Artikel empfehlen

E-Mail Link

Auf diesen Artikel verlinken:

Optional:

Sprache der verlinkten Seite:

Partner-ID in Link integrieren: Links aktualisieren

Fragen zum Partner-Programm oder zur Verlinkung? Kontakt
CHF 16.90
Lieferfrist2-3 Tage
In den Warenkorb Zu Wunschliste hinzufügen
CH Audio-CD

Biggles

---

Interpreten Biggles
 
Genre Pop, Rock
Inhalt CD
Erschienen 11.05.2004
 
Kundenbewertung 5 (9)

Tracks

play 1.Operating Table Awaits 3:58
play 2.Caught A Crush 3:58
play 3.Gravity 3:33
play 4.Prisoner In Time 2:15
play 5.Bring Your Own Knife, Baby 3:00
play 6.On Star Search 4:02
play 7.Cruel Cold Cat 3:29
play 8.Godzilla Takes A Bath 4:48
play 9.Verse 3:21
play 10.Major Fuck Up 3:24
play 11.Under Glass 3:37

In externem Player probehören (m3u-Playlist)

Kundenrezensionen

Top oder Flop? - Schreib hier Deine Rezension!

  • von max vom 03. Januar 2005

    "Gravity" ist ein Megahit

  • von pelzi vom 12. Oktober 2004

    kommt der wirklich aus der schweiz?

    wunderschön melancholischer singer/songwriter-sound mit einem schuss radiohead und absolut internationalem flair.
    habe die cd seit einigen monaten und komme aus dem hören und staunen nicht mehr raus!
    mein neuer swiss-favorit!!!
    ich will mehr von dem...musik...!!!!!

  • von RolfWyss vom 14. September 2004

    melancholischer pop aus züri

    Biggles nennt sich ein junger Zürcher Singer/Songwriter, von dem man bislang noch nicht viel mitbekommen hat. Auch auf seiner Homepage gibt’s keine wesentlichen Infos. Die ganze Sache ist also ganz gewollt recht mysteriös. Weiss man aber, dass Adi Weyermann die Platte produziert hat, kann man sich vorstellen, in welche Richtung die Debüt-CD musikalisch geht. Introvertierte, fragile Lieder sind Biggles gelungen, die mal an den jungen David Bowie erinnern, mal die düstere Melancholie von Mentor Adrian Weyermann ausströmen, der sehr sparsam produziert hat und auf die Karte Atmosphäre setzt. Mitgespielt haben aber auch Thomas Winkler (ex-Crank) und Nadia Leonti (Popmonster, Shilf). Für "Biggles" muss man sich bewusst Zeit lassen, aber nach ein paar Durchläufen könnte man tatsächlich süchtig nach Biggles' Singer/Songwriter-Poesiepop werden. Übrigens: auch Vergleiche mit Radiohead und David Gray sind schon in der Presse herumgegeistert und können akzeptiert werden. Eine wunderschöne Herbstplatte!

  • von Petra Baumann vom 14. September 2004

    Superstark

    Superstarki CD. Ha's Interview of DRS3 ghert.

  • von rebekka vom 23. Juni 2004

    repeat!

    diese cd läuft auf repeat! wunderbarst produziert, tolle texte, schönste stimme mit grossem vibrato und bestechend tiefgehenden melodien ... i love this music!

  • von suzuki vom 27. Mai 2004

    Tracklist

    Die Tracklist der CD lautet übrigens wie folgt: 1. The operating table awaits / 2. Caught a crush / 3. Gravity / 4. Prisoner in time / 5. Bring your own knife, baby / 6. On star search / 7. Cruel cold cat / 8. Godzilla takes a bath / 9. Verse / 10. Major fuck-up / 11. Under glass -- Mann, wir haben's gut!!!

  • von Major Fuck-up vom 20. Mai 2004

    Höchster Musikgenuss

    Einfach kaufen und geniessen!

    Mein Favourite: Major Fuck-up!

  • von smartbombdrummer vom 15. Mai 2004

    5 sterne

    tolle scheibe! ruhige, tiefgehende cd mit vielen ganz starken momenten. tipp: kopfhörer auf und in aller ruhe geniessen. wird bei jedem hören noch besser. meine favoriten? "godzilla", das phänomenale "caught a crush". hitverdächtig: "bring your own knife baby"

  • von Markus W* vom 14. Mai 2004

    Biggles

    Die CD ist PHANTASTISCH !!! könnte (meines Erachtens) gute
    Chancen in der BRD haben,
    falls sie denn auch hier veröffentlicht werden sollte ;)