Fr. 19.90

Stay (2005) (Arthaus)

Deutsch · Blu-ray

1-2 Wochen

Versionen vergleichen

Beschreibung

Mehr lesen

Der Psychiater Sam Foster sieht sich mit einem faszinierenden Fall konfrontiert: Der junge Künstler Henry Lethem, der in verwirrtem Zustand in die Klinik kam, macht bizarre Vorhersagen, die sich nach und nach aus unerklärlichen Gründen bewahrheiten. Nun kündigt Henry an, er werde sich in exakt drei Tagen das Leben nehmen. Sam, der durch Probleme in seiner Beziehung mit seiner Freundin Lila abgelenkt ist, setzt alles daran, Henrys Leben zu retten - Beginn einer albtraumhaften Reise, an deren Ende eine erschreckende Erkenntnis steht.

Bizarrer Thriller vom Schweizer Regisseur Marc Forster über einen jungen Psychiater, der alles daran setzt, einen Patienten von seinem angekündigten Selbstmord abzuhalten.

Produktdetails

Schauspieler Ryan Gosling, Bob Hoskins, Ewan Mcgregor, Naomi Watts, Elizabeth Reaser
Regisseur Marc Forster
Label Studio Canal
 
Genre Drama
Krimi
Inhalt Blu-ray
FSK / Rating ab 16 Jahren
Erscheinungsdatum 18.08.2011
Edition Arthaus
Ton Deutsch (DTS-HD Master/High 5.1), Englisch (DTS-HD Master/High 5.1)
Untertitel Deutsch (für Hörgeschädigte), Deutsch
Extras Filmdokumentation, Interviews, Trailer, Audiokommentar
Laufzeit 99 Minuten
Bildformat 2.35:1
Produktionsjahr 2005
Ländercode B
 

Cast & Crew

Kundenrezensionen

  • farbgewaltig

    Am 03. April 2009 von yuca geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    ich (emp-)finde den film als sehr farb-gewaltig. was da an atmosphäre geboten wird ist schon meisterklasse! das einige den film zu philosophisch finden kann ich nachempfinden- mir gefällts (aber ein freund hat das anschauen aus diesem grund laaange verschoben).- jedenfalls: der film hat hand und fuss und da er sich mit den metalen bereichen des menschen und dem komplex vergangenheit/gegenwart /zukunft befasst finde ich ihn schlüssiger als z.b. deja vu (obschon der regiesseur ebenfalls ein meister seines fachs ist), weil deja vu sicherlich NICHT auf geht- stay aber schlüssig erscheint- und einen schönen wortschlüssel in der zweiten hälfte liefert (sünden der vergangenheit, die nicht verzeit werden können).- ja, sehr kopflastig, abe gerade wegen der tollen atmosphäre und der einnehmenden farbe im film (farbenspiel wie bei tony scott (ev. auch ridley scott) und vorallem michael man!).- wer auf leichte unterhaltung steht: weglassen. wer auf film mit nachdenk-effekt steht, der aber trotzdem sehbar ist (nicht zum einschlafen)- der ist hier genau richtig!

  • Film mit Anspruch

    Am 18. September 2008 von Kunkel geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Ich hab mir Stay vor ein paar Wochen 2x angesehen und der Film bleibt immer noch in meinem Kopf hängen. Wirklich toll was Marc Forster da gemacht hat. Für Leute die Kino mit einer Prise Anspruch mögen ist dieser Film genau das Richtige... Zur Interpretation des Stoffes: Wenn man sich die Specials auf der DVD aufmerksam anschaut sollte man eigentlich dahinter kommen, um was es in dem Film geht. Ansonsten kann man ja auch im Internet Nachforschungen anstellen. Das die Darsteller in den Interviews auf der DVD keine "Lösung" für den Film präsentieren ist ja klar (und das soll auch so sein). Der Film ist jedenfalls zugänglicher als z.B. Mulholland Drive.

  • Stay

    Am 19. November 2007 von Ricky Fitts geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    STAY gehört zu den Filmen, die man mehrmals gesehen haben sollte, und dann wird einem trotzdem noch lange nicht alles klar sein. ? Aber das gerade ist der Sinn des Filmes. Forster entführt seine Zuschauer in eine Art von Zwischenwelt, welche sich ganz langsam um seine Hauptfigur Sam herum aufbaut bis zu dem Punkt, wo man als Zuschauer einfach nicht mehr weiss, woran man eigentlich gerade ist. Das Puzzle setzt sich zwar mehr und mehr zusammen, aber es ist trotz allem weit davon entfernt, ein Ganzes zu sein, denn einige Fragmente lassen sich einfach nicht einfügen. Farben, Lichteffekte und Geräusche prasseln geradezu auf den Zuschauer nieder und zurück bleibt Erstaunen und wenig Erkenntnis. Der Rest ist ein Meer aus Licht und Schönheit. Schnitte und Überblendungen werden äusserst kunstvoll, ungewöhnlich und raffiniert eingesetzt. Farb- und Zahlensymbolik tun ihr Übriges. Stay ist ein künstlerisch wertvoller Film in der verschiedene Wirklichkeitsebenen ineinander verflochten werden.
    STAY ist kein Selbstläufer, im Gegenteil: dem Zuschauer wird beim Zusammensetzen der unzähligen Fragmente viel Arbeit abverlangt. Nur wer dazu bereit ist, wird mit einem grossartigen Kinoereignis belohnt.

  • Ein Film für den Madeleine-Hirsiger Fanclub...

    Am 02. September 2007 von pesche geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Mag ja sein, dass irgendelche Die-Hard-Cineasten den Film gut finden.
    Aber wenn offensichtlich nicht mal die Darsteller erklären können, worum's in der Story geht...(siehe Interwiews auf der Disc)
    Eigentlich könnte man auch mit ner Kamera durch ne Stadt rennen und wahllos irgendwelche Leute und Aussagen aufnehmen. Auch da könnte man dann Jahrelang philosophieren, worum's geht.
    Schade, ein Film nur für Philosophie-Studenten.
    Spart Eure Kohle!

  • cold water surround me now

    Am 12. März 2007 von steppenwolf geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    visuell, Storymässig sowie der Soundtrack und vom Schnitt her ein Meisterwerk...

  • seltsamer film

    Am 17. Februar 2007 von jan geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    ich finde den film sehr seltsam und verwirrend. bei manchen szenen weiss man nicht ob es falsch geschnitten ist oder so sein soll. wieder ein film der das geld nicht wert war.

  • originelle verpackung...

    Am 16. Februar 2007 von max geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    der inhalt leider nicht.
    (der zauberer von oz, vanilla sky, dead end uvm. hatten auch schon die gleiche oder eine ähnliche pointe).
    dafür sind schauspieler, kamera, schnitt und musik genial.

  • ein meisterwerk!

    Am 11. Februar 2007 von Michelle geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    dieser film ist einfach der absolute hammer. die story ist genial und je mehr man darüber nachdenkt und neue sachen entdeckt, desto besser wird er! auch die cuts: einfach genial!

  • unterhaltung

    Am 06. Februar 2007 von M geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    erinnert an lynch,auch dass naomi dabei ist

  • Es Meisterwerk

    Am 04. November 2006 von spike geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    De Film esch öpis ganz speziells. Em erschte Momänt ben i au ned wörkli drus cho am Schluss. Aber genau das machts interessant. Mer fangt a nochedänke. Ond das esch be de meischte Filme "leider" nömme notwendig. I be uf all Fäll total fasziniert vo dem Streife..

  • zum glück gut gemacht...

    Am 29. September 2006 von stravag geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    ... denn sonst wäre dieser film eine wahre entäuschung. aber die machart ist so unglaublich gut und speziell das man während dem film gar nicht richtig realisiert das man die geschichte nicht mal annährend kapiert :)

  • stay

    Am 26. September 2006 von sly geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    der film hat mir sehr gut gefallen. toll gemacht. aber der schluss hat mich dann extrem verwirrt. da ging plötzlich der ganze film nicht mehr auf. aber danke "dave" für deine lösung! jetzt ist das ende wenigstens klar, aber dafür das ganze zuvor nicht mehr. ;-) fazit: der schluss ist in der realität und davor ist sozusagen alles ein äusserst skuriler traum eines sterbenden??!! alles klar?? egal, trotzdem finde ich den film sehr gut!

  • Stay

    Am 18. August 2006 von Mike geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Endlich mal wieder ein Film mit inteligenter Story und guten Darstellern und kein o8/15 Thriller.Grosse Klasse!

  • staunen

    Am 05. August 2006 von jo geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    schaut euch den film an und staund über das ende:-)

  • gelungen

    Am 05. August 2006 von martin geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    ich finde diesen film sehr gelungen, die übergänge, die bilder und die kameraführung sind erste klasse. auch die schauspieler wissen wofür sie bezahlt werden. sehr guter film danke

  • Technisches Meisterwerk!

    Am 30. Juli 2006 von Hahira geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Stay konnte mich nicht ganz überzeugen!Technisch ist der film ein meisterwerk;Gewaltige bilder und phantastische szenenwechsel!!!!Da hätte er glatt einen oscar verdient!Die schauspieler sind ok, aber ich kann mich mit der story nicht ganz anfreunden!!

  • komatraum

    Am 24. Juli 2006 von da lynch geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    find den streifen auch ziemlich konstruiert und an den haaren herbeigezogen,... mein gott so eine detailierte story erlebt kein mensch in einem kuriosen traum, .
    schaut euch mal "three below zero" oder "intacto" billiger gemacht aber um einiges besser.

    schauspieler und spezialeffects o.k.

  • solides werk aber nicht mehr

    Am 20. Juli 2006 von Luk geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    david lynch lässt grüssen. technisch gesehen ist der film ein meisterwerk, inhaltlich gut aber nicht genial. wie schon jemand geschrieben hat, zielt der film auf den "aha effekt" ab.
    aber von all den "aha effekt" filmen ist der film nur knapp über dem durchschnitt. fazit: ein solides werk und definitif ein kunstsück was die tricktechnik anbelangt. trotzdem wirkt der film etwas flach...forster ist auf jedenfall auf dem richtigen weg!
    PS: wenn ein film in denstaaten floppt, so wie dieser, dann ist das meiner meinung ein gutes zeichen -> keine macht dem 0815 ami popcorn mainstream kino!!!!

  • Wow

    Am 20. Juli 2006 von Nit geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Habe den Film gestern Abend gesehen und bin tief beeindruckt.

    Zuerst dachte ich: "Mensch, dass ganze ist total strub". Irgendwie wollte ich nicht mehr weiter schauen. Bin froh, dass ich die ersten Minuten durchgebissen habe. Es gibt selten Filme die einen so tief Bewegen und wonach man sich noch Unterhalten kann.

  • schnitt

    Am 19. Juli 2006 von dave geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    von der machart her ist der film genial..seit highlander habe ich keine genialere schnitte mehr gesehen!! fast jeder szenenwechsel ist eine augenweide....und storymäassig kann der film wie, unten jemnad bemängelt hat, gar keine lücken haben weil nur die letzten 5 minuten in der realität spielen!! der ganze film findet ja in der gedankenwelt des sterbenden henry statt nur weiss man das zu diesem zeitpunkt nicht!! ihr schreibenden proffesoren da unten schaut euch den film doch mal genau an und achtet ein bisschen auf andere sachen während die hauptdarsteller sich unterhalten...ein bespiel als dr.sam forster den henry von der vorlesung abholt,achtet mal auf die statisten...sam kommt als erster raus und fängt an sich mit sam zu unterhalten kurz danach kommt der rest der studenten raus und was seht ihr dann..? es sind fast alles zwillinge!!!!danach gehen sie gemeinsam die treppe entlang achtet weiter auf sie statisten...es laufen drillinge umher...spätestens hier sollte man erkennen das sich die geschichte unmöglich in der realität abspielen kann...guter film

  • Aha.

    Am 16. Juli 2006 von Visionsession geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Der Film ist eine gewaltige Bilderflut.
    Wer eine einfache, durchschaubare Story erwartet ist bei dem Streifen falsch. Wer sich aber für Videokunst interessiert wird diesen Film lieben. Geniale Übergänge, super gewählte Farbe, und dazu ein genialer Soundtrack.

  • Schwach

    Am 16. Juli 2006 von ElHazard geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Und jedes Jahr versucht irgendeiner einen Film zu machen, mit dem berühmten AHA-Effekt! Alles schon gesehen, jedoch ist dieser Film so langweilig und spannungsarm, dass es fast nicht zu ertragen war! Marc Forster sollte seine Linie treu bleiben und wunderbare Filme wie im Stil von "Finding Neverland oder Monster Ball" weiterführen!

  • gut!

    Am 12. Juli 2006 von Milo geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    woher der regisseur kommt ist doch nun wirklich egal. entweder gefällt der film oder eben nicht. mir hat der film sehr gut gefallen obwohl ich gestehen muss.. ich hab nicht genau geschnallt um was es da genau geht :-) aber der film hat mich irgendwie in seinen bann gezogen.

  • Er kann mehr

    Am 11. Juli 2006 von Movie-Master geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Da muss ich dir recht geben, der Film hat sehr grosse Lücken in der Story. Auch die ganze Geschichte ist sehr langatmig. Schwach für Mr. Forster.

  • was lauft...?

    Am 11. Juli 2006 von Jiggy geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Ich glaub ihr gäbet dem Film nur gueti Bewertige will dä Regisseur än Schwizer isch. I dä USA hät dä Film nämlich ja vernichtendi Kritik übercho im Gegesatz zu dä erste zwei Film wo dä Forster gmacht hät!

  • The best from the best

    Am 10. Juli 2006 von Moviepro geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Ich seg nu eis...
    wer e ahnig het vo Film ... das isch es meisterwerk... und wer hets erfunde.. natuerlich von der Schweiz.. Marc Forster.. The best director.. so take a look !!!

  • ???

    Am 09. Juli 2006 von godkiler geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    versteht jemand diesen film???

  • Naomi ist die schönste

    Am 04. Juli 2006 von Lynch geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    aachh..wie geil, wie schön.

  • bin ergriffen

    Am 04. Juli 2006 von Tom geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    es wird sicher leute geben die den film nicht mögen oder ihn merkwürdig finden. ich bin total ergriffen. weiss gar nicht recht wieso - auch bin ich mir nicht ganz sicher was ich da überhaupt gesehen habe.... die darsteller sind wirklich gut, schöne musik, sensationelle kameraführung. am schluss des filmes fühlte ich mich "einfach wohl", traurig und doch glücklich. der film ist eine ganz intensive erfahrung!

  • ...

    Am 30. Juni 2006 von ischi geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    vermutlich einer der seltsamsten filme, die ich bisher gesehen habe. die geschichte dreht sich um den jungen henry (ryan gosling), der vor hat, sich umzubringen und den psychiater sam (ewan mc gregor), der versucht, das zu verhindern. mehr und mehr driftet die welt von der realität ab, mehr und mehr scheint für sam nichts mehr so zu sein wie es aussieht. und am ende des filmes weiss man nicht, was man sagen soll, geschweige denn, wie man sich fühlen soll. erst nach und nach beschleicht einen das wärmende, ergreifende gefühl, etwas grossartiges und skurriles zugleich gesehen zu haben. etwas, das man nicht so schnell wieder vergisst. ein echter trip, teils mysteriös, teils wunderschön, mit exzellenten schauspielern und herzerwärmend intensivem soundtrack, dazu die innovativen kamera-spielchen und drehorte, die einem ein ganz anderes new york zeigen als es in den medien bekannt ist, nämlich ein ruhiges, fast schon dörfliches new york.
    dieses meisterwerk verdient das prädikat "ausgezeichnet".

  • die erde weint...

    Am 21. April 2006 von gaëlle geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    herr forster kanns ja doch *g* nach den mich wenig begeisternden vorgänngern ist forster hier ein kleines wunderwerk gelungen. für mich unbestritten der beste film dieses jahres mit einer schlicht genialen story, noch genialeren schauspielern und einem todtraurigen schluss.

  • absolut genialer, hoch-intelligenter streifen...

    Am 27. März 2006 von Ctulhu geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    im sinne eines grossen puzzles. von der machart erinnert er manchmal an david lynch oder einen modernen aronofsky (pi). ich verspreche nach dem filmgenuss herrliche reflexionen, interpretationen und interessante gespräche.

  • Genial

    Am 16. März 2006 von Awake geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Bündigi Büez Märcu!
    Würklech guete film, abstrusi, dennoch vollständigi story, jedoch aspruchsvoll und nid jedem sin gschmack! Für Liebhaber des "anderen" Films.

  • Stay !

    Am 26. September 2018 von Bibo geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Un film qui a une belle fin !

    La réalisation est génial. Déjà que "Finding Neverland" est un film genial !

    Un trio d'acteurs excellents, meme si le quatrième, Bob Hoskins, fait plaisir à voir aussi.

    Un thriller avec des moments horrifiques qui tient en haleine. On s'y perd complètement à un moment donné et on a l'impression que ça tombe dans le paranormal, la science-fiction.

    Mais tout retombe sur ses pattes et l'idée du temps et de l'imagination, voire des mondes parallèles, excelle ici !

  • forsters bester!

    Am 30. März 2006 von martin albisetti geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    man verlässt das kino und ist sprachlos. wahres kino aus dem 21. jahrhundert. forster ist ein unglaublicher cinéast. und die sind selten geworden in big old hollywood. so viel ästhetik und geschickte erzählmanier ist nichts für blockbuster-kino-gänger.

Alle Bewertungen anzeigen

Schreibe eine Rezension

Top oder Flop? Schreibe deine eigene Rezension.

Die mit * markierten Eingabefelder müssen zwingend ausgefüllt werden.