Feedback zum neuen Shop?

Deine Meinung ist wichtig für uns!

Wir haben unseren Shop in den letzten Monaten neu gestaltet. Immer mit dem Ziel vor Augen, der CeDe-Familie auch in Zukunft ein gutes Einkaufserlebnis zu bieten. Nun sind wir gespannt auf deine Meinung zum Resultat unserer Arbeit - unverblümt, direkt und fair. Wir nehmen jede Rückmeldung ernst, können aber nicht auf jedes Mail persönlich antworten. Wir hoffen, du hast dafür Verständnis.

Dieses Formular sendet neben der aktuellen URL im Shop technische Details zu deinem Browser an uns. Das hilft uns ggf. dein Feedback besser zu verstehen. Detailierte Informationen dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Fr. 23.90 Fr. 26.90

Finitolavoro - Rimini Flashdown Part 3

Audio-CD

SWISS

Sofort lieferbar

Beschreibung

Produktdetails

Interpreten Patent Ochsner
 
Genre Pop, Rock
Inhalt CD
Erschienen 05.06.2015
 

Tracks

1.
Prolog
2:21
2.
Sunny Side Up Feat. Manillio
2:56
3.
Galgenfeld
4:25
4.
Grill
4:14
5.
Nachlass
2:42
6.
Eine Vo Dene
2:13
7.
Callboy
3:17
8.
Da Für Di
3:35
9.
Schmierfett
3:47
10.
Tagesizeut
3:25
11.
Bieris
2:39
12.
Roubtier
4:10
13.
Herr Flühmann
3:51
14.
Ausklaar
2:39
15.
Epilog
3:15
16.
Finitolavoro
3:10

Künstler

Interpreten

Genre

Kundenrezensionen

  • Erwachsen geworden

    Am 09. Juli 2016 von Schtobotz geschrieben.

    Was nervte ich mich in jungen Jahren an Patent Ochsner. Das bekannte Schweizer Staatsradio konnte von "Bälpmoos", "Ludmilla" oder "W. Nuss von Bümpliz" fast nicht genug kriegen - ich musste irgendwann den Sender wechseln. Überhaupt gehören für mich die Alben der ersten "Blütephase" der Ochsners zum Überschätztesten der Schweizer Mundartrockszene. Qualitativ eher im Bereich der Guggenmusik anzusiedeln, dazu wirre Texte, die weder Sinn noch Originalität hatten. Trotzdem begeisterte Huber mit seinen Jungs damit eine beachtliche Menge der Schweizer Bevölkerung. Für mich war das nie ganz nachzuvollziehen. Ein Album wie "Stella Nera" könnte genauso gut von Florian Ast oder Adrian Stern geschrieben und produziert worden sein. "Trybguet" bewegte sich nach wie vor im Mittelmass, immerhin waren positive Ansätze erkennbar. Seither geht die Reise nach oben. Die "Rimini Flashdown" Teil 1 und 2 waren zwar noch etwas durchwachsen, aber Highlights wie "Gummibaum" zeigten, was eigentlich in Patent Ochsner steckt. Nun scheint mir die Band jedoch im Olymp angekommen zu sein. Mit Finitolavoro wurde eines der besten Schweizer Alben aller Zeiten produziert. Für mich fast so etwas wie die Mundart-Lovebugs. Sich auf der Wiederholspur befindende Zeitgenossinnen und Zeitgenossen wie Stephan Eicher (alte Generation) oder Sophie Hunger (junge Generation) werden mit diesem Album in den Tabellenkeller der Schweizer Musikszene verbannt. Danke, Büne Huber für dieses Meisterwerk!

  • Suuupppppeeeeeer

    Am 20. Juli 2015 von Bonie geschrieben.

    Mit dieser cd wird der Sommer gleich noch besser

  • Live am 10./11./17./18. März 2016 im Bierhübeli

    Am 19. Juli 2015 von bh geschrieben.

  • auti Liebi

    Am 17. Juli 2015 von otto geschrieben.

    Naja, ich empfinde die Produktion auch nicht gelungen. Der Bass rumpelt über alles andere hinweg; ich frage mich, wer sowas absegnet. Zu den Songs: Es hat ein paar ganz schöne, typische PO-Nummern dabei, die zu gefallen wissen. Andererseits würden 3-5 Nummern weniger der Sache dienen, endlich wieder einmal ein Album von vorne bis hinten auf Top-Niveau zu machen. Das gelingt leider seit längerem nicht mehr. Und trotzdem, sie sind immer noch besser als das meiste von den nationalen Medien bis zum Abwinken gehypte Zeugs, das leider nur Masse statt Klasse ist. Deshalb: Ich bleibe ihnen treu!

  • definitivo finito..

    Am 12. Juli 2015 von redrooster geschrieben.

    eher so würd ig di cd nenne!
    mühsams suche nach neuem, nach kreativität,
    si aber leider nid fündig worde!

  • zu sehr gute laune

    Am 11. Juli 2015 von Tanja geschrieben.

    mittelmässige platte, ist mir persönlich zu sehr "good mood"... habe von patent schon ganz viel anderes mit mehr tiefgang, musikalischer vielfalt und kreativität gehört. auf dieser platte mit wenigen ausnahmen leider oft 0815-gitarren-geschrumme. das könnt ihr besser!

  • Viel zu basslastig!

    Am 06. Juli 2015 von Ananas geschrieben.

    Ich weiss nicht, was sich der Tontechniker bei dieser (mittelmässigen) Platte gedacht hat, aber wenn ich die Bässe wie immer ziemlich offen habe, so versteht man kein Wort von Huber mehr. Schlecht gemacht, schade für die Kreativität...

  • Das beste seit laaaangem

    Am 02. Juli 2015 von Sebi geschrieben.

    Teile die Meinung vieler Vorschreiber. Seit den wundervollen Songs auf Fischer und Gmües nichts mehr so schönes aus Büne's Feder gehört. Perfekt für den Sommer! Freue mich aufs Gurten-Konzert!

  • Ausklaar

    Am 24. Juni 2015 von Phil Harmony geschrieben.

    eher minger

  • gmües isch bäck

    Am 16. Juni 2015 von travis geschrieben.

    wer hätte das gedacht: patent ochsner is back on his best! erfrischend gutes album - ja das beste ochsner album seit dem meisterwerk gmües!

    ich verneige mich vor dießem album und verzeihe die schlechteren vorgänger. es geht ja doch joch, büne....

  • Ein paar der tollsten

    Am 15. Juni 2015 von Roger geschrieben.

    Songs seit Gmües befinden sich auf diesem Album: Galgenfeld, Grill, Nachlass/Eine vo dene, Da für Di, Schmierfett, Roubtier....Sensationell....

  • Höre seit Tagen

    Am 15. Juni 2015 von Roger geschrieben.

    nur noch dieses wunderbare Album und schwebe auf Wolke sieben. Fühle mich zurückversetzt ins Jahr 1994, also ich in Südfrankreich beim Sprachaufenthalt Gmües rauf und runterhörte, und eine meiner tollsten Zeiten erleben durfte. Danke Bühne.

  • Starkes Album, schlechte Verpackung

    Am 09. Juni 2015 von Jérôme Freymond geschrieben.

    Ich kenne und mag PO seit über 20 Jahren. Der dritte Part des Rimini Flashdowns ist fantastisch, aber bitte Giele, macht doch endlich wieder Jewelcases. Der Gummipunkt ist vielleicht innovativ, aber so unpraktisch!

  • Das wird definitiv

    Am 09. Juni 2015 von Roger geschrieben.

    meine Sommerplatte 2015. Bühne scheint aufgrund seiner baldigen erneuten Vaterschaft wieder voll positiver Energie zu sein, und das kommt auch in der Musik und in den Texten durch. Die Band spielt wieder relaxed und befreit auf wie zu ihren Anfangstagen..es ist eine wahre Freunde als alter Ochsner-Anhänger..Danke Euch Jungs...

  • Alte Klasse

    Am 08. Juni 2015 von Schtobotz geschrieben.

    Die letzten Ochsner-Veröffentlichungen konnten mich nicht aus den Socken beamen. Seit "Trybguet" sind die Ochsners etwas abgetrieben, obwohl auf "Johnny - R2" einige gelungene Stücke drauf sind. Aber hier ist erstmals wieder ein grosser Wurf gelungen. Vor allem "Grill" gehört wohl zu den 5 besten Ochsnerstücken überhaupt.

  • Wow! Meisterwerk!

    Am 08. Juni 2015 von Mike geschrieben.

    Die Ochsners zeigen wieder einmal, dass sie noch nicht zum alten Eisen gehören. Ein abwechslungsreiches Werk mit Tiefgang! Bravo Giele!

  • wok wok, lele wok, alele wok oma

    Am 07. Juni 2015 von Silencio geschrieben.

    Ausklaar? einmal mehr eine schöne, abwechslungsreiche, üppige, pathetische, herzergreifende, optimistische Ochsner-Platte.
    Insbesondere "Grill" sowie der Mittelteil von "Da für Di" über "Schmierfett", "Tageszieut" bis "Bieris" hat es mir angetan.

  • Welcome Back Bühne

    Am 06. Juni 2015 von Roger geschrieben.

    Nachdem ich gestern abend die CD zweimal hintereinander angehört habe, kann ich folgendes Zwischenfazit abgeben: das Album ist absolut gelungen. Es ist wieder viel fröhlicher und positiver als die letzten beiden Veröffentlichungen.Tolle Refrains zum Mitsingen, tolle Texte..ich freue ich die Band demnächst mal wieder Live erleben zu können.

  • jawohl!

    Am 05. Juni 2015 von Miriam geschrieben.

    Patent Ochsner beweisen auch mit ihrem neusten Album dass sie zur Elite des Schweizer Rock / Pop gehören.
    Tolles Werk!

  • Endlich

    Am 22. Mai 2015 von Thessalo Niki geschrieben.

    Beste Berner Band..

    ..mit Abstand!

  • Balsam für d Ohrä

    Am 21. Mai 2015 von HitAndRun geschrieben.

    Balsam für d Ohrä

  • Wunderbar

    Am 19. Mai 2015 von Mogli Benz geschrieben.

    Opulente Musik und kluger Text wie immer. Ach, tut das gut.

  • Unsupi

    Am 19. Mai 2015 von Dänu geschrieben.

    Die werden leider immer schlechter.
    Spätestens seit "Liebi,Tod u Tüüfu" ist diese Band durch. Schade.

  • Supi

    Am 16. Mai 2015 von R. Christeler geschrieben.

    Die wärde de scho immer besser!
    Kaufpflicht

Alle Bewertungen anzeigen

Schreibe eine Rezension

Top oder Flop? Schreibe Deine eigene Rezension.

Die mit * markierten Eingabefelder müssen zwingend ausgefüllt werden.