Fr. 42.90

Funny Games (1997) (Criterion Collection)

Englisch · Blu-ray

US Version | Ländercode  A
Wichtiger Hinweis: Dieser Artikel lässt sich nur auf codefree-Geräten abspielen oder auf solchen, die den Ländercode A unterstützen.

3-5 Tage

Versionen vergleichen

Dieser Artikel kann nicht retourniert werden.

Beschreibung

Mehr lesen

Michael Haneke's most notorious provocation, Funny Games spares no detail in it's depiction of the agony of a bourgeois family held captive at their vacation home by a pair of young men. In a series of escalating games, the sadistic duo subject their victims to unspeakable physical and psychological torture.

Produktdetails

Regisseur Michael Haneke
Schauspieler Ulrich Mühe, Susanne Lothar, Frank Giering, Arno Frisch, Stefan Clapczynski
Label CRITERION
 
Genre Drama
Thriller
Inhalt Blu-ray
FSK / Altersfreigabe ab 18 Jahren
Erscheinungsdatum 14.05.2019
Edition Criterion Collection
Ton Original mit Untertiteln (Dolby Digital)
Untertitel Englisch
Laufzeit 109 Minuten
Bildformat 16/9
Produktionsjahr 1997
Version US Version
Ländercode A
 

Cast & Crew

Kundenrezensionen

  • funny games

    Am 18. November 2004 von viviani vasco geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    only a word: masterpiece

  • gewaltiges werk

    Am 30. Oktober 2004 von eva geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    funny games, der titel dieses werkes ist wohl nicht nur auf den inhalt der geschichte bezogen. funny games werden mit dem zuschauer gespielt, man wird regelrecht unter hochspannung gesetzt, um nach der grossen wende des filmes aufatmen zu können und dann nach strich und faden wieder verarscht zu werden.das thema gewalt wird exzellent erläutert, nicht mal das "echte" leben könnte solch eine geschichte realistischer schreiben. ansehen, diskutieren und nochmal ansehen!

  • Speziell gut

    Am 23. Oktober 2004 von Bunny Fames geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    "Und der Papaa spielt auch mit!"
    Der Östreichische Horror-Akzent unterstreicht diesen Psychostreifen.
    Bestimmt einzigartig.

  • unschlagbar

    Am 28. März 2004 von tom geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Habe diesen Film sicher ueber 10x gesehen und jedesmal wird er wieder besser.. mit Abstand einer der besten Europaeischen Filme ueberhaubt!!Schauspielerich unschlagbar..

  • Ein weiterer Film im Kampf...

    Am 20. Januar 2004 von Rodion geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Hanekes gegen die Vergletscherung der Gesellschaft, wie er selbst es ausdrückt. Welcher sich auch nahtlos in die Vorgänger Bennys Video, 71 Fragmente einer Chronologie des Zufalls und der siebente Kontinent anfügt. Ich bin nicht sicher ob man sich diesen Film mehrmals ansehen wird, aber mindestens ein mal sollte man ihn gesehen haben...

  • endlich

    Am 13. September 2003 von chrisb geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Endlich, eine offenbarung

  • verstörend

    Am 05. Mai 2003 von gollum geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    haneke gelingt mit 'funny games' ein absolut brillanter film. das er vielen leuten nicht gefällt ist verständlich, aber ich denke man soll diesen film auch gar nicht mögen. haneke benutzt elemente und spannungsaufbau eines thrillers, nur um dem zuschauer immer wieder einen spiegel vorzuhalten. man wird schonungslos selber als gewaltgeiler und abgestumpfter voyeur entlarvt. ein unbequemer, wichtiger und konsequenter film. nicht schauen wenn ihr danach noch guter laune sein wollt...

  • ja guet...

    Am 30. Januar 2003 von cOLe geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    kei ahnig was ihr a dem film guet findet... xeht us wie wänns ä serie vo lüthi & blanc wär... d'storry isch bis uf paar szene üsserscht langwilig, und total a de haar herbiezoge..!

  • Austria

    Am 25. Januar 2003 von sascha bolliger geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Der Zuschauer wird zum
    Täter.Besser als jeder Splatterfilm.
    In Hollywood ist ein Remake geplannt.Tom Cruise soll angeblich Produzent sein.Hoffens wir nicht.

  • No funny game

    Am 11. September 2002 von der Koma-läufer geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Mit Funny Games dreht Hanneke den wichtigsten europäischen Film zum Thema Gewalt in Medien. Der Film ist grandlinig und erbarmungslos. Nichts für Spatterfreaks, Futter für Audition-Fans. Er lässt seinen Opfern keine Hoffnung. Ein Meisterwerk ohne seines Gleichen.

  • Genial

    Am 02. August 2002 von Mad geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Ein sehr starker Film, wirklich ganz toll!!

  • genau

    Am 26. November 2013 von schonungsloser spiegel der gesellschaft geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    du hast es auf den punkt gebracht! hanecke drehte diesen film um das thema brutalität; he ist es dass was ihr wollt? also da frisst es, und seht wie ihr damit klarkommt... chchchch

  • Einen schönen guten Tag!

    Am 21. Juni 2010 von ha! geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Dem Film gehts nicht darum, eine schlüssige Horrorstory zu erzählen bei der das Motiv der Killer erklärt wird. Er spricht dich direkt an...was ist deine Motivation solche Filme zu schauen? Du willst Gewalt sehen...hier ist sie in ihrer gemeinsten Form!
    Ob du den Film abschaltest oder nicht, du wurdest ertappt. Verurteilen tut er aber niemanden.

  • Schwer erträglich

    Am 09. März 2010 von Sera geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    und schockierend. Gute Schauspieler, bei weitem besser als das US Remake. Für den, der es psychisch ertragen mag:

  • NEINEINEI

    Am 26. Oktober 2009 von imdb geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    wo soll ich anfangen ? brutalität aufgezeigt von 2 gelangweilten, verwöhnten rotzbengel. das motiv wird nie richtig ersichtlich, sehr in die länge gezogener film, unbefriedigende story, einziger lichtblick, die tötungsszenen sind quasi verdeckt gezeigt, nur das resultat ist ersichtlich. aber überzeugt gesamthaft gar nicht

  • Kranker Mist

    Am 12. Juli 2009 von Daniele83 geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    So eine sinnlose Zeitverschwendung blieb mir bis anhin erspart. Ich mag ansonsten diese Art Filme. Trotzdem fand ich den Film einfach nur grundschlecht. Die schauspielerische Leistung ist gut, jedoch kann ich es nicht verstehen, dass der Herr Mühe hier mitspielte. Rest in Peace.

  • Haneke als 3. Täter

    Am 07. April 2009 von ponzo geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Obwohl der Film nicht realistisch ist, kommt er der Realität ziemlich Nahe. Wo Gewalt so sadistisch und psychologisch gezeigt wird, erwarte ich eine klare Begründung des Regisseurs. Haneke wirkt auf mich ziemlich unreif, wenn er seine Gedanken zum Film äussert, seine Erklärungen unplausibel. STORY: Die Story ist manchmal langweilig und unglaubwürdig, als Ganzes aber gut gemacht, die Darsteller sehr überzeugend. FAZIT: Unnötiger Film. Lieber reale Opfer finanziell unterstützen.

  • krank

    Am 14. Januar 2009 von capo geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    voll krank und abgestunpft! sicher nicht für jedermann!

  • muss man nicht gesehen haben

    Am 13. Januar 2009 von leunam imlöv geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Wer diesen Film als Meisterwerk betitelt hat einfach keine Ahnung von guten Filmen.
    Eine menge Leute schreiben hier etwas von Tiefgang, bestimmt würden sie das auch schreiben wenn der selbe Regisseur einen Porno drehen würde.

  • Arno Frisch als Paul

    Am 08. September 2008 von robert paulson geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Eine unglaublich gute und beängstigende Leistung von Arno Frisch!
    Für mich der beste deutschsprachige Film.

  • Mindfu*k

    Am 14. Juli 2008 von Peter geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Brilliant, brutal, verstörend, intensiv, entlarvend. Hanekes Meisterwerk macht den Zuschauer zum Komplizen. Absolut überzeugend gespielt! Messerscharfe Dialoge und eine kompromisslose Story! KEIN FILM ZUR UNTERHALTUNG!

  • Viel Tiefgang

    Am 30. April 2008 von SahnefilmsMember geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Sehr viel. Wers nicht glaubt, kann sich zum Beispiel mal fragen, wer die beiden Mörder eigentlich sind - symbolisch jetzt (dies nur eine von vielen interessanten Fragen, die man an den Film stellen sollte). Macht es euch nicht zu einfach, dieses Werk abzuurteilen: ganz so ein verbohrter uninteressanter intellektueller Tüftler wie manche schreiben ist Haneke nämlich durchaus nicht.
    Das Remake anzusehen lohnt sich übrigens. Roth ist unverändert, man mag ihn oder mag ihn nicht. Michael Pitt ist ein Phänomen. Seiner ersten Fassung wird Haneke ziemlich gerecht. Und angesichts des Inhaltes ist es nur allzu sinnvoll, nun auch ein breiteres amerikanisches Publikum mit dem Film zu konfrontieren.

