Fr. 16.90

Max Payne (2009) (Director's Cut, Extended Edition)

Deutsch · Blu-ray

2-3 Tage

Versionen vergleichen

Beschreibung

Mehr lesen

In den dunkelsten und gefährlichsten Ecken New Yorks ist der Cop Max Payne, auf der Suche nach dem Mörder seiner Familie. Da er selbst als Mordverdächtiger gilt, jagt er auf eigene Faust den wahren Schuldigen. Bald ist er nicht
nur hinter dem Mörder her, sondern muss sich auch geheimnisvollen Mächten zum Kampf stellen. Ihm zur Seite steht Mona Sax, die den Mörder ihrer Schwester sucht. Max' Nachforschungen führen ihn immer tiefer in eine Welt aus Drogen, Korruption und Verschwörung...

Produktdetails

Schauspieler Ludacris, Chris O'Donnell, Mark Wahlberg, Beau Bridges, Mila Kunis
Regisseur John Moore
Label 20th Century Fox
 
Genre Action
Inhalt Blu-ray
FSK / Rating ab 18 Jahren
Erschienen 20.03.2009
Edition Director's Cut, Extended Edition
Ton Deutsch (DTS), Englisch (DTS-HD Master/High 5.1), Italienisch (DTS), Spanisch (DTS)
Untertitel Deutsch, Englisch, Italienisch, Spanisch
Laufzeit 103 Minuten
Bildformat 16/9, 2.40:1
Produktionsjahr 2009
Ländercode B
 

Cast & Crew

Kundenrezensionen

  • Die beste VG-Verfilmung

    Am 16. April 2011 von Duderino geschrieben.

    Wer mal eine wirklich gelungene Videospielverfilmung sehen will sollte hier zugreifen, auch wenn ich mit den Games mehr Spaß hatte.
    Bild und Ton überzeugen.

  • Nee...

    Am 17. April 2009 von Miriam geschrieben.

    ...das war wohl nichts. Ok, der Film ist spannend.. ok, die Bildqualität ist super. Aber der Film an sich ist für mich nicht wirklich unterhaltsam.

  • ....Und das macht ihn noch gefährlicher

    Am 28. März 2009 von Max geschrieben.

    Also ich finde den film hammer. Mark Wahlberg spielt die Rolle als Max Payne sehr sehr gut :D Film ist spannend hin und wieder mal etwas Action und auf blueray natürlich sensationel.

  • Hallo?

    Am 25. März 2009 von Ehrsi geschrieben.

    Der Film ist der Hit. Für eine Game-Verfilmung nicht schlecht gelungen.
    Da Max Payne halt aus zwei Teilen besteht und man bei jedem game doch seine 4 wochen durchspielt ist es für zwei stunden unterhaltung doch relativ gut rausgekommen. Der Film lässt einen zweiten Teil offen. Freu ich drauf! Quali ist gut.

  • Mist

    Am 23. März 2009 von Tom geschrieben.

    Habe selten so einen dämlichen Film gesehen. Langweilig und wirr. Die Bildqualität ist gut, aber rettet den Film auch nicht. Schade.

  • Stark!

    Am 29. August 2014 von matrixforever geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Zugegeben, die Story gibt nicht so viel her und ist ziemlich vorausschaubar. Dennoch bietet dieser kurzweilige Actionfilm gestylte Bilder, tolle Zeitlupen-Aufnahmen und einem überzeugenden Mark Wahlberg. Das Ganze unterlegt mit einem coolen Soundtrack und für die Augen haben wir da noch die wunderbare Mila Kunis. Hab den Film aufgrund der negativen Kritik erst jetzt gesehen und bin echt positiv überrascht.

  • Nun

    Am 28. September 2012 von Luri geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Nein, echt, abgesehen von ein, zwei gelungen Zeitlupen, ist dieser Film echt schlecht.

  • Max Payne

    Am 29. November 2010 von Urs R. geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Weiss gar nicht was alle Leute haben ich finde es einen kurzweilligen intressant gemachten actionfilm der eine gut erzählte Geschichte sowie einige schöne Shootouts zu bieten hat.

  • Super Unterhaltug

    Am 01. November 2009 von Dinus DVD&CD&Game Check geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Als ich fand denn Film Super. Guter Action und ein paar schöne Mädels ;-) aber auch sonst kann der Film glänzen. Spannend bis zum Schluss.

  • Ok

    Am 05. Mai 2009 von Toni jogurt geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Der Film ist echt super.. bei denn Bewertungen hat es viele verschiedene Meinungen.. Ich finde ihn super.. habe ihn um 00:00 uhr geschaut und bin nicht eingeschlafen ( war aber sehr müde )... Das game habe ich nicht gespielt aber der film ist echt gelungen.. richtige Besetzung, gute Story.. Echt toll

  • I Belive in Pain...

