Artikel empfehlen

E-Mail Link

Auf diesen Artikel verlinken:

Optional:

Sprache der verlinkten Seite:

Partner-ID in Link integrieren: Links aktualisieren

Fragen zum Partner-Programm oder zur Verlinkung? Kontakt
bisher CHF 22.90 CHF 11.90
Sofort lieferbar
Dieser Artikel ist sofort lieferbar. Bestellungen vor 16 Uhr versenden wir noch am selben Tag (ohne SA, SO und Feiertage). Tonträger und Filme versenden wir auch am Samstag.
In den Warenkorb Zu Wunschliste hinzufügen
Audio-CD

Robert Plant & Alison Krauss

Raising Sand - Jewelcase

Interpreten Robert Plant, Alison Krauss
 
Genre Pop, Rock
Inhalt CD
Erschienen 07.11.2007
 
Kundenbewertung 4 (28)

Tracks

play 1.Rich Woman 4:05
play 2.Killing The Blues 4:17
play 3.Sister Rosetta Goes Before Us 3:25
play 4.Polly Come Home 5:39
play 5.Gone, Gone, Gone (Done Moved On) 3:33
play 6.Through The Morning, Through The Night 4:02
play 7.Please Read The Letter 5:55
play 8.Trampled Rose 5:33
play 9.Fortune Teller 4:31
play 10.Stick With Me Baby 2:51
play 11.Nothin' 5:34
play 12.Let Your Loss Be Your Lesson 4:01
play 13.Your Long Journey 3:54

In externem Player probehören (m3u-Playlist)

Kundenrezensionen

Top oder Flop? - Schreib hier Deine Rezension!

  • von Manu vom 18. August 2014

    Quel plaisir !

    Mr Plant et Miss Krauss nous offrent-là un superbe album, riche en compositions pleines de chaleur et de charme. Accompagnés de musiciens de choix - Marc Ribot et T-Bone Burnett aux guitares, pour ne citer que ces deux-là - "Raising Sand" est un plaisir tout neuf à chaque fois que je l'écoute !

  • von Ripley vom 10. März 2010

    Ergreifend, Grossartig!

    Nicht lesen, was Nörgler hier schreiben. Stattdessen: Kaufen! Warum? Grossartig interpretierte Klassiker, wunderbar gesungen, ergreifend musiziert. Die Tiefe dieses Albums ist beinahe nicht auslotbar. Phantastisch und zu recht mit Grammys prämiert.

  • von Stephan Ro vom 03. Oktober 2009

    Trampeld rose

    Oh je - oh je; da sich sich wohl einer überreden lassen, sich mit Country ins Bett zu legen. Leider zu schwach, um mir die $$ aus der Tasche zu ziehen. Einzig Trampeld Rose kann mich "kratzen", ansonsten zu schwach für ein Kaliber wie Plant

  • von Zepp vom 30. April 2009

    " naja

    wenn du diese CD mit Zepp werken vergleichst dann wirst du logischerweise entäuscht weil was Zepp dazumal machte schlciht untopbar war, wenn du diese CD aber mit dem vergleichst was heute alles auf dem Markt ist ist es schlciht genial!
    salute you

  • von Mihi vom 27. April 2009

    Schön

    diese Platte ist einfach schön. Mit komerz hat das gar nichts zu tun, den hat Plant schon lange nicht mehr nötig....

  • von Vital vom 12. Februar 2009

    naja...

    Nachdem sie ja 5 Grammys abgeräumt haben und überall über eine lobende Kritik verfügen, war ich natürlich mehr als nur gespannt auf dieses vielversprechende Album....aber,
    ...grässlich, einfach grässlich und zum todlangweilen.
    Für mich unverständlich warum für so eine Kitsch-CD einen derartigen Wirbel gemacht wird, da fehlt doch jegliche Leidenschaft, so richtig was für spiessige Komerzlangweiler und Warmduscher!

    Fazit: Total enttäuscht!

  • von Zoa vom 27. Juni 2008

    Weg frei für weitere Experimente!

    Eigentlich längst fällig, dass der alternde Plant, neue, seiner verändertren Stimme angemessene, musikalische Wege sucht. In diese Richtung hätte nun sicher niemand getippt, aber überraschenderweise ist da, ohne je angestrengt zu wirken, ein rundes Album, mit einigem Tiefgang entstanden. Allerdings hätte, zumindest ein weiteres, etwas kraftvolleres Stück dem Unternehmen kaum geschadet.

  • von d. vom 09. März 2008

    Raising Sand..

    Wunderbar!
    Dieses Album ist einfach wunderschön.
    Machte aus jedem noch so trüben Tag
    einen herrlichen Frühwinter.

    Die zwei müssen sich gut verstanden haben..

  • von RolfWyss vom 08. Dezember 2007

    überraschend

    es gibt ja konstellationen, die sich aufdrängen, mit einer kollaboration von robert plant und alison krauss konnte aber nicht unbedingt gerechnet werden. was haben ein britischer rockgott und eine amerikanische bluegrass-fee schon gemeinsam? vieles, wie man auf dieser cd heraushören kann. unter der ägide von t-bone burnett bringen es die beiden fertig, folk, blues, country und etwas hillbilly zu etwas zu vereinigen, das sehr authentisch und rootsig, manchmal vielleicht etwas zu süss klingt. die beiden interpretieren auf manchmal ergreifende art u.a. songs von grossen meistern wie tom waits, townes van zandt, den everly brothers oder gar von plant/page selber. einfach schön.

  • von Manu vom 27. September 2012

    Deux belles voix !

