Artikel empfehlen

E-Mail Link

Auf diesen Artikel verlinken:

Optional:

Sprache der verlinkten Seite:

Partner-ID in Link integrieren: Links aktualisieren

Fragen zum Partner-Programm oder zur Verlinkung? Kontakt

Dieser Artikel ist vergriffen

Gewisse Artikel sind zu einem späteren Zeitpunkt wieder erhältlich. Gerne informieren wir Dich per E-Mail, wenn dies bei diesem Artikel der Fall ist. Setz ihn dafür einfach auf Deine Wunschliste.

Zu Wunschliste hinzufügen
CH Audio-CD + DVD

Eluveitie

Everything Remains - Digipack (CD + DVD)

Erhältliche Versionen

Unser Recherchedienst sucht unverbindlich und gratis!

Dein Wunschartikel ist leider über die üblichen Kanäle nicht mehr lieferbar. Aber unser guter Draht zu Händlern und Sammlern auf der ganzen Welt hat schon manche Trouvaille in die Schweiz gebracht. Mittels Klick auf den Button "Weiter" kannst auch du unser Recherche-Team auf die Suche nach deinem Liebhaber-Artikel schicken - unverbindlich und kostenlos.

Weiter>
Interpreten Eluveitie
 
Genre Hardrock, Metal
Inhalt CD + DVD
Erschienen 19.02.2010
 
Kundenbewertung 4 (48)

Tracks - Disc 1 (CD)

play 1.Otherworld 1:57
play 2.Everything Remains As It Never Was 4:25
play 3.Thousandfold 3:20
play 4.Nil 3:43
play 5.Essence Of Ashes 3:59
play 6.Isara 2:44
play 7.Kingdom Come Undone 3:22
play 8.Quoth The Raven 4:42
play 9.(Do)Minion 5:07
play 10.Setlon 2:36
play 11.Sempiternal Embers 4:52
play 12.Lugdunon 4:01
play 13.Liminal Passage 2:16
play 14.Otherworld Set (Bonus Track) 2:34
play 15.Liminal Passage Set (Bonus Track) 2:49

In externem Player probehören (m3u-Playlist)

Tracks - Disc 2 (DVD)

1.DVD: thousandfold (video)
2.Making Of The Thousandfold Video
3.A Closer Look At The Lyrics
4.Making Of The Album Everything Remains (As It Never Was)
5.Recording Of Thousandfold
6.Recording Of (Do)Minion
7.Recording Of Quoth The Raven

Kundenrezensionen

Top oder Flop? - Schreib hier Deine Rezension!

  • von Läru vom 21. Mai 2010

    Uis Elveti

    Ich finde das Album ist einfach gelungen. Die 15 Tracks sind der oberhammer!!!! Auch die beiden Instrumental Songs "Isara" und "Setlon" find ich bombastisch. Auch die DVD find ich sehr gelungen mit "Ein tieferer Einblick in die Songtexte", "Videoclip Thousandfold" und den Songaufnahmen. Was mir auch gefällt ist das Cover, das Booklet und die Verpackung mit den Bildern her. Einfach der hammer!!! Man kann richtig Stolz auf eine so geile Schweizer Band sein!!!

  • von Oliver vom 21. Juli 2011

    30.12.2011!!

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    wie geil ist das genau: ELUVEITIE & FRIENDS im Volkshaus Zürich!!
    mit Korpiklaani und Coroner. Hammer!

  • von Pascal vom 17. März 2011

    Super

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Ich liebe diese Band, dieses Album, ihren Stil, einfach alles :D
    Und auch live haben sie's total drauf, durfte sie in Amriswil sehen, war ein riesiger spass :D

  • von bliblablup vom 27. Februar 2011

    live

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    also nach dem Konzi im Bierhübeli kann ich nur heissestens empfehlen sich Eluveitie sich wieder mal live reinzuziehen. es mag ja Leute geben die den Kirders nachheulen, von mir aus. bisland fand ich die eluveitie - auftritte oft genauso chaotisch wie den live mix. das hat sich massiv geändert die bühnenpräsenz sämtlicher bandmitglieder insbesondere von chrigel reisst mich mittlerweile völlig von den socken. unbedingt anschauen gehen.

