Fr. 31.90

Somewhere In Time (Remastered)

Audio-CD

Japan Edition

3-5 Wochen

Versionen vergleichen

Beschreibung

Produktdetails

Interpreten Iron Maiden
 
Genre Hardrock, Metal
Inhalt CD
Erscheinungsdatum 29.01.2014
Edition Remastered
Version Japan Edition
 

Tracks

1.
Caught Somewhere In Time
7:26
2.
Wasted Years
5:08
3.
Sea Of Madness
5:42
4.
Heaven Can Wait
7:21
5.
Loneliness Of The Long Distance Runner
6:31
6.
Stranger In A Strange Land
5:44
7.
De Ja Vu
4:56
8.
Alexander The Great
8:36

Künstler

Interpreten

Kundenrezensionen

  • Betr. Collector's Edition mit Eddie-remastered 2015

    Am 29. März 2019 von Ch. Zaugg geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Diese Box ist absolut nicht empfehlenswert. Die Monster Eddie Figur ist so klein, man muss fast eine Lupe nehmen um Details zu erkennen. Der Karton der Box ist zu dünn und demzufolge auch rasch defekt. Digipack-Cd und Patch sind i.o.

  • Iron Maiden Somewhere in Time

    Am 25. Mai 2015 von Beat Lehmann geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Iron Maiden 1986 ! Auch eines der Besten Iron Maiden Alben aus den 80ern ! Ganz Stark hier Adrian Smith`s Wasted Years , Hammersong ,einer der Besten Maiden Songs !!! So extrem wie DIE Änderungen für Somewhere in Time und Seventh Son mit Synth Gitarren oder Synth Keyboards angekündigt weden, soo ganz anders ist es gar nicht einmal ! Ich bin sonst sehr kritisch gegenüber Keyboards im Hard Rock oder Metal ,aber die leicht veränderte melodiöse Entwicklung von Iron Maiden bis Seventh Son von Album zu Album ist jetzt nicht so komplett ganz anders und immer noch Iron Maiden und Qualität !

  • nowhere in time...

    Am 14. November 2013 von Iron Cris geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    their best... even 25 years later!

  • Nur schon wegen...

    Am 23. Juli 2013 von Stef geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    folgenden songs ein klassiker:
    Somewhere in Time
    Wasted Years
    Sea of madness
    The loneliness of the long distance runner
    Stranger in a strange land...
    ach was brabbel ich daher....ganze cd einfach der hammer...

  • und ... ?

    Am 14. Juli 2010 von Alex geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    ist was neu ? braucht man diese wenn man s original schon hat ?

  • great

    Am 06. April 2010 von gonzalez geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    maiden foreveeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeerrrrrrr rrrrr!!!!!!!!!!!!!! das beste von eddie!!

  • Maidens beste

    Am 04. Juni 2008 von jo day geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Dito. Auch das beste cover.

  • super

    Am 01. Mai 2008 von pete geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Ich hab die CD und ist super

  • unglaubliche Musik

    Am 11. Mai 2007 von dani geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    wie die anderen ersten 7 Studioalben der Metalgötter, hat auch diese ihren sehr eigenen Reiz und Touch und ist uneingeschränkt zu entpfehlen!

    besonders interessant an dieser Scheibe: der leichte Synthieinfluss und ein Album ohne Qualtitätsabfall auf höchstem Niveau

  • GEIL

    Am 21. Januar 2007 von phil geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    die bestem,geilste maiden cd aller zeiten!!!

  • DA STIMMT ALLES

    Am 15. Dezember 2005 von Eddie geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    DAS MAIDEN-ALBUM! KEINE DISKUSSION. ENDE. FERTIG. AUS. PUNKT. SCHLUSS!

  • up to the irons

    Am 15. August 2005 von lori geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    ist meine lieblings maiden-scheibe!! GENIAL!

  • geil

    Am 25. Januar 2005 von manuel obrist geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    eines der besten alben von Ihnen. Ich finde die synths echt geil eingesetzt. hört euch mal nur stranger in a strange land an so verdammt geil

  • pflichtkauf, weil....

