Artikel empfehlen

E-Mail Link

Auf diesen Artikel verlinken:

Optional:

Sprache der verlinkten Seite:

Partner-ID in Link integrieren: Links aktualisieren

Fragen zum Partner-Programm oder zur Verlinkung? Kontakt
CHF 23.90
Lieferfrist2-3 Tage
In den Warenkorb Zu Wunschliste hinzufügen
CH Audio-CD

Monotales

Call Me A Stealer, Call Me A Thief

Interpreten Monotales
 
Genre Pop, Rock
Inhalt CD
Erschienen 22.10.2010
 
Kundenbewertung 4 (13)

Tracks

play 1.I Don't Wanna Go To Heaven 3:34
play 2.Love Is Fair 3:58
play 3.If Your Love Had Made Me Strong (Feat. Heidi Happy) 4:16
play 4.Mono Blues 2:37
play 5.Never Had To Cry 3:32
play 6.I Can't Think Of Any Other Than You 4:47
play 7.Bloom 4:24
play 8.Lantern On The Hill 3:44
play 9.I Will Fall In Love With You Again 4:16
play 10.London Museum 5:23
play 11.Coming Back 4:33
play 12.Medecine For Melodies 3:15
play 13.This House Is Empty Now (Feat. Michael Flury) 5:30

In externem Player probehören (m3u-Playlist)

Kundenrezensionen

Top oder Flop? - Schreib hier Deine Rezension!

  • von Edith vom 04. November 2012

    Super Scheibe !!!

    sollte aber wohl eher unter Country oder Folk Rock ähnlichem erscheinen und nicht unter Pop... geht in Richtung Mumford and Sons

  • von jan vom 02. Februar 2011

    monotales

    eine ryan adams cover-band! aber dann mit eigenen lieder ;-) schön.

  • von lydia tryptev vom 17. Dezember 2010

    very good

    i want Many childs from the singerman.

  • von shady baby vom 05. Dezember 2010

    wau man

    super. die platte ist fast so gut wie die neue vom gölä. die mit den beiden countryschwestern. wer auf einen mix aus schweizer- und südstaaten akzent steht, liegt hier sicher nicht falsch. CD bestellen und in die wüste schicken!

  • von Phil Harmony vom 25. November 2010

    Monotones

    Wenn sich gute Musiker neu formieren, tönt's eben so: Neu. Handwerklich fehlerfrei, frisch und unverbraucht, ein anderes Genre anspielend?, eigentlich gut, etwas Country und America, besser als BB&G, und doch, der Reiz des Neuen verliert sich schnell, zu schnell, weil monoton gut!

  • von rockfan vom 15. November 2010

    swiss americana

    americana made in switzerland, dafür waren bis jetzt hank shizzoe sowie die gebrüder burrell verantwortlich. jetzt kommen noch die monotales dazu, ein hoch talentiertes quartett aus zürich, luzern und winterthur. kongenial mischen sie kernigen countryrock mit pop und americana. das erinnert natürlich naturgemäss an diverse amerikanische vorbilder, aber auch an einen john hiatt oder an crowded house, auch coals musik schwingt mit. aber eigentlich muss man die monotales mit niemandem vergleichen, weil sie das seltene kunststück geschafft haben, eine eigenständige platte zu machen. dafür gebührt grösst möglicher respekt. als gastsängerin konnte die unvergleichliche miss happy gewonnen werden.

  • von HRP Headquarter vom 26. Oktober 2010

    Ole!

    Uneingeschränkte Kaufempfehlung :-) Eure HRP Jungs!

  • von Peter Best vom 25. Oktober 2010

    Grandios!

    Es fängt beim Design an und hört bei den Gästen auf: Eine schlicht grossartiges Album. Und im November die Hausband im La Catrina Züri!

  • von Frau Wolf vom 25. Oktober 2010

    Schön!

    Plattentaufe im Südpol Luzern, 19. November.
    Nicht verpassen!

  • von vu mir vom 25. Oktober 2010

    Sehr geil...

    dieses Album!!!

  • von Nadia Aidan vom 21. Oktober 2010

    Grossartig

    na endlich! das ist mal eine band mit richtig geilen songs - wann kommt ihr nach st. gallen???

  • von didi vom 21. Oktober 2010

    fein gemacht!

    sehr schön was uns die herren da vorlegen.
    grosse musik, wie ich finde. nebst den sad riders, die schönste überraschung des jahres.

  • von lil' bastard vom 18. Oktober 2010

    interessant...

    ...was da die erste single, welche im äther rumschwirrt, bietet. macht lust auf mehr. hoffentlich wird der rest der scheibe auch so! dann würde es sich lohnen.