  • ease the pain

    Am 29. April 2008 von chris geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    es gibt ein remake von michael selber gemacht. darin: noami watts und tim roth. obwohl noami wieder einmal grandios spielt, kann sie den film nicht retten. nicht einmal wunderschauspieler michael pitt. der film hat eine gute ausgangsbasis, kann aber nicht überzeugen... durststrecke dazwischen und ein ende, das mich gar nicht berührt. schade eigentlich!

  • Typisch deutsch

    Am 18. Februar 2008 von Georg geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    selten so einen langweiligen Blödsinn gesehen.Hier wars nicht nur schade fürs Geld sondern auch für die Zeit. Bitte kein Remake.

  • Remake

    Am 14. Februar 2008 von Henry geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Dieser Film ist Super! Das Remake ist 1:1 nachgespielt!!! Nur mit schöneren Schauspieler ;-)

  • Genial

    Am 17. Juni 2007 von AntiCutter geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Funny Games ist eine der besten deutschen (ich nenne es mal vorsichtig) Terrorfilm-produktionen die ich jemals sah. Der Film ging mir zum Teil sehr unter die Haut, da er einen hohen Grad an Psychischer, weniger an Physischer Brutalität mitbringt. Was den Zuschauer vorallem packt sind die Szenen welche man etwas hört, aber eine andere Handlung sieht und die man sich nur Vorstellen kann was passiert ist, solche Sachen finde ich sind weitaus Brutaler als diese ewigen metzelfilme. Hanekes Funny Games kriegt deshalb von mir ein

  • Hallo bitte?

    Am 24. Januar 2007 von Der Don geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Wie kann man gespannt sein wenn es von Funny Games ein amerikanisches remake geben wird??? Auch wenn es von Haneke selbst "wiederverwertet" wird (was mich absolut von ihm enttäuscht) kann es nur unnötig blöd werden. So ein Film funktioniert in Hollywod-Manier einfach nicht. Wahrscheinlich wird das Remake ein Film, der in der aktuellen Folter-Welle (Saw, Hostel) mitzieht.

  • genial!! Warten auf Remake!

    Am 19. September 2006 von thoma geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Der wohl beste deutsche Thriller sowie Haneke Film. Wird nun ein Remake geben mit Naomi Watts und Tim Roth als Eltern! Regie führt wieder Haneke! Da kann man ja wohl mal gespannt sein!! Super Film!! 5 Sterne!

  • Naja

    Am 04. September 2006 von Tobias geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Langweiliger Film...könnte für meinen Geschmack etwas brutaler und härter sein. Aber für einen gemütlichen samstagabend reichts allemal.

  • Kino mit langer Nachhaltung

    Am 28. August 2006 von Mr.B geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Funny games hat bei mir lange nachgehalten. Es gibt nur sehr wenige Filme die das koennen. Ein anderer sehr verstoerender Film war fuer mich Salo von Passolini, and den mich Funny Games manchmal schon fast erinnert hat. Die charaktere der beiden einbrecher und killer sind exzellent dargestellt. Auch sind sie unreal, denn sie terrorisieren eine Familie die ganze nacht lang und gehen am naechsten morgen ohne schlaf frisch von neuem ans werk bei den nachbarn (es scheint als waere das alles was sie machen in ihrem leben). Alles ist so geschickt inszeniert dass man manchmal schon fast vergisst das man einen Film schaut (wieder kommt mir salo ins gedaechtnis) doch Haneke erinnert uns daran indem die antagonisten einmal direkt zu uns (dem Publikum) reden und denn film zurueckspulen.
    Haneke ist ein sehr genialer filmemacher was er mit seinem letzten Film cache einmal mehr bewiesen hat.

  • nachtrag

    Am 31. Juli 2006 von Ctulhu geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    die rezi unten habe ich unmittelbar nach dem film geschrieben. oder besser: von der seele geschrieben. diesen film zu verarbeiten, ist wahrlich nicht einfach. heute habe ich "caché" gesehen, viel drüber gelesen und reflektiert. finde ihn welten besser als funny games, aber irgendwie erscheint mir nun dieser auch in einem anderen licht. haneke ist ein intelligenter, provokativer filmemacher, dem respekt gebührt. also lieber nicht mit funny games beginnen, wenn man eine haneke-retroperspektive vorhat...

  • ungemütlich

    Am 26. Juli 2006 von Ali geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Wer von diesem Film erwartet, dass es Vergleiche zu Hollywood-blo ckbuster-Stadiongejaule-Kettensäge n-Hochglanz-weiss der Teufel was-Filmen geben würde, gar nicht reinziehen - sein lassen.

    Hier handelt es sich um eine explizite Studie der Urängste der Menschen. Um die bittere Darstellung von Aktion-Reaktionssituationen.
    Der Film hängt nicht lange im Kopf aber in der Magengegend. Drastischer und ehrlicher kann Gewalt nicht dargestellt werden...kann man dem gezeigten, weil so real wirkend, überhaupt noch darstellen sagen..??

    Ein MUSS für alle Dauerschlechtgelaunten, vom Leben überforderten Menschen ist dieser Streifen allemal. Nach 100 Minuten sind nämlich alle Sorgen weg.....

  • top!

    Am 21. Juli 2006 von flip geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    ...sehr spannender und nachhaltig beeinflussender Film, sehr brutal, und zwar liegt die Brutalität subtil in der Luft, kein Splatter, sondern nervenaufreibend!
    Aber sicherlich ist dieser Film wie viele andere halt eine Frage des Geschmacks. ich bin mit Culthu nicht einverstanden, ich finde diesen Film interessant, innovativ, in der Einfachheit liegt die Stärke!

  • was?

    Am 18. Juli 2006 von henry geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    jaja tut nicht so... euch ist der film auch hängengeblieben, aber nachhaltig schlecht. wenn ihr die sache zu ernst seht klar, dann ist es zu starker tobak. da sagt einer keine überraschungen? man o man hast du nerven aus stahl oder was? die zurückspuhlaktion von diesem mistkerl in diesem streifen einfach genial und zugleich einfach sooo gemein...hehehe

  • möchte-gern intellektuell-provakativ

    Am 17. Juni 2006 von Ctulhu geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    warum? einen so undifferenzierten, dummen film habe ich noch nie gesehen. eigentlich stehe ich ja auf provokative filme. provokation heisst aber: intelligenz, überraschung, differenziertheit, subtilität. all diese punkte vernachlässigt haneke und findet sich dadurch gerade deswegen äusserst provokativ. er will der gewalt zurückgeben was sie ist: schmerz. danke. wer wollte das wissen? arm. für die mülltonne. schlechtester film, den ich je gesehen habe.

  • tu dir das nicht an!

    Am 29. Mai 2006 von jasmin geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    dieser film ist nur gewalttätig und brutal, und hat für mich keinen tiefgang. zwei psychopathen ohne jegliche Empathie. Leider ist auch dieser, wie (meiner meinung nach) viele deutsche Filmproduktionen nicht überzeugend.

  • WOW

    Am 01. Mai 2006 von Ray81 geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Schräg, brutal, speziell, umwerfend!

  • wahnsinn

    Am 25. Januar 2006 von lyla geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    eifach de hamer...

  • Psycho - game

    Am 16. Januar 2006 von Ha! geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    interessant - gemein - brutal! echt gelungen dieser film

  • hammer!

    Am 18. November 2005 von rugi geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    da können alle hollywood-moster einpacken!! ein thriller, der das blut in den adern brodeln lässt. spannung und terror, der fast unerträglich ist.
    ein wahres meisterstück, das beweist, dass "horror" ohne monster und ohne splatter-szenen funktionieren kann.
    das geniale daran ist, dass man als zuschauer derart in den bann gezogen wird, dass man am liebsten in die handlung eingreifen möchte.

  • Super!!

    Am 24. Oktober 2005 von Stachi geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Der wohl mit Abstand beste deutschsprachige Thriller! Unglaublich gut mit tollen Schauspielern! Kaufen lohnt sich!!!

Alle Bewertungen anzeigen

Schreibe eine Rezension

Top oder Flop? Schreibe deine eigene Rezension.

Für Mitteilungen an CeDe.ch kannst du das Kontaktformular benutzen.

Die mit * markierten Eingabefelder müssen zwingend ausgefüllt werden.

Mit dem Absenden dieses Formulars erklärst du dich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden.