Artikel empfehlen

E-Mail Link

Auf diesen Artikel verlinken:

Optional:

Sprache der verlinkten Seite:

Partner-ID in Link integrieren: Links aktualisieren

Fragen zum Partner-Programm oder zur Verlinkung? Kontakt
CHF 9.90
Lieferfrist2-3 Tage
In den Warenkorb Zu Wunschliste hinzufügen
Audio-CD

Deep Purple

Slaves & Masters

Stil Pop / Rock
Erschienen 12.03.1990
Inhalt 1 CD
 
Kundenbewertung 4 (9)

Tracks

play 1.King Of Dreams 5:28
play 2.Cut Runs Deep 5:42
play 3.Fire In The Basement 4:43
play 4.Truth Hurts 5:14
play 5.Breakfest In Bed 5:17
play 6.Love Conquuers All 3:47
play 7.Fortuneteller 5:49
play 8.Too Much Is Not Enough 4:17
play 9.Wicked Ways 6:33

In externem Player probehören (m3u-Playlist)

Kundenrezensionen

Top oder Flop? - Schreib hier Deine Rezension!

  • von ich liebe dich vom 05. April 2017

    AAAACH!!!

    YAAAA!!!! CHé CHOUIS!!!! YA!YA!YA!

  • von Nico vom 14. März 2017

    Deep Rainbow

    L'album le moins pourri depuis la re-formation, un mix entre Rainbow période Turner et du Purple traditionnel. Blackmore aurait mieux fait de continuer Rainbow plutôt que de se lancer dans une médiocre re-formation de Purple

  • von Jim Panse vom 22. April 2008

    Unterschätzt

    DP oder RAINBOW? Immerhin mit 3/5 Rainbow, dazu Lord und Paice, die auch schon mal bei der "Konkurrenz" WHITESNAKE dabei waren. Obwohl sich "amerikanische" Songtexte und DP-Musik nicht wirklich vertragen, eine Scheibe, die den Test der Zeit besteht....

  • von Daniela Crippa vom 11. April 2004

    Slaves & Masters

    J.L.Turner ist nicht Gillan o. Coverdale aber sicher eine interessante Stimme m. soliden Songs. Halt n."typisch"D.P. Na und?

  • von Tron vom 18. Oktober 2002

    Geile Scheibe

    ausgezeichnete und leider sehr unterschätzte Scheibe von Purple.
    Turner hat ganze Arbeit geleistet, ich verstehe dieses typische Fan-Gefasel darum herum nicht.

  • von Joe Lynn Turner vom 21. September 2002

    Gillan Ersatz

    Mein bestes Album

  • von Pat The Cat vom 02. August 2001

    Melodic Rock

    Joe Lynn Turner in Topform!
    Ich war vor 10Jahren enttäuscht. Doch jetzt ist es für mich eine der besten Melodic Hard Rock scheiben seiner Zeit

  • von georgie vom 20. März 2001

    Was soll dieser Turner hier !

    Das schlechteste Album überhaupt!(ist meine persönliche Meinung).Turner als Sänger ist wohl ein Witz!Dieser Typ sollte besser bei Modern Talking einsteigen.Für jeden echten Purple Fan ist diese Cd der Tiefgang schlechthin.Warum bloss wurde es produziert?Wahrscheinlich um wieder einmal im Mainstream mitschwimmen zu können, und etwas Kohle zu machen.Schade denn so eine Rainbowkopie tut weh! Rainbow war nähmlich auch nicht die gerade beste Band auf diesem Planeten.Ritchie hin oder her,ich bin entäuscht!

  • von Köhle vom 19. Januar 2001

    Oft unterschätztes Album der Hard-Rock Götter.
    Die Scheibe bietet aber fetzigen Sound und Hörspass pur für Fans der Band. Anspieltipp: Fire in the Basement!