Artikel empfehlen

E-Mail Link

Auf diesen Artikel verlinken:

Optional:

Sprache der verlinkten Seite:

Partner-ID in Link integrieren: Links aktualisieren

Fragen zum Partner-Programm oder zur Verlinkung? Kontakt
CHF 23.90
Lieferfrist2-3 Tage
In den Warenkorb Zu Wunschliste hinzufügen
CH Audio-CD

Franky Silence & Ghost Orchestra

Recordings For Imaginary Movies

Stil Pop / Rock
Erschienen 04.11.2011
Inhalt 1 CD
 
Kundenbewertung 5 (3)

Tracks

play 1.Romance 2:04
play 2.Before It Got Light 4:26
play 3.Second World 3:49
play 4.Franky's Theme 2:52
play 5.To Put The Saddle On The Wrong Horse 4:51
play 6.Autumn Tree 2:42
play 7.Land Of The Lost 4:04
play 8.Ghost In That Barn 4:16
play 9.In Broad Daylight 2:54
play 10.Interlude 3:47
play 11.Man With The Colt 3:43
play 12.God Is Love 2:51
play 13.End Of The Road 4:37
play 14.Reprise 2:06

In externem Player probehören (m3u-Playlist)

Kundenrezensionen

Top oder Flop? - Schreib hier Deine Rezension!

  • von Greg vom 14. September 2013

    FS&GO

    Ein ganz wunderbares Album und eine super Live-Band!
    Geht sie euch anschauen wenn ihr könnt.
    Schade ist das Album schon vergriffen.....

  • von Herr Möse vom 05. März 2012

    wow..

    bei diesem Sound drückt es mich tief in Sattel. Hier sind wunderebare Musiker am Werk mit viel Liebe zum Detail !

  • von the ghost vom 29. November 2011

    GHOSTLAND LUZERN

    CD - Kritik von Pirmin Bossart
    im "041 - Das Kulturmagazin":

    Der Surf-Vibrato-Klang einer Gitarre, weit hinten eine Mundharmonika, dunkel tanzt die Bassklarinette, Marimba, Klavier und Akkordeon weben luftige Atmosphären, elfengleich schlüpft die Sängerin in verschiedene Rollen.
    Wir sind im Desperado-Land, wo Glücksritter auf bluesigen Leitern in ihre Abgründe steigen und die traumverwobene Geschichte von Lenny und Lala ihren Anfang und ihr Ende nimmt.
    «Recordings for Imaginary Movies» ist ein Konzeptalbum, ausgedacht und gespielt von Sabrina Troxler (Stimme), Pablo Haller (Lyrics), Adi Rohner (Kontrabass, Lapsteel) und dem Ghost Orchestra. Ein Film-noir-Beat-Western zieht vor dem inneren Ohr auf, zart und dark. Die Texte kommen poetisch verdichtet, mit Wortklängen halluzinierend, «to Reach the Land Behind». Wer mit der Beat-Szene vertraut ist, trifft auf bekannte Gestalten. Die Musik rumpelt warmblütig und feierlich und die schöne Marc-Ribot-Gitarre ist sicher ein Highlight darin. Ein feines Album aus Americana-Surf, Country noir und Vaudeville-Chanson, das man immer lieber bekommt, je öfter man es hört. Auch als Vinyl erhältlich!