Fr. 12.90

Transsiberian (2008) (Grosse Kinomomente)

Deutsch · DVD

2-3 Tage

Versionen vergleichen

Beschreibung

Mehr lesen

Reisen mit der Bahn ist romantisch und entspannend. Bis jetzt. Nach einem längeren Aufenthalt in China tritt das amerikanische Ehepaar Roy und Jessie die Heimreise an. Die legendäre Transsibirische Eisenbahn soll sie bis Moskau bringen. In ihrem Abteil lernen sie ein weiteres Paar kennen: den undurchschaubaren Carlos und seine amerikanische Freundin Abby, deren geheimnisvolle Art vor allem Jessie mehr und mehr fasziniert. Als Roy nach einem Zwischenstopp den Zug verpasst und zwei russische Polizeibeamte auftauchen, die ihrerseits nichts mit offenen Karten spielen, wird eine tragische Kette von Ereignissen in Bewegung gesetzt, die in Verrat, Betrug und Mord gipfelt...

Produktdetails

Schauspieler Woody Harrelson, Ben Kingsley, Kate Mara, Eduardo Noriega, Emily Mortimer, Thomas Kretschmann
Regisseur Brad Anderson
Label Universumfilm
 
Genre Thriller
Inhalt DVD
FSK / Rating ab 16 Jahren
Erschienen 22.10.2010
Edition Grosse Kinomomente
Ton Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel Deutsch
Extras Making of, Booklet, Trailer
Laufzeit 106 Minuten
Bildformat 16/9, 2.35:1
Produktionsjahr 2008
Originaltitel Transsiberian
Ländercode 2
 

Cast & Crew

Kundenrezensionen

  • Overacted

    Am 30. Oktober 2010 von ccramer geschrieben.

    Der grundlegende Plot scheint durchaus vielversprechend. Allerdings bleibt doch vieles Fragment. Der Strang mit Ben Kingsley kommt meiner Meinung nach viel zu lange nicht mehr ins Spiel. Wirklich unerträglich ist aber die Darstellung von Emily Mortimer. Ihre Figur der Jessie nervt in ihrer Weinerlichkeit und Dummheit mit zunehmendem Verlauf des Films. Mortimers Schauspiel wirkt overacted und platt, ohne jegliche Entwicklung. Ebenso hölzern kommt Woody Harrelson daher. Ben Kingsley kann dies auch nicht mehr retten, er spielt hier eine Nebenrolle.

  • Overacted

    Am 30. Oktober 2010 von ccramer geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Der grundlegende Plot scheint durchaus vielversprechend. Allerdings bleibt doch vieles Fragment. Der Strang mit Ben Kingsley kommt meiner Meinung nach viel zu lange nicht mehr ins Spiel. Wirklich unerträglich ist aber die Darstellung von Emily Mortimer. Ihre Figur der Jessie nervt in ihrer Weinerlichkeit und Dummheit mit zunehmendem Verlauf des Films. Mortimers Schauspiel wirkt overacted und platt, ohne jegliche Entwicklung. Ebenso hölzern kommt Woody Harrelson daher. Ben Kingsley kann dies auch nicht mehr retten, er spielt hier eine Nebenrolle.

  • eiskalt

    Am 21. Juni 2010 von kratos geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    der film ist wirklich der hammer ,locations cast score alles past. hammerscene auch wo bei der transsibirischen eisenbahn die drehgestelle gewechselt werden ,da die chinesen und russen nicht die gleiche spurbreite haben . alles top bis auf den völlig überrissenen preis !

  • tip top :)

    Am 04. Dezember 2009 von TF geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    hastalavista: deshalb hab ich den film erst jetzt gekauft *lach* / ata: stimmt der film ist tatsächlich mit express in die hölle zu vergleichen, nur das dieser eben genannte in alaska spielt. ist für eisenbahnfans ein grosser unterschied :). sind beide auf jeden fall sehr empfehlenswert!

  • Transsiberian

    Am 24. November 2009 von chopper geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    ich find die story ziemlich schlicht.

  • Empfehlenwerter Thriller

    Am 20. Oktober 2009 von Ricky Fitts geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Eisgekühltes Wintermärchen mit linear ansteigender Spannungskurve und wuchtigem HD-Sound. Independent-Regisseur Bad Anderson (The Machinist) pendelt mit seiner morbiden Zwickmühle zwischen Runaway Train und A Simple Plan. Transsiberian knackt mit Leichtigkeit die Obergrenze FSK 16.
    Der Sinnspruch ?Der Kluge reist mit dem Zuge? findet hier garantiert keine Anwendung.

    Klare Kaufempfehlung für die kalte Jahreszeit!

  • Hitchcock

    Am 07. Oktober 2009 von ata geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Spannende Story mit überraschendem Showdown und beeindruckende Bilder aus einem unwirtlichen Land.
    DVD Tipp:
    Express in die Hölle (Runaway Train)

  • durchzogen

    Am 03. September 2009 von carlos liegt im schnee geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    der film baut durchweg von anfang an eine gewisse spannung auf. die schauspieler verstehen ihr handwerk. trotzdem sind mir die letzten 20 minuten zu suspekt und etwas an den haaren herbeigezogen...spannend und für nen verregneten samstag / sonntagnachmittag taugt der film sicherlich...

  • cool

    Am 08. August 2009 von kratos geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    der film im wahrsten sinne. sicher nicht perfekt doch durch ein sensationelle leistung der schauspieler absolut empfehlenswert. spanned bis zum ende

  • In the cold

    Am 27. Juli 2009 von hastalavista geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Am Anfang, während die einzelnen Charakteren vorgestellt werden, plätschert der Film in einem gemächlichen Tempo vor sich hin. Mit fortschreitender Dauer tauchen immer mehr sonderbare Verhaltensweisen und Geschehnisse auf, die auf Unheil deuten. Fazit: Eine multinationale Crew und eine Geschichte die in der verschneiten Kälte der Baltenstaaten gedreht wurde, erinnert uns wieder an die kalte Jahreszeit (jetzt im Sommer). Spannend inszeniert, wie es Reisenden in einem fremden Land, dessen Sprache man nicht versteht, ergehen kann, wenn man die falschen Leute zum falschen Zeitpunkt trifft. Mancher Detailfehler in der Inszenierung und stereotypische Verhaltensweise und Dialoge schmälern das enorme Potential, dass in dieser Geschichte steckt ein wenig. Durch überzeugende Darsteller wird einiges wettgemacht. Dennoch, richtig mitgerissen wurde ich nicht wirklich. Trotzdem ein Blick wert. Erinnert etwas an den Film "Mexico City".

  • Transsiberian

    Am 13. Oktober 2009 von foxy geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Excellent! Un film intelligent avec des rebondissements inattendu, qui va au rythme d'un train. Pas un de ces films d'action où tout défilent à 200 à l'heure!
    Cela fessait longtemps que je n'avais pas vu un film aussi fantastique!

Alle Bewertungen anzeigen

Schreibe eine Rezension

Top oder Flop? Schreibe Deine eigene Rezension.

Die mit * markierten Eingabefelder müssen zwingend ausgefüllt werden.