Artikel empfehlen

E-Mail Link

Auf diesen Artikel verlinken:

Optional:

Sprache der verlinkten Seite:

Partner-ID in Link integrieren: Links aktualisieren

Fragen zum Partner-Programm oder zur Verlinkung? Kontakt
CHF 12.90
Lieferfrist2-3 Tage
In den Warenkorb Zu Wunschliste hinzufügen
Audio-CD

Black Sabbath

Live Evil - Remastered

Stil Heavy / Hard Rock
Erschienen 01.01.1982
Inhalt 1 CD
 
Kundenbewertung 3 (5)

Tracks

play 1.E5150 2:09
play 2.Neon Knights 4:28
play 3.N.I.B 5:09
play 4.Children Of The Sea 6:04
play 5.Voodoo 5:23
play 6.Black Sabbath 8:34
play 7.War Pigs 9:17
play 8.Iron Man 7:10
play 9.The Mob Rules 3:18
play 10.Heaven And Hell 11:57
play 11.The Sign Of The Southern Cross / Heaven And Hell (Continued) 7:16
play 12.Paranoid 3:25
play 13.Children Of The Grave 5:02
play 14.Fluff 0:43

In externem Player probehören (m3u-Playlist)

Kundenrezensionen

Top oder Flop? - Schreib hier Deine Rezension!

  • von Filo vom 10. Januar 2004

    Live Evil

    un album stratosferico, con un Ronnie James Dio altamente passionale. in Iron Man Butler suona il basso come non mai. Unica nota negativa il fatto di aver realizzato questo live senza Ozzy.

  • von nicolas hunziker vom 31. März 2003

    hei JTG

    hei, die aufnahmen stammen vor der Zeit mit Ronnie und Vinnie! Die Platenfirma hat das album einfach später veröffentlicht!

  • von habasch vom 27. Januar 2003

    bajas

    black sabbath & ozzy forever

  • von Jim Panse vom 27. April 2002

    Auf dem Original-CD-Release von 1983 fehlte der Track "War Pigs", mit der üblichen Ausrede, dies sei notwendig gewesen, um die Veröffentlichung auf einer einzigen CD zu einem speziellen Preis zu ermöglichen. Heute gibt's alle Tracks für schlappe Fr. 19.90. Danke, Plattenindustrie!

  • von JTG vom 27. April 2001

    Ronnie stark (wie eigentlich immer, ausser an seinem 2000er Gig in Pratteln), Geezer und Tony wie sie sein sollten: hart und doch fingerfleissig (natürlich nicht im Vergleich mit Yngwie & Konsorten, aber haben DIE etwa N.I.B. oder Heaven And Hell geschrieben?), Geoff präzise und diskret wie immer, und Vinnie wie ein Tier an den Trommeln. Sobald diese Fraktion gegen Ende des Sets die "H&H - Sign Of The Southern Cross"-Epik zelebriert, weiss ich ganz einfach, dass sich die Studiostreitereien dieser Mannen beim Mixen bezahlt gemacht haben. Wenn Du diese prä-80er-Glam-Metal-Offenbarung kaufst, darfst Du getrost auch Heaven And Hell, sowie Mob Rules mitbestellen und davon träumen, wie die Songs, die aufgrund der BS-Altlast 1970-78 stiefmütterlich vergessen wurden die Bühnen der Welt hätten erschüttern lassen....