    Am 11. Januar 2005 von pflichtkauf geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    überraschend ungewöhnlich im positiven sinne, aber dennoch typisch maiden. das wahrscheinlich kreativste werk, zeigt maiden in absoluter höchstform, die sie später meiner meinung nach nie mehr ganz ereicht haben, jedenfalls nicht über eine ganze albumlänge hinweg. herauszuheben wären da vorrallem die stimmliche meisterleistung von bruce und die endlos langen,aber nie langweilig wirkenden gitarrenduelle (u.a. beim titeltrack oder heaven can wait) der herren smith und murray. überzeugt total!
    pflchtkauf!

  • Maiden at its best

    Am 23. Oktober 2004 von Mouse geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Auch für mich ist SIT das beste, innovativste und spannendste Maiden-Album. Da ich eh auf geile Synthis stehe, stellt das für mich kein Problem dar. Das Songwriting vom Feinsten, Bass ist knackig abgemischt. Was diese Scheibe für meinen Geschmack aussergewöhnlich macht ist die Kompaktheit des Mixes. Dies hat vor allem mit dem genialen Drum-sound von Nicko zu tun. Auf keiner anderen Maiden-Scheibe knallt sein Drum derart präsent.

  • Somewhere in Time... einfach gut!

    Am 09. Mai 2004 von Sandro geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Tolles Maiden Album, habe es mir so der Komplettheit halber angeschafft und war von Anfang an begeistert von der tollen Drum-, Gitarren-, Bass- und Vocalarbeit. Die Band präsentiert sich hier auf ihrem absoluten Zenit, was nicht selbstverständlich ist nach der langen und intensiven World Slavery Tour. Die Songs sind durchs Band weg Klassiker, einziger Song, der ein bisschen abfällt, ist Heaven can wait, der klingt live einfach besser. Schade ist eigentlich, dass fast keiner der Songs mehr live gespielt wird, das gilt besonders für Alexander the Great und den Opener sowie Wasted Years und das herrlich-melancholische Stranger in a strange land. Meiner Meinung schlägt SIT sogar SSOASS. Auf jeden Fall hat Martin Birch nie mehr so eine tolle Produktion abgeliefert wie auf Somewhere in Time. Für Maiden Fans Pflichtkauf!!!b

  • nu8zi

    Am 29. November 2003 von i8tu geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    eccellentissssssssssssssssssimo

  • brachial

    Am 24. Juli 2003 von Stanley geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Die Synthesizer sind optimal eingesetzt. Zum glück nicht so stark wie bei Judas Priests Turbo denn das wäre scheise.
    Der geilste Track auf diesem Album ist Alexander the Great. Daran kann man drehen wie man will. Der absolute Hammertrack dieser scheibe. Die anderen sind gut bis super

  • time

    Am 15. Juli 2003 von seth geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    encore du grand maiden futuriste pour l'époque magnifique:somewhere in time, alexander the great, wasted years, sea of madness

  • Voll goil das Teil!

    Am 18. März 2003 von Stefan geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Hach, als ich das erste Mal diese Scheibe hörte (war noch zu meiner Schulzeit und als LP) flippte ich fast aus! Das ist mit ABSTAND die BESTE und GEILSTE Maiden Scheibe aller Zeiten! Der Opener "Caught Somewhere In Time" macht alles platt was sich ihm in den Weg stellt. Und nun hab ich das Teil als Multimedia CD. Diese Scheibe wird wohl unübertroffen bleiben.

  • Oh jee ...

    Am 14. Februar 2003 von Valentin geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Die CD ist ja tatsaechlich ganz gut, aber die franzoesische Aussprache beim Refrain von "Deja Vu" scheint Bruce effektiv nicht gut hingekriegt zu haben ... ;-)

  • meine lieblingsmaiden!

    Am 07. November 2002 von Stefan geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    ich als alter maiden fan finde somewhere die beste scheibe der engländer. was sind nicht alles für songs da drauf: der opener ist einer meiner lieblingssongs, dann wasted years und seas of madness, welche zu den besten maiden songs gehören. man höre nur bei seas of madness diesen galoppierenden bass (yeah!) und diesen supergesang, dann heaven can wait ein klassiker, the lonliness of the long distance runner ein spitzensong, stranger in a strange land ist superbe und mit deja vu folgt für mich der absolute maiden pberknaller!!!! ups, das war ja schon fast das ganze album. der abschlusstrack ist auch erste sahne, weshalb diese scheibe eine der besten überhaupt ist. die muss man haben, unbedingt kaufen!

