Fr. 42.90

The Piano Teacher (2001) (Criterion Collection)

Englisch · Blu-ray

US Version | Ländercode  A
Wichtiger Hinweis: Dieser Artikel lässt sich nur auf codefree-Geräten abspielen oder auf solchen, die den Ländercode A unterstützen.

3-5 Tage

Versionen vergleichen

Dieser Artikel kann nicht retourniert werden.

Beschreibung

Mehr lesen

Academy Award winning Austrian director Michael Haneke shifted his focus from the social to the psychological for this riveting study of female sexuality and the dynamics of control, an adaptation of a controversial 1983 novel by Elfriede Jelinek. Haneke finds his match in Isabelle Huppert, who delivers an icy but quietly seething performance as Erika, a middle-aged piano professor at a Viennese conservatory who lives with her mother, in a claustrophobically codependent relationship. Severely repressed, she satisfies her masochistic urges only voyeuristically until she meets Walter (Benoît Magimel), a young student whose desire for Erika leads to a destructive infatuation that upsets the careful equilibrium of her life. A critical breakthrough for Haneke, The Piano Teacher which won the Grand Prix as well as dual acting awards for its stars at Cannes is a formalist masterwork that remains a shocking sensation.

Produktdetails

Regisseur Michael Haneke
Schauspieler Isabelle Huppert, Benoît Magimel, Annie Girardot
Label CRITERION
 
Genre Drama
Erotik
Inhalt Blu-ray
FSK / Rating ab 16 Jahren
Erscheinungsdatum 26.09.2017
Edition Criterion Collection
Ton Französisch (Dolby Digital)
Untertitel Englisch
Laufzeit 130 Minuten
Bildformat 16/9
Produktionsjahr 2001
Version US Version
Ländercode A
 

Cast & Crew

Kundenrezensionen

  • Die Klavierspielerin

    Am 25. März 2012 von V.Schlup geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Ein verstörender Film mit verstörten Menschen.
    Hervorragend gespielt, aber sehr beklemmend.

  • ein verstörendes, an die grenzen gehendes drama

    Am 11. September 2006 von Ctulhu geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    der beste haneke-film nebst caché... unbedingt sehenswert. der film driftet langsam aber stetig dem abgrund entgegen, bis er nur noch entfremdet und ausartet.

  • stark!

    Am 04. Dezember 2005 von lokwood geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    heikles thema brillant umgesetzt. isabelle huppert spielt unglaublich gut!

  • I love

    Am 20. November 2005 von stephane geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    La plus grande actrice du monde dans un film sensationnel. J adore

  • Sexualität, Gefühle, Macht(smissbrauch)

    Am 31. Mai 2005 von Switchbox geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Vielschichtiger Film: einerseits sehen wir eine Beziehung, die aufgrund sexueller Differenzen nicht funktionieren kann - eine absolut denkbare Situation. Andererseits wird die Frau sehr genau portraitiert, was ihre sexuellen Vorstellungen und Bedürfnisse erklärt, wobei des weiteren auch aufgezeigt wird, wie sich diese seit Kindstagen fehlentwickelte Sexualität bei einer nun erwachsenen Person auf krankhafte Weise verinnerlicht hat und in einer verwirrenden Weise zum Ausdruck kommt. Sexualität ist lebenswichtig, sexfreien Menschen fehlt etwas natürliches, wie Flüssigkeit und Nahrung. Anstelle von Hunger oder Durst entsteht bei sexuellem Entzug ein soziales Problem, Emotionen werden larviert und können kaum noch nach aussen getragen werden. Das ist im wahren Leben genauso wie in diesem Film. Wie sich das verzweifelte Durchbrechen-wollen der Gefühlswand äussert, sehen wir in den letzten Minuten, in welchen auch klar wird, welch unglaublich verletztes Wesen hinter den kalten Zügen dieser Frau steckt. Das Gesicht und die Seele: nicht immer eine Einheit.

  • meisterwerk

    Am 24. November 2004 von irmax geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    ...nach dem Roman von E. Jelinek. Nichts für verklemmte Seelen.

  • haneke

    Am 05. November 2004 von lukin geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Die Gesellschaft kann auf die eigene Psyche, wie im Film schonungslos dargestellt wird, sehr isolierend wirken. Keine Frage. Auf die Sexualität kann diese Isolation, herrührend von einer dem Stumpfsinn frönenden Mehrheit der Allgemeinheit, drastische Auswirkungen haben, wie im Film ebenfalls sehr detailiert und offen gezeigt wird.

  • Erschütternd

    Am 25. Juli 2003 von Martin geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Eine schonungslose, physische wie auch psychische Blossstellung. Die eigene Unfähigkeit im Umgang mit Gefühlen wurde nie zuvor so erschütternd und schockierend dargestellt.
    Mit genial ausgewählter Musik unterlegt.

  • Langweilig

    Am 29. Oktober 2002 von Fönsi geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    ziemlich langweilige Sache...

  • Am 28. März 2002 von fuckhead geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    strube sache.am anfang ein bisschen langweilig, doch es artet aus auf eine art und weise die man sich nicht denken würde.ich finde in sehenswürdig, denn es ist nicht ein 0815 film.

Alle Bewertungen anzeigen

Schreibe eine Rezension

Top oder Flop? Schreibe deine eigene Rezension.

Für Mitteilungen an CeDe.ch kannst du das Kontaktformular benutzen.

Die mit * markierten Eingabefelder müssen zwingend ausgefüllt werden.