Artikel empfehlen

E-Mail Link

Auf diesen Artikel verlinken:

Optional:

Sprache der verlinkten Seite:

Partner-ID in Link integrieren: Links aktualisieren

Fragen zum Partner-Programm oder zur Verlinkung? Kontakt

Dieser Artikel ist vergriffen

Gewisse Artikel sind zu einem späteren Zeitpunkt wieder erhältlich. Gerne informieren wir Dich per E-Mail, wenn dies bei diesem Artikel der Fall ist. Setz ihn dafür einfach auf Deine Wunschliste.

Zu Wunschliste hinzufügen
Audio-CD

Black Sabbath

Tyr

Unser Recherchedienst sucht unverbindlich und gratis!

Dein Wunschartikel ist leider über die üblichen Kanäle nicht mehr lieferbar. Aber unser guter Draht zu Händlern und Sammlern auf der ganzen Welt hat schon manche Trouvaille in die Schweiz gebracht. Mittels Klick auf den Button "Weiter" kannst auch du unser Recherche-Team auf die Suche nach deinem Liebhaber-Artikel schicken - unverbindlich und kostenlos.

Weiter>
Stil Heavy / Hard Rock
Erschienen 12.03.1990
Inhalt 1 CD
 
Kundenbewertung 4 (4)

Tracks

play 1.Anno Mundi 6:12
play 2.Law Maker 3:55
play 3.Jerusalem 3:59
play 4.Sabbath Stones 6:48
play 5.Battle Of Tyr 1:08
play 6.Odin's Court 2:42
play 7.Valhalla 4:42
play 8.Feels Good To Me 5:44
play 9.Heaven In Black 4:05

In externem Player probehören (m3u-Playlist)

Kundenrezensionen

Top oder Flop? - Schreib hier Deine Rezension!

  • von mirko.heller vom 31. Januar 2012

    IOMMI

    WIESO SIND SOLCHE PERLEN VERGRIFFEN.VERSTEHE ICH EINFACH NICHT.HOFFENTLICH BALD WIEDER ZU HABEN.

  • von Iommy vom 19. November 2011

    Einfach Gigantisch!!

    Headless Cross und Tyr , perfekter Power Hardrock von den Sabbs!!

  • von JTG vom 27. April 2001

    "Heaven In Black" (mit tollem Refrain) der radiotaugliche Song, der Hauptteil des Albums eine Auseinandersetzung mit der nordischen Mythologie. Ich liebe Konzeptalben, wenn sie "verhalten" - und dieses tuts. BS setzen hier nicht allzu sehr auf Knalleffekte, sondern scheuen sich nicht, ruhigere Momente in die lückenlosen Songabfolgen einzufügen. Anspieltip: "Anno Mundi" und "The Sabbath Stones" (und dabei für einen Moment Ozzy Osbourne und Geezer Butler vergessen und einfach geniessen, was die Tonies und Geoff hier mit Cozy und Neil zaubern.) Gehört für mich zu Headless Cross wie Mob Rules zu Heaven And Hell.

  • von Dodel vom 31. Oktober 1999

    Top

    Dies ist die erste Scheibe, die ich mir von dieser Gruppe geleistet habe und ich muss sagen, ich habe dieses Geld sicher nicht verschwendet. Eine der besten CD's die ich je gehört habe. Keine Scheibe für einen beschaulichen Abend, aber sehr gut, wenn man sich wieder einmal abreagieren will. Toni Iommy liefert saumässig gute Gitarrenarbeit, Cozy Powell zeigt allen Schlagzeugern dieser Welt, dass er einer, wenn nicht, der Beste seiner Zunft ist und Tony Martin, der verleiht den Lieder diesen Touch, der sie aus der Masse hervorhebt. Eine Platte die in keiner Hardrocksammlung fehlen darf.