vergriffen

Paris je t'aime (2006) (Grosse Kinomomente)

Deutsch · DVD

Wir suchen für Dich! Unser guter Draht zu Händlern und Sammlern auf der ganzen Welt hat schon so manche Trouvaille in die Schweiz gebracht. Schicke unser Recherche-Team auf die Suche – unverbindlich und kostenlos.

Versionen vergleichen

Beschreibung

Mehr lesen

Freuen Sie sich auf 18 Geschichten aus einer ganz besonderen Stadt. 21 Meisterregisseure aus aller Welt erzählen ihre ganz eigenen, sehr persönlichen Geschichten aus und über Paris.
Da fragt sich ein Mann, warum er nicht die Liebe fürs Leben findet, als sie ihm plötzlich buchstäblich vor die Füsse fällt. In einer Metro-Station wird ein ahnungsloser amerikanischer Tourist in die eifersüchtigen Spielchen eines schrägen Paares verwickelt. Ein alterndes Ehepaar versucht, sein brachliegendes Sexleben aufzupeppen. Auf dem Friedhof Père Lachaise erwacht Oscar Wilde zum Leben und bewahrt einen Mann davor, den Fehler seines Lebens zu begehen. Ein geschiedenes Paar ergeht sich im Bistro in Sarkasmen, unterdessen wird ein blinder junger Mann von seiner Freundin verlassen. Und dann streunen auch noch Kiffer, Vampire und chinesische Hairstylistinnen durch die Stadt...

Produktdetails

Regisseur Olivier Assayas, Frédéric Auburtin
Schauspieler Gérard Depardieu, Fanny Ardant, Juliette Binoche, Natalie Portman, Steve Buscemi
 
Genre Komödie
Romantik
Inhalt DVD
FSK / Altersfreigabe ab 6 Jahren
Erscheinungsdatum 20.04.2009
Edition Grosse Kinomomente
Ton Deutsch (Dolby Digital 5.1), Französisch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel Deutsch, Französisch
Extras Making of, Booklet, Trailer
Laufzeit 115 Minuten
Bildformat 16/9, 1.85:1
Produktionsjahr 2006
Ländercode 2
 

Cast & Crew

Kundenrezensionen

  • 18 Kurzgeschichten

    Am 21. Februar 2008 von Ricky Fitts geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    die teils eigenwillig den romantischen Kontext von Paris im Fünfminutentakt szenisch festhalten, sorgen für kurzweilige Unterhaltung oder auch Nachdenklichkeit. Natürlich merkt man qualitative Unterschiede in Idee und Umsetzung der einzelnen Episoden, und einige sind wirklich grottig, andere sosolala, aber einige sind schon richtige Kleinode. Letztlich muss jeder selbst entdecken welchen Kurzgeschichten er etwas abgewinnen kann.
    Mich persönlich hat Ana, die Geschichte des Kindernädchens, das wegen des Geldes auf das Kind reicher Elten aufpassen muss, ihr Kind aber morgens in den Hort bringen muss und dadurch keine Zeit für das Eigene hat, beeinduckt.
    Besonders hervorzuheben sind auch die Episoden der Coen-Brüder, Vincenzo Natali und Tom Tykwer, aber auch andere.
    Ist ja keine Sache, so einen kleinen Kurzfilm zu realisieren, könnte man meinen. Aber weit gefehlt: es gestaltet sich wahrscheinlich äusserst schwierig, eine essenzielle Geschichte in so einen kleine Augenblick zu packen.

  • mal was anderes

    Am 24. November 2007 von Johnny geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    ...wirklich mal was anderes...
    sehr gut!!

  • Speziell..

    Am 30. August 2007 von TiErre geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    sehr spezieller film. mir hat er nicht schlecht gefallen, meine frau hingegen sagte "so ein sch.... film!! es sind tonnenweise kurzgeschichten, zum grossen teil ohne pointe, jedoch kann man die auch erahnen, was das ganze einen tiefgründigen sinn gibt. fazit: nicht schlecht aber aus den socken hat es mir nicht gehauen (ich was barfuss :-))

  • für ds mirj

    Am 24. Juni 2007 von simeon geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    ou ja mirj i finde dä fium o meega schöön. würd ne gern mau mit dir luege und über ds brilliante ende diskutiere

  • ! merveilleux !

    Am 28. Februar 2007 von Serchhh geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    einfach nur GENIAL !!

  • ...letschti szene...

    Am 05. Februar 2007 von mirj geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    won ech dä föum im kino gse ha, han ech mech scho gly gfrogt: wie hört denn dä uf? oder besser gseit, was esch die letschti szene? wo denn die tatsächlech cho esch hani müesse säge: brilliant!!! so öppis loschtigs hani scho lang nömme im kino gse. ond met de rechtige begleitig cha me ou träne lache...ou etz no. (je suis une femme très vivante.)

  • je t'aime

    Am 26. November 2006 von Dani geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Ich liebe diesen Film!
    Ich hoffe aber wirklich, dass er nicht nur in der Deutschen-Version erhältlich sein wird!

  • sehr unterhaltsam

    Am 28. Oktober 2006 von Ctulhu geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    witzige, traurige, schräge geschichten von 21 regisseuren à je 5 minuten. my favorites sind die von den coen-brothers, vincenzo natali und walter salles. Eigentlich hat mir nur der beitrag von gus van sant nicht gefallen, ansonsten ist das ein wunderbares sammelsurium an guten kurzfilmen.

Alle Bewertungen anzeigen

Schreibe eine Rezension

Top oder Flop? Schreibe deine eigene Rezension.

Für Mitteilungen an CeDe.ch kannst du das Kontaktformular benutzen.

Die mit * markierten Eingabefelder müssen zwingend ausgefüllt werden.

Mit dem Absenden dieses Formulars erklärst du dich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden.