Fr. 12.90

Path Of Totality

Audio-CD

Sofort lieferbar

Versionen vergleichen

Beschreibung

Produktdetails

Interpreten Korn
 
Genre Hardrock, Metal
Inhalt CD
Erscheinungsdatum 02.12.2011
 

Tracks

1.
Chaos Lives In Everything Feat. Skrillex
3:47
2.
Kill Mercy Within Feat. Noisia
3:35
3.
My Wall Feat. Excision
2:55
4.
Narcissistic Cannibal Feat. Skrillex & Kill The Noise
3:10
5.
Illuminati Feat. Excision & Downlink
3:16
6.
Burn The Obedient Feat. Noisia
2:38
7.
Sanctuary Feat. Downlink
3:24
8.
Let's Go Feat. Noisia
2:40
9.
Get Up Feat. Skrillex
3:42
10.
Way Too Far Feat. 12th Planet
3:49
11.
Bleeding Out Feat. Feed Me
4:51

Künstler

Interpreten

Kundenrezensionen

  • love and death...

    Am 06. August 2012 von R.I.P. Korn since 2005 geschrieben.

    heisst die neue Band von HEAD. Auf der Debut-EP (sowie auf HEADs Soloscheibe) hört man überdeutlich, wohin Korns Sound ging... Er hat zusammen mit HEAD Korn verlassen...

  • Cool

    Am 07. Mai 2012 von EP17 geschrieben.

    Ich finde es gut, dass Korn etwas neues ausprobiert, das album ist ja eigentlich gelungen. Dennoch fand ich die alten Alben ( Follow the Leader, Issues & co.) besser.

  • Unterirdisch

    Am 21. Februar 2012 von Durga geschrieben.

    Man werfe alles in einen Topf, mische das ganze irgendwie ab und heraus kommt die neue Korn.

  • KoRn are back

    Am 26. Januar 2012 von KoRn-Child Forever geschrieben.

    YEAH

  • super mix

    Am 17. Januar 2012 von Luke geschrieben.

    ich finde dieses Album super!! Es ist nicht so wie jedes andere von Korn aber dieses ist ein sehr gelungenes und ein etwas anderes Album.

  • KoRn

    Am 06. Januar 2012 von fear geschrieben.

    mmhh. ich habe die letzten 3 oder 4 korn alben nicht, weil ich mit dem sound nicht mehr viel anfangen konnte. erst letzthin habe ich mich mit einem kollegen unterhalten und dabei korn erwähnt, was diese wieder für ein mühsamalbum veröffentlicht haben... heyyy leute - stehe absolut nicht so auf elektrozeugs - heute habe ich das album mal näher angehört und ich muss zu meiner verwunderung sagen, dass es total geile songs drauf hat. gebt dem album ein wenig zeit und lästert nicht herum. ein erstauntes daumen hoch!!!

  • Habs mir schon gedacht

    Am 25. Dezember 2011 von Dark Fortress rules geschrieben.

    Also ich habe Korn echt viel zu verdanken. Mit ihen habe ich angefangen "Metal" zu hören.
    Dass Head ausgestiegen ist war mir eigentlich ziemlich egal. Aber als Jonathan angefangen hat mit Tokio Hotel lieder zu machen begann der entgültige Abstieg. See you on the other side war... naja... relativ ok. Zwar viel poppiger und viel mehr mainstream (was sie ja eigentlich immer verabscheut hatten (siehe "Ya'll want the single)) und dann nach dem Katastrophen-Album ohen Namen folgte ein....etwas besseres Album "Korn III". Ich höre mittlerweile zwar eigentlich fast nur Black Metal aber das Album war im grossen und ganzen (vorallem MUsikalisch gesehen) nicht schlecht.
    Und kaum kommt das nächste Album fängt der Mist wieder von vorne an. Da ich die Musiker auch mal persönlich kennen gelernt habe bestätigt sich noch etwas weiteres: Jonathan ist ein riiieeesen egomanischer-emo-narzisst. Und jetzt behauptet er ein weiteres Genre erfunden zu haben?!?! Einfach nur schade dass eine Band die mich so beeinflusst hat so schlecht geworden ist.
    Da gefällt mir das Programm von Brian "head" echt n riiieesen stück besser (auch wenn ich überhaupt nicht voll und ganz hinter den Texten stehen kann) ist er auf dem Boden geblieben, Macht einen sympathischen Eindruck und macht hammer Riffs. Was man von Korn echt nicht mehr behaupten kann. Ich glaube da kann mann auch nie mehr was von erwarten...Hätten sie sich lieber nach Take a look in the mirror aufgelöst und sich auf einem guten Stand verabschiedet...

  • wieder der beweis...

    Am 24. Dezember 2011 von K7 Blade Gray geschrieben.

    dass korn mit dem Abgang von HEAD, das schlimmste nur denkbare passiert ist! Mit "see you on the other side" nahm es seinen anfang... Hört man sich HEADs letzte Single "Paralyzed" an, sollte sogar der dümmste checken, dass Korn ohne HEAD wohl nie mehr ne gute scheibe unters volk bringen wird!

  • KoRn

    Am 24. Dezember 2011 von KoRn geschrieben.

    KoRn

  • korn, path of totality

    Am 23. Dezember 2011 von lugosi geschrieben.

    a me piacciono sempre ...ho appena comandato i biglietti per il concerto al volkshaus in marzo......belloooooooooooooo

  • Hmm...

    Am 15. Dezember 2011 von HandsomeLoris geschrieben.

