Beschreibung

Mehr lesen

Der geistig zurückgebliebene und stille Martin Lomax ist Pförtner in einer Tiefgarage und fühlt sich nur in seiner Kammer sicher. Zuhause wartet eine sadistische Mutter und sein Psychiater Dr. Sebring vergreift sich an ihm, obwohl er ihm eigentlich dabei helfen sollte, die sexuellen Nötigungen seines eingebuchteten Vaters zu bewältigen. Martin hat nur eine grosse Leidenschaft: „The Human Centipede“. In der Endlosschleife sieht er sich den Horrorfilm auf seinem Laptop an. Mit einem Anruf lockt er die Darstellerin des Films, Ashyll Yennie, zu einem vermeintlichen Casting für den neuesten Streich von Quentin Tarantino, um sie dann in sein Lebenswerk zu integrieren: ein Tausendfüsser aus Menschen, der nach seiner Vollendung gleich zwölf Glieder habe soll.

Produktdetails

Regisseur Tom Six
Schauspieler Laurence R. Harvey, Vivien Bridson, Bill Hutchens, Ashlynn Yennie, Maddi Black, Kandace Caine, Dominic Borrelli, Lucas Hansen
Label XTV
 
Genre Horror
Inhalt Blu-ray
FSK / Altersfreigabe ab 18 Jahren
Edition s/w, Director's Cut, Unrated
Ton Deutsch (DTS-HD Master/High 5.1), Englisch (DTS-HD Master/High 5.1)
Extras Behind the scenes, Interviews
Laufzeit 91 Minuten
Bildformat 16/9, 1.78:1
Produktionsjahr 2011
Originaltitel The Human Centipede II: Full Sequence
Ländercode B
 

Cast & Crew

Kundenrezensionen

  • Et Flop !!!

    Am 17. Mai 2016 von Bibo geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Dommage !
    Je trouve qu’il y a trop de critique positives là-dessous.
    Du coup, je ne vais même pas mettre deux étoiles.
    Il faut quand même un équilibre, non ?!

    Car les fans sont généralement bien plus effrayant que les œuvres noirs elles-mêmes.

    Très peu pour moi cette deuxième partie.
    Ultra violent, nauséabond, encore plus malsain, encore plus noir, encore plus d’humour noir.

    Et ça essaie de se montrer intelligent.
    Oui, c’était une bonne idée que de le filmer en noir et blanc.
    Mais à quoi donc sert cette femmes enceinte qui pond son bébé ?
    Quel rapport avec le reste de l’histoire ?
    L’acteur principal est probablement bon, même s’il ne parle pas ici et même s’il est complètement inutile dans le troisième volet !

    Le mille-pattes dans l’aquarium est vraiment effrayant…
    L’idée aussi.
    Cette fois, ils ne se font pas coudre, mais agrafer. Et on leur donne du laxatif à chacun et on leur tranche la gorge et les laisse se vider de leur sang et…

    Les anglais nous avaient habitués à mieux.
    Que dis-je, ils nous avaient habitué à bien !
    Oui, je parle des acteurs ou des anglais dans l’art en général.
    D’habitude, ils font du bon, du subtile, du réfléchi, avec du très bon humour. Bref !

    La seule scène pour laquelle j’aurais éventuellement mis deux étoiles, c’est la dernière.
    En effet, on dirait qu’il est choqué par l’idée qu’il vient d’avoir. Et ça… ça peut éventuellement me réconforter. Eventuellement !

    Pourtant, faire revenir l’une des actrices du premier dans un nouveau rôle, c’était pas mal aussi.
    Dommage !!!

  • Super Film:)

    Am 19. November 2012 von Splatti geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Bin sehr positiv überrascht worden von dem Film, derbe Effekte und eine portion Schwarzer Humor was will man mehr!

  • kränker

    Am 31. Juli 2012 von Horrox geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    viel viel kränker als der kranke erste Teil!

  • bad experience

    Am 08. Juli 2012 von hector geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    make the first part look like mickey mouse. sick is just the first name!

  • maximum sick

    Am 24. Juni 2012 von vern geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    one of the sickest movies ever!! great!!!!

  • Genial, abartig, krank...

    Am 11. Februar 2012 von Tommy geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Saw ist im Vergleich harmlos. Human Centipede überbietet betreffend Perversität, Tabus und Abartigkeit sogar den ersten Teil, und dieser war schon heftig. Der Film ist nichts für schwache Nerven. Schade, dass er nicht in Farbe ist, dann wäre er wahrscheinlich zu heftig mit all den Blutspritzern und Fäkalien.

Alle Bewertungen anzeigen

Schreibe eine Rezension

Top oder Flop? Schreibe deine eigene Rezension.

Für Mitteilungen an CeDe.ch kannst du das Kontaktformular benutzen.

Die mit * markierten Eingabefelder müssen zwingend ausgefüllt werden.

Mit dem Absenden dieses Formulars erklärst du dich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden.