Fr. 13.90

1983

Audio-CD

SWISS

Sofort Lieferbar

Versionen vergleichen

Beschreibung

Produktdetails

Interpreten Sophie Hunger
 
Genre Pop, Rock
Inhalt CD
Erscheinungsdatum 26.03.2010
 

Tracks

1.
Leave Me With The Monkeys
2:58
2.
Lovesong To Everyone
3:12
3.
1983
3:05
4.
Headlights
3:10
5.
Citylights Forever
3:28
6.
Your Personal Religion
4:40
7.
Le Vent Nous Portera
3:49
8.
Travelogue
2:43
9.
Breaking The Waves
2:42
10.
D'red
3:15
11.
Approximately Gone
1:35
12.
Invisible
2:34
13.
Broken English
2:38
14.
Train People
2:35

Künstler

Interpreten

Genre

Kundenrezensionen

  • geiles Cover

    Am 04. Dezember 2018 von stefan geschrieben.

    also, mich hat das Cover immer irgendwie beeindruckt. Mir fiel diese Pose davor nirgends auf.
    Entdeckte dieses gleichzeitig mit Danger Of Light, nach Mondayˋs Ghost und Arbeit für Musikfest Winterthur.
    Post-Fühlen sich beide Alben soo gross und tief an. Lieder die richtig tief tauchen lassen, sammeln sich zu Gewalten im Blumengarten.

  • Depro-sound

    Am 27. August 2012 von Pat geschrieben.

    Der sound zieht mich voll runter. Gekauft und einmal gehört und nie mehr! Was soll denn da so toll dran sein! Mit jedem Song wirds depressiver...Frauenpower??? Ja wo denn bitte! Totaler Hype...

  • das genialste...

    Am 13. Juli 2011 von chris geschrieben.

    ...ist das cover! die musik find ich überbewertet, aber das verdammte cover... läck so gail!

  • Zum Cover

    Am 12. Juli 2011 von Fonta geschrieben.

    Das Cover ist eine Hommage an das Bild "Du oder ich" der Grande Dame der österreichischen Gegenwartskunst Maria Lassnig. Das Thema Weiblichkeit lässt grüssen und nachdenken ...

  • Völlig überbewertet

    Am 09. April 2011 von Dänu geschrieben.

    Ich kann den Hype um Sophie Hunger nicht verstehen.

    Klingt für mich alles wie eine drittklassige P.J. Harvey.

  • Ausgezeichnet

    Am 14. März 2011 von indiana geschrieben.

    Höre die CD rauf und runter!
    Die Lieder gefallen mir extrem gut.

  • Cover

    Am 21. Dezember 2010 von 1985 geschrieben.

    Hehe, ein paar Leute hier haben wohl nicht kapiert, wofür das "schreckliche Cover" steht...es schadet nie, sich mit Dingen wirklich zu beschäftigen, bevor man sie kritisiert...

  • Live sehen!

    Am 19. Oktober 2010 von Mr. Knuf geschrieben.

    Neben Züri West (sorry, ist aber so), der beste Live-Act der Schweiz. Das Album reicht da nicht ran, ist aber trotzdem sehr gut!

  • Ich schreibe

    Am 06. September 2010 von Bagarotz geschrieben.

    Hat mir nicht mehr so gut gefallen wie "Monday's Ghost".

  • hit ohne hit

    Am 23. August 2010 von rockfan geschrieben.

    es ist schon verblüffend, aber sophie hunger hat es tatsächlich geschafft, einen nummer-eins-hit mit "1983" zu landen, ohne intensiv im radio gespielt zu werden oder einen singlehit abgeliefert zu haben. wer hunger in den letzten monaten live gesehen hat, wird sich über vorliegende cd etwas wundern: das eklektische liegt hier auch vor, aber die schärfe der härteren stücke der konzerte sucht man hier fast vergebens. dafür entdeckt man eine sophie, die immer ein wenig wegzudriften scheint, bevor sie einen so richtig ins herz sticht. die texte sind so lyrisch und rätselhaft wie eh und je, egal ob die bernerin englisch oder mundart singt. eine platte zum entdecken, ganz klar. ach ja, ab und zu kommt frau weltis musik auch richtig eingängig und poppig daher.

  • weisst du was?, typ unter mir!

    Am 07. August 2010 von smee geschrieben.

    das noir désir cover gehört auch nicht zu meinen favoriten, aber die version scheint - gerade in frankreich - nicht unbeliebt zu sein. und auch die cede "1983" find ich übrigens keineswegs perfekt. aber wieder gibt es einzelne momente und stücke (travelogue, train people,...) die mich in meinem innersten treffen und mich sagen lassen: sophie hunger ist die einzige, vielleicht erste schweizer künstlerin mit weltformat! jemand der musik nicht spielt, sondern lebt. und sie gehört - wie schon oft gesagt - zu den seltenen künstlerinnen, die live besser sind als im studio. also: live schauen, youtube checken, bootlegs besorgen!!!

  • Le vent nous portera

    Am 28. Juli 2010 von Peinlich geschrieben.

    Uii, ganz schlimmes Cover. Wenn man schon so ideenlos ist und ein perfektes Lied covern will, dann sollte man es aber dann schon können.

  • berührend...

    Am 14. Mai 2010 von Hank Moody geschrieben.

    ...!!

  • Künst

    Am 05. Mai 2010 von jo day geschrieben.

    Sie wollte mit dem Bild bestimmt auch wegkommen vom Nettes-Mädchen-Image. Ist ihr gelungen.

  • schade

    Am 29. April 2010 von pasci geschrieben.

    Live immer noch ein genuss, auf CD eher langweilig und nicht viel neues. mir fehlt die spannung auf dem album. einmal durchgehört....und dann wars schon.

  • ...

    Am 26. April 2010 von ... geschrieben.

    lustig dass sich alle so übers cover aufregen. ich würd sagen sophie hunger hat damit schon etwas ganz wichtiges erreicht: die leute zu berühren, sie aufzuwühlen. schön dass das aber nicht nur übers visuelle passiert, sondern in der musik fortgesetzt wird!

  • TALENT

    Am 22. April 2010 von MARCO geschrieben.

    Nun, Miss Hunger ist sicherlich eine talentierte Ausnahmesängerin in der Schweiz aber auf dem Cover schaut sie so unsympathisch dass ich eigentlich keine Lust habe dieses Album zu kaufen obwohls sicherlich gut produziert. Mit ihrer Stimme hätte sie so eine Provokation gar nicht nötig tja dieses Cover ist absolut beschi...., daumen runter.

  • unglaublich.... gut!

    Am 16. April 2010 von 1974 geschrieben.

    war gestern an meinem ersten SH-gig in der proppenvollen schüür in luzern. schon nach dem ersten ton (nur gesang; "die fahrende" aus dem debutalbum "sketches on sea") war der raum STILL!! hab noch selten ein solch intensives konzert erlebt! diese frau hat was.... ganz unglaubliches an sich, ihre songs sind pop, kunstwerke, kurze, präzise musikalische skizzen. der vortrag der band ist angenehm zurückhaltend, dennoch druckvoll und sehr konzentriert. wie gesagt; ein erlebnis!!!

  • Verpackung und Inhalt

    Am 15. April 2010 von Toller Typ geschrieben.

    Komisch die Diskussion rund ums Cover. Kauft ihr den Wein nach der Etikette? Das Album ist wunderbar. Nicht viel Neues, zum letzten, aber genau das was ich mir erhofft habe.

  • Kommentar

    Am 13. April 2010 von Struci geschrieben.

    Ich war anfangs auch nicht so begeistert von dem cover, aber als ich ein paar lieder gehört habe, hab ich den sinn dahinter verstanden, und jetzt gefällt es mir schon besser. Ihre Musik ist einfach großartig! Ich liebe einfach ihre Stimme.
    Aber es stimmt, dass sich Sophie auf keinen Fall in 30 sekunden reinquetschen lässt!
    Hut ab vor Sophie Hunger

  • gross gross gross

    Am 11. April 2010 von rolf geschrieben.

    gross gross gross gross gross gross gross gross gorss gross gross gross gross gross... believe the hype

  • Nein!

    Am 10. April 2010 von Olaf von Bergen geschrieben.

    Ich akzeptiere ja viele verschiedene Musikrichtungen. Aber diese Musik ist echt nicht meine Sache. Wenn einem das gefällt ist gut, aber ich kann nichts damit anfangen. Aber das wirklich schlimme ist das schreckliche Coverfoto. Übelllllll!

  • Gut gespielt

    Am 09. April 2010 von Phil Harmony geschrieben.

    Cover: unbedacht
    Inhalt: langweiliger pop
    Hype: erinnert an des Kaisers neue Kleider
    Stimme: sehr gut
    Auftritt: etwas gar viel manieriert

  • Ausnahmeschweizerin!

    Am 08. April 2010 von Swissie... geschrieben.

    Ausnahmeschweizerin mit Herzblut! Something to be very proud of! Musik von der man Gänsehaut bekommt und auch nicht selten lächeln muss (sophie hat guten Sinn für humor...bei den texten immer genau hinhören!). love it.

  • neue Wege

    Am 07. April 2010 von Mats geschrieben.

    Das Album schlägt musikalisch im Vergleich zu den ersten beiden CDs neue Wege ein, ohne aber den Hunger-Touch zu verlieren.
    Mir gefällt die in den Vordergrund gemischte Stimme (Titeltrack!), wie man es z.B. von Daniel Lanois Produktionen her kennt.
    Ich mag eigentlich Digipacks, dieses jedoch ist nicht gerade top. Hinten bricht der Karton leicht ein und wenn man das Booklet herausgeholt hat, kriegt man es kaum mehr in die Öffnung.
    Bin gespannt auf das Basler Konzert.

  • 1

    Am 07. April 2010 von ... geschrieben.

    erneut auf platz 1 der schweizer charts! wunderbar dass man das auch mit solcher musik, jenseits von glattgebügeltem radiopop schaffen kann!

  • ein "album" eben...

    Am 02. April 2010 von chrigell geschrieben.

    ich finde das cover erklärt sich nach einem durchhören auch ohne sekundärliteratur dazu bestens, hier zielt jemand auf die generation, die auch die eigene ist, und das mit einer wunderbaren platte, die gottseidank gar nicht erst versucht "mondays ghost" oder "sketches on sea" zu sein. gut so, denn die gibt's ja schon. und jetzt gibt's 1983 und damit wieder mal ein album, das verwirrt und gefällt und streckenweise irritiert un d danngleich wieder bezaubert, das man also noch oft hören kann und wird... nicht nur in der schweiz ist sowas mangelware.
    hut ab für eine künstlerin, die sich entwickeln will und nicht in die falle des erfolgs getappt ist!

  • überbewertet

    Am 01. April 2010 von mario girol geschrieben.

    die musik ist weder innovativ, noch ist der melancho-teenie-gesang, welcher grad auf breiter front "in" zu sein scheint wirklich ein hörgenuss....geht beim zweiten mal hören schon auf den wecker....

  • 1983

    Am 31. März 2010 von schni geschrieben.

    Lasst Euch mit den 30 Sekunden-Schnipsel obiger Songs nicht übers Ohr hauen! Ihr erfahrt damit kaum etwas über die Lieder, Sophie Hunger in 30 Sekunden geht nicht! Sie gibt sich selten mit simplem Strophe-Refrain-Muster zufrieden, und eh Ihr's Euch verseht, legt sie Euch mit kompositorischen Judogriffen auf den Rücken: Die Songs enden nicht, wie sie beginnen, und dazwischen kann's Purzelbäume und Fallgruben haben. Einfach mal schlicht und gepflegt-arrogant 'nichts finden' und sich den Tracks 1983 ein Weilchen aussetzen. Ihr werdet dann 'finden' und die Cd nicht mehr hergeben wollen.

  • Ja

    Am 31. März 2010 von Larry geschrieben.

    Das Cover wirkt abstossend. Kommt mir vor, als ob sie mich als Krücke abstempelt, das ganze übertakelt provokativ aufgezogen. Mit einem unsympathischen Gesichtsausdruck ausgeschmückt. Irgendwie impertinent. Sie mausert sich ja zum schweizer Exportschlager. Ist ihr auch zu gönnen. Ich hoffe, sie verkauft viele cds und spielt ne Menge gutbesuchter Konzerte.

  • genau

    Am 30. März 2010 von hugo geschrieben.

    an ehm: als hilfestellung: google maria lassnig....
    und wenn das nichts hilft dann lma

  • lesen?