  • oops

    Am 17. September 2002 von Metal Freak geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    ich meine natürlich um Alexander den grossen HANDELT!

  • ein traum

    Am 17. September 2002 von Metal Freak geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    manoman. das ist noch ein album. Songs wie Sea of Madness oder Stranger in a Strange World fahren voll ab. das absolute highlight auf dieser scheibe ist Alexander the Great. voll geiler song und wenn ihr den text mitverfolgt merkt ihr das es sich um die geschichte von Alexander dem Grossen. die anderen lieder sind aber auch voll geil

  • Heavy Metal an die Macht

    Am 29. Juli 2002 von Headbanger geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Wer die nicht hat hat sie nicht alle

  • So,understand...

    Am 24. Juli 2002 von Hunting Deer geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Himmelherrgottnochmal,warum spielen die "Wasted Years" nicht mehr live heutzutage? Eine Schande!

  • WOW

    Am 05. Juni 2002 von DarK CorsaiR geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Ich habe das Album heute gekauft und somit meien Maidensammlung komplett.
    Und ich war brutal begeistert. Fast noch besser als mein Top-Favorit "Piece of Mind", vor allem "caught somewhere in time" und alexander the great" rocken wie die sau...

  • Ein Geniestreich

    Am 19. April 2002 von Azagthoth geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Wahrscheinlich stellt "Somewhere in Time" das ausser-
    gewöhnlichste Album der Eisernen Jungfrauen dar. Der
    Einsatz des Gitarrensynthesizers verleiht den Songs
    ein ganz spezielles Klangbild. Die "spacige" Atmosphäre
    passt hervorragend zum futuristischen Anspruch der
    Scheibe. So wirken denn auch die gewohnt griffigen
    Twin Leads des Gespanns Murray/Smith noch harmonischer
    als bisher. Das zeigt sich bereits im furiosen Titeltrack,
    der das Album eröffnet. Auch die weiteren Harris-
    Kompositionen sind allererste Sahne: "Heaven can wait",
    "The Loneliness of the Long Distance Runner", "Deja Vu"
    (mit Dave Murray als Co-Komponist) und vor allem der
    grandiose Schlusspunkt "Alexander the Great" machen
    diese CD zu einem unvergesslichen Erlebnis, so dass man
    nicht genug davon kriegen kann. Dagegen fallen die drei
    Songs von Adrian Smith fast ein bisschen ab. Wobei auch
    ihm mit "Wasted Years" ein Klassiker gelungen ist, der das
    Ambiente des Albums ideal widerspiegelt. So gesehen kann
    ich mich der Meinung von James und Köhle nur anschliessen.
    Ist echt ein Geniestreich!

  • genial

    Am 26. Januar 2002 von James geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    BESTES MAIDEN ALBUM!!!

  • Am 10. Dezember 2001 von Äiren Dänu geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    "Wasted Years", "Stranger in a strange Land", "Deja Vu" und natürlich "Alexander the Great" gehören zu meinen Alltime-Favs. Den Rest weiss ich irgendwie nicht so gut wo ich ihn einordnen soll. Ich mag die Scheibe als ganzes nicht so gut, jedoch sind die von mir genannten Titel absolute Höllenhammer!!

  • sehr innovativ

    Am 15. September 2001 von Köhle geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Das ist eine der wenigen Produktionen der 80er, in der die damals aufkommenden Synthesizer sinnvoll angewendet wurden, denn einmal mehr passt der futuristisch klingende Sound perfekt zum Cover. Caught somewhere in time ist übrigens einer der besten Maiden-Songs, die ich kenne.Unterschätzt dieses Meisterwerk nicht!!!!!!!

  • Genial

    Am 19. Juni 2001 von spiff geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Das erste Album von Maiden, bei welchem Synthesizer eingesetzt wurden. Genau der Grund, weshalb es "Somewehre in Time" zu Beginn etwas schwierig hatte. Aber trotzdem, dieses Album ist der Hammer! Genial gespielt und gesungen wie immer, und sehr gute Lieder. Cooles Album!

Alle Bewertungen anzeigen

Schreibe eine Rezension

Top oder Flop? Schreibe deine eigene Rezension.

Die mit * markierten Eingabefelder müssen zwingend ausgefüllt werden.