur auf harten Metal abfahren und sich vom liedertitel "Heavy Metal" verführen lassen. kauft es nicht.ist nämlich nicht so hart.da wäre "Painkiller" zu empfehlen oder "Jugulator"

  • von Headbanger vom 14. September 2002

    tja

    das album höre ich nicht viel.es will mir einfach nicht so gefallen.kommt niemals an Painkiller ran , niemals

  • von Ripper vom 29. Juni 2002

    fetzig

    Nur schon das Cover lockt einem das Album zu kaufen denn es sieht aus als hätte es was auf dem Kasten und das hat es auch.Echt geil

  • von mclee vom 23. Mai 2002

    Sehr abwechslungsreicher aber extrem emotionaler Sound. Für alle Skeptiker dieses Albums : Hört sehr genau hin >> geniale Gitarrenklänge, "krankes" Schlagzeug, Halford in Hochform, und alles mit Bass verschmolzen zu grandiosen Titeln

  • von Äiren Dänu vom 15. April 2002

    "Das" Priest-Album, welches ich mir am wenigsten reinziehe. "Monsters of Rock" ist das Highlight "Blood Red Skies" fährt zwar wenn man es noch nicht so oft gehört hat voll ein, verleidet aber leider sehr schnell. "Heavy Metal" ist zwar auch einer der besseren des Albums, jedoch würde er niemals in einer Best of von mir landen. Der Titeltrack tönt auch nicht schlecht nur der Refrain geht mir ein bisschen auf den Keks. Aus "Johnny B. Good" macht die Band zwar das Beste aber das ist halt einfach immer noch nicht gut genug.

  • von Darkness is In vom 14. November 2001

    genial!!

    Diese Scheibe finde ich hammerhart! Es tönt nach richtig purem Heavy Metal, richtig wie eine Show! Alle Lieder sind ausgezeichtet, mir gefallen Heavy Metal und Monsters of Rock am Besten. Aber jedes Lied tönt anderst, wie für sich. Die Lieder haben alle Refrains, die einem nicht vergessen gehen. Totale Suchtgefahr. 2 Lieder erinnern mich an Alice Cooper.

  • von FRED 69 vom 22. März 2018

    FRED69

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Wird beseichnet als Judas schwächste Platte.
    Hallo! Blood red skies ist ein unsterblicher Klassiker und Johny B Goode ist auch sehr Fett etc... Unterbewertet.

  • von daet vom 01. Januar 2012

    unten durch..

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    find ich so ziemlich das schlechteste von jp. sound ist weder fisch noch vogel, zwischen turbo und painkiller. das johnny b. good cover ist zwar inovativ, trotzdem aber mist. songs sind unterdurchschnittlich allesamt. das wird im besitzfall definitiv ein staubfänger weil man einfach viele andere alben vorher greift.
    sammeleivervollständiger oder liegenbleiber