Fr. 16.90

Metals

Audio-CD

Versand in der Regel in 4 bis 7 Arbeitstagen

Versionen vergleichen

Beschreibung

Mehr lesen

Metals ist die vierte Studioproduktion von Feist. Auch hier standen wieder die Vollblut-Musiker Chilly Gonzales und Mocky zur Seite. Aufgenommen in Kalifornien, wurde dieses stimmungsvolle, intensive Album vom Norweger Valgeir Sigurdsson produziert, der sich schon mit seiner Arbeit für Bonnie "Prince" Billy und Björk einen Namen gemacht hat.

Produktdetails

Interpreten Feist
 
Genre Pop, Rock
Inhalt CD
Erscheinungsdatum 30.09.2011
 

Tracks

1.
Bad In Each Other
4:44
2.
Graveyard
4:17
3.
Caught A Long Wind
4:54
4.
How Come You Never Go There
3:24
5.
Commotion
3:53
6.
Circle Married The Line
3:22
7.
Bittersweet Melodies
3:56
8.
Anti-Pioneer
5:33
9.
Undiscovered First
4:58
10.
Cicadas And Gulls
3:16
11.
Comfort Me
4:03
12.
Get It Wrong Get It Right
3:39

Künstler

Interpreten

Genre

Kundenrezensionen

  • Je länger, je besser!

    Am 14. Januar 2014 von dasas geschrieben.

    Obwohl das Album als Ganzes überzeugt, überstrahlt für mich ein Song alles bisher Dagewesene: Anti-Pioneer. Einfach grossartig!

  • Bezaubernd

    Am 02. November 2011 von Rönsky geschrieben.

    Mir tut diese Scheibe einfach gut. Habe lange gewartet auf so was. Es rauscht so schön im Hintergrund. Analoger, fast "bluesiger" Sound. Feine, zerbrechliche Songs. Die Stimme mit ihrem Gesang... Feist ist die grösste Sängerin unserer Zeit... jedenfalls für mich. Grossartiges Album!

  • aus einem guss

    Am 10. Oktober 2011 von peter geschrieben.

    auch ich finde metals das bisher kompletteste album.
    ein zwei songs ala "when i was a young girl", das wär dann noch die krönung!
    und live ist sie ohnehin der hammer.
    ein knüller halt...

  • Knüller

    Am 07. Oktober 2011 von Frog geschrieben.

    Bäääääm, in your Face! Grandioses Album! Besser als die Vorgänger. Genau so muss Musik klingen.....

  • wie immer

    Am 06. Oktober 2011 von Tim geschrieben.

  • Nicht ihr bestes Album

    Am 30. September 2011 von stedom geschrieben.

    Leider klingt dieses Album recht eintönig. Es hat fast keine Titel die fetzen. Einzig How Come You Never Go There hat mich überzeugt. Wegen einem Lied kaufe ich aber nicht das ganze Album

  • WUNDERBAR

    Am 30. September 2011 von cisum geschrieben.

    ...ja, der Herbst darf kommen.
    Grossartiges und feines Album.
    Eine beeindruckende Person diese Leslie Feist, sie macht was sie will und wie. Es braucht eben Persönlichkeit, die Musik zu machen die "frau" fühlt, als solche die man von ihr erwartet.

  • One evening

    Am 29. September 2011 von Mitusic geschrieben.

    Sie macht einfach die Musik, die ich hören will! Und dafür bin ich ihr mehr als dankbar! Sie ist eine grosse Musikerin!

  • feines Album

    Am 29. September 2011 von bb geschrieben.

    Ein kleines feines Album, ohne viel bombastischen Pomp. Mir gefallen die Songs durchwegs. Weiter so, Leslie!

  • Ist Ok...

    Am 28. September 2011 von pat74 geschrieben.

    "Reminder" war/ist ienfach nicht zu toppen.

  • doch geil

    Am 28. September 2011 von stef geschrieben.

  • ...

    Am 28. September 2011 von Quality Control geschrieben.

    so ist es leider.

  • MF

    Am 26. September 2011 von DerZensor geschrieben.

    Leider gescheitert. Langweiliges, inspirationsloses Album.

  • Hohe Erwartungen

    Am 13. September 2011 von Pat geschrieben.

    Feist kann fast nur scheitern an der hohen Qualität der Vorgängeralben. Oder sie beweist endgültig ihre grosse Meisterschaft.

  • ENDLICH!!!

    Am 30. August 2011 von fL-oe-sehn geschrieben.

    Erste Single klingt sehr vielversprechend!!

Alle Bewertungen anzeigen

Schreibe eine Rezension

Top oder Flop? Schreibe deine eigene Rezension.

Für Mitteilungen an CeDe.ch kannst du das Kontaktformular benutzen.

Die mit * markierten Eingabefelder müssen zwingend ausgefüllt werden.

Mit dem Absenden dieses Formulars erklärst du dich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden.