Beschreibung

Mehr lesen

Der 1965 entstandene Film Akahige ist ein ausgezeichnetes Beispiel für die gestalterische Liebe, mit der Akira Kurosawa arbeitete. Dekor, Spiel, Bildkomposition und Montage sind derart durchdacht, dass man ihnen in einem kurzen Beschrieb niemals gerecht werden kann. Die Geschichte basiert auf dem gleichnamigen Roman von Shugoro Yamamoto, aber Kurosawa hat das Buch stark abgeändert. Er erzählt vom frisch promovierten, ambitiösen Arzt Yasumoto, der um 1820 nach Edo, dem heutigen Tokyo, zurückkehrt und dort in der öffentlichen Klinik eine Stelle antreten will. Das Spital präsentiert sich ihm als Armenhospiz, das zudem noch von der obskuren Persönlichkeit eines Dr. Kyojio Niide geführt wird. Der trägt den Spitznamen Rotbart und führt hier eine Alleinherrschaft nach eigenen Methoden, in die sich Yasumoto vorerst weder einleben kann noch will. Rotbart war der letzte Film Kurosawas, in dem Toshiro Mifune auftritt, und es ist der letzte Schwarz-Weiss-Film Kurosawas.

(s / w)

Der 1965 entstandene Film Akahige ist ein ausgezeichnetes Beispiel für die gestalterische Liebe, mit der Akira Kurosawa arbeitete. Dekor, Spiel, Bildkomposition und Montage sind derart durchdacht, dass man ihnen in einem kurzen Beschrieb niemals gerecht werden kann. Die Geschichte basiert auf dem gleichnamigen Roman von Shugoro Yamamoto, aber Kurosawa hat das Buch stark abgeändert. Er erzählt vom frisch promovierten, ambitösen Arzt Yasumoto (Yuzo Kayama), der um 1820 nach Edo, dem heutigen Tokyo, zurückkehrt und dort in der öffentlichen Klinik eine Stelle antreten will. Das Spital präsentiert sich ihm als Armenhospiz, das zudem noch von der obskuren Persönlichkeit eines Dr. Kyojio Niide (Toshiro Mifune) geführt wird. Der trägt den Spitznamen Rotbart (Akahige) und führt hier eine Alleinherrschaft nach eigenen Methoden, in die sich Yasumoto vorerst weder einleben kann noch will. Rotbart war der letzte Film Kurosawas, in dem Toshiro Mifune auftritt, und es ist der letzte Schwarz-Weiss-Film Kurosawas.

Produktdetails

Regisseur Akira Kurosawa
Schauspieler Yuzo Kayama, Toshiro Mifune, Takashi Sorimachi, Chishu Ryu, Kinuyo Tanaka
 
Genre Drama
Inhalt DVD
FSK / Altersfreigabe ab 16 Jahren
Erscheinungsdatum 15.11.2014
Edition Trigon-Film
Ton Japanisch (Dolby Digital 1.0)
Untertitel Deutsch
Laufzeit 185 Minuten
Bildformat 16/9, 2.35:1
Produktionsjahr 1965
Originaltitel Akahige
Ländercode 0
 

Cast & Crew

Kundenrezensionen

  • Genial

    Am 05. Februar 2011 von Nippon geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Akahige ist sowohl der letzte Schwarz Weiß Film des genialen Regisseurs Akira Kurosawa wie auch leider die letzte Zusammenarbeit mit Darsteller Toshirō Mifune. Es ist zugleich auch mein erster Non Samuraifilm des Meisters. Ich war gänzlich überrascht wie ein 180 Minuten SW Drama(OmU) mich so umhauen konnte. Mifune ist mir in diesem Film endgültig ans Herz gewachsen, welch ein genialer Schauspieler. Die Bordellszene ist eine der besten Szenen, die ich bisher in Filmen sehen durfte, "Ich würde mich an ihrer Stelle nicht mit einem Arzt anlegen. Ich würde sie nicht umbringen, aber ein Arm oder ein Bein sind schnell gebrochen."
    Auch der Hauptcharakter gespielt von Yûzô Kayama macht eine Ausgezeichnete Arbeit.
    Rotbart ist ein sehr traugiger aber auch herzerwärmender Film. Er ist von der ersten bis zur letzten Minute gut ausgearbeitet und wird nie Langweilig. Ich lege diesen Film jeden ans Herz der schon mit anderen Kurosawa Werken ihren Genuss hatten, denn dieser Film wurde bisher viel zu wenig gewürdigt.

Schreibe eine Rezension

Top oder Flop? Schreibe deine eigene Rezension.

Für Mitteilungen an CeDe.ch kannst du das Kontaktformular benutzen.

Die mit * markierten Eingabefelder müssen zwingend ausgefüllt werden.

Mit dem Absenden dieses Formulars erklärst du dich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden.