Beschreibung

Mehr lesen

Gewalt, Terror und Tod sind das Geschäft von Ex-Marine Creasy (Denzel Washington). Von grausamen Bildern aus der Vergangenheit verfolgt, nimmt der desillusionierte Einzelkämpfer einen neuen Auftrag an. Creasy wird von einer reichen Familie als Bodyguard angeheuert. Er soll die 12-jährige Tochter Pita (Dakota Fanning) beschützen. Kein leichter Job, denn im spanischsprachigen Mexiko werden täglich Kinder auf offener Strasse gekidnappt, unter den Augen der korrupten Polizei. Nach und nach entwickelt sich zwischen dem coolen Profi und seinem Schützling eine echte Freundschaft. Dann geschieht, was Creasy verhindern soll: Pita wird entführt und er selbst lebensgefährlich verletzt. Doch der Ex-Marine schwört Rache. Eine gnadenlose Jagd auf die Entführer beginnt...

Produktdetails

Regisseur Tony Scott
Schauspieler Denzel Washington, Christopher Walken, Dakota Fanning, Mickey Rourke, Radha Mitchell, Marc Anthony
Label Studio Canal
 
Genre Action
Abenteuer
Inhalt Blu-ray + DVD
FSK / Altersfreigabe ab 16 Jahren
Erscheinungsdatum 28.04.2017
Edition Limited Edition, Mediabook, Uncut, Cover A
Ton Deutsch (DTS-HD Master/High 5.1), Englisch (DTS-HD Master/High 5.1)
Untertitel Deutsch
Extras Making of, Entfallene Szenen, Musikvideos, Trailer, Audiokommentar, Fotogalerie
Laufzeit 146 Minuten
Bildformat 16/9, 2.40:1
Produktionsjahr 2004
Originaltitel Man on Fire
Ländercode 2, B
 

Cast & Crew

Kundenrezensionen

  • Konfus

    Am 06. Dezember 2014 von Lieber Recht als Rache geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Extrem gewalttätig kommt dieser Film daher, und es wird nicht klar, was damit eigentlich ausgesagt werden soll. Zwar liest der Hauptprotagonist fleissig in der Bibel und es wird am Anfang des Films auch eine Stelle aus dem Neuen Testament zitiert, dass das Böse mit dem Guten überwunden werden soll, jedoch geht der Film gar nicht auf diesen Widerspruch ein, und auch nicht wie in der Bibel Gnade und Gericht zueinander in Beziehung stehen. +++ACHTUNG SPOILER+++ Es geht um blinde Rache und am Ende zeigt sich, dass diese ins Leere zielt, da das Mädchen doch noch am Leben ist. Auch diese Diskrepanz wird im Film nicht angesprochen. Und warum lassen die Entführer alle glauben, dass das Mädchen tot ist? Warum gibt sich Creasy am Ende freiwillig in die Hände der Verbrecher statt sich verarzten zu lassen? Vielleicht gibt der Roman auf all dies eine Antwort, der Film tut es nicht.

  • excellent

    Am 26. Februar 2011 von Juventino geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    tony, du hast keine ahnung von filmen. Der Film ist Top und für alle denen bereits Trainig Day gefallen hat ein MUSS, Denzel Washington wieder einmal in Topform.

  • tv

    Am 26. Januar 2011 von yuca geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    ist eben wieder im tv gekommen... spät. und obwohl (oder eben deshalb) ich den film bereits 2mal gesehen hatte, bin ich aufgeblieben und hab ihn nochmals geschaut! rest wie unten: film, dacota fanning, denzel, tony scott auf höchstem niveau. einfach super

  • Man on fire

    Am 05. November 2010 von carusu geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Scott ist ein Genie, Denzel grossartig

  • EIN MEISTERWERK

    Am 24. Januar 2009 von E-MAC geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Es gibt nichts, wirklich nichts, was ich an dem Film ändern würde. Alles ist einfach perfekt: Die Schauspieler, die Story, die Musik, der Schnitt, die Atmosphäre... grossartiges Kino! Allerdings sehr harte Kost... längst nicht für jede(n)! Ich bin sonst eigentlich total gegen selbstverherrlichende Gewaltdarstellungen... aber hier ist das was anderes!!!
    Creasy & Pita gehen mit ihrer Freundschaft in die Filmgeschichte ein. Egal wie oft ich den Film schon angeschaut habe, er berührt mich jedes Mal aufs Neue!

  • EIN MEISTERWERK!!!

    Am 24. Januar 2009 von E-Mac geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Es gibt nichts, wirklich nichts, was ich an dem Film ändern würde. Alles ist einfach perfekt: Die Schauspieler, die Story, die Musik, der Schnitt, die Atmosphäre... grossartiges Kino! Allerdings sehr harte Kost... längst nicht für jede(n)! Ich bin sonst eigentlich total gegen selbstverherrlichende Gewaltdarstellungen... aber hier ist das was anderes!!!
    Creasy & Pita gehen mit ihrer Freundschaft in die Filmgeschichte ein!

  • EIN MEISTERWERK

    Am 24. Januar 2009 von E-MAC geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Es gibt nichts, wirklich nichts, was ich an dem Film ändern würde. Alles ist einfach perfekt: Die Schauspieler, die Story, die Musik, der Schnitt, die Atmosphäre... grossartiges Kino! Allerdings sehr harte Kost... längst nicht für jede(n)! Ich bin sonst eigentlich total gegen selbstverherrlichende Gewaltdarstellungen... aber hier ist das was anderes!!!
    Creasy & Pita gehen mit ihrer Freundschaft in die Filmgeschichte ein!

  • Man on Fire

    Am 08. September 2008 von Sili geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Ein absolutes Meisterwerk von einem Film.
    Super Schauspieler, spannende Storry und beklemmendes Ende!

  • sauber

    Am 03. März 2008 von ruX geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Einer der genialsten Filme für mich - mein referenz Titel mit Denzel Washington.
    Weiter so!

  • ein rachesüchtiger todeseengel

    Am 03. März 2008 von Tony geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    ....treibt hier sein unwesend. Der Film ist hier zweifelsfrei zu gut bewertet worden. Die übertriebene Rachementalität und Selbstjustiz welche hier ins lächerliche gezogen wird, ist einfach total unglaubwürdig und peinlich. Er foltert und tötet irgendwelche entfernte Bösewichte mit solch einer Überheblichkeit, Lässigkeit, Arroganz und Genugtuung, dass es total unauthentisch rüber kommt. Jemand der aus Rache und Wut handelt, stopft niemandem Bomben in den Anus und spielt Spielchen mit seinen Opfern. Er hat immer ein lächeln im Gesicht, wenn er sinnlos tötet und foltert.. Und als er die traurigste und für ihn schlimmste Nachricht erfährt, zuckt er regungslos und völlig gefühllos mit der Wimper und sagt nur ich bringe sie alle um, Tod Tod Tod....
    Und das hier nichts weiter als Rachementalität propagiert wird zeigt die Mutter. Die wirkt noch lächerlicher und dämlicher mit ihrer Rachsucht. Der ganze Film, die ganze Handlung beruht auf dieser, ich bring jeden um, der neben jemandem steht, der jemanden kennt, der weis wo jemand ist, der jemanden kennt, der den Oberbösewicht kennt, Ideologie. Die Verherrlichung und die genussvolle Darstellung der Rache und Selbstjustiz ist richtig typisch Made in USA und für anspruchsvolle kino gänger total schrecklich.
    Die Story ist unterhaltend und spannend aber doch sehr sehr durchschaubar. Und was soll der rauchende Cop und die Journalistin? Nur Hilfe bei der Selbstjustiz?
    nun ja.... vielleicht wurde bei mir durch diese Bewertungen weiter unten die Erwartungen so hochgepuscht, dass ich jetzt total enttäuscht bin. Der Film reicht für eine interessante dvd-abendunterhaltung mehr auch nicht. Und seit Denzel den Oscar bekommen hat, spielt er in jedem Film auf einmal gut, was? Er ist ein sehr guter Schauspieler ja, aber diese todessüchtige, mordgeile und rachefanatische Tötungsmaschine passt nicht zu seiner Charakterdarstellung, ein Rambo oder Terminator währe besser gewesen. Man on fire ist ein 0815 ami-geiler Hollywood Action streifen, nette Unterhaltung für einen Abend mehr nicht. Da er total überbewertet ist, muss ich sagen....

  • ein rachesüchtiger todeseengel

    Am 03. März 2008 von Tony geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    ....treibt hier sein unwesend. Der Film ist hier zweifelsfrei zu gut bewertet worden. Die übertriebene Rachementalität und Selbstjustiz welche hier ins lächerliche gezogen wird, ist einfach total unglaubwürdig und peinlich. Er foltert und tötet irgendwelche entfernte Bösewichte mit solch einer Überheblichkeit, Lässigkeit, Arroganz und Genugtuung, dass es total unauthentisch rüber kommt. Jemand der aus Rache und Wut handelt, stopft niemandem Bomben in den Anus und spielt Spielchen mit seinen Opfern. Er hat immer ein lächeln im Gesicht, wenn er sinnlos tötet und foltert.. Und als er die traurigste und für ihn schlimmste Nachricht erfährt, zuckt er regungslos und völlig gefühllos mit der Wimper und sagt nur ich bringe sie alle um, Tod Tod Tod....
    Und das hier nichts weiter als Rachementalität propagiert wird zeigt die Mutter. Die wirkt noch lächerlicher und dämlicher mit ihrer Rachsucht. Der ganze Film, die ganze Handlung beruht auf dieser, ich bring jeden um, der neben jemandem steht, der jemanden kennt, der weis wo jemand ist, der jemanden kennt, der den Oberbösewicht kennt, Ideologie. Die Verherrlichung und die genussvolle Darstellung der Rache und Selbstjustiz ist richtig typisch Made in USA und für anspruchsvolle kino gänger total schrecklich.
    Die Story ist unterhaltend und spannend aber doch sehr sehr durchschaubar. Und was soll der rauchende Cop und die Journalistin? Nur Hilfe bei der Selbstjustiz?
    nun ja.... vielleicht wurde bei mir durch diese Bewertungen weiter unten die Erwartungen so hochgepuscht, dass ich jetzt total enttäuscht bin. Der Film reicht für eine interessante dvd-abendunterhaltung mehr auch nicht. Und seit Denzel den Oscar bekommen hat, spielt er in jedem Film auf einmal gut, was? Er ist ein sehr guter Schauspieler ja, aber diese todessüchtige, mordgeile und rachefanatische Tötungsmaschine passt nicht zu seiner Charakterdarstellung, ein Rambo oder Terminator währe besser gewesen. Man on fire ist ein 0815 ami-geiler Hollywood Action streifen, nette Unterhaltung für einen Abend mehr nicht. Da er total überbewertet ist, muss ich sagen....

  • Gringo Mexicano

    Am 11. Januar 2007 von que pasa geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Der Film ist eine Wucht!!!
    Die Kameratechnik ist speziell, doch sehr zum Thema passend.
    Unbedingt anschauen,es lohnt sich auf jeden Fall,sofern man starke Nerven hat!

  • Top Shot!

    Am 09. Januar 2007 von Phil geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Denzel in hochform, wie immer von Scott brilliant alles in Szene gesetzt, die Bilder einfach genial gemacht und der Sound verdient höchste Auszeichnung. Ein geniales Meisterwerk!

  • Fehler

    Am 12. November 2006 von Mike der noch immer vom CeDe Team gelöscht wird geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Ich meinte nicht Sehr Gut sondern oberhammer, ehm Ausgezeichtet.

  • Man on Fire

    Am 12. November 2006 von Mike der immer vom CeDe Team gelöscht wird geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Auch wen die fast schon überladen wirkende, für Scott typische Inszenierung nicht jeden ansprechen wird, ist sie jedoch Zweifellos genial und vielschichtig. Leider können weder Schauspieler noch Story davon profitieren und man fragt sich ob das wirklich nötig gewesen wäre.Was dagegen vollends überzeugen kann sind die zwar in der ersten hälfte nur rar gesäten in der zweiten jedoch um so interessanten Action Szenen die alle vorherigen Scott Filme in den Schatten stelle. Zu dem stellen die Explosionen und die Brutalität teilweise Maßstäbe. Was jedoch die beiden Höhepunkte des Films darstellen, sind die Schauspieler und der Soundtrack. Bei der Besetzung ist man kein Risiko eingegangen und so hat man mit Denzel Washington der schon das dritte! mal die Ehre hat mit Tony Scott zu drehen, nach Crimson Tide und bald Deja Vu besetzt, von der noch jungen Dakota Fanning habe ich natürlich auch viel erwartet und wurde Überrascht, sie stielt Denzel schon fast die Show, wow! Auch bei den übrigen Darstellern gibt es nur gutes zu Berichten. Radha Mitchell,Christopher Walken und auch Giancarlo Giannini zeigen wie immer eine hervorragende Leistung.

  • Man on Fire

    Am 12. November 2006 von Mike geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Auch wen die fast schon überladen wirkende, für Scott typische Inszenierung nicht jeden ansprechen wird, ist sie jedoch Zweifellos genial und vielschichtig. Leider können weder Schauspieler noch Story davon profitieren und man fragt sich ob das wirklich nötig gewesen wäre.Was dagegen vollends überzeugen kann sind die zwar in der ersten hälfte nur rar gesäten in der zweiten jedoch um so interessanten Action Szenen die alle vorherigen Scott Filme in den Schatten stelle. Zu dem stellen die Explosionen und die Brutalität teilweise Maßstäbe. Was jedoch die beiden Höhepunkte des Films darstellen, sind die Schauspieler und der Soundtrack. Bei der Besetzung ist man kein Risiko eingegangen und so hat man mit Denzel Washington der schon das dritte! mal die Ehre hat mit Tony Scott zu drehen, nach Crimson Tide und bald Deja Vu besetzt, von der noch jungen Dakota Fanning habe ich natürlich auch viel erwartet und wurde Überrascht, sie stielt Denzel schon fast die Show, wow! Auch bei den übrigen Darstellern gibt es nur gutes zu Berichten. Radha Mitchell,Christopher Walken und auch Giancarlo Giannini zeigen wie immer eine hervorragende Leistung.

  • Finally

    Am 11. November 2006 von Nafets geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Habe den film endlich auch gesehen, gestern im Fernsehen. Wirklich genial, ich bin begeistert. Spannend von der ersten bis zur zweitletzten sekunde. seht ihn euch an, ihr werdet auch nicht enttäuscht sein.

  • voll krass alter

    Am 15. Juli 2006 von yep geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    echt ein geiler film

  • Top Film

    Am 16. Juni 2006 von surfing geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Top Film mit superb Besetzung, allen voran einmal mehr Denzel Washington. Ziemlich brutal teilweise, aber echt gut inszeniert und spannend.

  • SUPER

    Am 30. März 2006 von Bmx geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    da isch mit abstand de beschti film woni je gseh ha. de debzel isch wideremol genail und d dakota isch ebefalls super. de dvd isch eifach en muss für alli wo en geile film wend gseh!

  • ...

    Am 10. Februar 2006 von Römer geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Widermal en geniale Denzel Washington...spillt sini rolle ächt wältklass, klar di ganz gschecht ned wörcklech möglich, aber sehr grosse onterhaltigswärt, uf jedefall empälenswärt und s'lohnt sich de film mal inez'zieh....

  • PS:

    Am 10. Februar 2006 von E-Mac geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Auch wenn er fast unter geht neben Denzels und Dakotas Glanzleistungen, darf man Christopher Walken nicht vergessen: "A man can be an artist at anything... Creasy's art is death... HE'S ABOUT TO PAINT HIS MASTERPIECE!!!"

  • ...

    Am 07. Februar 2006 von Isa geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Eine vo de beschte Filme!

  • ...

    Am 07. Februar 2006 von Isa geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Das esch ganz klar eine vo de beschte Filme wo ech kenne.

  • Na ja

    Am 05. Januar 2006 von Dulac geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Ich habe von diesem Film ein bisschen mehr erwartet. Der Schnitt ist mehr als gewöhnungsbedürftig und die ganze Story ist gelinde ausgedrückt doch ziemlich unglaubwürdig. Nun ja, anderseits sind Action-Filme keine Dokumentarfilme und Denzel Washington ist wirklich grossartig in seiner Rolle. Kann man sich ruhig ansehen.

  • Na ja

    Am 05. Januar 2006 von Dulac geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Ich habe von diesem Film ein bisschen mehr erwartet. Der Schnitt ist mehr als gewöhnungsbedürftig und die ganze Story ist gelinde ausgedrückt doch ziemlich unglaubwürdig. Nun ja, anderseits sind Action-Filme keine Dokumentarfilme und Denzel Washington ist wirklich grossartig in seiner Rolle. Kann man sich ruhig ansehen.

  • Cool

    Am 04. Dezember 2005 von Meisterkritiker geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Genialer Film, das einzige was zum Teil wirklich nervt ist die Kamera- / Schnitttechnik. Am Schluss kommt diese gut rüber, sonst jedoch eher störend.

  • eimal meh...

    Am 21. November 2005 von trudi geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    ...dakota fanning isch echt dä hammer!...was das mädel so druff hät isch echt nöd schlächt!

  • tja

    Am 18. November 2005 von alp öhi geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    stimmt die discoszene ist wirklich stupid aber ein kleiner teil vom movie,, eben dieser film hat schon löcher wie ein emmentaler oder appenzeller entweder man mag ihn nicht, oder man findet ihn

  • geiles movie

    Am 12. November 2005 von van damme geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    el loco du el soco !!

  • naja

    Am 07. November 2005 von el loco geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    sorry aber diese szene wo die disco abfackelt und alle rumtanzen und johlen ist einfach toooooo much ! hat den ganzen film versaut... so was von UNGLAUBWÜRDIG!

  • intelligentes drehbuch, gut umgesetzt

    Am 23. Oktober 2005 von daphne geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    man on fire ist der beste film den ich seit langem gesehen habe! das drehbuch ist absolut genial; die beziehung zwischen einem psychisch angeschlagenen, suizidgefährdeten mann und einem mädchen, das ihm seinen lebenswillen zurückgibt, dann natürlich die ganze rachegeschichte- hätte absolut blöd herauskommen können, aber auf tony scott ist verlass! kameraführung, farben, sound, darsteller: schlicht und ergreifend (siehe unten)

  • Kamera?

    Am 10. Oktober 2005 von Creasy aka E-Mac geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Jaja, Tony Scott hat schon einiges gewagt mit der Kamera... doch eben gerade die Optik ist es, die einen Scott aus macht... Enemy of the State, Spy Game, Man on Fire, etc. der Style von Scott ist stets in der Kameraführung und in der Schnitt-Technik erkennbar! Zudem hat er in den letzten Jahren eine Liebe für Farbfilter entwickelt, dadurch wirken seine Filme mehr noch wie künstlerische Meisterwerke! Ob nun Special Edition oder Standart Edition, diesen Film sollte man nicht verpassen!

  • Alright

    Am 01. Oktober 2005 von The Critic geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Tony Scott hats eben drauf. Nach Michael Mann der beste Regisseur! Nur mit der Kamera sollte er nicht ZU viel experimentieren.

  • HAMMER!!!

    Am 22. September 2005 von Ilaria geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

  • CREASY, ANGEL OF DEATH!

    Am 08. September 2005 von E-Mac geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Muss man nur schon wegen Denzel gesehn haben! Die Beziehung zwischen Creasy und der Kleinen ist sehr gut aufgebaut, echt! Und dann folgt das INFERNO! Ein Mann sieht rot! Natürlich ist das moralisch fragwürdig, es sag auch niemand es sei richtig was Creasy tut, aber Rache ist nun mal MENSCHLICH! Und manche Menschen haben die Strafe wirklich verdient! Auch wenn wir nicht immer richtig urteilen! Hier greift der Richter höchstpersönlich zur Knarre! Stark!

  • Endlich!

    Am 08. September 2005 von E-Mac geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Das hat aber langegedauert bis ihr den in eurem Sortiment aufgenommen habt... here he comes... THE MAN ON FIRE!

  • Man on fire

    Am 28. August 2012 von Constanta geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Magnifique film!Denzel Washington est magistral!
    Il a un talent fou! Et avec la géniale Dakota ça fait un très bon film.

  • Man On Fire

    Am 05. Mai 2006 von Jax geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    J'adore ! Magnifique Denzel en forme !

  • Man on fire

    Am 19. Februar 2006 von Man on fire geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Très bon film, suspens jusqu'à la fin !!!

  • genial...

    Am 07. August 2005 von DIESEL geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Kann ich nur weiterempfehlen. Denzel Washinton in TOP-Form.
    Gehõrt in jede Sammlung!

  • Kurz und gut:

    Am 22. Juni 2005 von Angel geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    WELTKLASSE!!!
    Die Zusammensetzung: grosser schwarzer Mann, kleines weisses Mädchen.
    Einfach fantastisch. Absolut genialer Film!

Alle Bewertungen anzeigen

Schreibe eine Rezension

Top oder Flop? Schreibe deine eigene Rezension.

Für Mitteilungen an CeDe.ch kannst du das Kontaktformular benutzen.

Die mit * markierten Eingabefelder müssen zwingend ausgefüllt werden.

Mit dem Absenden dieses Formulars erklärst du dich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden.