Artikel empfehlen

E-Mail Link

Auf diesen Artikel verlinken:

Optional:

Sprache der verlinkten Seite:

Partner-ID in Link integrieren: Links aktualisieren

Fragen zum Partner-Programm oder zur Verlinkung? Kontakt
CHF 21.90
Lieferfrist2-3 Tage
In den Warenkorb Zu Wunschliste hinzufügen
Audio-CD

Marcus Miller

Afrodeezia

Stil Jazz
Erschienen 13.03.2015
Inhalt 1 CD
 
Kundenbewertung 5 (1)

Jawohl – anregend ist Marcus Millers neueste CD ”Afrodeezia” alleweil und das musikalische Lustempfinden wird mit jedem Anhören gesteigert. Miller mag Wortspiele. Im Albumtitel steckt natürlich auch Afrika. Dorthin führte ihn seine musikalische Wurzelsuche, die auch im Rahmen seiner Tätigkeit als UNESCO-”Künstler für den Frieden” erfolgte und ihn am ”Slave Route”-Projekt mitarbeiten liess. So erklingt in ”B’s River” eine Kora, bevor dann der geslapte 1977er Fender Jazz-Bass sofort auf Marcus Miller rückschliessen lässt. Insgesamt will Miller mit diesem Album verdeutlichen, wie Menschen mittels Musik fähig waren, Unterdrückung zu erdulden, Hoffnung zu schöpfen sowie Sinn und Freude zu erfahren. In ”I can’t breathe” mit Rapper Chuck D. wird denn auch der Bogen in die Gegenwart geschlagen, indem die Polizeigewalt in den USA thematisiert wird. Marcus Miller scheint mit seinem letzten Album ”Renaissance” (2012) eine wahre Wiedergeburt erfahren zu haben. Er agiert weniger Bass-lastig als zuvor – schliesslich muss er niemandem mehr seine stupende Technik beweisen – und stellt sich vielmehr in den Dienst des Ganzen. Zusammen mit seiner herausragenden jungen Band (mit dem neuen hervorragenden Trompeter Lee Hogans) hat er erneut Grossartiges geschaffen, das in seiner Vielseitigkeit kaum zu übertreffen ist: Ob mit ”Papa Was a Rolling Stone”, der George Bizet-Adaption (”I Still Believe I Hear”) oder mit seiner Komposition ”Xtraordinary”, in der er eine Melodie von Ohrwurmqualität wunderschön auf dem Fretlessbass intoniert und die Bassklarinette markdurchdringend bläst – jeder Takt zeugt von einer Musikalität, wie man sie selten hört. ”Molto pesante” lautet das Fazit zu dieser Scheibe, die in keiner Sammlung fehlen darf! JAZZ’N’MORE

Tracks

play 1.Hylife 6:59
play 2.B's River 6:49
play 3.Preacher's Kid (Song For William H) 5:46
play 4.We Were There 6:49
play 5.Papa Was A Rolling Stone 6:07
play 6.I Still Believe I Hear (Je Crois Entendre Encore) 7:06
play 7.Son Of Macbeth 6:12
play 8.Prism (Interlude) 0:30
play 9.Xtraordinary 6:14
play 10.Water Dancer 7:28
play 11.I Can't Breathe 5:09

In externem Player probehören (m3u-Playlist)

Kundenrezensionen

Top oder Flop? - Schreib hier Deine Rezension!

  • von Egischa vom 29. Februar 2016

    Miller auf Reise

    Der Ueber-Bassist Marcus Miller nimmt uns mit auf eine Weltreise nach Westafrika,Rio,Marokko,Paris,Louis iana und Kalifornien, dort wo diese CD aufgenommen wurde. Ein gut eingespieltes Kollektiv mit einer zum Teil 10-köpfigen Band bietet eine abwechslungsreiche Musik mit grosser Spielfreude. zwischen Jazz,Blues,R&B und World-Music