Artikel empfehlen

E-Mail Link

Auf diesen Artikel verlinken:

Optional:

Sprache der verlinkten Seite:

Partner-ID in Link integrieren: Links aktualisieren

Fragen zum Partner-Programm oder zur Verlinkung? Kontakt
CHF 10.90
Sofort lieferbar
Dieser Artikel ist sofort lieferbar. Bestellungen vor 16 Uhr versenden wir noch am selben Tag (ohne SA, SO und Feiertage). Tonträger und Filme versenden wir auch am Samstag.
In den Warenkorb Zu Wunschliste hinzufügen
DVD

Borg/McEnroe (2017)

Deutsch
Schauspieler Shia Labeouf, Sverrir Gudnason, Stellan Skarsgård, Tuva Novotny, Claes Ljungmark, Robert Emms, Scott Arthur, Jason Forbes
Regisseur Janus Metz, Janus Metz Pedersen
Label Ascot
 
Genre Sport
Portrait, Biographie
Drama
Inhalt DVD
FSK / Rating ab 0 Jahren
Erschienen 24.01.2018
Ton Deutsch (Dolby Digital 5.1), Original mit Untertiteln (Dolby Digital 5.1)
Untertitel Deutsch
Extras Interviews
Laufzeit 104 Minuten
Bildformat 16/9, 2.35:1
Produktionsjahr 2017
Originaltitel Borg McEnroe
Ländercode
Ländercode 2
West- und Mitteleuropa, Grönland, Südafrika, Ägypten und Naher Osten, Japan
 
Kundenbewertung 1 (1)

Trailer

Im Jahr 1980 ist der Schwede Björn Borg (Sverrir Gudnason) die Nummer eins auf der Weltrangliste im Herren-Tennis. Doch nun steht das mit Spannung erwartete Finale des renommierten Tennisturniers in Wimbledon bevor, bei dem der besonnene Borg gegen John McEnroe (Shia LaBeouf) antreten muss, einen ebenso hitzköpfigen wie exzentrischen Newcomer aus New York. Borg bereitet sich mit Hilfe seines Trainers Lennart Bergelin (Stellan Skarsgård) auf das Duell vor und auch McEnroe trainiert fleissig. Langsam entwickelt sich eine innige Rivalität zwischen den beiden Männern, doch trotz ihres unterschiedlichen Charakters und trotz der Tatsache, dass sie sich auf dem Platz ein unvergessliches Tennisduell liefern werden, verbindet sie mehr, als man auf den ersten Blick ahnt…

Kundenrezensionen

Top oder Flop? - Schreib hier Deine Rezension!

  • von Aerosniff Someglue vom 04. April 2018

    Médiocre remake...

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    du meilleur mais pas transcendant Rush de Ron Howard. Mêmes opposition de personnages radicalement différents, mêmes tourments,... Sans intérêt, donc, d'autant que le match final est sans intérêt: zéro suspense, comédiens si souvent doublés que cela en devient risible...