Feedback zum neuen Shop?

Deine Meinung ist wichtig für uns!

Wir haben unseren Shop in den letzten Monaten neu gestaltet. Immer mit dem Ziel vor Augen, der CeDe-Familie auch in Zukunft ein gutes Einkaufserlebnis zu bieten. Nun sind wir gespannt auf deine Meinung zum Resultat unserer Arbeit - unverblümt, direkt und fair. Wir nehmen jede Rückmeldung ernst, können aber nicht auf jedes Mail persönlich antworten. Wir hoffen, du hast dafür Verständnis.

Dieses Formular sendet neben der aktuellen URL im Shop technische Details zu deinem Browser an uns. Das hilft uns ggf. dein Feedback besser zu verstehen. Detailierte Informationen dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Fr. 28.90

Black & Blue

Audio-CD

SWISS

2-3 Tage

Beschreibung

Produktdetails

Interpreten My Name Is George
 
Genre Pop, Rock
Inhalt CD
Erschienen 16.05.2008
 

Tracks

1.
Why Won't U B My Luv?
2:35
2.
Mary-Jane
3:10
3.
You're No Good
2:34
4.
It's Good To Be Lonely
3:49
5.
Radio
3:02
6.
C'mon C'mon
3:36
7.
Making The Best Of A Hopeless Situation
2:58
8.
Undertaker
3:37
9.
(I'm In Love With) Emily
2:30
10.
Flowers (When I'm Gone)
3:07
11.
Honey B
0:29
12.
Dancing In The Fire (Free Falling)
4:42

Künstler

Interpreten

Genre

Kundenrezensionen

  • don

    Am 20. Juni 2009 von juan geschrieben.

    äääääääähhm

  • Grossartiges..

    Am 30. Oktober 2008 von sinsi geschrieben.

    Album!!! Die Jungs sind aber live immernoch am besten! Schon paar mal gesehen. Ein Live-Album? Das wär doch was.
    Diese Band wird ganz sicher noch viiieeell grösser......

  • Ja ja und...

    Am 08. Juli 2008 von Chuck Norris geschrieben.

    Sie klingen zu falsch, sie kommen nicht aus der richtigen Stadt, Sound zu sauber, die Frisuren sind Scheis*e, sie spielen die falschen Instrumente, haben es früher besser gemacht, das Cover ist doof, der Titel ist geklaut, haben die falsche Musikeranzahl, trinken das falsche Bier, sind nicht Vegetarier, taugen als Einzelmusiker mehr, Quotenhomer fehlt........
    Ach Leute kommt, GET A LIFE!
    Es geht hier ja dümmer ab als beim nem neuen Mix eines Disco-Housers. Trotz all diesen Kritikpunkten muss man sagen, so schlecht ist das Teil ja ger nicht geworden.

  • Alles schon da gewesen...

    Am 04. Juli 2008 von Ananas geschrieben.

    Die heutigen jungen Musiker tun mir irgendwie leid, denn sie machen oft Musik, die man früher (60/70/80er Jahre) schon oft gehört hat und welche deutlich besser war. Leider ein Warenhaus-Einheits-Brei...

  • Black and Dekker...

    Am 23. Juni 2008 von venus geschrieben.

    ...hiess schon eine Platte von Desmond Dekker. Die war auch eher belanglos.

  • mit nichten

    Am 17. Juni 2008 von that's it geschrieben.

    wow war/ist nicht besser...
    sondern hat eine andere dimension
    man sollte nicht immer alles schwarz/weiss
    sehen...
    sondern auch mal black & blue
    geniale scheibe -punkt-

  • wow! war besser :/

    Am 12. Juni 2008 von leider nein geschrieben.

    Leider reisst mich das gar nicht vom hocker, weder vom stil, der bei wow! viel cooler war, noch von den songs, noch von der machart.

  • Voll daneben..

    Am 11. Juni 2008 von Masochris geschrieben.

    dass die Radios euch nicht schon vorher gespielt haben!! Hab euch auf Radio Top kennengelernt und besitze mittlerweile alle CD`s!! Super was ihr da macht, weiter so!!

  • Black und Dekker

    Am 01. Juni 2008 von Saumichel geschrieben.

    Das wäre doch der bessere Albumtitel gewesen, oder Jungs?
    Zur Sache: Ich hatte anfangs erhebliche Zweifel was den Eierölgehalt dieser Platte betrifft (Ich erinnere insbesondere an die vor Eieröl triefende Mando Diao...). Sie läuft nun seit einigen Tagen im Auto und wird immer besser. Nr. 5 müsste zwar nicht wirklich sein...Ich traue es euch auch ohne Hosenabenlaa zu. Den Rest finde ich super! Insbesondere Freefalling! Das müsste eigentlich die 2. Single werden. Albert klingt zuweilen herrlich nach Bangladesh George.
    Ist eine empfehlenswerte und reife Platte.

  • Schade

    Am 31. Mai 2008 von Frosch geschrieben.

    Fand die letzte Scheibe stimmiger und spannender. Die zum Teil viel zu extreme Verteilung der Instrumente im Stereobild ist dann jedoch das Aus. Mit Kopfhörern halt ich das keine 2 Minuten aus...

  • Ganz in Ordnung

    Am 26. Mai 2008 von Bruno geschrieben.

    die Cd ist ganz in ordnung und empfehlenswert. an ihr debut kommt sie jedoch nicht ran.

  • supa

    Am 24. Mai 2008 von Phil geschrieben.

    Cooler Sound! Obwohl MNIG nach meinem Geschmack ihre Musikrichtung etwas zu sehr verpopt haben, finde ich den Stil immer noch gut und werde weiterhin Fan bleiben :-)

  • wowwowwow

    Am 18. Mai 2008 von zickzack geschrieben.

    Kann dir nicht zustimmen Phil! Finde das neue Album topt das eher übermotivierte WOW in Längen.. Sehe das also umgekehrt. Gewisse Platten muss man paarmal hören bis man sie versteht. War vorerst auch etwas erschrocken, aber..ist den guter Pop = schlecht? Nee! Jedenfalls werden sie mit dieser Platte wohl viiiieel weiter kommen als mit der Letzten! Klingt reif Jungs! Reife Leistung! Nicht deutschschweiz, nicht schweiz einfach eine neue gute Platte auf dieser Welt! cool

  • wowwow

    Am 17. Mai 2008 von Phil Harmony geschrieben.

    Vor 32 Jahren die Stones und jetzt diese CD, allein der Name weckt Neugierde, eine musikalische Homage aus Winterthur? Das Cover lässt jedoch harmlos "plüschige" Kost vermuten und diese wird dann auch promt serviert! Nach dem viel versprechenden Album "WOW", ist leider keine weitere Entwicklung des eigenständig rockigen Stils mehr herauszuhören. Stattdessen verliert sich die Gruppe in der für viele Deutschschweizer Bands typischen Beliebigkeit. Der Sound der Instrumente und der Stimmen wurde abgeschliffen, überlang ineinander gezogen und mit Wiederholschlaufen verstärkt, als gäbe es noch zu wenige von all den süssen mainstream-Pop Liedli. Und die Band wirkt übermotiviert. Eifrig wirbelt der Drummer das Fell wie am Tambourenfestival. Die Sänger bejubeln derweil sich selbst und der Solist presst seine auch sonst wenig voluminöse Stimme oben heraus bis sie in den hohen Tönen kläglich überschwappt! Immerhin liefern die Gitarren zwischendurch einen frechen Saitenlauf. Groove stellt sich trotzdem keiner ein. Live mögen sie besser sein. - Ein Stern genügt diesmal!

  • WOW

    Am 15. Mai 2008 von Hank From Hell geschrieben.

    us winti in Indie Hive

  • radio

    Am 12. Mai 2008 von kusi geschrieben.

    hm, ich weiss nicht... melodie klingt irgendwie billig und der text höchstens kategorie na ja. zudem: meine oma rockt mehr!
    aber die single ist ja meist der schlechteste song. man hoffe der rest wird besser.

