Beschreibung

Mehr lesen

Die ungleichen Brüder Julian und Billy dealen mit Drogen im pulsierenden Rotlichtmilieu von Bangkok. Dreh- und Angelpunkt für ihre illegalen Geschäfte ist ihr Kickbox-Club. Kopf des Familienkartells ist ihre unnahbare und knallharte Mutter Crystal. Nach dem Mord an seinem Bruder gerät Julian in eine nicht enden wollende Spirale der Gewalt. Es geht um Rache und Schuld, um Liebe und Hass und um die ewige Suche nach Vergebung.

Produktdetails

Regisseur Nicolas Winding Refn
Schauspieler Ryan Gosling, Kristin Scott Thomas, Vithaya Pansringarm, Yayaying
Label Tiberius Film
 
Genre Drama
Krimi
Thriller
Inhalt 1 Blu-ray + 2 DVDs
FSK / Altersfreigabe ab 16 Jahren
Erscheinungsdatum 24.04.2014
Edition Limited Edition, Steelbook
Ton Deutsch (DTS-HD 7.1), Original mit Untertiteln (DTS-HD 7.1)
Untertitel Deutsch
Extras Behind the scenes, Interviews, Audiokommentar des Regisseurs
Laufzeit 92 Minuten
Bildformat 16/9, 1.85:1
Produktionsjahr 2012
Originaltitel Only God Forgives
Ländercode 2, B
 

Cast & Crew

Kundenrezensionen

  • top

    Am 15. Juli 2014 von lazzarus geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    genial brutal danke

  • Please forgive me

    Am 13. Juni 2014 von Bob geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Schon lange keinen solchen Schrott mehr gesehen!

  • Lynch

    Am 26. Mai 2014 von Chlätterbär geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Vieles erinnert hier auch an Lynchs "Lost Highway", wie zum Beispiel die langsamen Kamerafahrten durch abgedunkelte Flure. Only God Forgives ist zuweilen fast eine Aneinanderreihung von Standbildern, die Figuren bewegen sich fast immer im Zeitlupentempo sowie der ganze Film sehr langsam daherkommt. Wie Lava, die langsam den Berg runterfliesst, kommt dieser Film daher. Trotzdem, sehr schöne Bilder die von Cliff Martinez' fantastisch, einlullender Musik untermalt werden. Die Story ist kurz erzählt, aber um die geht es hier gar nicht wirklich. Ich werde mir auf jeden Fall auch den nächsten Refn anschauen.

  • ne

    Am 21. Mai 2014 von Dani geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Obwohl ich Refn sehr schätze, hier ging der Schuss nach hinten raus. Viel zu gewollt, langatmig, bis ins langweilige gehend. Hat trotzdem kein Kultpotential.

  • Only God Forgives

    Am 25. März 2014 von Zu-zi geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Was war das den, habe ich nicht erwartet und in der Art auch noch nie gesehen. ich mag Filme, die nicht zu schnell ablaufen. Nicht das typische Hollywood geflipper...

  • Leider nein.

    Am 09. März 2014 von yuca geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Sehr schade- ich bin ein grosser fan von "drive"- aber das hier...
    wie soll ein film zünden, wo wirklich gar kein charakter sympathisch ist und es es auch keiner verdient hat?
    Zudem ist es eigentlich ein schlechter david lynch- film alles an dem film ist lynch-chinesk, ausser das lynch einzwei sympathische charaktere einwebt.
    Und was der ständig singende polizist soll, hat sich mir nicht erschlossen. Leider nicht empfehlenwert.

  • Nein!!!!

    Am 30. Januar 2014 von Bibi82 geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Nein! Nein! Neeeeeiiiiinnnn! Ich will mein Geld zurück!!!!

  • Vergebung

    Am 28. Januar 2014 von Dani geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Ich muss mich Kritiker leider anschliessen, auch ich suche verzweifelt nach Vergebung für diesen Kauf...

  • Geht gaar nicht

    Am 22. Dezember 2013 von Micha geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Ich habe den Eindruck das der singende ThaiMaffiiosi die anderen grossen Schauspieler aus Amerika nur eingesetz hat damit man den Film kauft und schaut.Hände wegg und warten bis er geschnitten im TV läuft

  • Not even god forgives this one

    Am 14. Dezember 2013 von Kritiker geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Einer der schlechtesten Filme mit Gosling.
    Verfehlte Symbolik und unnötig explizite Gewaltdarstellungen. Ich wünschte, ich könnte mir den Kauf der DVD vergeben...

  • David-Lynch-Verschnitt?

    Am 04. Dezember 2013 von Eric geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Diser Film kommt mir vor wie ein Versuch einer Cover-Version von 'Lost Highway"...nur leider ohne im entferntesten an dessen Genialität heranzukommen!
    Einfach nur langweilig.
    Gefällt mir nicht!

