Fr. 35.90

Philadelphia (1993) (25th Anniversary Edition, 4K Ultra HD + Blu-ray)

Englisch · 4K Ultra HD + Blu-ray

US Version | Ländercode  A
Wichtiger Hinweis: Dieser Artikel lässt sich nur auf codefree-Geräten abspielen oder auf solchen, die den Ländercode A unterstützen.

1-2 Wochen

Versionen vergleichen

Dieser Artikel kann nicht retourniert werden.

Beschreibung

Mehr lesen

Hailed as a landmark film that dazzles with deep emotion and exceptional acting, Philadelphia stars Academy Award winners Tom Hanks (Best Actor, 1993 Philadelphia, 1994 Forrest Gump) and Denzel Washington (Best Actor, 2001 Training Day) as two competing lawyers who join forces to sue a prestigious law firm for AIDS discrimination. As their unlikely friendship develops, their courage overcomes the prejudice and corruption of their powerful adversaries.

Produktdetails

Regisseur Jonathan Demme
Schauspieler Denzel Washington, Antonio Banderas, Tom Hanks, Jason Robards, Mary Steenburgen
Label Sony Pictures
 
Genre Drama
Gay & Lesbian
Inhalt 4K Ultra HD + Blu-ray
Altersfreigabe ab 13 Jahren
Erscheinungsdatum 27.11.2018
Edition 25th Anniversary Edition
Ton Englisch (Dolby Digital)
Laufzeit 125 Minuten
Bildformat 16/9
Produktionsjahr 1993
Version US Version
Ländercode A
 

Cast & Crew

Kundenrezensionen

  • philadelphia

    Am 31. Dezember 2010 von oli geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    film incroyable dans lequel tom hanks joue un role difficile a la perfection et ou denzel washington est dans un de ses meilleur role

  • Bleibt kein Auge trocken

    Am 23. Juli 2010 von MrNasty geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Einer der berührensten Filme unserer Menschheit. Dieser Film lässt niemanden kalt, reisst jeden mit, und keine Auge bliebt trocken...

    Schlicht und eiinfach ein Meisterwerk unsere Zeit!!!

  • bellissimo film

    Am 09. Juni 2007 von Francesca G geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    commovente
    intenso
    un tom hanks eccezionale
    ogni volta che lo rivedo piango
    pensando che il mondo ha potuto trattare una persona come una bestia
    sola, con la forza della sua malattia che lo distrugge
    contro un mondo insensibile che gli chiude le porte in faccia.....

    stupendo
    una lezione di vita e di sentimenti

  • Deeply moving

    Am 11. November 2006 von Firestorm_666 geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Philadelphia ist wohl zweifellos zu den wichtigsten Filmen seiner Zeit zu zählen. Jonathan Demme verstand es ein kontroverses und sensibles Thema sehr wirkungsvoll und berührend auf die Leinwand zu bringen, und somit die öffentliche Meinung mitzuformen.
    Seine Herangehensweise an die Thematik ist nie voreingenommen oder übermässig dramatisiert und auf forciert-theatralisch vorgetragene Moralappelle wird glücklicherweise weitgehend verzichtet. Stattdessen verlässt sich der Film vollständig auf die schauspielerischen Darbietungen der Akteure, im speziellen natürlich Tom Hanks, in einer seiner wohl besten Rollen.
    Seine Darstellung ist lebensnah, feinfühlig und von unglaublicher Dramatik erfüllt, was vor allem in einzelnen Szenen, wie etwa der Musiksequenz, intensiv zum Ausdruck kommt.
    Auch Denzel Washington spielt perfekt und überzeugt vollkommen in seinem Portrait des selbst nicht wenig voreingenommenen Anwalts. Stets wirken seine Handlungen nachvollziehbar und sein Charakter gut verständlich.
    Wo Antonio Banderas als Lebensgefährte Becketts allerdings nur wenig schauspielerisches Talent zeigt, kann dafür Jason Robards als Kanzleiführer Charles Wheeler einen weiteren darstellerischen Glanzpunkt setzen. Auch seine Darstellung ist zutiefst realistisch, menschlich (im Guten wie im Schlechten) und vielschichtig.
    Generell ist Philadelphia von einer grossen Menschlichkeit durchzogen, die sich auch in vielen emotional stark berührenden Momenten ausdrückt. Kaum ein Zuschauer wird sich der emotionalen Wirkung dieser Geschichte und der schauspielerischen Leistung Hanks entziehen können. Die passende Musik von Howard Shore mit dem prämierten Titelsong ?Streets of Philadelphia? von Bruce Springsteen unterstreicht die ansonsten unspektakuläre Inszenierung taktvoll.
    Als einzigen größeren Kritikpunkt muss man wohl die mangelhafte Dramaturgie anbringen, denn wenn es auch verständlich erscheint, dass bei einer solchen Thematik keine intensiven Actionszenen zu erwarten sind, so hätte dem Film ein wenig mehr Spannung doch sicherlich gut getan. So findet sich im ganzen Film kein wirklicher Höhepunkt, und die zentrale Urteilsverkündung im Gerichtssaal scheint beinahe nebensächlich.

  • Deeply moving

    Am 11. November 2006 von Firestorm_666 geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Philadelphia ist wohl zweifellos zu den wichtigsten Filmen seiner Zeit zu zählen. Jonathan Demme verstand es ein kontroverses und sensibles Thema sehr wirkungsvoll und berührend auf die Leinwand zu bringen, und somit die öffentliche Meinung mitzuformen.
    Seine Herangehensweise an die Thematik ist nie voreingenommen oder übermässig dramatisiert und auf forciert-theatralisch vorgetragene Moralappelle wird glücklicherweise weitgehend verzichtet. Stattdessen verlässt sich der Film vollständig auf die schauspielerischen Darbietungen der Akteure, im speziellen natürlich Tom Hanks, in einer seiner wohl besten Rollen.
    Seine Darstellung ist lebensnah, feinfühlig und von unglaublicher Dramatik erfüllt, was vor allem in einzelnen Szenen, wie etwa der Musiksequenz, intensiv zum Ausdruck kommt.
    Auch Denzel Washington spielt perfekt und überzeugt vollkommen in seinem Portrait des selbst nicht wenig voreingenommenen Anwalts. Stets wirken seine Handlungen nachvollziehbar und sein Charakter gut verständlich.
    Wo Antonio Banderas als Lebensgefährte Becketts allerdings nur wenig schauspielerisches Talent zeigt, kann dafür Jason Robards als Kanzleiführer Charles Wheeler einen weiteren darstellerischen Glanzpunkt setzen. Auch seine Darstellung ist zutiefst realistisch, menschlich (im Guten wie im Schlechten) und vielschichtig.
    Generell ist Philadelphia von einer grossen Menschlichkeit durchzogen, die sich auch in vielen emotional stark berührenden Momenten ausdrückt. Kaum ein Zuschauer wird sich der emotionalen Wirkung dieser Geschichte und der schauspielerischen Leistung Hanks entziehen können. Die passende Musik von Howard Shore mit dem prämierten Titelsong ?Streets of Philadelphia? von Bruce Springsteen unterstreicht die ansonsten unspektakuläre Inszenierung taktvoll.
    Als einzigen größeren Kritikpunkt muss man wohl die mangelhafte Dramaturgie anbringen, denn wenn es auch verständlich erscheint, dass bei einer solchen Thematik keine intensiven Actionszenen zu erwarten sind, so hätte dem Film ein wenig mehr Spannung doch sicherlich gut getan. So findet sich im ganzen Film kein wirklicher Höhepunkt, und die zentrale Urteilsverkündung im Gerichtssaal scheint beinahe nebensächlich.

  • bewegenster film ever!

    Am 12. November 2005 von the dancer geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    die music von Bruce springsteen ist geradezu genial und dann noch tom und denzel. Super movie!!

  • WIRKLICH GUT

    Am 23. Juni 2005 von ja89 geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    ziemlich guter film. auch ein bisschen traurig. aber das thema AIDS ist halt so...

  • Beeindruckend

    Am 30. Mai 2005 von Steffi geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Dieser Film ist echt sehr beeindruckend. Einer der besten Filme, die ich je gesehen habe.

  • Philadelphia

    Am 23. Januar 2005 von Tao geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Excellent film avec un tout grand Tom Hanks....

  • Hammerhaft bewegend

    Am 14. Februar 2004 von Lars geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Philadelphia ist wohl der Film, welcher mich in den letzten Jahren und bei jeder Ausstrahlung im Fernsehen zu tiefst bewegt.
    Absolute Spitzenklasse der Akteure!

  • ...

    Am 17. August 2003 von rniederer geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Das beste Drama aller Zeiten !

  • Do besch es gsecht

    Am 30. April 2003 von Murat77 geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

  • sehr beeidrockend

    Am 30. März 2003 von morcheeba geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    en super felm, guet gmacht ond ganz secher sehenswärt.

  • genial

    Am 13. Dezember 2002 von juvinho geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    wil der beste film den ich je gesehen habe, habe ihn schon so oft gesehen nachdem ich dazumal im kino war. super besetzung, TH und DW sind wohl zwei der genialsten schauspieler auf dieser Erde.

  • Beeindruckend

    Am 30. Juli 2002 von Patrick S. geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Dieser Film ist der wohl beeindruckendste Film dens gibt. Er geht so zu Herzen und wirkt niemals kitschig. Jonathan Demme, Regisseur von "Das Schweigen der Lämmer" bringt gekonnt seine gewohnten Bilder mit ein. Close ups sind keine Seltenheit. Tom Hanks hat seinen Oscar verdient. SAGENHAFT!

Alle Bewertungen anzeigen

Schreibe eine Rezension

Top oder Flop? Schreibe deine eigene Rezension.

Für Mitteilungen an CeDe.ch kannst du das Kontaktformular benutzen.

Die mit * markierten Eingabefelder müssen zwingend ausgefüllt werden.