Artikel empfehlen

E-Mail Link

Auf diesen Artikel verlinken:

Optional:

Sprache der verlinkten Seite:

Partner-ID in Link integrieren: Links aktualisieren

Fragen zum Partner-Programm oder zur Verlinkung? Kontakt
bisher CHF 21.90 CHF 19.90
Sofort lieferbar
Dieser Artikel ist sofort lieferbar. Bestellungen vor 16 Uhr versenden wir noch am selben Tag (ohne SA, SO und Feiertage). Tonträger und Filme versenden wir auch am Samstag.
In den Warenkorb Zu Wunschliste hinzufügen
TIPP DVD

Silence (2016)

Deutsch
Schauspieler Andrew Garfield, Adam Driver, Liam Neeson, Tadanobu Asano, Ciarán Hinds, Issei Ogata, Shinya Tsukamoto
Regisseur Martin Scorsese
Label Ascot
 
Genre Drama, Historienfilm
Inhalt DVD
FSK / Rating ab 12 Jahren
Erschienen 30.08.2017
Ton Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel Deutsch
Extras B-Roll
Laufzeit 155 Minuten
Bildformat 16/9, 2.39:1
Produktionsjahr 2016
Originaltitel Silence
Ländercode
Ländercode 2
West- und Mitteleuropa, Grönland, Südafrika, Ägypten und Naher Osten, Japan
 
Kundenbewertung 3 (2)

Trailer

1638 brechen Pater Sebastiao Rodrigues und Pater Francisco Garupe von Portugal ins für die westliche Welt völlig abgeschottete Japan auf um der Wahrheit hinter den undenkbaren Gerüchten nachzugehen, dass ihr berühmter Lehrer Cristovao Ferreira seinem Glauben abgeschworen habe. Nach ihrer Ankunft erleben sie die brutale und unmenschliche Verfolgung der Christen durch die japanischen Machthaber.

Kundenrezensionen

Top oder Flop? - Schreib hier Deine Rezension!

  • von teebeutel-raucher vom 18. September 2017

    anstrengend

    ich fand den film verwirrend, langatmig und depremierend. ich hätte ihn wohl besser ausgelassen.

  • von Guido vom 01. September 2017

    Interessant

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Der Film stellt interessante Fragen zum Thema Glauben, resp. Vertrauen. Zum Buddhismus muss man sagen, dass Nirvana nicht das Nichts ist wie im Film gesagt wird sondern dass der Weisheitsaspekt der mittlere Weg zwischen Existenz und Nichtexistenz (Nichts) ist und das dazu noch der Methodenaspekt der Liebe oder Glückseligkeit hinzukommt. Doch sonst viele interessante Themen, leider auch immer wieder zeitgemäss.