Artikel empfehlen

E-Mail Link

Auf diesen Artikel verlinken:

Optional:

Sprache der verlinkten Seite:

Partner-ID in Link integrieren: Links aktualisieren

Fragen zum Partner-Programm oder zur Verlinkung? Kontakt

Dieser Artikel ist vergriffen

Gewisse Artikel sind zu einem späteren Zeitpunkt wieder erhältlich. Gerne informieren wir Dich per E-Mail, wenn dies bei diesem Artikel der Fall ist. Setz ihn dafür einfach auf Deine Wunschliste.

Zu Wunschliste hinzufügen
Audio-CD

Ian Anderson (Jethro Tull)

Homo Erraticus - Special Edition (+1DVD)

Unser Recherchedienst sucht unverbindlich und gratis!

Dein Wunschartikel ist leider über die üblichen Kanäle nicht mehr lieferbar. Aber unser guter Draht zu Händlern und Sammlern auf der ganzen Welt hat schon manche Trouvaille in die Schweiz gebracht. Mittels Klick auf den Button "Weiter" kannst auch du unser Recherche-Team auf die Suche nach deinem Liebhaber-Artikel schicken - unverbindlich und kostenlos.

Weiter>
Stil Pop / Rock
Erschienen 11.04.2014
Inhalt 1 CD + 1 DVD
 
Kundenbewertung 5 (10)

Ian Anderson: „Homo Erraticus“ – sein brandneues Album

Der legendäre Jethro-Tull-Frontmann Ian Anderson veröffentlicht ein neues Studioalbum. „Homo Erraticus“ erscheint auf seinem eigenen Label Calliandra Records in Kooperation mit Kscope.

Das Songwriting des neuen Longplayers basiert auf einem unveröffentlichten Manuskript des Amateurhistorikers Ernest T. Parritt (1865–1928). Inhalt dieses Manuskripts sind Untersuchungen verschiedener Hauptereignisse der britischen Geschichte mit Bezügen zu Prophezeiungen bis zur Gegenwart und darüber hinaus. Durch Malaria hervorgerufene Visionen vergangener Leben erschaffen die Charaktere, durch deren Augen uns Geschichten erzählt werden. Dass ist beispielsweise die Geschichte eines Steinzeitnomaden, eines Schankwirts, eines christlichen Mönchs, eines Eisenzeit-Schmieds, und sogar des Prinzen Alberts.

Eine ausgedehnte UK- und Deutschlandtour folgt auf die Albumveröffentlichung. Ian Anderson wird dem Publikum auf der Tour das neue Album „Homo Erraticus“ in voller Länge präsentieren, zusammen mit Jethro-Tull-Klassikern in einer Video-Inszenierung.

Tracks - Disc 1 (CD)

play 1.Doggerland 4:21
play 2.Heavy Metals 1:32
play 3.Enter The Uninvited 4:12
play 4.Puer Ferox Adventus 7:13
play 5.Meliora Sequamur 3:35
play 6.Turnpike Inn 3:08
play 7.Engineer 3:12
play 8.Pax Britannica 3:05
play 9.Tripudium Ad Bellum 2:50
play 10.After These Wars 4:29
play 11.New Blood, Old Veins 2:32
play 12.In For A Pound 0:37
play 13.Browning Of The Green 4:06
play 14.Per Errationes Ad Astra 1:34
play 15.Cold Dead Reckoning 5:31

In externem Player probehören (m3u-Playlist)

Tracks - Disc 2 (DVD)

1.5.1 Surround Sound & High Resolution 24-bit Stereo
2.Creations - The Making Of Homo Erraticus (Video)

Kundenrezensionen

Top oder Flop? - Schreib hier Deine Rezension!

  • von Nico vom 15. Juli 2014

    Bewährt und doch aufregend

    Die Melodien sind bekannt, allerdings sehe ich dies nicht als Negativpunkt. Man fühlt sich sofort zu Hause, dennoch ist das Album aufregend und gewinnt mit jedem Durchlauf. Für mich eine sehr starke Platte, die alle Aspekte des Meisters vereint!

  • von Manfreddo vom 18. Mai 2014

    Beste CD von Anderson und Jehtro Tull

  • von Manfreddo vom 16. Mai 2014

    enttäuscht

    ich habe die CD aufgrund eurer Bewertungen gekauft und bin entäuscht. eintönig und zu brav, meilenweit entfernt von Aqualung. Ian Anderson fehlt ein kritischer Sparingpartner, die Produktion ist viel zu glatt. Die CD ist nicht schlecht, aber mir fehlt das gewisse etwas. Keine Hühnerhaut, kein ausflippen wie bei den alten Scheiben.

  • von bongobongo vom 12. Mai 2014

    Völlig unerwartet Spitze !

    Als Besucher vieler Tull Konzerte seit den 70ern hatte ich Jethro Tull resp. Ian Anderson's Stimme nach den letzten 5-6 Konzerten endgültig abgeschrieben, was er da teilweise stimmlich geboten hatte, war schlichtweg besch.....aulich, sein "f you" gegen einen rauchenden Besucher im H'stadion bleibt eine unvergessene Unverschämtheit. In seinem neuesten Werk konnte er sich die Songs nun quasi "auf die Stimme" schreiben, dies fällt kaum auf, es ist schlichtweg Spitze gemacht und die Songs sind ganz einfach genial, bravo ! Trotzdem werde ich mir Ian Anderson live nicht mehr antun, denn ich bezweifle mehr denn je, dass er dies live einigermassen qualitativ rüberbringt. Fazit: Ian produziere weiter Studioalben in aller Ruhe !

  • von bongobongo vom 12. Mai 2014

    Völlig unerwartet !

  • von bad teacher vom 16. April 2014

    musik vom allerfeinsten

    wow - diese melodien, diese instrumentierung, dieser gesang - genial - mich bläst es weg - geniesst dieses meisterwerk

  • von umo vom 16. April 2014

    allerbeste cd

    2014

  • von loxley vom 15. April 2014

    anderson the fisherman

    Taab two was awesome, homo erraticus is THE Masterpiece of his musical journey!

  • von Dr.Prog vom 14. April 2014

    Tull vs. Anderson

    Als absoluter Liebhaber der alten Tull Werke bleibt eigentlich nur eins dazu zu sagen.....

    EIN MEISTERWERK!

    Prog Rock vom allerfeinsten!

  • von Taxman vom 13. April 2014

    Unerwartet Gut

    Als alter Fan von Jethro Tull war ich von der defacto-Auflösung der Band nicht gerade begeistert.
    Jetzt nach dieser CD muss ich sagen, dass es wahrscheinlich gut so war: Ian Anderson hat hier mit neuen Leuten ein Album geschaffen, das qualitativ an die frühen Tull-Platten anknüpft. Damit häte wohl keiner mehr gerechnet...