  • Wunderbar

    Am 14. Oktober 2013 von Zorg geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Habe den Film in der Mitternachtsvorstellung gesehn, was genau richtig war. Der Film war verstörend, Düster, abründig. Herrlich. Zum geniessen für die welche es mögen.

  • Hell styles

    Am 05. September 2013 von Kaibutsu geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Ein sehr spezieller Film der an Werke des japanischen Regisseurs Takashi Miike erinnert. Der Film ist ähnlich still & arbeitet mit der reinen Kraft des Bildes. Ein Film für Leute die Gerne Zeit haben um mitzudenken & zu interpretieren. Sicherlich Geschmackssache, und meiner Meinung nach nicht ganz so gut wie die japanischen Ursprünge, dennoch äusserst sehenswert.

  • only god forgives

    Am 22. Juli 2013 von r geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    wunderschöne bilder (nein, nicht die gewalt), genialer soundtrack. für mich spielte sich der ganze film in der hölle ab; chang als teufel, die anderen protagonisten dämonen-gleich. julian wird von seiner familie nicht akzeptiert, weil er noch ein wenig gutes in ihm steckt. er versucht, sich von der schuld seiner taten reinzuwaschen, träumt immer wieder von chang als richter, der ihm diesen wunsch ermöglicht (mit den händen als metapher). es gibt viele hinweise darauf, wer chang ist: die frage des polizisten an julian: do you know who he is? da ging es nicht darum, ob er weiss, dass chang berüchtigt ist oä. oder der letzte kommentar seines bruders zu julian: i'm going to meet the devil. viel offensichtlicher das ganze im boxkampf (you can't beat the devil) mit der sakralen musik und der riesigen fratze im hintergrund. all dies machte völlig sinn für mich, ist aber meine eigene interpretation von dem film. ich empfehle ihn an leute, die sich gern eigene gedanken machen und nicht alles so hinnehmen, wie es ihnen vorgesetzt wird...

  • Nur Gott Vergibt!

    Am 20. Juli 2013 von BM geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Ein Meisterwerk!

  • ........

    Am 19. Juli 2013 von der koma-läufer geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Und wieder hat er es getan. Nach dem Fiebetraum im Wikingerkleid verirrt sich Refn diesmal in die düsteren Gassen von Bankok, wo er in einen hypnotischen Alptraum gefangen schlafzuwandeln scheint. Die Bilder einem Lost Highway ähnlich herrscht eine Ruhe über dem Streifen, die selbst bei den teilweise extremen Gewaltexzessen nicht gebrochen wird. Die Story ist nur ein knappes Gerüst, steckt das Schlachtfeld ab, eine Arena in der sich die Protagonisten gegenseitig zerfleischen. Wieder kummert sich Refn kaum um das Beantworten von Fragen, vieles bleibt offen, und oft scheint wie bei Herrn Lynch das "Warum" dem "Was" untergeordnet. Die Figuren sind dämonengleich gezeichnet, Julians Gegenspieler der Polizist Chang scheint gar eine gott-oder teufelsähnliche Macht zu besitzen. Die Widmung an Alejandro Jodorowsky am Ende des Film stellt eines klar, der Mann hat seine Vorbilder studiert, und entgegen einem Tarantino zitiert er nicht, sondern schafft eigenständige Werke. Weiter so Mister Refn!

  • Only god forgives

    Am 14. Oktober 2013 von Pedro geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Une véritable daube. De belles images ne font pas un bon film. Pas d'histoire, pas de profondeur chez les personnages, un film navrant et à oublier au plus vite !

  • une perle du cinéma

    Am 03. Oktober 2013 von crazy-movie geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Vraiment un film de rôtis!
    Le scénariste devrait être condamné...
    j'ai perdu 1h25 de ma vie !
    Incroyable de faire un navet pareil !
    Des films pourris j'en ai vu mais des comme ça...

  • only god forgives

    Am 16. September 2013 von Mi Ray geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    woui, seulement dieu pardonne, moi je ne pardonne pas d'avoir perdu 1h30 de ma vie avec ce navet ! Grrrrrrr

  • Only...

    Am 26. Juli 2013 von Manu geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Une catastrophe ce machin chose, c'est même pas un film, mal joué, mise en scène pitoyable, histoire débile... on ne devrait pas pouvoir vendre une daube pareille, même gratuit c'est trop cher...

Alle Bewertungen anzeigen

Schreibe eine Rezension

Top oder Flop? Schreibe deine eigene Rezension.

Für Mitteilungen an CeDe.ch kannst du das Kontaktformular benutzen.

Die mit * markierten Eingabefelder müssen zwingend ausgefüllt werden.