  • SSSuuuuppppppiiiii

    Am 12. Mai 2008 von My name is Noël geschrieben.

    Suppppiiiiiiiii

  • solid...

    Am 30. April 2008 von rocknrollfloh geschrieben.

    aso schlächti musig isch das uf jedefall nöd. klar gits besseri indieacts, abr sie händ scho paar gueti songs uf dr erschte platte gha und nachem erschte inelose tönts nöd schlächt...

  • ...

    Am 24. April 2008 von My Name Is Schorsch Gaggo geschrieben.

    Man kann von "Radio" und den andern Songs halten was man will - da gibts wirklich schlechteres. Dieses Kommentaranhäufen bevor die CD überhaupt draussen ist zeigt vor allem, dass ENTWEDER diese Band tatsächlich wichtig ist, ODER halt einfach ein grosser Hype darum gemacht wird. Oder dass ein paar sie schlecht finden und die Band (oder Adi) mit Gegenkommentaren versucht, das Sternchenbild aufrecht zu erhalten. Wenn die Band wirklich wichtig ist lässt sie das bestimmt sein...

  • tja...

    Am 24. April 2008 von dr. gönner geschrieben.

    Mit dem Erfolg kommt auch der Neid :-)
    Ich finde die Qualität und vorallem auch die Vielseitigkeit der Songs hervorragend.

  • kein witz

    Am 22. April 2008 von dr.prof.lic. vinilschallplatte geschrieben.

    wenn mynameisgeorge es schaffen, dies alles life so rüber zu bringen... (daran habe ich eigentlich keine zweifel)... dann tanzen wir wahrlich im feuer (dancing in the fire) und im freiem fall (free falling) !!
    unglaublich?? ich weiss, dazu muss man sich ein wenig in die frühen zeiten der beat/rock/popgeschichte einhören/einfühlen können (das braucht übung und kenntnis über die vielschichtige musik aus diesen interessanten epochen)....es ist echt schön, wie mnig es gelingt bzw. gelungen ist - diese spielfreudigkeit (wie es bands in den in 60is oder 70is spühren liessen) mit 13 songs auf diese cd zu pressen. jeder song in die passende epoche versetzt, öffnet die ohren... macht einfach "echten" spass und das ist schon verdammt viel! -

  • düdeldüdeldü

    Am 22. April 2008 von Manege Misery Go geschrieben.

    Nicht übertreiben. einige Sachen sind ganz ok, aber sonst wie dada ante portas und compani...

  • Musig vom feinschte

    Am 21. April 2008 von L'ombelico del Longo geschrieben.

    Also, MNIG isch eine vo dä wenige musikalische Hoffnigsträger ide Schwiz. Ich hoffe sie schaffed dä Durchbruch, Potential isch gnueg vorhande.
    My favourite song: Undertaker (isch übrignes s'Lied Nummer 8 und nid 9...hoffe CeDe korrigiert das no...)

  • Hmm

    Am 21. April 2008 von Albright geschrieben.

    Naja. Ich weiss nicht so recht. Im Prinzip gefällt das Ganze recht gut, aber irgendwie fehlt doch noch was. Die Texte sind einfach zu banal meiner Meinung nach. Verdirbt mir irgendwie den Spass. Zu kindlich das ganze. To be reimt sich auf bee usw.. Ich finde Potenzial ist da, die Musik ist ganz gut, aber es fehlt doch noch hier und dort. Eigentlich würde ich gerne sagen, doch die sind gut, aber irgendwas stört mich daran. Internationalen durchbruch wirds sicher nicht geben.

  • My Space

    Am 20. April 2008 von Nora geschrieben.

    Auf der My Space Seite hat es noch andere neue Musikalische Perlen zu hören...Freu. Mir gefällts.
    Gruss,
    Nora

  • weichspühler

    Am 20. April 2008 von hauptwaschgang geschrieben.

    weichspühler.... ja, das trifft bestimmt auf's meiste publikum zu - die da stumm rumstehen.... weichgespühlt
    wie auch immer..... gibst du der band zunder, dann brennt sie lichterloh und haut dich um, bis du schweissgebadet in voller glückseeligkeit nach mehr schreisst !!!!!!!!
    weichgespühltes publikum - konumvergiftet - lahm und langweilig, weichgespühltes publikum - lasst doch einfach mal die sau raus, die band gibt euch den nötigen nschwung dazu, ganz bestimmt ;O)

  • typisch..

    Am 20. April 2008 von Andre geschrieben.

    Ach Leute.. Vergesst die Backstreet Boys, wen kümmert die denn?! Und Joern..was bist denn du für einer über ein Album zu urteilen dass du gar noch nicht gehört hast?! Ich persönlich hab Radio schon zweimal gehört und störe mich nicht wirklich daran. Logisch ist mir aber dass für die Schweizer Radios ein etwas geschliffener Song daher kommen muss. Das ist nicht ein Fehler der Band sonder der CH-Radios! ..Du hast ja keine Ahnung. Ich jedenfalls bin gespannt und freu mich aufs erste durchhören!

  • wohl kaum...

    Am 19. April 2008 von joern geschrieben.

    ich kenne erst "radio" von der promotion-firma-seite und das hat nicht das erwartete niveau. null ecken, null kanten. ich denke der produzent hat diesen dreck bei mando diao verbraucht. radio klingt extrem (fürs radio) konstruiert, insgesammt wie plüsch auf englisch. mit der musik und ihrem kleinen grössenwahnsinn (bald herscht georgemania, falls ihrs nicht merkt...) werden sie's vielleicht schaffen. aber substanz hat das nicht. ich hoffe auf dem album gibts ernsthaftere kost.

  • it's good to be

    Am 19. April 2008 von A.D.I. geschrieben.

    kann man schon werten ???
    ich brauche wochen, um eine cd zu bewerten... zuerst läuft die scheibe probeweise in meinem auto-cd-player und ich höre sie mir an, wenn ich frühmorgends zur arbeit fahre und abends wieder nachhause, ich lausche dann stets sehr intensiv hin, in passender lautstärke (meistens sehr sehr sehr laut) die musik, der sound muss mich packen.... er muss zum soundtrack meiner fahrt werden. die musik muss alle meine stimmungen ertragen und mich aufbauen.
    schlussendlich - wenn es einem silberling gelingt, seinen platz über wochen in meinem autocdplayer zu halten.... ja dann, muss ich nicht mehr werten....
    it's good to be lonly..... :O))

    ps.
    bin gespannt, ob es black & blue schaffen wird, wie der vorgänger vor zwei jahren?
    ich setzte mal alle sterne, weil ich ja nicht werten kann, auf diese weise wenigstens....

  • grossartiger winti-pop

    Am 19. April 2008 von rockfan geschrieben.

    my name is george und provinzieller pop? alles, nur das nicht! my name is george sind von winti aus ausgezogen, um die popwelt zu erobern. und die hört für den winterthurer fünfer nicht in kreuzlingen oder basel auf. think global, act local, oder so. jedenfalls haben die mannen rund um sänger albert den dekker in den letzen jahren hart gearbeitet, sind fleissig in halb europa getourt (inklusive liverpool) und haben neue songs geschrieben, die jetzt in stockholm unter der regie von robert bood (mando diao) umgesetzt wurden. das resultat kann sich von a-z hören lassen: beackerten my name is george auf dem letzten longplayer noch das sixties-feld, so ist die band jetzt vielseitiger und vielschichtiger geworden, pop und rock in allen schattierungen wird geliefert, der ideale soundtrack für alle gemütslagen. und das auf konstant hohem niveau. der durchbruch ist für die drs3 pop award gewinner greifbar. nicht nur back home in switzerland.

Alle Bewertungen anzeigen

Schreibe eine Rezension

Top oder Flop? Schreibe Deine eigene Rezension.

Die mit * markierten Eingabefelder müssen zwingend ausgefüllt werden.