Feedback zum neuen Shop?

Deine Meinung ist wichtig für uns!

Wir haben unseren Shop in den letzten Monaten neu gestaltet. Immer mit dem Ziel vor Augen, der CeDe-Familie auch in Zukunft ein gutes Einkaufserlebnis zu bieten. Nun sind wir gespannt auf deine Meinung zum Resultat unserer Arbeit - unverblümt, direkt und fair. Wir nehmen jede Rückmeldung ernst, können aber nicht auf jedes Mail persönlich antworten. Wir hoffen, du hast dafür Verständnis.

Dieses Formular sendet neben der aktuellen URL im Shop technische Details zu deinem Browser an uns. Das hilft uns ggf. dein Feedback besser zu verstehen. Detailierte Informationen dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Fr. 21.90

Archandroid

Audio-CD

Sofort lieferbar

Versionen vergleichen

Beschreibung

Produktdetails

Interpreten Janelle Monáe
 
Genre Disco, Funk, R&B
Inhalt CD
Erschienen 18.05.2010
 

Tracks

1.
Suite II Overture
2:31
2.
Dance Or Die Feat. Saul Williams
3:12
3.
Faster
3:19
4.
Locked Inside
4:16
5.
Sir Greendown
2:15
6.
Cold War
3:23
7.
Tightrope Feat. Big Boi
4:22
8.
Neon Gumbo
1:37
9.
Oh, Maker
3:47
10.
Come Alive (The War Of The Roses)
3:22
11.
Mushrooms And Roses
5:42
12.
Suite 3 Overture
1:41
13.
Neon Valley Street
4:11
14.
Make The Bus Feat. Of Montreal
3:19
15.
Wondaland
3:36
16.
57821 Feat. Deep Cotton
3:16
17.
Say You'll Go
6:00
18.
Babopbyeya
8:47

Künstler

Kundenrezensionen

  • Wow

    Am 05. Juli 2011 von DJ Brettli geschrieben.

    Wer die Frau am Open Air St. Gallen gesehen hat, wurde verzaubert. Eine Motown-Show vom feinsten, die Band war ein Feuerwerk, alles andere wäre untertrieben.

  • I've got a terrible fixation ... :)

    Am 06. Dezember 2010 von DivineLiarGetsTheCD geschrieben.

    Ich war wirklich gespannt auf diese CD, da ich viel Gutes gelesen hatte. Nach den ersten drei Songs dachte ich: "Schon ok, aber sie muss sich noch steigern ..." Genau dann kam mit "Sir Greendown" das erste wirklich begeisternde Stück, gefolgt vom genialen "Cold War". Spätestens ab dem entfesselten "Come Alive" und dem psychedelischen "Mushrooms & Roses" wusste ich, dass diese Frau keine Grenzen kennt, und "Make the Bus" (feat. Of Montreal) machte mich endgültig zum Fan. "Wondaland", das wunderschöne "57821" und das musical-ische "BabopbyeYa" (eigentlich nicht so mein Stil) setzen noch einen drauf.
    Janelle ändert die Stile und ihre Stimme wie ein Chamäleon seine Farben, stets auf herausragendem Niveau; wie in einem guten Film kann man nie ahnen, was als Nächstes kommt. Und sie weiss, was richtiger R'n'B ist. ;)

    Am 11. Dez. in der Härterei Zürich!

  • Eigenes Konzept!

    Am 25. November 2010 von NoName geschrieben.

    Ich höre mir diese Platte auch an.. verstehe diese Kritik um den "Hype" gar nicht...
    Eine Persönlichkeit, eigene Stilrichtung, eigenes Konzept dass sich vom 1.Album [Chase Suite] über das 2. Album [Suite 2&3] und schlussendlich im kommenden Album [Suite 4] erschliessen wird..
    Der Sound ist frisch - jedoch muss ich sagen dass das 2.Album schon ein paar Highlights mehr hätte gebrauchen können.. Wie z.b auf dem 1. 7-Track-Album wo ich mich gleich in "Violet Stars" "Many Moons" & "Sincerely,Jane" verliebt habe..

    Meine Highlights auf der Platte: Dance or Die, Faster, Locked Inside, Cold War, Tightrope..

  • Blick in die Zukunft

    Am 21. November 2010 von GlamSlam geschrieben.

    ...nein "nerd", das hörst wirklich nur du...!
    Dieses Stück zählt zu den Alben des Jahres

  • Plagiat

    Am 16. August 2010 von nerd geschrieben.

    Also diesen Hype verstehe ich nun gar nicht, na gut die Single "Tightrope" ist ja ganz catchy aber ist das nicht Gnarls Barkley und die Overture erinnert mich an Carl Orff (Carmina Burana) und als nächstes Yello! und dann Bring it back von Moloko und, und, und, sowie eine recht miese Soundquali (ja man hört ja nur noch mp3 und keine Cd mehr) und dieses dünne Stimmchen, also ich weiss nicht, hört das eigentlich niemand?

  • Wow

    Am 27. Juli 2010 von Freue mich auf die nächste CD geschrieben.

    Bin begeistert und beindruckt. Tolle Stimme, tolle Songs. Perfekt.

  • na ja....

    Am 12. Juli 2010 von Patrick geschrieben.

    finde nicht, dass sie sich gross abhebt vom grossen RNB Salat aus den USA...

  • Exorbitant

    Am 29. Juni 2010 von Egischa geschrieben.

    Erstaunlich, wie sich die Singer/Songwriterin wie ein Fisch im Wasser durch verschiedene Stile mit einer Selbstverständlichkeit und Sicherheit bewegt. Da findet man Rap,Dis co,Soul,Funk,Electro-Beat,Jazz,Fol k und einige mehr. Wie sie das als Ganzes zusammenführt ist bewundernswert und äusserst spannend anzuhören, also los und den Silberling auflegen.

  • nicht ganz so gut wie der Vorgänger

    Am 17. Juni 2010 von NoName geschrieben.

    Die Musik ist von einem anderen Stern - wie Janelle M.! Ich hatte an das 2. Album hohe Ansprüche - nachdem ich vom Kurzalbum "Chase Suite" einwandfrei begeistert war.. Leider haben sich diese Erwartungen nicht ganz erfüllt. Zu viele Songs gefallen mir nicht.. Das 1. Album hatte geniale Songs wie "Violet Stars Happy Hunting" und "Many Moons" sowie auch "Sincerly, Jane" zu bieten. Diese teils Musical angehauchten Songs waren und bleiben für mich die Besten Janelle Monae's.
    Meine Favoriten auf diesem Album: Faster - Locked Inside - Tightrope und mein absoluter Lieblingssong COLD WAR.
    Freue mich auf die letzte Suite...

  • jm

    Am 09. Juni 2010 von Chriscross geschrieben.

    Sera un des meilleurs albums de l'année de toute évidence!

  • -

    Am 09. Juni 2010 von TomHanson geschrieben.

    Ein wirklich ausgezeichntes Album, das auch gewisse Ansprüche hegt. Wer beim Hören Acht gibt, erkennt, dass die Songs teils mehr gemeinsam haben, als nur die nahtlosen Übergänge wie bspw. die Bridge Gitarre kurz vor 2min beim Song Dance or Die bildet die Basis für den nächsten Song Faster. Es gibt natürlich noch viel anderes zu entdecken. Alles in allem gibts von mir ein "sehr gut", das ich aber für das ganze künstlerische Schaffen mit den tollen Einfällen aufrunde:

  • no direction home

    Am 07. Juni 2010 von nico geschrieben.

    monae ergiesst sich flüchtig wie gas in den unterhaltungszirkus. sie zieht sich überall dazwischen und ist nirgendwo festzumachen. das beste daran: man kauft ihr diese unverbindlichkeit gerne ab. ich atme auf, das ist gut gegangen!

  • Kaleidoskop

    Am 27. Mai 2010 von Gregor geschrieben.

    Die Platte sprudelt nur so von Ideen und Einflüssen und hängt sich mit jedem Mal hören mehr im Ohr fest.

  • ...

    Am 14. Mai 2010 von tightrope geschrieben.

    ein stern im grauenhaften r&b-universum...

Alle Bewertungen anzeigen

Schreibe eine Rezension

Top oder Flop? Schreibe Deine eigene Rezension.

Die mit * markierten Eingabefelder müssen zwingend ausgefüllt werden.