    Am 18. April 2009 von Painkiller geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Chance vertan. Sehr schöne Bilder, aber die Story ist zu langweilig meiner Meinung nach. Und Bullet Time Feeling kommt nur in einer Szene richtig zur Geltung, da wäre bestimmt auch mehr drinn gewesen, zB bei der Ballerei im Bürogebäude. Schaden

  • Schrott

    Am 13. April 2009 von Omer geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Alles was das Videogam gut gemacht hat, Story und Action, wird hier völlig verhunzt. Action?? Ich hab keine gesehen!! Story?? Hat eigentlich nichts mit dem Spiel zu tun!! Mark Wahlberg?? War sowiso die falsche Besetzung für Max. Laues Filmchen!

  • stimme zu bei sam

    Am 03. April 2009 von joshinick geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    der film ist gut,manche leute schreiben das der film zum weg werfen wäre aber es stimmt gar nicht.

  • pyro

    Am 02. April 2009 von Kern geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    so ein schlechter film....
    möchtegern kopie von sin city...aber game ist einiges besser...story im film ist zum haare raufen

  • einfach nur der film

    Am 01. April 2009 von joshinick geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    ich kenne die games nicht,schaute nur der film und ich muss sagen ich fands spannend.ein bisschen schwer zu verstehen aber ein guter mix zwischen thriller und action.

  • game

    Am 27. März 2009 von payne geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    die game's waren viel besser!

  • So was von schlecht

    Am 24. März 2009 von Staga geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Ich stimme Capo zu. Der Film ist so was von schlecht "zum Ko....en".

  • zeitverschwendung!

    Am 23. März 2009 von capo geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    einfach nur schlecht, hab chon lange nicht mehr so ein belangloser film gesehen! finger weg!!!

  • hätte besser die finger davon gelassen...

    Am 23. März 2009 von Tom geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    ...öder film. langweilig und wirr. habe das erste game damals gespielt und fand es klasse. aber von der verfilmung hätte man besser die finger gelassen.

  • bin etwas

    Am 23. März 2009 von sax mona geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    enttäuscht, hab mir mehr davon versprochen...nichts weltbewegendes, leider, games sind top

  • klasse

    Am 22. März 2009 von payne geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Düster, spannend und geniale Kameraführung. Einer der besten Filme der letzten Zeit. Mark Wahlberg so gut wie noch nie.
    Spitze.

  • wirklich lasch

    Am 22. März 2009 von riken geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    weiss auch nicht was der regisseur sich bei diesem film gedacht hat. emotionslos und viel zu dünn. slowmo-einsätze sind falsch und nicht wie im game. zudem zuwenig action. mag wahlberg enorm, aber er macht den film auch nicht besser.

  • Langweilig

    Am 19. März 2009 von 888 geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Einfach nur schlecht, selten so ein langweiligen Film gesehen.

  • Max Payne

    Am 17. März 2009 von chopper geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Ich kenne das game zwar nicht, doch finde ihn von der story her nicht grad das wahre. wär auf action steht kann sich den film ruhig mal anschauen.

  • Crack Payne

    Am 14. März 2009 von Who Cares geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Dieser Film ist nur schlecht bis auf die Atmosphäre die zum Teil besteht durch die düstere, ewig verschneite Stadt aber der Film an sich ist echte Zeitverschwendung...wer die 2 Games gespielt hat, wird entäuscht sein....

  • Positiv Ueberrascht

    Am 02. März 2009 von Sevillano geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Hab den Film im Kino gesehen und war anfangs doch ziemlich skeptisch, wurde dann jedoch recht positiv überrascht. Sicherlich kein Film der extra Klasse, aber allemal sehenswert!

  • So nun mal ernsthaft...

    Am 04. Dezember 2008 von Denis geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    langsam frage ich mich wirklich, habt Ihr "Max Payne" seiner Tage überhaupt gezockt - und falls ja, habt ihr (anhand der vorangegangenen Kommentare) die Story überhaupt begriffen? - Zugegeben im Film fehlen wirklich einige Teile welche die Game-Story Step by Step miteinander verknüpft bzw. vorangetrieben haben - aber, dass dieser Film überhaupt nichts mit dem Game zu tun hat, stimmt absolut gar nicht - Im Gegenteil! - Ich habe "Max Payne" auf allen verfügbaren Schwierigkeitsgraden rund 10 x durchgezockt und kenne jedes Detail in und auswending , ergo entging mir im Kino auch rein gar nichts! - OK, im Film wurden die Drathzieher für den Mord an Max's Familie vertauscht (B.B statt Miss Horn) Jim Bravura ist schwarz und Top-athletisch, Alex Balder (ermordeter Partner von Max) sieht nicht im entferntesten so aus wie im Game, Mona Sax's Schwester heisst plötzlich "Natascha" anstatt "Lisa Puchinello" und der Deal rund um die Russen-Mafia mit Vladimir Lem, sowie die Beteiligung des "Inner Circle" um Alfred Wooden wurden komplett gestrichen - But to be honest, that's it - Der Rest lehnt sich verdächtig nahe an das Game an! - Viele Szenen im Film zeigen diverse Level-Areale aus dem Game die mehr als nur detailgetreu nachgebildet wurden - Nahezu 1:1, (nicht nur das Ragna Rock) die Aesir corp. ist da B.B. und Miss Horn, Mona Sax, Jim Bravura, die Valkyr-Droge, (von der Max im Game ja auch Halu's gekriegt hat, also sind die Fliegenden Engel gar nicht so fehl am Platze) der Satanisten-Ring uvm. - Man sieht es also ganz deutlich (sofern man MP gut kennt) John Moore hat sich mit dem Game beschäftigt und versucht, den hohen Erwartungen der Zocker gerecht zu werden. Meiner Meinung nach hat er dies (bis auf ein paar Kleinigkeiten über die man auch hinweg sehen könnte) ganz gut hingekriegt und übrigens, die gesparten Bullet-Time-Sequenzen sind für mich kein Argument den Film schlecht zu reden oder wollt ihr ernsthaft über 90 Minuten Max nur in Slow-Motion sehen?

  • In Slow-Motion zellebriertes Versagen

    Am 03. Dezember 2008 von Herzfresser geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Der Film enttäuscht praktisch von der ersten Minute an durch einen optisch absolut unpassenden Hauptdarsteller, minimale (und dann auch noch schlecht umgesetzte) Action und inhaltlichen Leerlauf. Kennt man die sehr action - und shootoutlastige Spielevorlage, so weiss man, dass mit der "Bullet Time" (quasi eine Zeitlupen-Kamera) immerhin ein knackiger Showdown realisierbar wäre.
    Somit erhofft man sich also wenigstens ein packendes und bleihaltiges Finale, welches man, zumindest im Bezuge auf das ?bleihaltig?, auch serviert bekommt. Doch hier tätigten die Drehbuchschreiber einen wahrlich ?wunderbaren? Storytwist, den Max steht am Ende des Filmes nämlich tatsächlich auch selbst unter dem Einfluss der bewusstseinerweiternden Droge und schiesst sich (in zugegebenermassen nach wie vor brillante Bilder gehüllt) durch wahre Horden von Gegnern. So weit, so erträglich. Doch der Regisseur beliess es leider nicht dabei, die Wirkung der ?V? Droge nur durch schöne Bilderfluten zu visualisieren, nein, es musste natürlich eine extrem hektische Kameraführung in Kombination mit einer mehr als unübersichtlichen Schnittweise verwendet werden. Resultat hiervon: Man sieht nun nicht einmal mehr Glas splittern (den immerhin wurde das in unzähligen Einstellungen zerberstende Glas bis zu diesem Zeitpunkt schon fast zum einzigen Highlight). Max rast der Zeichentrickfigur ?Road Runner? gleich in einem Höllentempo über die Leinwand, knapp erkennbar einzig und allein noch an dem Mündungsfeuer seiner Maschinenpistolen. Die Bad Guys fallen in wahren Scharen der Bleivergiftung zu Opfer, was aber ?dank? der ?Drogen?-Kamera selbstverständlicherweise nur in Form von umfallenden Schemen ersichtlich ist. Somit wird "Max Panye" dem Ersteindruck mehr als gerecht: Ein Totalausfall erster Güte.

  • Alles andere als Kult!!!!

    Am 24. November 2008 von badboybill geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Wenn dieser Film Kult wird, dann verstehe ich die Welt nicht mehr! Dieser Film hat wirklich absolut nichts mit dem Game zu tun ausser, dass die Hauptperson auch Max Payne heisst! Ist eine bessere Adaption von Alone in the Dark aber sonst nicht mehr. Nicht einmal Mark Wahlberg, Olga Kurylenko, Ludacris, Beau Bridges, Nelly Furtado (spielt die Frau von Max Paynes Ex Partner), Amaury Nolasco (besser bekannt als "Sucre" aus Prison Break) und Chris O`Donnell können den Film retten. Und was sollen bitte diese komischen Engel??? Das beste am Film sind die 2-3 Slowmotion Szenen und die Ballerei im Büro und natürlich die Olga Kurylenko fast nackt :-) aber ansonsten hat der Film nichts zu bieten. Ist eine sehr schlechte Gameverfilmung und kommt überhaupt nicht an Hitman heran. Schade, habe auch viel viel mehr erwartet. 2ter Flop von Wahlberg nach The Happening. Hoffe er macht wieder mal gute Filme. Mann kann sich den Film sparen weil das beste vom Film sieht man im Trailer.

  • WARNING!

    Am 22. November 2008 von 0190 geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Habe diesen Film eben im Kino gesehen, was bitte für eine riiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiesen sch...maren ist dieser Film? Ok er hat rein und gar nichts mit dem Game zu tun, die Schauspieler sind eher trash als alles andere, die Handlung mit diesen total "tollen" Drogenzyklen absolut eine Katastrophe! Es hat rein gar nichts mit dem Game zu tun - was ich ja verkraften könnte daher ich nie einen Film auf Grund der Vorlange schaue, aber dies hat bis auf 3-4 reingeschnittene "Matrix-slowmotion-Szenen" gar nichts mit Max Payne am hut. Das absolut Beste am Film war, dass sich das ganze Kino immer wieder ab den total be........ Schnitten, unlogischen Zusammenhängen usw. amüsierte und alle 3Minuten ein Seufzer, Gröler oder ein Kichern zu vernehmen war - und nein dies nicht PRO Film.
    Tuts euch an und entscheidet selber, Geschmäcker sind verschieden, aber diesen Film würde ich nicht einmal meinem Erfeind empfehlen ;-)

  • Not bad...

    Am 21. November 2008 von Painkiller geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Der Film hat mir gut gefallen, erinnert schon an das Game. Aber die dt. Synchro: na ja. Werde ihn mir ganz sicher im O-Ton auf DVD oder Bluray ansehen. Habe den Kinobesuch nicht bereut!

  • an rptl1983

    Am 17. November 2008 von Chlätterbär geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Ok du hast mich etwas zuversichtlicher gestimmt, werde den Film wohl so oder so anschauen. Hoffen wir dass er hält was der Titel verspricht...

  • Nicht ganz!

    Am 15. November 2008 von Rptl1983 geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Der Film hat in den USA ein PG-13 Rating erhalten, was unserer bzw. der deutschen FSK/USK Skala nach einem Rating von "Freigegeben ab 16 Jahren" entspricht - Also nix da mit Familienfilm. Kult ist er übrigens in den Staaten jetzt schon, denn "Max Payne" hat bereits in der Startwoche mehrere Millionen Dollar eingespielt und war von Anfang an on Top der amerikanischen Kinocharts - Warum sollte Max's Siegeszug in Europa also noch etwas im Wege stehen?

  • Nix da

    Am 11. November 2008 von Chlätterbär geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Leider wird dieser Film alles andere als Kult werden. ein normales Actionfilmchen mehr nicht. Hab vernommen, dass die Filmbosse den Film sogar soweit gekürzt und verschnipselt haben, dass er sogar für 12-jährige anschaubar ist. Sprich er ist zum Familienfilm degradiert worden, was leider gar nichts mehr mit Max Payne zu tun hatte. Wieder mal hat uns Hollywood einen fetten Strich durch die Rechnung gemacht. Schade denn das Game ist wirklich erste Sahne!

  • HURRA!!

    Am 29. August 2008 von combine geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Freue mich riisig auf den Film. Kann mich dem unteren Komentar nur anschliessen.!!
    Der film ist jetzt schon Kult :-))
    Max Payne

  • It's Payne!

    Am 25. August 2008 von Reptile geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Könnte mit Abstand die geilste Video-Game-Verfilmung ever werden. Das Game bietet jedenfalls genug Stoff für einen Knallharten Action-Thriller und mit Mark Wahlberg als Max Payne dürfte eigentlich nichts mehr schiefgehen. Laut Trailer sieht der Film (meiner Meinung nach) wie eine saubere 1:1 Adaption des ersten Games aus und daher dürfte das ganze Projekt mehr als gut kommen! - No Payne No Gain!

  • Max

    Am 24. April 2010 von Manu geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Film sympa...

Alle Bewertungen anzeigen

Schreibe eine Rezension

Top oder Flop? Schreibe Deine eigene Rezension.

Die mit * markierten Eingabefelder müssen zwingend ausgefüllt werden.