Beschreibung

Mehr lesen

Zwei amerikanische Studentinnen touren quer durch Europa. Beim Stop in Deutschland verfahren sich die beiden auf dem Weg zur Party und haben auf einer verlassenen Waldstrasse eine Reifenpanne. Die beiden stossen auf ein etwas abgelegenes Haus. Dort wohnt der wohl genialste, aber auch kränkste Chirurg, den Deutschland zu bieten hat. Er hegt den absurden Plan, aus verschiedenen Körpern eine Art menschlichen Tausendfüssler zusammenzunähen. Und die ersten beiden Opfer dafür anscheinend schon gefunden...

Limitiert und Nummeriert auf 666 Stück

Produktdetails

Schauspieler Dieter Laser, Ashley C. Williams, Ashlynn Yennie, Akihiro Kitamura, Andreas Leupold, Peter Blankenstein, Bernd Kostrau
Regisseur Tom Six
Label NSM
 
Genre Horror
Inhalt 1 Blu-ray + 2 DVDs
FSK / Rating ab 18 Jahren
Erscheinungsdatum 30.03.2018
Edition Director's Cut, Limited Edition, Mediabook, Uncut, Unzensiert, Cover B
Ton Deutsch (Dolby Digital 5.1), Deutsch (DTS-HD Master/High 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1), Englisch (DTS-HD Master/High 5.1)
Untertitel Deutsch
Extras Entfallene Szenen, Behind the scenes, Booklet, Dokumentationen, Interviews, Kino-Trailer, Audiokommentar des Regisseurs
Laufzeit 92 Minuten
Bildformat 16/9, 1.78:1
Produktionsjahr 2009
Originaltitel The Human Centipede: First Sequence
Ländercode 2, B
 

Cast & Crew

Kundenrezensionen

  • ...

    Am 24. Oktober 2013 von shoxxx geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    I Love This Movie...

  • The Human Centipede

    Am 21. August 2013 von Pablo geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Einfach nur Krank!

  • klar...

    Am 25. Dezember 2012 von missy geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Die Story ist nicht die Beste aber die schauspielerische Leistung von Dieter Laser ist einfach genial! Es ist ein Horrorfilm aber ich habe mich wegen ihm fast weggehauen vor lachen, seine Ausraster und wie er das ganze verkörpert ist einfach nur genial und schon nur deswegen ist der Film sehenswert!! :D

  • Hände weg!! Extrem geschnitten!

    Am 10. Dezember 2012 von GegenCutVersion geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Hände weg von dieser Version! Sie ist um 8 Minuten gekürzt!
    Greift entweder bei der Englische Unrated Directors Cut oder wenns doch auf Deutsch sein soll die österreichische Media Booklet Version ;)

  • mal etwas anderes

    Am 20. November 2012 von Splatti geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Finde den Film super, mal eine neue Idee...

  • cut

    Am 29. August 2012 von goretex geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    diese version ist extrem cut

  • Human Centipede

    Am 17. Mai 2016 von Bibo geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Bon…
    Il y avait une époque avec des films en noir et blanc. Puis il y a eu les premiers films pseudo violent avant d’avoir les premiers films violents. Des décennies ont passé jusqu’à Orange Mécanique, un film qui choque encore quelques décennies justement après sa sortie. Encore quelques années et on arrive à un nouveau chef-d’œuvre qui est le Silence des Agneaux. Encore quelques années et Seven sort. Magnifique !

    Mais l’humanité évolue !
    Que s’est-il passé à partir de là ?
    Le mal-être réside sur toute la planète. Et on a besoin de rendre les films de plus en plus violent.
    En gros, les films ultra choquants, on se dit qu’on peut commencer par les décupler par quatre avant de les décupler par dix ! Est-ce qu’on essaie encore de passer des messages ou le but est juste de choquer pour choquer ?

    Il y a eu 8MM après Seven dans les années 90.
    Les années 2000 ont vu la naissance de Saw et Hostel.
    Maintenant, le problème n’était étonnamment pas encore là !!!
    Le problème est qu’il y a eu une Hostel 2 !!!!!
    Et toutes une ribambelle de Saw.
    Heureusement qu’il n’y a pas eu justement de Seven 2.
    Pour ce qui est du Silence des Agneaux, le premier reste le meilleurs, même si ses suites ne sont pas inutiles.
    Pour quand même un peu parler de Human Centipede, je dirai donc simplement que le premier est un chef d’œuvre, mais de la même manière que le premier Saw, que le premier 8 MM, que le premier Gremlins, que… la plupart des premiers bons films !

    Il est suggéré et non pas montré.
    On sent la tension, le mal être, le malsain, l’horreur à son apogée, une idée délirante complètement perverse, la folie dépassée.

    Les suites sont à éviter !
    Sauf si on est un sadique fini avide de gore, évidemment.

  • Total sehenswert

    Am 07. März 2012 von Robert geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Ein echt kranker und guter Film!

  • the human centipede

    Am 17. Januar 2012 von Kymi geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Filme d'horreur qui vient d'un esprit déranger, effectivement il faut être un peu fou pour penser à ce genre d'hisoitre!!!
    non mais faire un mille pattes humain, je vous laisse imaginer....

  • The human centipede

    Am 18. Oktober 2011 von Manu geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Il y a du potentiel, mais je n'ai pas croché...

  • Aha...

    Am 22. August 2011 von Chlätterwurm geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    es gibt also doch noch schlechtere Filme, als die von Uwe Boll. Der Film ist billig gemacht und von A bis Z langweilig.

  • Idee gut, Umsetzung naja.

    Am 31. Mai 2011 von steven geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Im Nachhinein wars zu viel Geld für den Film, gesehen habe ich dafür recht wenig. Mehr als 3 Menschen die mit Bandagen aneinander gebunden sind, sieht man nicht. Und warum musste der vorderste Teil des Centipede ein Mann sein. 3 Frauen wären besser gewesen. Die Schauspieler und die Dialoge sind nicht wirklich gut (z.B. die Szenen mit den Polizisten - echt mies) Man hätte mehr aus dem Film und dem Thema machen können, z.B. mehr Make-Up-Effekte etc. Mit dem Trailer hat man eigentlich schon alles gesehen.

  • Na ja...

    Am 13. Januar 2011 von Mittelstück :) geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Ich empfand ihn eher langweillig... Aber immerhin habe ich die Idee, die da hinter steht - die Thematik, um was es geht so noch nicht gesehen - nahm mich dadurch Wunder wie der Film endet. Musste aber auch mehrmals zwischendurch schmunzeln, lag auch daran das der Arzt ziemlich überzspizt rüberkommt, wie ein Charakter aus einem alten PC Spiel...

  • Pervers

    Am 29. Dezember 2010 von Farni geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Saw oder Hostel sind in punkto Perversität, Brutalität gleich harmlos. Der Regisseur wollte sogar in der ursprünglichen Verfassung, dass echte Fäkalien verwendet werden. Der Film ist total krank und dadurch irgendwie wieder einzigartig.

  • Trailer nur schon geil:))

    Am 14. November 2010 von Ceyaa geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Ich hab den Fiml leider noch nicht gesehen, warte aber verzweifelt darauf, dass er auf Deutsch rauskommt!!

    Weiss jemand wann das sein wird?BITTE...
    Der Trailer sieht mal sehr vielversprechend aus!!

  • hammer trailer

    Am 14. November 2010 von ceyaa geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Der Trailer des Films sieht einfach hammer aus..unbedingt schauen!!

    Leider nicht auf Deutsch..

  • firschfleisch

    Am 22. Oktober 2010 von flamungo geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    die grundidee der geschichte ist doch etwas verstörrend. nach begutachtem des filmes bin ich aber zum schluss gekommen, dass man den "schauer" nicht 90 minuten durchziehen kann. vom schluss selber war ich dann auch etwas entäuscht, ebenso dem dümmlichen verhalten gewisser protagonisten (allen voran die polizei). aber die "full sequence" ist ja auch schon in plannung.

  • Fäkalgranate

    Am 12. Oktober 2010 von Chlätterbär geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Uärg, schon beim Gedanken dran, dass sich jemand ab diesem Tatzelwurm erfreuen kann lässt mich würgen.
    Kann man hier hoffen, dass der noch auf deutsch kommt? Trotz allem finde ich, dass hier doch zu sehr auf "komm wir versuchen jetzt das Extremste zu machen, dass es bisher gab" getrimmt wird. Horror kann auch im subtilen sein, heute versucht jeder den anderen zu übertreffen und merkt nicht, dass der Film eigentlich absolute Quatsch ist.

  • ungeduld...

    Am 11. Oktober 2010 von arse geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    endlich mal wieder ein richtig kranker film der hoffentlich auch noch nbisschen guten respektlosen humor drin hat...schliess mich euch allen an ausser pupskopf und warte gespannt auf die hoffentlich bald und hoffentlich uncut erscheinende deutsche version...
    makabere grüsse...

  • yak!

    Am 02. Oktober 2010 von Shutdavackup geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    mutet an, als hätten Brian Yuzna & Stuart Gordon..........H.P.Lovecraft, unter Drogeneinfluss hingelangt ;-))))))

  • Kaufen

    Am 20. September 2010 von Blurt geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    widerlich, menschenverachtend, erniedrigend, pervers, krank...was will man mehr für einen guten psycho horrorfilm? ist einen kauf wert.

  • krass und lustig zugleich

    Am 19. September 2010 von slasher geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    krass und lustig zugleich, wie dieser menschliche tatzelwurm gefoltert und zugleich geliebt wird von dem kranken chirurgen. auf jeden fall macht der film eine menge spass, konnte sogar trotzdem genüsslich dabei meine packung popcorn essen.

  • jöh

    Am 18. September 2010 von Illosoph geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    da scheint es sich um eine Trash-Granate, allererster Güte zu handeln.
    Wer dieses Filmchen ernst nimmt, ängstigt sich bestimmt auch bei "Zack & Miri make a Porno" :-))))

  • DE

    Am 04. September 2010 von poisonlipstick geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Komisch, dass dieser Film jemandem der sich Pupskopf nennt nicht gefällt :D
    Nein im ernst, weiss jemand wann der Film in deutsch rauskommt?

  • wäääääääääähhhh!!!

    Am 28. August 2010 von pupskopf geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    iiiiiiiiiiiiiiiihhhhhhhh!!!
    püüüüüüüüüüüüüühhh!!!
    gruuuuuuuuuuuuusiiiiig!!!

  • Saw ist nichts dagegen!

    Am 26. August 2010 von Glumsch geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Toller Film. Perverser wie Saw, den Opfern wird selbst die letzte Würde genommen. Dieser Film kennt einfach keine Tabus und fängt dort an, wo andere sich nicht getrauen weiterzumachen. Münder werden an den Anus des anderen genäht, Fäkalien, Blut...kranker gehts nicht. ABer gerade deswegen macht der Film eine Menge Spass!

Alle Bewertungen anzeigen

Schreibe eine Rezension

Top oder Flop? Schreibe deine eigene Rezension.

Die mit * markierten Eingabefelder müssen zwingend ausgefüllt werden.