    Am 30. März 2010 von ... geschrieben.

    ehm... mach dich doch erst mal etwas schlau, letzte woche sind schliesslich genug artikel erschienen, in denen unter anderem auch das cover thematisiert wurde (siehe z.b. NZZ von letztem freitag)

  • eine live-erfahrung

    Am 29. März 2010 von adrian geschrieben.

    war in dornbirn am konzert und live hat sie und die band absolut überzeugt. die songs sind zwar schon ein bisschen eingängiger und poppiger aber übers ganze, finde ich, ist es eben doch noch sophie hunger. und vieles am konzert war überhaupt nicht "mainstream", wies hier ein bisschen rauszuhören ist.

  • Mutig

    Am 29. März 2010 von anita geschrieben.

    Ein schönes, mutiges, brüchiges Album!

  • cover fehlgriff

    Am 27. März 2010 von thp geschrieben.

    das cover nervt.macht einem gar nicht an, die cd anzuhören.

  • fast...

    Am 27. März 2010 von Freddy G. geschrieben.

    Sophie Hunger ist wirklich fast so sexy wie das Trio from Hell.

  • zumindest..

    Am 26. März 2010 von Le Vent Nous Portera geschrieben.

    ..für eines ist die cd schon mal gut: NOIR DESIR entdeckt !

  • flach

    Am 26. März 2010 von bernu geschrieben.

    ist nicht so mein ding.

  • Live auch CH-Tour!

    Am 26. März 2010 von rado geschrieben.

    Wieder ein starkes Album von Sophie. Das muss man sich auch live anhören. Z.B. am 7. April im Volkshaus Zürich.

  • hüt ischs sowit!!!

    Am 26. März 2010 von piperli geschrieben.

    dia neu cd liggt im briafkaschta... vorfreud, vorfreud, voooorfreud!!!

  • an hä?

    Am 25. März 2010 von Linny91 geschrieben.

    Jetzt sag aber nicht, lieber hä?, dass du noch nie was von dem Phänomen "Cover" gehört hast?

  • sleep well

    Am 24. März 2010 von Gabriel geschrieben.

    dass ist wohl oder übel ein kompiment, denn ich schlafe nur zu guter musik ein, schlechte regt mich nur auf, und da kann ich nicht schlafen... unten vielleicht noch auf "ausgezeichnet" ändern. "zum einschlafen gut" gibts ja nicht.

  • hmm

    Am 24. März 2010 von ercan geschrieben.

    ich ha inegloset....und....ich bin igschlafä.....

  • sehr schön

    Am 24. März 2010 von Elvira geschrieben.

    sehr schöne, überraschende snippets! sophie kann man nicht einordnen, so ist das halt bei grossen künstlern. alle neider und besserwisser dürfen sich gerne wieder dem radio-format-pop zuwenden. go on, sophie!

  • ---

    Am 24. März 2010 von 007 geschrieben.

    Irgendwie fühle ich mich als 83er beim Titelsong angepisst...

  • Le Vent Nous Portera

    Am 19. März 2010 von Hä? geschrieben.

    Man höre Hungers "Le Vent Nous Portera". Nun höre man das Album: "des visages, des figures" von Noir Désir und höre "Le Vent Nous Portera"!!

  • yo yo!

    Am 18. März 2010 von the man with the cheeks geschrieben.

    yo yo! ganz krass!

  • can't belive!

    Am 16. März 2010 von a+ geschrieben.

    leider hatte ich - bis auf die paar songfetzten hier - noch nicht das vergnünge.. aber hallo! grossartig, wie und dass sophie "le vent nous portera" von noir desir covert!! mein highligth...

  • nicht so schlecht aber

    Am 15. März 2010 von pascal geschrieben.

    Ich bin auch eher entäuscht beim probehören. Zwar macht keinen basslauf ein lied aus, aber so ein markantes riff schon :))). aber egal ob geklaut oder inspiriert von anderen; sophie wird radio tauglich und tauglich für die masse, wie beim vorgänger "mondays ghost". der charme von sketches on sea ist leider verlohren gegange. bitte sophie; nicht von der masse leiten lassen.

  • in angespannter Erwartung

    Am 15. März 2010 von Sub73 geschrieben.

    Kontrovers diskutiert heisst, dass das Werk polarisiert und somit ein erkennbares Gesicht hat. Es passt oder passt nicht. Ich bin auf jeden Fall enorm gespannt und lasse mich am 3.4. im Moods überraschen.

  • na ja...

    Am 15. März 2010 von ... geschrieben.

    eine schwalbe macht noch keinen sommer und ein basslauf keinen song...

  • come together

    Am 15. März 2010 von toby geschrieben.

    Also mir klaut die junge dame langsam zuviel :)wer erkennt das riff von lovesong to everyone? genau, "come together", nur bisschen schneller:)

  • d

    Am 15. März 2010 von heinu geschrieben.

    rem, ein künstler sollte sich durchwegs weiterentwickeln, da stimme ich dir zu. aber es kann auch rückwärts gehen. klar, viele stehen auf den mainstream wie du. aber eben nicht alle leute. und ja, früher war leider alles besser, weil es damals noch um künstlerischen anspruch ging, und nicht immer um die masse. als der hype anfing beim mondays ghost, war mir klar, dass es nun zurück geht.

  • Who?

    Am 14. März 2010 von rem geschrieben.

    Heinz who? Deine Meinung interessiert nicht. Früher war alles besser und Künstler sollen für ewig das gleiche machen. Blabla.

    Die erste Single vom Album ist grossartig!

  • nicht schlecht

    Am 11. März 2010 von heinz geschrieben.

    ich konnte schon in einigen songs reinhören. leider keine grossen überraschungen, die einem umhauen.leider. nach meinem geschmack hat es auch zuviele moderne einflüsse. der charme der alben "Sketches on Sea"(immer noch das beste album für mich" und "monday`s ghost" sind bisschen verlohren gegangen. und leider wohl zuviele einflüsse des sound engineer`s stephan briat.

  • Wo ist die Hörprobe?

    Am 10. März 2010 von jerry geschrieben.

    Ich habe mir das Bild angeschaut... da hat Sophie aber noch Zeit, bis sie so alt ist. Und ich zeichne jetzt eine Zeichnung, die den Namen "Rosalinde Satt" hat.

  • cover

    Am 21. Februar 2010 von christian geschrieben.

    Das Cover ist inspiriert vom Bild "Du oder ich" von der österreichischen Künstlerin Maria Lassnig, deren Ausstellung Sophie Hunger in Wien gesehen hat. Ähnlich wie einst David Bowie der sich zu seinem Cover von "Heroes" von dem Bild "Roquairol" des deutschen Expressionisten Erich Heckel anregen liess.

  • cover / musik

    Am 20. Februar 2010 von gigi geschrieben.

    also ich finde das cover super super. kunst polarisiert halt und geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden. was ich bisher gesehen und vorallem auch gehört habe find ich unglaublich geil! frue mich auf die konzerte

  • musik

    Am 20. Februar 2010 von blue geschrieben.

    sorry sophie, aber das cover ist wirklich schrecklich! ich hoffe mal, an deiner musik hat sich nicht viel geändert, die war nämlich bisher mehr als gut! Lovesong for everyone gefällt schon mal!

  • Cover..

    Am 18. Februar 2010 von einfach ein M geschrieben.

    Warum hat dann hier noch niemand was über das naja, sagen wir mal "nicht so schöne" Cover gesagt? "Monday`s Ghost" fand ich das Cover (und die Platte) sehr schön, vor allem das Handgeschriebene Rockt, und jetzt das....

    Bin auf die Musik gespannt.

  • mich vergitzleds

    Am 15. Februar 2010 von Linnys geschrieben.

    juhui juhui ich warte schon lange, bin schon ganz verwartet. konzerte ich komme!

  • sophie

    Am 11. Februar 2010 von Hombi geschrieben.

    Ahh so cool! Freu,freu ufs neue Album und ufs Konzi in Züri!Sophie Hunger Ilove You!

  • megafreu

    Am 11. Januar 2010 von mas_freu geschrieben.

    ich hab schon karten reserviert! hammer. etwas vom besten was die ch musikszene zu bieten hat!

  • und los

    Am 04. Dezember 2009 von olaf geschrieben.

    noch 112 Tage die Spannung steigt, die vorfreude ist gross..........
    bewertung = erwartung

Alle Bewertungen anzeigen

Schreibe eine Rezension

Top oder Flop? Schreibe deine eigene Rezension.

Für Mitteilungen an CeDe.ch kannst du das Kontaktformular benutzen.

Die mit * markierten Eingabefelder müssen zwingend ausgefüllt werden.

Mit dem Absenden dieses Formulars erklärst du dich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden.