Artikel empfehlen

E-Mail Link

Auf diesen Artikel verlinken:

Optional:

Sprache der verlinkten Seite:

Partner-ID in Link integrieren: Links aktualisieren

Fragen zum Partner-Programm oder zur Verlinkung? Kontakt

Dieser Artikel ist vergriffen

Gewisse Artikel sind zu einem späteren Zeitpunkt wieder erhältlich. Gerne informieren wir Dich per E-Mail, wenn dies bei diesem Artikel der Fall ist. Setz ihn dafür einfach auf Deine Wunschliste.

Zu Wunschliste hinzufügen
Audio-CD + DVD

Iced Earth

Plagues Of Babylon (Limited Box Edition, CD + DVD)

Erhältliche Versionen

Unser Recherchedienst sucht unverbindlich und gratis!

Dein Wunschartikel ist leider über die üblichen Kanäle nicht mehr lieferbar. Aber unser guter Draht zu Händlern und Sammlern auf der ganzen Welt hat schon manche Trouvaille in die Schweiz gebracht. Mittels Klick auf den Button "Weiter" kannst auch du unser Recherche-Team auf die Suche nach deinem Liebhaber-Artikel schicken - unverbindlich und kostenlos.

Weiter>
Interpreten Iced Earth
 
Genre Hardrock, Metal
Inhalt CD + DVD
Erschienen 03.01.2014
Edition Limited Box Edition
 
Kundenbewertung 4 (8)

Die Metalgötter segnen uns mit einem weiteren epochalen Meisterwerk einer der größten klassischen Metal-Bands unserer Zeit – „Plagues Of Babylon“, dem neuen Album von ICED EARTH. Nachdem der neue Sänger Stu Block bereits mit dem hervorragenden „Dystopia“ einen tadellosen Einstand feierte und im folgenden Tourzyklus auch den letzten Zweifler auf seine Seite ziehen konnte – schön zu sehen auf dem 2013er Live Release „Live In Ancient Kourion“, kommt nun das nächste Studioopus, das in den hiesigen Principal Studios (Kreator, In Extremo, Grave Digger) aufgenommen wurde und wieder äußerst eindrucksvoll belegt, dass ICED EARTH eine der führenden und verlässlichsten Bands im Metal sind.

Ltd. Deluxe Box Set (CD + DVD) enthält:

  • Metallflachmann mit gestanztem Motiv

  • sechs doppelseitigen Artwork-Karten

  • Kühlschrankmagnet

  • Bandana

  • besticktes Schweißband

  • Tracks - Disc 1 (CD)

    play 1.Plagues Of Babylon 7:48
    play 2.Democide 5:22
    play 3.Culling 4:27
    play 4.Among The Living Dead 5:15
    play 5.Resistance 5:00
    play 6.End? 7:16
    play 7.If I Could See You 3:57
    play 8.Cthulhu 6:04
    play 9.Peacemaker 5:02
    play 10.Parasite 3:30
    play 11.Spirit Of The Times 5:07
    play 12.Highwayman 3:13
    play 13.Outro 0:25

    In externem Player probehören (m3u-Playlist)

    Tracks - Disc 2 (DVD)

    1.Documentary: Plagues Of Babylon - Making Of (approx. 55 min.)
    2.Plagues Of Babylon 5.1 Surround Mix Version, Includes (Approx. 36 min.)
    3.Full Album In Two Alternatively Mastered Versions (Approx. 120 min.)
    4.Bonus Features (Approx. 20 min.)

    Kundenrezensionen

    Top oder Flop? - Schreib hier Deine Rezension!

    • von Pablo S. vom 07. Januar 2014

      Toll...

      Endlich mal richtig guter, klassischer Heavy Metal mit Iced Earth's Power Metal-Einschüben. Hat auch eine paar starke Solos auf dem Teil.
      Natürlich ist das ganze Paket sehr cool und Sammlern sicherlich zu empfehlen!

    • von Steginator vom 21. Dezember 2013

      Produktbeschreibung

      Die limitierte Box (ca. 207x 171 x 58mm) mit Heißfolienprägung enthält das Mediabook inkl. DVD (mit einem Making Of, sechs Songs im 5.1 Mix, zwei verschiedenen alternativen Mixen aller Albumtracks und weiteren Bonus-Features) im Schuber, sechs Postkarten, Kühlschrankmagnet, Schweißband, ein 50x50 cm großes Bandana und den geprägten ICED EARTH Edelstahl-Flachmann!

    • von blackheart vom 26. April 2014

      hammer

      Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

      Iced Earth pur!! Lässt bis auf die Produktion keine Wünsche offen kann man getrost zugreifen

    • von Domi vom 04. April 2014

      Na ja...

      Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

      Schon bessere Alben von den Jungs gehört.
      Wieder mehr härte bitte.

    • von Frozen vom 18. Januar 2014

      Iced Earth?

      Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

      Ich kann schwer nachvollziehen, wie man ob diesem Release in Euphorie geraten kann, tat ich dies doch bei Dystopia auch noch. Aber das hier, das hat wenig mit den Iced Earth der 2000ern zu tun (Man vergleiche z.B. "Culling" mit "Come what May", das eine melodisch und zumindest etwas schnell, das andere harmloses rumgehaue auf EINER Note, bei fast gleichem Aufbau. Dimensionsunnterschied). Und noch weniger mit einer der besten Power Metal Bands der Neunziger. Wer also mit IE anfängt, tue dies besser mit der "Something Wicked...", "Dark Saga" oder "Stormrider". Das waren Meisterwerke des Power Metal.
      Der Titeltrack ist das mit Abstand beste an dem Album. Wer Iced Earth mag, das heisst Kraftvollen Gesang, Harte Rhytmen und Gitarrentriolen, wird hier ein laues Lüftchen finden, das jeder Hobygitarrist nachspielen kann. Als Fanboy, für den Iced Earth mit die grösste Inspiration seines Musikgeschmackes war und ist, schmerzt es mich umso mehr zu sagen: Das ist garantiert DIE Enttäuschung des Jahres, denn es ist nicht Iced Earth... Ich weigere mich schlicht das als Iced Earth anzusehen.

    • von Miriam vom 11. Januar 2014

      das ist Heavy Metal

      Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

      Iced Earth sind immer noch ein sicherer Wert.

    • von PGR vom 04. Januar 2014

      Plagues of Babylon

      Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

      Ein weiterer Hammer von ICED EARTH. Unglaublich was Jon Schafer mal für mal veröffentlicht, einfach top.
      Einziger Wehrmutstropfen ist das Ausscheiden von Drummer Brent Smedley, der neue Mann Raphael Saini kommt nicht ganz an den von Smedley kreierten ICED EARTH Drumstil heran.
      Trotzdem gibts von mir für das Album 9 von 10 Pkten

    • von yeah vom 30. Dezember 2013

      Geil

      Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

      wenn man bei gewissen CD Märkten die Cd schon seit heute bekommt. Und das legal. Starke 62 Minuten. Sie ist leicht anderst als Dystopia. Melodiös und trotzdem noch Iced Earth. Viele Songs fangen ruhig an, bevor sie richtig explodieren! Macht echt Spass! Für mich der perfekte Jahredabschluss und Ende Januar ist diese geniale Band bereits im Z-7