Beschreibung

Mehr lesen

Zwei Elfjährige prügeln sich auf einem Spielplatz, einem der beiden Jungen werden dabei Zähne ausgeschlagen. Die Eltern des "Opfers", Penelope und Michael haben die Eltern des "Übeltäters", Nancy und Alan, eingeladen, um den Vorfall wie vernünftige Menschen zu klären. Was als friedlicher Austausch über Zivilisation, Gewalt und die Grenzen der Verantwortlichkeit beginnt, entwickelt sich schon bald zu einem Streit voller Widersprüche und grotesker Vorurteile. Und schliesslich platzt die dünne Haut der bürgerlichen Kultiviertheit auf: Vier Erwachsene geraten aus der Fassung. Brutal und rücksichtslos werden Grenzen überschritten, provoziert und schliesslich deutlich, dass sie alle hinter ihrer zivilisierten Maske einen "Gott des Gemetzels" anbeten. Auf dem Schlachtfeld dieser Tragikomödie versinkt am Ende nicht nur ein Handy in der Tulpenvase...

Produktdetails

Regisseur Roman Polanski
Schauspieler Kate Winslet, Jodie Foster, John C. Reilly, Christoph Waltz
Label Constantin Film
 
Genre Drama
Komödie
Inhalt DVD
FSK / Rating ab 12 Jahren
Erscheinungsdatum 08.11.2012
Ton Deutsch (DTS), Englisch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel Deutsch (für Hörgeschädigte)
Extras Making of, Interviews, Kino-Trailer, Audiodeskription für Sehbehinderte
Laufzeit 77 Minuten
Bildformat 16/9, 2.35:1
Produktionsjahr 2012
Ländercode 2
 

Cast & Crew

Kundenrezensionen

  • Unterhaltend

    Am 23. Juli 2014 von Django geschrieben.

    Ohne Zweifel ein unterhaltsamer, zum Nachdenken anregender Film. Die beiden Männerrollen sind brillant besetzt, einzig Jodie Foster finde ich - äxgüsi - eine totale Fehlbesetzung. Man nimmt ihr das Elitäre, politisch Korrekte, zum Teil Doktrinäre ihrer Rolle einfach nicht ab bzw. sie kann es nicht glaubwürdig verkörpern (auch wenn sie in anderen Rollen brillierte). Da wäre Kate Winslet noch die bessere Besetzung gewesen. Trotzdem ein sehenswerter Film.

  • Gut

    Am 22. Juli 2014 von Tim geschrieben.

    Sehr gut gespielt - Jodie Foster wie immer brilliant. Ansonsten ist der Film gut und zeigt viel auf.

  • zurzeit

    Am 17. September 2013 von endlich mal schaupieler und keine fx-affen! geschrieben.

    läuft was ähnliches auf arte: 'the slap' wo auch der ausganspunkt ein konflikt zwischen spielenden kindern ist, ja klar dort ists eine serie, und man hat mehr zeit in die tiefe zu gehn... aber hallo was dort abgeht ist hier 'nur' das vorspiel... wenn ihr den mögt... dann zieht euch die australische serie rein! absoluter 'deeper' stuff vom feinsten und genial gespielt!

  • Negativer Nebeneffekt der 68er...

    Am 12. Mai 2013 von ha! geschrieben.

    Meine Wut auf Lehrer aus dieser Generation, geschweige denn pädagogisch-psychophatisch verklemmten Erwachsenen gegenüber war fast noch zu gross, um diesen Film anzuschauen. Doch die Filmadaption ist erträglich und trifft wohl ins Schwarze!

  • filmjunkie???

    Am 01. April 2013 von strohm geschrieben.

    ja ja klar doch!
    die schauspieler sind natürlich grossartig, lasst euch von solchen "spezialisten";-} nicht abhalten diesen film anzuschauen, ihr verpasst was.

  • Naja...

    Am 31. März 2013 von Filmjunkie geschrieben.

    kann mich den unteren Kommentaren nur teilweise anschliessen:
    2 1/2 ausgezeichnete Schauspieler, da Jodie Foster ihre Rolle wie immer sehr schlecht verkörpert, noch um einiges schlechter als Kate Winslet! Jedoch einen hervorragenden John C. Reilly und einem fabelhaften Christoph Waltz!!! Bin nur etwas enttäuscht von der laschen Story.
    Mein Tip an Euch: Gebt euer Geld lieber für "le prénom" aus! Dieser Film ist um einiges witziger als Carnage!

  • three below zero....

    Am 18. Februar 2013 von vanZant geschrieben.

    ist ein relativ unterhaltendes kleines Filmchen für zwischendurch. Carnage hingegen ist grossartig und spielt definitiv in einer anderen Liga. Toller Film mit brillanten Akteuren.

  • nettes

    Am 29. Januar 2013 von schluss ist ein bisschen enttäuschend geschrieben.

    kammerspiel hatte mich unterhalten... aber Three Below Zero finde ich diesbezüglich um welten besser!

  • yooohhhh

    Am 07. November 2012 von streithammel geschrieben.

    sie mit ihren schei$$tulpen........aahhhh ich werf mich weg vor lachen.......BRILLANTICUS GIGANTICUS INFERNALIUS!!!!!!

  • Aufwiegelei

    Am 16. Juli 2012 von Chlätterbär geschrieben.

    Vier unglaublich gute Schauspieler in einem Raum vereint ergibt Carnage. Ein Kammerspiel, das seinesgleichen sucht. Wunderbar gemacht, wie eine zu Beginn harmlose Diskussion ausartet. Natürlich würde es im realen Leben nie so weit kommen, es ist hier aber trotzdem sehr amüsant, sich das anzusehen!

  • Carnage/der Got des Gemetzels

    Am 10. Juni 2012 von rhedin geschrieben.

    Einfach umwerfend!!! Dieser Film gehört einfach in eine gute Filmsammlung....

  • 79 Minuten Genuss pur

    Am 04. Juni 2012 von Ata geschrieben.

    Obwohl der Film in Brooklyn spielt, wurde er in einer Pariser Wohnung gedreht. Produktionsland: Frankreich, Deutschland und Polen.

    Das gleichnamige Theaterstück von Yasmina Reza wurde übrigens am 2. Dezember 2006 am Schauspielhaus Zürich uraufgeführt!

  • lasst uns streiten....

    Am 19. Mai 2012 von jackhammer geschrieben.

    die grossartigen akteure und die gewohnt brillante inszenierung von meister polanski machen diesen film zum genuss! eine kleine aber feine perle!

  • Yes, Walter ....

    Am 19. Mai 2012 von hastalavista geschrieben.

    Die Schandtaten von Mami's Engelchen sind nicht so schlimm. Diejenigen der anderen Monster wohl. Stutenbeissen par exellence, Dabei sind die Zöglinge in dieser Geschichte nur der Ausgangspunkt. Tatsächlich kommen die unterschiedlichen Sicht- und Verhaltensweisen von Frauen (emotional; verhandlungsbereit;etc.) und Männern (rational;dominant;etc.) hinsichtlich Erziehung und Verhalten schön zur Geltung. In dieser Aufführung fallen die gesellschaftlichen und partnerschaftlichen Fassaden. Fazit: Die überzeugende cast mit den geschliffenen Dialogen trägt diese Produktion Dank der ebenbürtigen Regie. Ein Genuss ! Natürlich ist dieser Film grundsätzlich empfehlenswert. Doch wer sich auf dialogstarke Kammerspiele nicht einlassen will, dem sei lieber davon abzuraten. Auch sollte der O-Ton gewählt werden.

  • mittrinken empfohlen

    Am 09. Mai 2012 von smee geschrieben.

    höre manchmal die dynamik sei am schluss übertrieben. darum empfehle ich bei filmbeginn eine flasche wein oder schnaps aufzutun und in echtzeit mitzutrinken. ist nämlich nicht übertrieben... kammerspiel ist sowieso die höchste kunst des drehbuchschreibens: Polanski's "Death & The Maiden", Buscemis "Interview", Hitchcocks "Rope", Shanleys "Doubt" etc etc

  • Kleines Meisterwerk

    Am 03. Mai 2012 von IMDB geschrieben.

    Der Herr Polanski schöpf aus dem Vollen, eigentlich eben nicht, die schlicht inszenierte Theateradaption ist extrem gelungen, die Darsteller sorgfältig ausgewählt worden und mann kann die Spannung die in der Luft liegt förmlich spüren. Der Film könnte ebensogut in Europa spielen, das Thema ist ziemlich universell. Eine Perle aus Hollywood!

  • Schauspielduell von Weltspitzenformat

    Am 19. März 2012 von Seimen geschrieben.

    Das neue Werk von Polanski ist so einfach wie genial. Eine einfache Geschichte, nur zwei Szenenbilder und vier Akteure. Doch mit dieser Einfachheit gelingt es Polanski uns in die Tiefen der menschlichen Psychologie zu entführen. Siegmund Freud wäre entzückt von Carnage. Eine solch banale Produktion funktioniert allerdings nicht ohne grandiose Darsteller. Dabei ist Christoph Walz einmal mehr herauszuheben. Einfach ein Genuss ihn in dieser für ihn zugeschnittene Rolle zu sehen.

  • Genial!

    Am 10. September 2016 von matrixforever geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Was für Vergnügen, dieser Film, von der ersten bis zur letzten Minute einfach nur saukomisch. Allen voran spielt Jodie Foster die überkorrekte Mutter brilliant. Eine kleine Filmperle.

  • Carnage

    Am 21. Dezember 2014 von Bibo geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Un des meilleurs huis-clos qui m'a été permit de voir.
    Clad me fait bien rire avec son commentaire.
    La pluie, ce n’est pas ennuyeux du tout pour moi !
    Très drôle, réaliste.
    Tout un drame de parents… alors que les enfants, dans le fond, ils s’en fiche ! :-D

  • Carnage

    Am 11. Juni 2014 von Clad geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Ch* comme la pluie... ce film porte bien son nom.

  • Carnage

    Am 01. November 2013 von Selco geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Titre peu engageant ... et pourtant :
    Huis-clos hilarant et tellement vrai ... malheureusement !
    De quoi rire jaune au final.

  • Carnage...

    Am 16. April 2012 von Manu geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Bof....

Alle Bewertungen anzeigen

Schreibe eine Rezension

Top oder Flop? Schreibe deine eigene Rezension.

Für Mitteilungen an CeDe.ch kannst du das Kontaktformular benutzen.

Die mit * markierten Eingabefelder müssen zwingend ausgefüllt werden.