    Korn machen es ja eigentlich immer falsch: Wenn sie eine CD im klassischen Stil machen sind sie hängengeblieben und tönen immer gleich, wenn sie etwas neues ausprobieren, haben sie ihren Stil verraten und sind nicht mehr Korn...
    Das neue Album ist sicher nicht das beste von ihnen, aber trotzdem hörenswert, die Texte sind wie gewohnt gut, Jonathan Davis Stimme rauh und die Musik passt. Insgesamt ist die Musik natürlich elektronischer und dadurch weniger hart. Den Kommerzvorwurf finde ich übertrieben: Sicher ist es eingängiger, doch insgesamt immer noch zu verschroben für den Massenmarkt. Ich kann eigentlich mit allen Korn CDs etwas anfangen (ausser Follow the Leader), und so gefällt mir auch diese ganz gut, wenn auch nicht überragend.

  • hahahaha

    Am 13. Dezember 2011 von Necro geschrieben.

    ...ich hab gedacht Korn hätten ihr schlechtestes Album schon veröffentlicht. Aber dieser erneute Dreck ist ja wieder der Oberhammer. Hahaha,... meine Güte. Einfach lächerlich.

  • geniale abwechslung

    Am 11. Dezember 2011 von ray geschrieben.

    super album ! mal was anderes ;) wer au dubstep und die stimme von davis steht muss dieses album haben

  • carnaio rumoristico privo di senso

    Am 09. Dezember 2011 von johnny il brutto geschrieben.

  • wirklich...

    Am 08. Dezember 2011 von jägermeister geschrieben.

    ... schwach. das bisher wohl kommerziellste (mir bekannte) album von korn.
    von wegen dubstep und so. wie weiter unten schon mal geschrieben, erinnert es eher an frühneunziger kram wie ministry.
    nur halt dass das damals neu und gut war.

    auf jeden fall...

  • mi sciacquo le palle nel latte

    Am 06. Dezember 2011 von crosta testicolare geschrieben.

  • Hammer!

    Am 04. Dezember 2011 von KoRnfreak geschrieben.

    Das ist was KoRn einzigartig macht. Sich neu zu erfinden ohne Ihr KoRn feeling zu verlieren.
    Ich liebe die alten KoRn Songs auch aber ich denke nicht das ich dieselben heute noch hören möchte KoRn überrascht mich immer wieder und alles was Sie produzieren liebe ich einfach :P

    Super Album thx

    greets KoRnfreak

  • würd ich auch sagen...

    Am 03. Dezember 2011 von Industrial geschrieben.

    ein klasse album! korn werden ohne ihre fehlenden gründungsmitglieder eh nie mehr "die alten" und haben sich, vor allem, ohne HEAD, die letzten 7jahre (sehr sehr schlecht) selbst kopiert. Irgendwie scheinen die jungs dies nun endlich gerafft zu haben und wagen sich mutig in andere richtungen. dubstep gerade mal 10jahre alt, ist noch relativ frisch und der masse eher unbekannt... da kommt der zeitpunkt für korn gerade richtig für dieses experiment, um sich mit amerikanischen dubstep-produzenten zusammenzutun. ich selbst ein korn-fan seit 1996 und ja, ich vermisse die Ur-Korner mächtig!, finde dass dieses album aller ehren wert ist und ein gelungener mix zwischen dubstep und metal darstellt....

  • Klasse album

    Am 03. Dezember 2011 von gigeralin geschrieben.

    besser als erwartet.

  • mensch.... schade^^

    Am 02. Dezember 2011 von Pytho geschrieben.

    naja natürlich weiten sie so ihr musikpektrum aus klar, aber jo... take a look in the mirror wa noch gut un dann gings iwie (für mich persönlich) bergab... wo sin die guten alten "falling away from me " (und etc.) zeiten hin?

    aber eig bin ich ja selber blöd ich kauf mir die alben trotzdem damit meine Diskografie von ihnen up to date bleibt und in der hoffnung es wird wie früher

  • mutig!

    Am 02. Dezember 2011 von roug geschrieben.

    recht industrial...wie ministry ("torch" ist ein hammeralbum) oder ähnliches. however - ich finds reizvoll und das beste was ich bisher von korn gehört hab. klar knallen sie den alten fans voll eins vorn latz. aber mutig ist es allemal und s'ist ja auch recht brachial und nicht mainstream wie bobo, scooter oder so....klar: ob sie sich mit diesem richtungswechsel einen gefallen erweisen, wird sich noch zeigen...

  • ??

    Am 30. November 2011 von Cas geschrieben.

    Das soll noch Korn sein? Viel zu viel elektrischer Misst? Wo ist der Bass den Korn ausmacht? War grosser Fan, hab sie drei mal live gesehen aber leider werden sie immer schlechter und änderen ihren Sound zu sehr der sie ausmacht!

    Ganz schlimm

  • geilo

    Am 24. November 2011 von gigeralin geschrieben.

    fröi mich

  • ma basta!!!

    Am 22. November 2011 von skorf geschrieben.

  • THE ENCOUNTER

    Am 23. März 2012 von cyclone geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    bonus dvd : the encounter

    kaufen so langs die noch gibt!

    nur schon die bonus dvd alleine ist den preis mehr als wert!

Alle Bewertungen anzeigen

Schreibe eine Rezension

Top oder Flop? Schreibe deine eigene Rezension.

Für Mitteilungen an CeDe.ch kannst du das Kontaktformular benutzen.

Die mit * markierten Eingabefelder müssen zwingend ausgefüllt werden.

Mit dem Absenden dieses Formulars erklärst du dich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden.