Fr. 42.90

Velvet Noise (2019 Reissue, Orange Vinyl, LP)

Vinyl

4-6 Tage

Versionen vergleichen

Beschreibung

Produktdetails

Interpreten Raunchy
 
Genre Hardrock, Metal
Inhalt LP
Erschienen 12.04.2019
Produktform Colored
Edition 2019 Reissue
 

Künstler

Interpreten

Kundenrezensionen

  • WOW!

    Am 21. Mai 2004 von Bewunderer geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Wer Fear Factory mag sollte sich schleunigst diese CD kaufen! Der absolute Hammer! Wunderschöne Hymnen, super Passagen, hart und abwechslungsreich!!

  • RAUNCHY

    Am 19. Juni 2003 von witch n. geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    absolute hammercd!!
    DIE entdeckung, die ich dieses jahr gemacht hab... :)) die besten songs sind *twelve feet fall*, *drive* und *crack of dawn*.
    metal mit viel melodie und viel härte, die perfekte mischung!!!
    nur die produktion könnte noch etwas druckvoller und mit mehr power daherkommen, dann wäre die scheibe perfekt

  • volles brett

    Am 10. September 2002 von bagface geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    dieser sound killt voller schlag in die fresse
    macht wieder hoffnung in unserem nu-metal verseuchten zeitalter
    ein beweiss dass die geilsten bands doch von europa kommen das wird das nächste grosse ding man kann wahrlich von einem ohr-gasmus sprechen gehört ein muss

  • Metal Factory

    Am 03. September 2002 von www.MetalFactory.ch geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Nein, Raunchy ist kein neuer Schokoladenriegel, so lustig der Name auch klingen mag. Hier haben wir es mit einem ernstzunehmenden Act aus dem hohen Norden zu tun. Genau genommen kommen die fünf Burschen aus Dänemark. Doch dem nicht genug, die fünf Wikinger sind und das ist kein Schelss, sehrwahrscheinlich die neuen Fear Factory. Von einer Kopie oder Klon will ich gar nichts hören, denn an den Instrumenten sind Raunchy der "Angstfabrik" ebenbürtig. Ja sogar der Kesselflicker braucht sich nicht hinter dem Ausnahme-Drummer von Fear Factory zu verstecken. Die Gitarristen treten Arsch, die Rhythmusmaschine ist solide wie ein Fels, die Vocals mal schön aggressiv oder eben melodiös mit super Refrains und Hymmnencharakter. Wer wie ich Fear Factorys "Demanufacture" zu seinen Faves zählt, kann hier bedenkenlos zugreifen. Die Neo-Thrasher werden uns in der Zukunft noch viel Freude bereiten, wetten?!
    Daniel J.
    Punkte: 9.5 von 10

Schreibe eine Rezension

Top oder Flop? Schreibe Deine eigene Rezension.

Die mit * markierten Eingabefelder müssen zwingend ausgefüllt werden.