Artikel empfehlen

E-Mail Link

Auf diesen Artikel verlinken:

Optional:

Sprache der verlinkten Seite:

Partner-ID in Link integrieren: Links aktualisieren

Fragen zum Partner-Programm oder zur Verlinkung? Kontakt
bisher CHF 20.90 CHF 17.90
Sofort lieferbar
Dieser Artikel ist sofort lieferbar. Bestellungen vor 16 Uhr versenden wir noch am selben Tag (ohne SA, SO und Feiertage). Tonträger und Filme versenden wir auch am Samstag.
In den Warenkorb Zu Wunschliste hinzufügen
CH TIPP Audio-CD

Pablo Nouvelle

All I Need

Interpreten Pablo Nouvelle
 
Genre Pop, Rock
Inhalt CD
Erschienen 05.02.2016
 
Kundenbewertung 2 (3)

Tracks

play 1.I Will Feat. Sam Wills 3:58
play 2.We Ain't Dead Yet Feat. Norma Jean Martine 4:40
play 3.Hold On Feat. James Gruntz 3:55
play 4.On The Line Feat. Sam Wills 4:34
play 5.Hunger (Interlude) Feat. Josef Salvat 1:04
play 6.Take Me To A Place Feat. LIV 3:57
play 7.Ice Feat. Kylan Road 2:59
play 8.Paint Feat. Norma Jean Martine 3:18
play 9.Ave 4:08
play 10.Coastline Feat. Gavin Turek 3:35
play 11.Push Me Feat. Sam Brookes 1:42
play 12.Wish You Were Here Feat. Rio 3:28
play 13.Worry (Interlude) 1:14
play 14.Our Love Feat. Rio 5:12
play 15.All I Need Feat. Lulu James 4:27

In externem Player probehören (m3u-Playlist)

Kundenrezensionen

Top oder Flop? - Schreib hier Deine Rezension!

  • von luciole vom 18. März 2016

    PABLO

    J'aime cette album, je me sens libre quand je l'écoute et il est parfait dans bien des moments.
    En voyage, en voiture, dans ton lit......
    je l'attends juste en vinyle

  • von Michael vom 23. Februar 2016

    Schade...

    Da muss ich meinem Vorschreiber Daniel "leider" voll zustimmen.

  • von Daniel vom 12. Februar 2016

    Wäre ohne Vocals besser

    Leider bin ich etwas enttäuscht vom Album. Ich verfolge Pablos Werken schon eine Weile, und als Produzent hat er definitiv einiges auf dem Kasten. Leider wird auf dem Album so gut wie jedes Stück durch Vocals unterdurchschnittlich talentierter Stimmkünstler getrübt. Auch die Texte sind grösstenteils belanglos. So beginnen die meisten Stücke vielversprechend, bis zu dem Punkt, an welchem die Vocals einsetzen. "We Ain't Dead Yet", "Hold On" und "On the Line" zeigen zum Beispiel Nouvelles grosses Talent als Produzent. Letzteres gehört zusammen mit der Single "Take Me to a Place" zu den wenigen Ausnhamen, die mir auch in der aktuellen Form gefallen, was man wohl auch als Kompliment an Sam Wills und LIV auffassen kann. Ansonsten gilt, so gut wie jedes Stück auf dieser Scheibe wäre als Instrumentalversion deutlich besser und vermutlich auch langlebiger. In stimmlosen Passagen kommen bisweilen positive Erinnerungen an frühere Werke von Minus 8 hoch. Für eine vokalfreiere Richtung in Nouvelles Musik könnte ich mich definitiv begeistern. Das hat er nämlich auf jeden Fall drauf – auf Starlets und Textchen für den Pop-Appeal wäre er nicht angewiesen.