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Robert Plant se réinvente en la compagnie d'Alison Krauss : c'est chaud, s'est beau, ça ressemble un peu aux bayous de la Louisiane, bref, c'est terriblement bon !

  • von Thomas/Thöme vom 29. November 2010

    Traumhaft

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Einfach traumhaft. Meine Winterplatte. Die beiden harmonieren wundervoll. Und die Songauswahl zeugt von grosser Geschmackssicherheit.

  • von hemp plant vom 08. Oktober 2010

    ja

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    ja genau. robert plant ist im gegensatz zu alison kraus eher unbekannt. kennen sie led zeppelin?

  • von *schwelg* vom 07. Januar 2010

    Sonnenschein auf Honig

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Wer Schmutz sucht um seinen Schmerzkörper in Schwingung zu versetzen, dem werden hier die fettigen Heavy-Haare zu Berge stehen. Diese Platte Schmus mit Pfuus, federleicht und einfach zum Gernhaben.

  • von Vital vom 05. März 2009

    Hochstehend

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    ...jaja bibi, für solch eine hochstehende Musik muss man wirklich sehr viel von Musik verstehen! ;-)

  • von Bibi vom 16. Februar 2009

    Raising Sand

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Als "alter" Led Zeppelin Fan und als heutiger Country-Geniesser ist dieses Album für mich eine richtige Ohrweide! Nicht einfach ein 08/15 Album, sondern etwas Spezielles. Man muss schon etwas von Musik verstehen, damit diese Balladen richtig eingestuft werden können (nicht wahr Vital...). Muss ich haben!!

  • von Vital vom 15. Februar 2009

    Die Härte...

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Dass Robert Plant mal bei Led Zeppelin war ist ja schon cool, aber was er hier für einen langweiligen Schrott abliefert ist einfach die Härte und schlichtweg eine Zumutung!
    Für mich unverständlich warum für so eine Kitsch-CD einen derartigen Wirbel gemacht wird, da fehlt doch jegliche Leidenschaft, so richtig was für spiessige Komerzlangweiler und Warmduscher!
    Fazit: Total enttäuscht!

  • von Marco vom 04. Januar 2008

    buona musica

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Plant si adatta a un genere non suo e i risultati sono buoni. Bravi a tutti e due.

  • von sirbee vom 23. Dezember 2007

    Sehr schön

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Ueberraschenderweise funktioniert diese Kombination. Von Alison weiss man, dass sie gut ist. Die Ueberraschung ist jedoch Robert Plant. Dies hätte ich ihm nicht zugetraut!

  • von robi vom 05. Dezember 2007

    Hit

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Endlich wieder einmal eine schöne, besinnliche Scheibe. Passt genau in die trübe Jahreszeit!!

  • von Lille vom 30. November 2007

    Liebe?!

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Musik, die es so nicht gab. Speziell, gut, ein weing strange, Plant eben, und einfach wunderschöne Songs. Man spürt grosse Wertschätzung gegenüber der Musik, den Künstlern, der Arbeit. Muss verrückt gewesen sein, das Album zu produzieren, die Songs zu schreiben, spielen, singen. Ganz toll gelungen!

  • von marili vom 22. November 2007

    alte

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Das sind doch alte Säcke,die nur noch Kohle wollen

  • von Chris vom 02. November 2007

    1A

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Kaufen...!!! Feiner, frischer und abwechlungsreicher Sound. Sehr empfehlenswert. Plants und Krauss' Stimmen ergänzen sich wunderbar. Stark produziert von T Bone Burnett.

  • von luk vom 02. November 2007

    wahnsinn

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    das hätte ich ehrlich gesagt nicht erwartet, aber dieses album ist der absolute wahnsinn! eine ausgesprochen gelungene, abwechslungsreiche und erfrischende musikalische zusammenarbeit.

  • von Reini vom 26. Oktober 2007

    Goosebumps all over

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Jenseitig grossartig. So was nennt man dann wohl in Würde altern.

  • von DJ Summer of Love vom 25. Oktober 2007

    Wunderschönes Album!!!

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Wunderschönes Album!!! Einfach geniessen und immer wieder hören. Nur die Genialität von Led Zeppelin wird natürlich nicht erreicht!

  • von bongobongo vom 23. Oktober 2007

    short sharp zepped !

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    schon zusammen mit michelle shocked begeisterte mich alison krauss. was plant und krauss hier zusammengebastelt haben, ist zwar stellenweise etwas allzu "schön" geraten, aber die allermeisten songs finde ich jeden für sich ein zeitloses kunstwerk, zurücklehnen, aaahhhhhhh !!!!!!!!!!

  • von m.wagenbach vom 23. Oktober 2007

    raising sand

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    ein Duett, so unterschiedlich und desshalb so unwiderstehlich. Da hats Songs drauf, schöner gehts nicht mehr. Killing the blues oder through the morning, through the night. Emotion pur!

  • von Egischa vom 22. Oktober 2007

    Stimmungsvolles Album

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Geht das zusammen: Country-Star-Sängerin und Geigerin und Zeppelin-Sänger ? Und ob, das funktioniert sogar ganz hervorragend. Die beiden bringen es tatsächlich fertig, Folk,Blues,Country und Hillbilly harmonisch zusammenzubringen und ein gefühlvolles Album zu kreieren,stellenweise ein wenig süsslich, trotzdem sehr eindringlich. Mitgeholfen hat dabei T-Bone Burnett als Produzent und Musiker wie Marc Ribot,Dennis Crouch,T-Bone Burnett,Jay Bellerose,Norman Blake. Interpretiert werden Songs von u.a. Sam Phillips,Gene Clark,Everly Bros,Tom Waits,Townes Van Zandt.