Artikel empfehlen

E-Mail Link

Auf diesen Artikel verlinken:

Optional:

Sprache der verlinkten Seite:

Partner-ID in Link integrieren: Links aktualisieren

Fragen zum Partner-Programm oder zur Verlinkung? Kontakt
CHF 11.90
Lieferfrist3-5 Tage
In den Warenkorb Zu Wunschliste hinzufügen
Audio-CD

Machine Head

Bloodstone & Diamonds - Deluxe Digibook

Interpreten Machine Head
 
Genre Hardrock, Metal
Inhalt CD
Erschienen 07.11.2014
 
Kundenbewertung 4 (7)

Tracks

play 1.Now We Die 7:11
play 2.Killers & Kings 4:32
play 3.Ghosts Will Haunt My Bones 6:06
play 4.Night Of Long Knives 6:48
play 5.Sail Into The Black 8:30
play 6.Eyes Of The Dead 6:25
play 7.Beneath The Silt 4:43
play 8.In Comes The Flood 7:23
play 9.Damage Inside 3:24
play 10.Game Over 6:37
play 11.Imaginal Cells 3:36
play 12.Take Me Through The Fire 5:49

In externem Player probehören (m3u-Playlist)

Kundenrezensionen

Top oder Flop? - Schreib hier Deine Rezension!

  • von Machine Headbanger vom 22. November 2014

    Entwicklung

    Man kann nun darüber streiten, ob bei MH eine musikalische Weiterentwicklung stattgefunden hat oder nicht. Klar, sie sind nochmals eine Spur aggressiver und härter als auf dem Album zuvor. Jedoch ist ein Musikalbum meist ein Ausdruck von den momentanen Emotionen.
    Von mir ausgesehen eines Ihrer besten Alben nach "The Blackening". Hut ab, tolle Leistung!

  • von Ocram Amir vom 22. November 2014

    Guuut!!

    Abgesehen von Killer&Kings sehr starkes Album.. "Now We Die", Ghost will Haunt my Bones" und "Sail into The Black" stechen direkt heraus…Der rest braucht ein bisschen Zeit..
    Meiner Meinung nach insgesamt besser als "Locust"

  • von Jay vom 10. November 2014

    Lass uns noch ein Teil einschieben...

    Nein, so nicht. Das Album wirkt von A-Z durch konstruiert. Die ganze Sache wirkt auf mich nicht homogen, die Songs sind zu lang und es entsteht der Eindruck "Ach lass uns noch ein Teil einfügen, wir wollen ja auch ein bisschen progressiv sein". Es fehlt in den Songs der rote Faden. Auch wird zu wenig mit der Dynamik gespielt, das ganze Album hindurch immer nur voller Druck, auch in den "ruhigeren" Passagen, wo eine "wärmere" Produktion sicher besser angekommen wäre. Aber diese Produktionsart wurde von Robb bestimmt bewusst gewählt. Man wird regelrecht erschlagen von diesem Album. Für mich bleibt "The Blackening" das letzte Hammerteil von MH.

  • von MH Dude vom 09. November 2014

    Hammer Geil

    Hammer Geil das teil. Weiterentwicklung im besten Sinne!!! Grossartig!

  • von dn vom 06. Dezember 2014

    doch noch gut

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Nach the Blackening - für mich eine der besten metal cds seid immer - fand ich Locust eine ziemlich unnötige und irgendwie lustlose cd... Doch zum glück ist es hier wieder besser.

    Machine Head kennen ihr ding und haben nichts mehr zu beweisen! Sie sind einfach ganz grosse meister in ihrem fach.

    Schaade nur wegen den paar nichtssagenden pseudeballaden, die sei es melodisch oder von der stimmung her recht uninteressant sind... füller halt...

  • von Flynn Win vom 22. November 2014

    Stark!!

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Eine eindeutige Weiterentwicklung.. Aber genial.. Bin als Machine Head Fan sehr zufrieden..

  • von Ocram Amir vom 08. Oktober 2014

    Yeah Buddy!!!!

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Highlight des Jahres!!! Und ein Tag vor meinem Geburtstag!!! Was für ein Geschenk.. :-)