Artikel empfehlen

E-Mail Link

Auf diesen Artikel verlinken:

Optional:

Sprache der verlinkten Seite:

Partner-ID in Link integrieren: Links aktualisieren

Fragen zum Partner-Programm oder zur Verlinkung? Kontakt
CHF 28.90
Sofort lieferbar
Dieser Artikel ist sofort lieferbar. Bestellungen vor 16 Uhr versenden wir noch am selben Tag (ohne SA, SO und Feiertage). Tonträger und Filme versenden wir auch am Samstag.
In den Warenkorb Zu Wunschliste hinzufügen
CH Audio-CD

Stiller Has

So Verdorbe

Interpreten Stiller Has
 
Genre Pop, Rock
Inhalt CD
Erschienen 23.10.2009
 
Kundenbewertung 4 (47)

Tracks

play 1.König Feat. Kutti Mc 4:47
play 2.So Verdorbe 4:53
play 3.Chlyne Tod 4:30
play 4.D'helfti 4:40
play 5.Schifahre 5:02
play 6.In Cerca Di Te 2:59
play 7.Venedig 4:51
play 8.Guarda Che Luna 2:39
play 9.Justine 3:39
play 10.Merci 5:42

In externem Player probehören (m3u-Playlist)

Kundenrezensionen

Top oder Flop? - Schreib hier Deine Rezension!

  • von Hans vom 02. Mai 2013

    auaaaa!

    das tut weh! Ein paar noten daneben

  • von SalomeFan vom 27. März 2013

    haseschlupfmanager

    genial, witer soo und nid z vergäse SALOMEEEEEE BUSEEEEER eifach e Troum... Passt so guet, Respect...

  • von res vom 26. Februar 2013

    hasen

    eine tolle band

  • von jakob vom 11. Januar 2013

    sauschlechte klangqualität?

    meinen ohren nach gibt es am sound ansich, dieses albums nichts auszusetzen... vielleicht hat herr x einfach zu gute ohren und hört die musik nicht...!?!

  • von s vom 08. Dezember 2012

    juhu - neues

    im frühling wird die neue cd erwartet: böses alter. die vorfreude ist riesig.

  • von GladVlad vom 29. November 2011

    Live in Zürich am 29.3.12!

    Eneconda & Co. werden am 29. März 12 im ewz-Unterwerk Selnau Zürich live auftreten, im Rahmen der Konzertreihe ewz.unplugged. Nicht verpassen!

  • von cholero vom 10. Oktober 2011

    Sauschlechte Klangqualität

    Leider macht das Hören einer solchen Platte keinen Spass mehr! Soviel dynamische Kompression Zerstörung der Musik! Dabei war das letzte Album (Geisterbahn) klanglich doch fast perfekt.
    Wer ist daran Schuld? Glenn Miller oder Beni Stoll? Ich hoffe dass sich das in Zukunft ändert. Bitte boykottiert so verhundste Aufnahmen damit die Tonmeister und vorallem Labelcheffss zur Vernunft kommen.

  • von Schnaffelmann vom 29. Mai 2011

    Himmlisch!

    eine wunderbare Berner Platte.

  • von barbara vom 17. Mai 2011

    Einfach toll

    Tolles Album! Meine Favoriten sind König, Chlyne Tod und Merci. Hoffe, sie spielen bald wieder Konzerte...

  • von Uli.Bramato vom 25. Dezember 2010

    Genau!

    Baltz fehlt trotzdem, wir bedauern das auch sehr!!!!

  • von louchchueche vom 23. November 2010

    hasenplotz

    tonlos hüüled zahnlosi wölf de taubi mond im stumme all aa... inspiri inspiraa... merci endo und co!

  • von cherub vom 13. Januar 2010

    Glücklichmacher

    War Endo Anacona schon immer eine Wucht, so ist er es jetzt mit seiner neuen Entspanntheit erst recht - auch wenn das nach Widerspruch klingt. Das macht wohl nicht nur das Alter (wie mancher Liedtext einen glauben machen will), sondern vor allem auch Schifer Schafer an Gitarre und Banjo. Was für ein gegnadeter Musiker! Ich wünsche den beiden ein langes Leben! Sie verlängern meins.

  • von konfuzius vom 20. Dezember 2009

    legendär!

    das isch die besti mundart band wos je het's giz!

  • von Daniel Kummer vom 08. November 2009

    Merci !

    Merci für die wunderbari Haseplatte, es isch e Freud.

  • von Elä vom 07. November 2009

    live

    d'plattetoufi in bärn isch super gsi !!!
    dr gascht-uftritt vom kutti mc het o gfägt!

    super album!

    witer so!

  • von ramis vom 04. November 2009

    grosse wochen

    zuerst dieses Album von Stiller Has und dann das Album von Filewile und das Album von Greis. 3 Grosse Alben aus der Schweiz in einer Woche!

  • von aschimarkin sinnadurai vom 03. November 2009

    Einfach Berner Qualität

    Dieses Album ist so poetisch und musikalisch ausgereift wie keines von Stiller Has zuvor! Endo spricht das unausweichliche, ungesagte aus, ehe wir uns ganz damit auseinander setzen konnten. Die verführenden Melodien, gepart mit der charismatischen Stimme zeigt einmal mehr auf, warum Qualität abseits von M-TV, Viva und Radio BE-1 zu finden ist!

  • von ischi vom 02. November 2009

    doch, sehr schön

    nüt reicht as grobe geisterbahn-albom ane, ned emol de has sälber, aber das esch e sehr schöni platte. text send zuegänglech ond d musig esch asteckend. weniger tüüf als au scho, trotzdem gets vo mer es..

  • von am vom 31. Oktober 2009

    immer besser

    Has wird immer besser aber Balz fehlt trotzdem!

  • von hasenfan vom 30. Oktober 2009

    königlich

    könig mit kutti mc ist ein super song!
    der stille has übetrifft sich mal wieder selbst.
    das kutti album kann ich übrigens auch sehr empfehlen!

  • von wildheuer seppl vom 29. Oktober 2009

    die neuen hasen

    sind mehr musiker. die alten hasen waren mehr künstler. die künstler haben mir besser gefallen, aber die neuen platten sind natürlich auch...

  • von rockfan vom 29. Oktober 2009

    tiefgründiger hase

    dreieinhalb jahre sind seit dem letzten studio-oeuvre vergangen, dazwischen gabs noch eine greiteschthitz. inzwischen sind die neuen hasen eine eingespielte truppe, das gilt auch für die bassistin. die direkt- und unverfrorenheit der frühen tage hat der stille has auf "so verdorbe" nicht mehr ganz, die band ist bluesiger und ruhiger geworden. endo anacondas texte muten trauriger und tiefsinniger an als auch schon, aber auch hier gilt: keine regel ohne ausnahme. als gast ist mc kutti beim ersten song mit von der partie. der stille has ist mittlerweile eine institution, und das hört man der cd auch an. das ist als kompliment gedacht.

  • von Bärni vom Flammehof vom 28. Oktober 2009

    Absolut unverdorbe

    Es isch ganz klar ä Tatsach, dass dr Stilli Has in dr Ch-Musiklandschaft eimolig isch. Obwohl uf dr neue CD viellicht d'Tekscht nüm ganz eso fräch sin wie früehner, sin die neue Lieder immer no 100 mol besser als all das Wischiwaschizügs, wo momentan so unter CH-Mundartmusik lauft. Au die ganzi Verschmelzig vo Volksmusik mit aktuellem Sound, het dr Stilli Has vor Johre scho perfekt ane becho. Sorry Bligg, aber gege em Endo Anaconda si Käthy het dini Rosalie kei Chance.

  • von MiC6 vom 28. Oktober 2009

    STILL

    ä witerä Fuässabdrugg vom nid schtillä Has - witer so - symphatisch wiä immer - Texscht wo Schpass machä zum anä-losä ...

  • von Hasi vom 28. Oktober 2009

    Eifach dr Hammer

  • von hasepfote vom 28. Oktober 2009

    verdorbe

    genau räbu. irgendwann ist alles mal zuende, desswegen schliesst auch endo ab. denke dass er auf dieser scheibe viel mehr und vor allen dingen direkter aus seinem herzen spricht. Tiefsinnig, ruhig, traurig und wie es scheint, ein abschiedsalbum mit einem fetten merci zum schluss... den dank kann ich nur erwiedern.

  • von räbu vom 27. Oktober 2009

    schade

    ziemlich entäuschend. na ja, irgendwann ist alles mal zu ende.

  • von Reto vom 27. Oktober 2009

    Mir nicht mehr

    Endo ist und bleibt einer der kultigsten Mundartsänger ever für mich, ganz klar (Matter, Hofer, Endo). Aber die neue gefällt mir nicht. Geisterbahn hatte noch Biss und etwas, dass mich berührte. Die neue berührt mich nicht mehr, kein einziger Song. Was aber so schlimm ist das auch nicht, es gibt ja die alten.

  • von Egischa vom 26. Oktober 2009

    Sauguter Bärner-Rock

    Erinnert mich vom musikalischen her etwas an Tom Waits, vetrackt-bluesig-scheppernd, dazu schräge,ironisch-sarkastisch-bissi ge Texte mit der rauen Stimme Anaconda`s: Gefällt mir saugut.

  • von s vom 25. Oktober 2009

    Hi, Larry

    Ich finde die Vergleiche mit Patent Ochsner total daneben. Stiller Has hat sich weiter entwicket. Diese Entwicklung aber mit Patent Ochsner zu vergleichen, die sich nicht weiter entwickelt haben und durch das Ewig-Gleiche ziemlich langweilig sind, hat Stiller Has das Potenzial zur Entwicklung. Die Texte sind hintersinnig und tief, die Musik ausgezeichnet, dazu der Power von Endo mit seiner wuchtigen Stimme - das ist sackstark.
    Warum gewisse Leute damit Probleme haben, wenn sich Musiker verändern, hat wohl eher mit ihren selbst zu tun und hat nichts mit der Qualität der entsprechenden Musik zu tun.
    Sich aber auf dieser selbstgefälligen Basis ein Urteil zu erlauben, finde ich das allerletzte.
    Jeder objektive Mensch muss doch sehen, dass Patent Ochsner mit dieser depressiven Musik dem stillen Has mit seiner traurig-feurigen Musik mit den poetischen Texten nie das Wasser reichen kann.

  • von Marco vom 24. Oktober 2009

    von 0 auf 100

    hatte bisher keine CD von Stiller Has. mit "so verdorbe" ist der Apetitt nach mehr gekommen. Müsste direkt das Konzert am 7. November in der Roten Fabrik in Betracht ziehen. Stiller Has neben Yello eine weitere Schweizer Band mit Stil.

  • von Raphael Safari vom 23. Oktober 2009

    Grandios

    Grande Endo!Grossartige Platte

  • von One vom 23. Oktober 2009

    Berg- und Talfahrt

    Für meinen Geschmack kopiert sich der Stille Has inzwischen zu oft (Titelstück oder Teile von in cerca di te). Zudem ist Justine ein Ausfall, sorry...
    Trotzdem hat die neue Scheibe zwei Highlights: das sehr bluesige Schifahre und der letzte Track Merci - merci dafür!

  • von twy vom 23. Oktober 2009

    verdorbe

    finde sie sackstark!!

  • von Sofa Reise vom 23. Oktober 2009

    Schön melancholisch

    Ruhiger als sonst, aber der Hase bleibt gut.

  • von Susanne vom 23. Oktober 2009

    Dünne Suppe

    Sorry, aber das Album bringt mir nicht sehr viel. Etwas dünner Sound und die Texte teilweise auch "nichts sagend". Tut mir leid, hatte mich sehr gefreut. Aber dafür ist das Cover einigermassen ansprechend.

  • von Raphi vom 23. Oktober 2009

    Hammer!

    Endlich wieder was von der besten schweizer Band. Werde mir heute gleich di CD besorgen.

  • von fabhouse vom 22. Oktober 2009

    auf den Punkt gebracht - die Geschichte

    «Es geht um die Versprechen von Fleisch, Schnaps und Kokain, es geht ums Preisschild, das daran hängt.
    Und es geht um all die Leute, die einem in einer Kleinstadt beim Exzess zusehen.»

  • von Raphael vom 22. Oktober 2009

    Klasse

    Habe den Song "König (feat. Kutti MC)" im Radio gehört. Grosse Klasse!

  • von Larru vom 22. Oktober 2009

    Bitte?

    Bisher war Stiller Has der erfrischende Antipol zu solchen Schmalzifitäten wie Patent Ochsner. Weil zum Beispiel authentisch und existentiell, gewürzt mit Sarkasmus. Dort wo Patent Ochsner die rosa Schaukel schaukelt. Das mal ganz klar festgehalten. Die Hörproben klingen ja nicht gerade vielversprechend. Ich hoffe nur, dass aus dem Stillen Has nicht vorzeitig ein stummer Has wird. Ein zahnloser, harmloser Has. Jessas.

  • von Paul vom 22. Oktober 2009

    Patent Ochnser

    und ? die sind auch auch Spitze

  • von priska vom 20. Oktober 2009

    patent?

    die justine läuft gerade im radio... tönt ja schwer nach patent ochsner...

  • von Sabine vom 17. Oktober 2009

    Trackliste?

    Wann kommt die Trackliste? Ich bin so gespannt. Die Vorfreude ist gross!

  • von gringo vom 12. Oktober 2009

    Live am 05. UND 06. Nov. im Bierhübeli

    CD-Taufe & Zusatzkonzert in Bern!

  • von Schämpu vom 08. Oktober 2009

    Juhu!

    ha mi scho lang nöm soo ofne cd vorgfröit...

  • von jo Day vom 07. Oktober 2009

    Ja, in der Tat

    Da kommt Freude auf! Endlich mal wieder was, das nicht gleich auseinanderfällt, sondern bleibt.

  • von Beno vom 07. Oktober 2009

    Bravo!

    Die beste Mundart-Band ist zurück! Freue mich auf das Album!