Fr. 24.90

Die Frau im Fenster (1944) (Édition Film Noir, s/w, Limited Edition, Mediabook, Remastered)

Deutsch · DVD

Erscheint am 04.12.2020

Versionen vergleichen

Beschreibung

Mehr lesen

Endlich geht es mit der erfolgreichen Serie mit weltbekannten Film Noir-Klassikern erstmals auf DVD weiter! Für alle Filmfreunde gleich als limitiertes Mediabook mit schickem Booklet und überarbeitetem Filmmaterial!

Der mit Oscargewinner Edward G. Robinson starbesetzte grosse und auch oscarnominierte Fritz Lang Film "Die Frau im Fenster" erstmals als ungekürzte deutsche Kinofassung in neu abgetasteter und restaurierter Bildfassung.

Regisseur Fritz Lang prägte die Filmgeschichte mit, indem er - vor allem in der Ära des späten Stummfilms und des frühen Tonfilms - neue ästhetische und technische Massstäbe setzte. Seine Filme erzählen zumeist utopische und fantastische Geschichten, die in einer expressiv düsteren Atmosphäre inszeniert wurden. Der Stummfilm Metropolis (1927) und der Tonfilm M (1931) gehören heute noch zu den Meilensteinen der deutschen und internationalen Filmgeschichte.

New York City: Nachdem er seine Familie am Bahnhof verabschiedet hat, trifft der Strohwitwer Richard Wanley (Edward G. Robinson), Professor für Psychologie, seine Freunde Dr. Michael Barkstane (Edmund Breon) und Staatsanwalt Frank Lalor (Raymond Massey) in ihrem Club. Noch auf der Treppe zum Club sehen die beiden, wie Richard vor dem Schaufenster einer benachbarten Galerie das Portrait einer jungen Dame betrachtet. In Folge dessen diskutieren die drei Freunde den Reiz und die Gefahr der steten Abenteuerlust von Männern im mittleren Alter. Als der Professor dann abends den Club verlässt, geht er zurück zu dem Fenster und betrachtet noch einmal das Portrait der Frau. Plötzlich sieht er deren Ebenbild sich neben ihm im Fenster spiegeln und lernt so Alice Reed (Joan Bennett) kennen, die für das Gemälde Modell stand. Nachdem die beiden noch einen netten Abend zusammen verbracht haben, begleitet Wanley Alice nach Hause. Doch dort kommt es zu einer Eifersuchtsszene mit ihrem Liebhaber (Arthur Loft), den Wanley in Notwehr mit einer Schere tötet. Um seinen Ruf und seine Ehe zu retten, beschliessen nun er und Alice, den Leichnam im Wald zu entsorgen. Doch das erweist sich als fataler Fehler

- Deutsche Erstveröffentlichung
- Original uncut Kinofassung
- Limitiertes Mediabook
- Digital remastered
- Sehr bekannter Regisseur
- Tolle Besetzung
- 16 seitiges Booklet mit Fotos und interessanten Zusatzinformationen
- Ablösbarer FSK Sticker für alle Fans
- Tolles Cover-Artwork in Serienoptik

Weitere interessante Fakten:

- Den Filmkomponisten Hugo Friedhofer und Arthur Lange brachte der Film 1946 eine Oscar-Nominierung für den für die beste Filmmusik
- Der Film basiert auf dem Roman Once Off Guard von J. H. Wallis, der in späteren Neuauflagen analog zum Filmtitel in The Woman in the Window umbenannt wurde
- Die Frau im Fenster war die erste Produktion des unabhängigen Filmstudios International Pictures Inc., das der Drehbuchautor Nunnally Johnson ein Jahr zuvor gegründet hatte.

Nicht nur ein Klassiker des Film Noir, sondern auch einer der grossartigen Lang-Filme aus seiner Zeit in Hollywood. (Blu-ray.com)
Lang liefert einen unglaublich straffen, atmosphärischen und unterhaltsamen Thriller, der heute als Klassiker des Film Noir gilt. (Derekwinntert.com)

Weitere Filme dieser Film-Noir-Reihe im Mediabook:

- Der Mann den keiner kannte
- Das Todeshaus am Fluss
- Blut im Schnee
- Am Strand der Sünde
- Der Tiger von New York

Produktdetails

Regisseur Fritz Lang
Schauspieler Edward G. Robinson, Joan Bennett, Raymond Massy, Edmund Breon
Label Soulfood Music Distribution / DVD
 
Genre Drama
Krimi
Inhalt DVD
FSK / Altersfreigabe ab 16 Jahren
Erscheinungsdatum 04.12.2020
Edition s/w, Limited Edition, Mediabook, Remastered, Édition Film Noir
Ton Deutsch (Dolby Digital 2.0), Englisch (Dolby Digital 2.0)
Untertitel Deutsch
Laufzeit 95 Minuten
Bildformat 1.37:1, 4/3
Produktionsjahr 1944
Originaltitel The Woman in the Window
Ländercode 2
 

Cast & Crew

Kundenrezensionen

  • Far ahead of its time

    Am 01. Juni 2009 von Daniel Saner geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    This sensational little gem from 1944 will definitely surprise you. It is difficult to imagine how it might have been seen and received back in its day, but watching it from today's perspective it becomes clear that the way it tells its story, the literary techniques it employs, it might just have been about 50 or 60 years ahead of its time. Some elements might feel a little out of place or implausible, but those are mere superficialities. But at its core, I don't know any crime drama from its day that might even compare. It also seems to have inspired one particular cult movie of one particular famous director, which would not see the light of day until 57 years later. Buy this DVD, watch the film, and you will know which one I mean. It will be worth it!

Schreibe eine Rezension

Top oder Flop? Schreibe deine eigene Rezension.

Für Mitteilungen an CeDe.ch kannst du das Kontaktformular benutzen.

Die mit * markierten Eingabefelder müssen zwingend ausgefüllt werden.

Mit dem Absenden dieses Formulars erklärst du dich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden.