Beschreibung

Mehr lesen

Limitierte Auflage im hochwertigen Steelbook!Ausgerechnet an seinem ersten Tag in Paris legt sich der junge D´Artagnan mit den 3 Musketieren an. Doch als er seine Fechtkunst gegen die Truppen von Fiesling Rochefort unter Beweis stellt, nimmt das Trio ihn in ihren Kreis auf.

Produktdetails

Schauspieler Milla Jovovich, Matthew Macfadyen, Orlando Bloom, Mads Mikkelsen, Ray Stevenson, Logan Lerman, Luke Evans, Christoph Waltz
Regisseur Paul W.S. Anderson
Label Constantin Film
 
Genre Action
Abenteuer
Romantik
Inhalt DVD
FSK / Rating ab 12 Jahren
Erscheinungsdatum 06.03.2014
Ton Deutsch (Dolby Digital 5.1), Deutsch (DTS 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel Deutsch (für Hörgeschädigte)
Extras Making of, Musikvideos, Zusatzinformationen
Laufzeit 106 Minuten
Bildformat 16/9, 2.35:1
Produktionsjahr 2011
Ländercode 2
 

Cast & Crew

Kundenrezensionen

  • Abgehoben ... abgestürzt

    Am 11. April 2014 von Padütu geschrieben.

    Der Film fesselt in keiner Weise so, wie es ein Abenteuerfilm sollte. Eigentlich stimmt nichts: die Dialoge, das Drehbuch, die Rollen... es entsteht überhaupt keine Abenteuer-Atmosphäre. Man wähnt sich nicht im Frankreich des 17. Jahrhunderts, sondern spürt den Settings irgendwie ab, dass sie von heute sind. Auch die Dialoge enthalten immer wieder moderne Redewendungen. Der Humor wirkt meistens viel zu aufgesetzt und übertrieben, manchmal wähnt man sich eher in einer Parodie, die nichts ernst nimmt. All die ausgeklügelte Technik und die schönen Kulissen vermögen da nichts mehr gutzumachen.

  • Schlechte Regie Wahl dafür gute Besetzung

    Am 07. Januar 2013 von Ata geschrieben.

    bis auf Lerman, Jovovich und der immer schlechte Til Schweiger. Leider konnte Christoph Waltz seine Genialität überhaupt nicht ausleben. Sehr schlimm empfand ich die Martial-Arts-Einlagen.
    Die 90er Version ist witziger und auch sympathischer.

  • Sag mir wo das Popcorn ist...!

    Am 05. März 2012 von fäbufilmfox geschrieben.

    Na ja. Habe ein wenig mehr erwartet. Aber es war ok. Die Rolle konnte Christoph Waltz nicht voll umfänglich fordern. Tim Currys "Richelieu Interpretation" hat mich ehrlich gesagt mehr überzeugt. Aber eben "Landa" ist nicht "Richelieu". Soll aber AUF KEINEN FALL Kritik gegenüber dem grossen Schauspieler Christoph Waltz sein. Will hier ja keine "Film-Blasphemie" betreiben.
    Die Geschichte ist ebenfalls, was sie eben ist. Auch nicht ein Werk voller "Aha-Erlebnisse". Hab mich unterhalten und ich bin sicher, dass mir der Film beim zweiten oder dritten Mal sehen, besser gefallen wird. Doch aus meinem Sessel reissen wird mich dieser Streifen nicht.
    Die Luftschiffe waren gelungen und auch nötig, sonst...?! Der Film hat sich selbst nicht so ernst genommen. Diese Tatsache spricht für dieses "Werk". Teils schien es mir "filmografisch" ein wenig von Guy Richie (Scherlock Holmes 1) geklaut oder übernommen.
    Nein.. will jetzt auch nicht zuviel motzen... war OK so! Eben hundskomunes allseits beliebtes Popcorn-Kino. Man weiss das ja auch schon, bevor man den Film gesehen hat.

  • Effekte Overload

    Am 15. Februar 2012 von Ernie geschrieben.

    An sich ist der Movie ja gut gemacht. Wenn ich mir jedoch Frankreich im 18. Jahrhundert angucken will, dann brauche in nicht unbedingt fliegende Schiffe und Special Effects en masse. Dennoch sind die Charaktere und Kampfchoreos ganz gut gelungen. Zudem nimmt sich der Film nicht zu ernst und beinhaltet eine gute Portion Humor. Von mir ein..

  • Generation-Ipad/pod/phone

    Am 14. Februar 2012 von DJ Frosch geschrieben.

    Für die RedBull-Generation aufbereiteter Dumas-Klassiker. Die Qualität und das Flair der Geschichte (Buch, das Ding aus früheren Zeiten, mit auf Papier gedruckten schwarzen Buchstaben zum... ja ja... zum lesen!!!) gehe leider FAST ganz verlohren. Im Original sind die verschiedenen Englich (GB,USA,SchweigerEnglisch u.à.) leider etwas störend aber darauf kommt es auch nicht mehr an. Gute Action, viel zu viele überflüssige und unpassende CGI's. Aber trotzdem irgendwie noch erträglich unterhaltsam. DVD rein, Play, abschalten!!!

  • aufgebläht

    Am 14. Februar 2012 von positiv überrascht geschrieben.

    aber bietet super unterhaltung, witzig und nie langweilig.

  • was wollt ihr denn?

    Am 12. Februar 2012 von einer für alle geschrieben.

    hier ist sehr viel negative kritik vorhanden, was ich nicht ganz nachvollziehen kann. gute story, sehr gute effekte, witzig, unterhaltend.

  • What a load of horsesh.t

    Am 06. Februar 2012 von hastalavista geschrieben.

    Also, wenn im Film nichts von 3 Musketieren erwähnt worden wäre, hätte man sofort an so einen Teenie-Action-Fantasy-Krüsimüsi-Fi lm denken müssen. Wer 3-D und Surround hat, kann dieser Produktion vielleicht noch ein paar Effekte abgewinnen. Aber sonst ?? Fazit: Ausser für die Charaktere Richelieu, Planchet und Athos war das casting eher ein Reinfall. Die Story ... besser kein Kommentar dazu. Wer sich spannende und dennoch schmunzelnde (Film)Minuten antun möchte, sollte "Die drei Musketiere" von R.Lester mit dem 2. Teil "Vier Musketiere der Königin" ansehen. Auch "Der Mann in der eisernen Maske" ist sehenswert.

  • Schecht

    Am 05. Februar 2012 von Shadowdancer geschrieben.

    Einer der schlechtesten Filme, die ich je gesehen habe, vorhersehbare story und uralte Witze. Auch der sonst so geniale Christoph Waltz kann den Film nicht retten. Ein Film für Teenies, die es halt nicht besser wissen.

  • TOP!

    Am 02. Februar 2012 von Flake geschrieben.

    Mit der beste Film 2011! Ein Muss!

  • absolut Mieser

    Am 06. Januar 2012 von Faeldi86 geschrieben.

    möchtegern musketier-film. ohne jeglichen sinn für realität, als film gut gemacht(orlando Bloom finde ich nicht so gelungen) aber ansonsten ein guter streifen, allerdings kein Musketierfilm.

    Fazit: mal schauen ja, aber der Titel beleidigt eher ;)

  • SUPER!

    Am 24. November 2011 von ARMENIAN geschrieben.

    HAMMER! U MILA JOVOVIC IST..EINFACH MEGAGEIL!!!

  • sehr guter Film

    Am 14. November 2013 von Teufelchen geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Wer auch immer am Medium 3D für das Heimkino gezweifelt hat, kann mit dieser Produktion eines besseren belehrt werden. Dies ist wirklich nicht mein erster 3D Film, wohl aber einer der besten. Das Bild ist absolut gestochen scharf, hervorragend ausgeleuchtet und satt an Farben und Details. Viele Elemente im, mit viel Freude auch an kleinen Dingen gestaltetem Hintergrund, erkennt man erst nach und nach. 3D ist hier kein Effekt, sondern durchgehend verwendet und den Film sehr plastisch erlebbar machend. Ob es an der verwendeten Arri Alexa Kamera, dem dazugehörigem Team um Glen MacPherson oder am 3D erfahrenem Regisseur Paul Andersen liegt? Ich weiß es nicht. Aber die Arbeit hat zu meiner Begeisterung geführt. Genau so sollte das Mittel 3D verwendet werden.

    Doch auch der Ton verdient Beachtung. Hier liegt er im DTS HD 5.1 Format vor, den ich über einen BDP 7500 Blu-Ray Player abtaste, dann über einen Yamaha RX-V567 AV-Receiver an eine Teufel Motiv 6 7.1 Anlage sende und mit Leben erfülle. Und Himmel, das Team verdient Respekt. Super ausgesteuert kommt der Ton von dort, wo die Handlung stattfindet, sind die Höhen und Tiefen wunderbar vernehmbar und alles klingt kein bisschen übersteuert oder gewollt. Hier ist alles gekonnt. Der Musikscore lässt manchmal Erinnerungen an bekannte Themen aufkommen, doch kann man dem Hörenden zum Werk des Komponisten Paul Haslinger nur gratulieren. Eventuell erinnert sich ja noch jemand an Tangerine Dream, Titan A.E. oder Death Race...

    Fantastische Besetzung, sehr gutes Drehbuch, viel Action, nicht zu wenig Humor, tolle Kulissen, schnelle Handlung, klasse Umsetzung! Ohne Quatsch, der Film ist gelungen wie kaum ein anderer und die Darsteller sind nicht nur bestens ausgewählt, sondern bestechen durch Spiellaune und Können.

    Fazit: Ein erstklassiges Filmvergnügen, dass die Heimtechnik gut zu nutzen weiß und mich ein wenig stolz macht, dass der deutsche Anteil an der Produktion nicht unwesentlich zum Gelingen beitrug.

    Kommt der zweite Teil?

  • mal was anderes...

    Am 30. Dezember 2012 von Uwe geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Paul Anderson hat seine Version der Musketiere verfilmt und die weicht deutlich von früheren Verfilmungen ab.Ich hab den Film auch nur gekauft weil ich Fan von Milla bin und die legt einmal mehr sexy Auftritte hin.Ansonsten muss sich jeder selbst sein Urteil bilden,der Film bietet auf jeden Fall was für´s Auge.

  • Naja

    Am 11. Februar 2012 von blub geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Das 8 seitige Booklet das mitgeliefert wird ist für die Katze.

Alle Bewertungen anzeigen

Schreibe eine Rezension

Top oder Flop? Schreibe Deine eigene Rezension.

Die mit * markierten Eingabefelder müssen zwingend ausgefüllt werden.