  • von SlamJam vom 05. Februar 2011

    Vermisst

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Nun, wer die Zwillinge vermisst, kann ja immer noch Red Shamrock hören, da sind sie ja jetzt und produzieren waschechten Folk.

  • von Kollege von Bandmitgliedern vom 02. Februar 2011

    geld & musik

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    übrigens...um mich da unten anzuschliessen...nur EIN BANDMITGLIED kann bisher von Eluveitie leben. Alle anderen Bandmitglieder reissen sich neben der Musik auch noch in Nebenjobs den A.... auf damit sie überleben können. Nur so von wegen Sell-Out und so...

  • von Steve vom 31. Dezember 2010

    Daumen Hoch

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Ich finde die Musik von Eluveitie ja absolut spitze und freue mich mit für ihren grandiosen erfolg. Noch als Tip, wem Eluveitie gefällt sollte sich umbedingt auch die Hörprobrn von Sunuthar, Excelsis und Minhyrath zu Ohren führen.

  • von lil' bastard vom 29. Dezember 2010

    lowrence

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    klar, und nur weil die leutchen mit ihrer musik geld verdienen wollen sind sie jetzt schlecht! gehst du arbeiten um nichts dafür zu kriegen? kaum. kunst und komerz gehören nun mal zusammen. die zeiten sind vorbei, wo eim musiker nur um der musik willen musik machte und keinen deut auf einen verdienst damit gab. ich gönne es jedem musiker, der mit guter musik geld verdienen kann und sogar davon leben kann, denn diese leute habens geschafft. schade dass es immer noch konsumenten gibt, welche erwartungen an die künstler haben, welche heutzutage völlig abwegig sind. und wenn man dann eine cd als nicht schlecht bewertet, nur weil damit rubel gemacht wird, dann vergisst man das eigentlich wichtige am ganzen: die musik!

  • von Lowrence vom 22. Dezember 2010

    Ven

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Auch ich liebte VEN!
    Dies ist nun aber leider vorbei.
    Wann gebt ihr die China-, Russland-, Korea- Edition raus???
    Komerz - Nuclear Blast - Superstars, SCHADE!

  • von bliblablup vom 20. Oktober 2010

    crossover

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Wieso muss die Band eigentlich "thousandfold" betonen, dass sie genau die Musik macht die SIE wollen - und es kommen trotzdem immer wieder Leute daher die dann etwas von "der Erfolg hat euch verdorben" usw. faseln? Es ist alles Geschmackssache und "billige Tricks" (Tonrückung für den letzten Refrain) darf man ja durchaus bekritteln, aber meiner Meinung nach ist ihnen erst mit diesem Album der wahre Crossover von Celtic Folk und Metal gelungen. Alles vorher war Death Metal mit Folkpassagen, meistens noch als Intro/Outro/Zwischenspiel/Instrume ntaltrack. Vielleicht gefällt das einigen ja schlicht darum nicht, weil es nun nicht mehr in die Schubladen in den Köpfen passt. Bloss weil das in dieser Form auch Leute gern anhören, die noch konsequenterer Metal nicht anspricht, muss das nicht heissen dass es schlechte Musik ist. Welche Band präsentiert denn auf jeder CD etwas komplett neues? Viele Fans möchten doch auch einfach gern mal was neues hören in dem Stil, der ihnen schon gefällt...

  • von Gigu vom 20. Oktober 2010

    Live im Bierhübeli

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    21. Januar 2011

  • von Egischa vom 23. August 2010

    Hochinteressant

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Death Metal und Irish-Celctic-Folk, geht das zusammen? Ja, offenbar sogar sehr gut, die CH-Band versteht es diese beiden gegensätzlichen Stile zu verschmelzen und eine spannende CD abzuliefern.

  • von Eule vom 22. August 2010

    Hmm...

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Ich weiss nicht recht.

    Eluveitie waren dieses Jahr am Greenfield Festival in Interlaken und da haben sie mir gar nicht gefallen.

    Ist aber auch schwierig eine Vorgruppe von Rammstein zu sein, das wünsch ich niemandem :)

  • von Cyril vom 05. August 2010

    Magnifique !

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Décidément Eluveitie est sur une pente ascendante ! Avec des bombes comme Thousandfold et Quoth the Raven je vois mal comment on pourrait soutenir que cet album sent le réchauffé. Bref du pur bonheur selon moi.

  • von keltic vom 29. Juni 2010

    bin gespannt was noch kommt!

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Das Album ist genial, die Jungs und Mädels verstehen echt was von ihrem Handwerk!! (Leider war die Limited Box erst später auf dem Markt :( hab dafür ne signierte Version ohne Anhänger :D)

  • von Mr.Hate vom 21. Mai 2010

    hmm

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    sie sind mir schon langsam etwas zu kommerziel, als noch ven gehört habe dachte ich aber wow hammer und dies als eigenproduktion.....habe momentan auch den reiz leider etwas verloren!

  • von G.M.T vom 14. April 2010

    Genial

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Hab wie mein vorredner auch die limited box geleistet um die band zu unterstützen.

    Die musik genial wie immer.

    Im ausland sind sie berühmter als in der schweiz, was für eine ironie

  • von riglord vom 31. März 2010

    Yesssssss!!!!

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Ecoute et admire!

  • von rockfan vom 22. März 2010

    sie rocken wieder

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    nach einem abstecher in eher folkige acoustic-gefilde und einer begleitenden tour melden sich eluveitie mit jenem sound wieder zurück, mit dem die schweizer band weltweit bekannt geworden ist. everything remains hard and celtic, könnte man sagen. die typischen folk-fiddeln und flöten treffen auf brachiale metal-riffs. was live manchmal etwas heterogen und breiig klingt, kann sich in der studioversion wunderbar entfalten. da hat jedes instrument seinen platz, gegensätze ziehen sich besonders wirkungsvoll an, das gilt auch für die männlichen und weiblichen stimmen. da hat es die band mit winterthurer wurzeln schon fast zur meisterschaft gebracht. überraschungen bietet der longplayer keine, das wird der stamm-klientel gefallen. für die bietet die limited edition übrigens noch eine dvd.

  • von Simu vom 18. März 2010

    ...

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Habe bis jetzt jedes Album probegehört, kann aber mit der Band rein gar nichts anfangen.
    Wem es ähnlich geht, sollte SVARTSOT mal anchecken. Dieses Gedudel hier...

  • von Patrick vom 15. März 2010

    Mehr Metal und Folk

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Also mir gefällt das neue Album sehr gut. Insbesondere "Everything Remains", "Thousandfold" und "Quoth The Raven" gefallen mir sehr gut. Klar, es ist mehr Folk auf dem Album, doch das kommt bei mir sehr gut an, vor allem in Kombination mit den doch teilweise ziemlich harten Passagen.
    Bin mit der teilweise harten Kritik hier nicht so ganz einverstanden!

  • von GUGI vom 08. März 2010

    Wow

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    ich muss ja gestehen, dass ich eigentlich hühnerhaut kriege, wenn ich flöten und geigen etc. im metal höre. aber was die mädels und jungs hier abliefern ist allererste sahne, wahnsinn. alleine schon der sound! ich hab noch selten einen so kraftvollen drumsound auf cd gehört (vor allen die toms hämmer direkt in den magen). auch alles andere ist kraftvoll abgemischt. bis auf die flöten und geigen, welche meiner meinung nach zu sehr im vordergrund sind. die songs sind perket arrangiert und haben wirklich alle ohrwurmcharakter. genial, also wirklich!
    einziger wehmutstropen: die dreit letzten songs sind ein wenig schlapp geraten. man hat das gefühl der band sei der dampf ausgegangen. ein kracher als letztes lied wäre um einiges besser gewesen, aber nichts desto trotz... super album, durchaus geniale scheibe und dies auch für mich, als nicht folk-metal-lover

  • von simon vom 05. März 2010

    everything remains

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    das album ist der hammer habe es schon drei mal durch gehört

  • von Lupoluc vom 04. März 2010

    Zwilling von Arkona

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Die Gruppe Eluveitie respektive ihre ganze Musik erinnert mich sehr an die russische Gruppe Arkona, die nicht etwa russische, sondern vielmehr ebenfalls keltische (Heavyrock-)Musik macht. Alle Kriterien sind fast genau kongruent; der männliche als auch der weibliche Gesang, die Musikart, die Spreizung von von brachial-barbarisch ("männliche" Songs) bis zu engelhaft-keltisch-folkig ("weibliche" Songs). Damit will ich nicht von Kopie reden, sondern nur eine Alternative oder Verbreiterung des Angebots auf diesem Musikfeld (Gothic Celtic Heavyrock und so) aufzeigen. Schaut online nach der Band "Arkona", Album "Ot serdtsa k nebu" ("Ot serdza k nebu"). [Nebenbei: Mir gefallen da und dort generell nur die "weiblichen" Songs ...] Ciao.

  • von MiC6 vom 03. März 2010

    ...

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Nichts Neues, aber trotzdem in altbekannter Weise eine Klasse für sich ! Wem die anderen CD's gefallen wird hier sicher richtig liegen ...

  • von M_S vom 01. März 2010

    Wie wahr an Insomnia

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Eluveitie gibt ja richtig Gas mit Albumprodis.. :S
    Allerdings sollten die Jungs und Mädels mal davon absehen, Abklatsch zu produzieren von gefeierten Songerfolgen, und sich auf neues konzentrieren.
    Klar hört man den Unterschied der "neuen" Mitglieder nach dem Abgang der Kirderkerlen, was die Band nicht automatisch schlechter macht, aber die Elus sollten sich tatsächlich (wieder) der kreativen Ader ergeben, neues erarbeiten,und sich als BAND wiederfinden und dann das funktionieren erlernen.
    Mir jedenfalls scheint es, als stünden sie unter dem Druck von Nuclear Blast oder hätten keine grossen Ideeen mehr.

    Das Album gefällt mir schon wieder wesentlich besser als Evocation 1,
    aber nichtsdestotrotz, in meinem Regal werden Ven und Spirit viel weiter vorne gefunden.

  • von Simu vom 27. Februar 2010

    Lästermäuler und Neider :-)

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    So ihr lieben neider un schlechtmacher, lesst doch ganz einfach mal die worte von münngu ein bisschen weiter unten, denn was wirklich zählt ist doch auch mal ein bisschen stolz zu zeigen wenn die schweiz ein aushängeschild mit kultstatus in diesem format und in so kurzer zeit hervorbringt. Stimmt sicher die klasse hat etwas nachgelassen aber wie schon erwähnt das rad kann man nun mal nicht neu erfinden.

  • von Roman vom 25. Februar 2010

    Sensazionell !!!

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Ich habe mir die Limited Box geleistet, weil ich an der Band glaube und weil sie es verdient haben !!!! Und wenn man die DVD anschaut, die bei dieser Limited Box dabei ist, wird man bestätigt, wie die Mädels und Jungs von Eluveitie mit Herzblut musikalisch wie auch mit geschichtlichen Lyrics sie ihren Stil beibehalten. Sogar eine Professorin die gallischen Mythologie beherscht, hat Chrigel beigezugen um die Songtexten so identisch wie möglich zu schildern.
    Auch die CD ist der Hammer... Noch besser, wenn man das DVD gesehen hat. Was ich genial finde ist, das Eluveitie das Rad nicht neu erfinden will, sondern nur verbessern !!! Zum Beispiel... Auf Slania (mei persönlicher Bestseller) Singt nur Chrigel, der für gewisse Leute zu "barbarisch" klingt. Auf der Evocation I hat Anna mehr Gesungen,.. die nach meinem Geschmack etwas fahle Stimme hat (sorry). Aber auf der Everything Remains singen partweise Beide (Chrigel und Anna) und dies hört sich fantastisch an. Zwischen Krieg und Frieden. Super !!! Mein Fazit.... Kaufen !!!! Eluveitie hat`s einfach verdient und ihr kriegt noch einen schönen Eluveitie Halsbandanhänger noch dazu.

  • von PhilippM vom 24. Februar 2010

    Gut

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Mir gefällt's! Man kann nicht mit jeder CD das Rad neu erfinden...

  • von S-P vom 24. Februar 2010

    Schade

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Seit Slania häufen sich Lückenfüller und Zitate und die Gänsehaut bleibt aus. Da helfen leider grosse Namen an den Reglern auch nichts...

  • von insomnia. vom 23. Februar 2010

    over and out...

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    auf Nuclear Blast bieten Eluveitie nach massivem Personalwechsel einen pompig inszenierten Aufguss der letzten paar Alben. Die Songs sind langweilige Tausendware, nach Schema F fabriziert und mit "Slania"-Filter auf Eluveitie-Klang getrimmt worden, könnten aber von jeder beliebigen Paganmetal-Marke stammen. Mit der eingeschlagenen Richtung wird zwar das kommerzielle Potential voll ausgeschöpft, doch die Kreativität ging längst flöten...

  • von Paganfest vom 22. Februar 2010

    Gutes Album

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Gutes Album von einer ideenreichen Schweizer Band, die es versteht, Folk Einflüsse mit Melodic Death Metal zu kombinieren, Respekt!

  • von Faire89 vom 20. Februar 2010

    Grossartig!

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Bei mir hat Eluveitie nicht so wahnsinnig gefallen, einfach paar Lieder fand ich gut aber der Rest war nicht so mein Geschmack.
    Doch mit diesem Album hat es sich bereits geändert, ich habe bei Myspace das ganze Album rein gezogen und ich muss echt sagen, das Album ist Grossartig!

    Eluveitie sind eigentlich nicht einzige erfolgreiche Schweizer Metal Band, weil es gab noch Celtic Frost wo Schweizer Metal ein Name gemacht hat.
    Doch nun bin auch froh, dass es wieder etwas gibt wo die Schweiz stolz sein kann.

  • von Wikinger vom 20. Februar 2010

    Metal Grösse

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Das neue Album ist sehr gut und abwechslungsreich geworden. Die Truppe hats endgültig geschafft erwachsen zu werden und aus dem Schatten anderer Folk-Metal Bands zu tretten. Und habs sie vor 3 Stunden in Pratteln gesehen und auch live müssen sie sich absolut nicht mehr vor anderen Metal-Grössen verstecken. Eluveitie, die neue (alte) Schweizer Metal-Hoffnung.

  • von vosio vom 17. Februar 2010

    hallo?

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    es ist vom ganzen her das härteste von ihren alben! da haben wohl ein paar einen schlechten tag erwischt. ausserdem gibt es viele gute bands die mal ein weniger gutes album herausgeben. schlecht ist meiner meinung nach rap etc. desshalb finde ich das zu harte kommentare.

  • von Fab' vom 17. Februar 2010

    Everything Remains

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Un cd réchauffé, moins dynamique, la baffe que "Spirit" et "Slania" est définitivement épuisée. Le départ de plusieurs membres en serait-il la cause ? Toujours est-il que l'opus "Everything Remains" plane aussi bas que "Evocation I -Arcane Dominion". On attend la suite, on espère que le flambeaux du metal folk suisse reprenne du souffle et nous offre un opus digne du nom d'Eluveitie.

  • von Philipp vom 09. Februar 2010

    International

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Nun, es gibt wohl nicht viele CH-Bands, welche das Z7 zwei Wochen im voraus ausverkauft haben.
    Aber, das ruft natürlich auch Neider hervor. Mit persönlich spielen Haare nicht so eine grosse Rolle, die Musik dafür umso mehr. Und die ist fantastisch!

  • von Münggu vom 06. Februar 2010

    Hallo Ihr Da!!

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Seit doch einfach nur stoltz das die Schweiz eine solche Band besitzt!! Oder kennt Ihr vielleicht noch andere Bands aus unserem Ländli, die solche Masstäbe setzen?? Ich jedenfalls nicht! Und.. wenn Ihrs den Jungs und Mädels nicht "gönnt" dann schreibt doch bitte nicht so ein Schei*s hier rein, sondern macht es einfach nur besser!! Mal sehen ob klappt!?!?

  • von Tobias Kramer vom 04. Februar 2010

    Zenith überschritten

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Sorry,

    diese Band ist einfach nur noch peinlich, seit Nuclear Blast liefern sie jährlich den selben Aufguss ab, und auch Evocation, wo ich mich so drauf gefreut habe, ist nichts anderes als ein überproduziertes folky-Pop-Album.
    Witzig: habe ja Eluveitie schon x-mal live gesehen, und Chrigl scheint seit einem Jahr wieder richtig viele Rastas zu haben, was er wohl für ein geheimnis unter seiner Kappe verbirgt?...ach ich wills gar nicht wissen.

  • von Black Chester vom 01. Februar 2010

    VEN ist Kult !

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Sorry Leutz, ihr werdet wohl jetzt lachen, aber für mich ist VEN das Mass aller Dinge!! Jetzt wollen sie`s einfach alle (oder müssen) Recht machen, find ich echt Schade, Sorry!
    an Eluveite, schnappt Euch, wenn Ihr noch könnt, so schnell als möglich ein anders Label und werdet wieder zu einer Band, die, ein bisschen weniger Rockstar zwar, wieder können NICHT müssen!!!
    Ich war einmal wirklich ein Fan und besuchte viele Konzerte!
    ABER...
    Klar, die Zwillinge waren das Mass aller Live-Performance und....es währe bestimmt doch nicht so schlecht, wenn man nur ein bisschen eine Show bietet und nicht einfach nur gut aussehen will !!

  • von ripper vom 01. Februar 2010

    schweizer qualität

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    mein gott anstatt immer an unseren bands zu nörgeln solltet ihr stolz sein das wir überhaupt solche bands haben die international was erreichen. nicht rumnörgele sonder besser machen! das album ist klasse, wems nicht gefällt soll sich halt die 100'000ste in flames kopie kaufen!

  • von TheFallenOne vom 19. Januar 2010

    Weiss nicht

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Nun, der Song klang nicht schlecht, aber ich bin nunmal von der Gesamtsituation, die Eluveitie bietet. Ich habe innerhalb von etwa einem Jahr 4 Konzerte besucht. Das erste war noch mit den Zwillingen, der Rest ohne. Ich muss einfach sagen, dass die Qualität von mal zu mal gesunken ist, vom letzten Konzert würd ich sogar behaupten, dass die ganze Band ein wenig zuviel Weed geraucht hatte und über den Durst getrunken hatte. Also Konzerte werden von mir nicht mehr besucht... die CD, falls sie ähnlich gute Qualität hat, wie Thousandfolds, wird vieleicht gekauft.

    Und noch eine letzte Bitte an Eluveitie: Kommt wieder auf den Boden zurück, der Erfolg hat euch anscheinend weit nach oben gerissen und die Luft ist oben nunmal dünner...

  • von reaper vom 10. Januar 2010

    Selber mal machen

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Ich sag mal man muss es erst mal schaffen in diesser kurzen Zeit so einen Kultstatus zu haben auch wen ich finde das das material nachläst Sie haben eine riesen leistung vollbracht

  • von te vom 06. Januar 2010

    uu

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    scheint als würde das album eher in richtung metalcore/folk gehen. das bis jetzt veröffentlichte klanggut ist schlecht...

  • von Mauro vom 06. Januar 2010

    es geht bergab

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    wenn ich mir thousandfold anhöre, weckt das schwere Erinnerungen an bisheriges Material von Elu, alles schon gehört, und besser wirds dadurch auch nicht. Wenn sie wenigstens Live überzeugen könnten, aber seitdem die Krieder Zwillinge ausgestiegen sind, packen sie nicht mal mehr das..schade schade...

  • von phil vom 01. Januar 2010

    geht ab!

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    danke eluveitie, geniesse eure kunststücke immer wieder :o)

  • von chris vom 28. Dezember 2009

    gehts noch?

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    gopf eluveitie, ich hab euch mal wirklich gemocht. aber mit slania und evocation I seid ihr bei mir auf relativ taube ohren gestossen. aber was ihr da mit thousandfold abliefert stellt mir wirklich die nackenhaare zu berge. das ist ja allerbilligste edguystufe!tralala refrain und rückung am schluss, gehts noch? ihr seid eine power metal band!

  • von Phil vom 24. Dezember 2009

    huch

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    habs im myspace gehört, den neuen Song!
    Nun ja, wirklich schon bald POP-MUSIK!!!
    Hey Nuclear, Ihr gebt ja wirklich Blast!!
    Schade, echt Schade!