Artikel empfehlen

E-Mail Link

Auf diesen Artikel verlinken:

Optional:

Sprache der verlinkten Seite:

Partner-ID in Link integrieren: Links aktualisieren

Fragen zum Partner-Programm oder zur Verlinkung? Kontakt
CHF 11.90
Sofort lieferbar
Dieser Artikel ist sofort lieferbar. Bestellungen vor 16 Uhr versenden wir noch am selben Tag (ohne SA, SO und Feiertage). Tonträger und Filme versenden wir auch am Samstag.
In den Warenkorb Zu Wunschliste hinzufügen
TIPP DVD

Eine unbequeme Wahrheit

An Inconvenient Truth

Deutsch
Schauspieler Al Gore
Regisseur Davis Guggenheim
Label Paramount
 
Genre Dokumentation > Umwelt, Gesellschaft
Inhalt DVD
FSK / Rating ab 0 Jahren
Erschienen 14.01.2010
Ton Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel Deutsch, Englisch, Türkisch, Schwedisch, Norwegisch, Dänisch, Finnisch
Extras Making of, Musikvideos, Kommentar
Laufzeit 93 Minuten
Bildformat 16/9, 1.78:1
Ländercode
Ländercode 2
West- und Mitteleuropa, Grönland, Südafrika, Ägypten und Naher Osten, Japan
 
Kundenbewertung 4 (31)

Trailer

Die Menschheit sitzt auf einer Zeitbombe. Wenn die große Mehrheit der internationalen Wissenschaftler recht hat, bleiben uns nur noch zehn Jahre, um eine große Katastrophe abzuwenden, die das Klima unseres Planeten zerstören wird. Die Folge werden extreme Wetterveränderungen sein, Fluten, Dürren, Epidemien und tödliche Hitzewellen von ungekanntem Ausmaß - eine Katastrophe, die wir selbst verschulden. Das klingt wie nach einem Rezept für schwermütigen Trübsinn und pessimistische Kassandra-Rufe? Warten Sie`s ab! Auf den Filmfestivals von Sundance und Cannes sorgte Eine unbequeme Wahrheit für Furore. Regisseur Davis Guggenheim wirft darin einen leidenschaftlichen Blick auf einen Menschen, der mit großem Engagement über Mythen und Missverständnisse beim Thema globale Erwärmung aufklärt und Vorschläge zur Abhilfe macht. Dieser Mensch heißt Al Gore, war Vizepräsident der USA und hat sich nach dem Verlust der Präsidentschaftswahlen im Jahr 2000 ganz dem Umweltschutz verschrieben. In diesem faszinierenden Portrait von Gore und seiner "traveling global warming show erweist sich Gore als witzig, engagiert und analytisch präzise. Er präsentiert verblüffende Fakten und Zusammenhänge über den, wie er es nennt, "globalen Notfall. Sein Publikum sind ganz normale Menschen - gerade sie haben einen Anspruch auf Informationen, bevor es zu spät ist. Im Jahr 2005 erlebte Amerika die schlimmsten Stürme seiner Geschichte. Es scheint, als sei ein Wendepunkt erreicht - und Gore schildert das Szenario dieser düsteren Situation. Zwischen dem Vortrag von Gore streut der Film immer wieder biografische Aspekte ein: wie der idealistische College-Student sich schon früh für Ökologie interessierte; wie eine Familientragödie sein Leben als junger Senator grundlegend veränderte; wie der Mann, der fast US-Präsident wurde, zur leidenschaftlichsten Aufgabe seines Lebens zurückkehrte - überzeugt, dass noch genügend Zeit bleibt, die Dinge zu verändern. Mit Witz, Humor und Hoffnung schildert Eine unbequeme Wahrheit die überzeugende Argumentation von Al Gore: Wir können es uns nicht länger leisten, die globale Erwärmung als politisches Thema anzusehen, sie ist die größte moralische Herausforderung für die Bewohner dieses Planeten.

Kundenrezensionen

Top oder Flop? - Schreib hier Deine Rezension!

  • von MaxiMo vom 16. September 2011

    an Klima-Realist

    Ich möchte wissen gegen Wen Dieser Vater klagen will wenn seinem Sohn das Wasser bis zum Halse steht. Aber egal, am besten abwarten und Tee trinken. Ich bin sicher das dieser englische Richter genau das tut aber woher soll der Sohn dieses klagenden Vaters das Wasser für seinen Tee nehmen wenn die Polarkappen und Gleschter geschmolzen sind, die Böden ausgetrocknet sind so, dass man kein Grundwasser mehr findet. Ich bin sicher darauf hat die Weltwoche auch eine Antwort. Gell

  • von Realist vom 28. Juni 2011

    Aha

    klar doch - die Weltwoche weiss es natürlich!! Jeder real denkende Mensch weiss das man etwas mehr sorge tragen sollte zu diesem Planeten. Es gibt natürlich viele arten sein Gewissen zu beruhigen eine davon ist sicher auch zu behaupten das ganze ist nicht war!

  • von Klima-Realist vom 14. November 2010

    Unbequeme Lügen

    Ein Richter des britischen High Court war dieser Tage gezwungen, sich mit der Evidenz von Gores Aussagen auseinanderzusetzen. Ein Vater hatte dagegen geklagt, dass Gores Film «Eine unbequeme Wahrheit» als Lehrfilm an britischen Schulen gezeigt wird. Ergebnis der Verhandlung: Gores Katastrophenshow darf im Unterricht nicht mehr ohne einordnende Warnhinweise gezeigt werden. Im Urteil werden akribisch neun solide Falschbehauptungen und Übertreibungen aufgelistet, vom um viele Meter steigenden Meeresspiegel bis zum Ausbleiben des Golfstroms. «Eine unbequeme Wahrheit» ist ein Lehrfilm in Panikmache und politischer Propaganda. Ein Oscar und der Friedensnobelpreis machen ihn jetzt noch lehrreicher. (Quelle: Weltwoche)

  • von Sir Prof vom 01. August 2009

    Wahr

    Es gibt inzwischen ja schon ergebnisse die das was er damals vorausgesagt hatte bestätigen!
    Ein muss für alle die ihren Kindern ud Kindeskindern eine schöne welt geben wollen!

    Oder sollen Sie für unsere Fehler büssen?

  • von daniel 1971 vom 25. Dezember 2008

    an daniel 58 von daniel 1971

    ich glaube daniel 58 sollte sich den film nochmals anschauen. eiszeiten betreffend: es gab noch nie so viel co2 in der atmosphäre. (die graphik die den rahmen sprengt)
    vielleicht sollte al gore seine vorträge in europa halten anstatt einem amerikanischen publikum
    es ist natürlich auch ein depremierendes thema, deswegen wenig erfolgreich

  • von Beni vom 09. Juli 2008

    ein muss

    jeder sollte diese doku gesehen haben, sie enthält sehr wichtige und interessante informationen die jeden menschen betreffen! Anschauen!!

  • von Chlätterbär vom 04. Februar 2008

    Umwerfend

    Dieser Film ist einfach umwerfend gut und zeigt ganz genau auf dass die Klimaerwärmung ganz bestimmt von uns herbeigezaubert wurde. Kritiker Daniel unter mir hat sich den Film wohl nicht angeschaut, denn sonst würde er nicht über das Eiszeitengeschafel erzählen. Der Film zeigt alles sooo deutlich auf, dass es uns eigentlich wie Walfischschuppen von den Augen fallen sollte. Auch die Kritiken, dass Al Gore diesen Film nur benutzt als Wahlpropagande kann man vergessen. Es ist längst klar dass es Al Gore wirklich um unser Klima geht und nicht um ihn selber. Die Reflexionen, welche er macht dienen dazu dem Zuschauenden zu zeigen, wie er auf diese ökologische bzw. umweltschützerische Idee kam. Ich empfehle allen Klimakritikern, Ungläubigen, Gutmenschenhassern und notorisch-wegschauenden diesen Film wärmstens!!!

  • von ju vom 16. Dezember 2007

    wahnsinn

    deeply disturbing

  • von Daniel 58 vom 06. August 2007

    Hysterie

    Sicher ist dass wir Menschen Einfluss auf Klimaveraenderungen haben,doch sollte man immer wieder bedenken,dass wir vor X tausend jahren mehrere Eiszeiten hatten und dort wo heute Wueste ist,alles gruen ist oder umgekehrt.OHNE Menschlichen Einfluss,hat sich dass Klima immer wieder veraendert.Besser waere die Ozeane nicht auszufischen und zum Wasser allgemein Sorge zu tragen.Die Industrie uns Menschen saubere Autos anbieten wuerden.In der heutigen Zeit wird Klima veraenderungen immer dem Menschen zugeschrieben,dies ist zum groessten Teil Falsch den die Natur macht was Sie will.Viele sollten mal ein Erd-Geschichts Buch lesen!Muss noch einer behaupten wir sind Schuld am Dinosaurier Sterben.Wir Menschen koennen bloss mit Solarenergie,sauberen Verbrennungs-Motoren und Heizungen einen Teil dazu beitragen,aber Regierungen und Industrie mussen dies Kostenguenstig an die Leute bringen.Zudem muss man noch erwaehnen,mehr Menschen auf dieser Erde,produzieren auch mehr Dreck.

  • von buuuuörns vom 16. Juli 2007

    wie nett

    Michael Moore ist wohl mit Al gore einen sauffen gegangen und hat ihn zu einer doku überredet.

  • von Geografiärer vom 06. Juli 2007

    Klimawandel in Mode

    Nun, dass Al Gore dem Klima mehr schadet als der Durchschnittsmensch (riesige Villa, Flugzeugreisen) sei mal dahingestellt. Dass er damit seinen eher unwahrscheinlichen Präsidentskampf finanzieren möchte könnte auch sein... Doch wieso der Film ein Ausgezeichnet verdient, ist die Tatsache, dass endlich jemand dem Massenpublikum auf einfache Weise die Grundzüge der Klimaveränderung erklärt! Klar, das Klima ist gerade in Mode... Aber ich hoffe schwer, dass das Thema nicht so schnell aus den Medien verschwindet wie SARS oder die Vogelgrippe... ;-)

  • von hasenpfote vom 16. April 2007

    Nur eine Erde

    Alle die der Meinung sind, dass wir nur einen bewohnbaren Planeten haben, sollten sich diesen Film anschauen. Hätten die Amis Al Gore und nicht den anderen "Möngel" gewählt, wäre die Erde heute ein besserer Ort... Kaufen, weiterempfehlen und persönlichen Beitrag leisten!

  • von maio24 vom 29. März 2007

    Gore ist nicht Bush

    Wir Schweizer haben kein Monopol auf Umweltschutz. Das zeigt schon das viele hier glauben, dieser Film sei nur Panikmache. Bevor man die Amis alle als doof hinstellt sollte man wissen, das Al Gore als Vizepräsident einer der Initianten des Kioto-Protokolls war. Es war Präsident Bush, der sich weigerte, es zu unterzeichnen.

  • von Answer vom 28. März 2007

    An Rock Bottom

    Ich finde es eben gerade gut, dass ein Ami überhaupt auf die Idee kommt über den Klimawandel zu sprechen. In diesem Bereich waren die Amis bis jetzt ziemlich gleichgültig. Und wenn jemand von einer Weltmacht, welche grossen Einfluss auf das Weltgeschehen hat, endlich mal was sagt, dann kommt vielleicht endlich der Ball ins Rollen...
    Der Film ist auf jeden Fall...

  • von das_omi vom 27. März 2007

    Bei aller naivität...

    Es ist schon war, man muss ziemlich naiv sein, dass man glaubt der ex Presidenten Kandidat sich so sehr um den Klimawandel kümmert. Die Einnahmen werden sicherlich verwendet um beim den nächsten Presidentschaftswahlen Geld zu haben..... so sind halt die Amis. Was sicherlich auch schlecht ist, ist das Gore zuviel von sich selber redet. Die Person Gore wird ziemlich im Vordergrund gestellt..... versucht er es als Presidentschaftskandidat nochmal? Jedoch hat der Doku Film auch seine grossen positieven Seiten!!! Der Doku Film ist so einfach gemacht, dass sogar die ziemlich naiven und nicht gerade gebildeten Amis vieleicht verstehen um was es geht..... Bis jetzt sind ihnen ja ihre 4 Liter Motoren lieber als ihre Gesundheit..... Vieleicht kann der Film ja etwas dazu beitragen (wenn auch nur wenig) dass die Amis den Kioto Protokoll unterschreiben.... ja ja vieleicht........

  • von rock bottom vom 22. März 2007

    beängstigend

    Geiler film. Es ärgert mich nur, dass es wieder einmal einen ami braucht, um ein thema populär zu machen. Gibt es keine europäischen filmemacher?

  • von chalbi vom 07. März 2007

    Philister Nr. 1

    man seid ihr naiv. der film ist doch nichts anderes als ein geldeinspielender grosser werbespot vor dem wahlkampf. oder was haltet ihr davon dass gore auf der anti-klima-erwärmungs-welle reitet und gleichzeitig mehr als zwanzig mal soviel energie benötigt als ein durchschnittsamerikaner (was ja eh keine gute referenz ist); und das nur um seine villa mit strom zu versorgen. ich wünsche mir bei all dem pathos doch etwas weniger naivität von dem leider nicht immer so anspruchsvollen publikum. also lasst euch nicht von den amis verschaukeln, vorallem nicht von politikern, denn die wollen bestimmt nicht die welt retten. denkt mal darüber nach...

  • von Oliver vom 17. Februar 2007

    wieso?

    Ich kann nicht genug sagen, dass al gore als präsident der vereinigten staaten das beste gewesen wäre, was den amis je hätte passieren können. auch im film zeigt er wieder auf eindrückliche art und weise, dass auch politiker ein auge für das wichtige in dieser welt haben können. ich glaube es gibt kaum eindrücklichere beispiele als diejenigen, die al gore hier aufzeigt...dazu kommt noch, dass er ein talent dafür hat sein publikum zum lachen zu bringen und ihm dann im gegenzug klar ins gesicht zu sagen, über was es eigentlich lacht.
    wunderbarer film, sollt in allen schulen zur grundbildung gehören!

  • von Thomas vom 12. Februar 2007

    Unbedingt anschauen!

    Was der Mann uns zu sagen hat, ist eindrücklich - auch wenn nicht alles neu ist! Endlich sagt jemand vom Kaliber eines Al Gore, was auf dem Spiel steht - unser Planet, unser Leben, die Zukunft der Menschheit. Er bringt die Fakten und Zusammenhänge gut verständlich und mit Witz rüber.
    Doch Al Gore zeigt nicht nur die Ursachen und Folgen der globalen Klimaerwärmung auf, er gibt präzise und gut umsetzbare Tipps, was der normale Bürger zur Reduktion des CO2-Ausstoss beitragen kann!
    Ein ganz dickes Lob an den einstigen Vize der USA! Solche Menschen braucht die Welt.

  • von denker vom 10. Januar 2007

    langsam läuft was mit dem bewusstsein.. ;)

    im film "la haine" erzählt man eine geschichte...

    ein mann stürzt aus dem 50 stock von einem hochhaus... wärend er runterfällt, wiederholt er immerwieder für sich: bis hierhin ging alles gut, bis hierhin ging alles gut...

    nur die sache ist: das was schlussentlich zählt ist nicht der fall, sondern der aufprall...

    super gezeigt von al gore... aber das witzigste an der ganzen geschichte finde ich noch... dass er auch nach den ganzen reisen und inputs die er sammelte, immernoch zu glauben scheint, dass in einer kapitalistischen welt in der der profit im mittelpunkt steht und nix anderes... es möglich ist, ein umkippen der welt noch zu verhindern.. das ganze system läuft in seinem kern gegen seine bemühungen... interessiert das kapitalistische system irgendwas anderes als der profit in seinen GRUNDZUEGEN? z.b. umwelt, tiere, natur oder der mensch an sich?!? ne, die nachfrage bestimmt das angebot, nix anderes... an einem system zu basteln das von grund auf in die unvorteilhafte richtung für den planeten läuft, da es auf materiellem als glückmittelchen aufgebaut ist, ist für einen intelligenteren menschen einfach nur lustig... ;-) aber es ist logisch.. für diesen denkschritt, wären sogar noch radikalere schritte im charakter und bewusstsein der menschheit von nöten, als sie es jetzt, mit der klimawandlung der fall sind... so sind wir... wie das beispiel mit dem frosch, welches al gore in diesem film auch zeigt... guck in euch an, sehr empfehlenswert!!!!

  • von Pirmin Hodel vom 01. Januar 2007

    An diesem Film gibt es nichts auszusetzen!

    Al Gore setzt ein weltweit dringend benötigtes Umdenken in Gang.

  • von WWF vom 19. November 2006

    Unbeschreiblich

    Al Gores phantastischer, humorvoller, warnender und eindrücklicher Vortrag auf DVD.
    Einfach nur höchstes Lob!

  • von Mofly vom 14. Januar 2009

    Da diffondere!!

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Un film che devono vedere tutti! È importante sensibilizzare la gente... peccato che viviamo in una società di pieno consumismo. Tanti non sono disposti a cambiare vita. Dobbiamo cercare di diffondere il più possibile questo filmato.. anche se probabilmente è già troppo tardi.

  • von The Shark vom 11. Februar 2008

    Inutile?

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Bravo nylanderfan, si vede che sei un ignorante di prima categoria, a qui non frega niente l'ambiente. Speriamo che di persone come te ce ne siano 1 su un miliardo.
    E per individui come te che il pianeta stà andando in rovina.
    Vergognati testa di cazzo

    PS. trovo questo film un grande strumento di sensibilizzazione sul tema e consiglio a tutti di vederlo

  • von Manu vom 31. Dezember 2007

    WoW

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Un film qui devrait être diffusé gratuitement partout !!!

    A voir ABSOLUMENT !!! Et ça urge !!!

  • von sam vom 12. Oktober 2007

    il nostro destino

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Il film più sensibilizzante sul tema.
    Spiega semplicemente a cosa andiamo incontro, ci rendiamo conto quanto siamo stupidi.
    A breve arriva la grande catastrofe, e non ce niente che può fermarla.
    Auguri

  • von nylanderfan vom 19. April 2007

    Al Gore

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Una lezioncina inutile e noiosa su cose risap.ute da tempo. Ridicolo.

  • von Noé vom 07. April 2007

    Super film!

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Je n'aurais jamais pensé que le film qui me toucherait le plus serait un documentaire! Il est très bien construit, n'est pas que pessimiste comme beaucoup d'autres docs sur le sujet mais donne de l'espoir quant au future, et c'est ce dont les gens ont besoin! Regardez-le et montrez-le!

  • von Dave vom 05. April 2007

    meglio non si può

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    É un film che tutti dovrebbero verdere.

  • von MR vom 12. März 2007

    OSCAR 2007 - 2 VICTOIRES !!!

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    +++ Oscar du Meilleur film documentaire : Une Vérité qui dérange +++ ; +++ Oscar de la Meilleure chanson : Une Vérité qui dérange (Melissa Etheridge) +++

  • von MR vom 12. März 2007

    Meilleur documentaire

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Ce docu d'Al Gore est le meilleur !!! Je l'ai déjà vu en zone 1 et montré à mon entourage (plusieurs dizaines de personnes). Il est très bien expliqué avec des super schémas et montre la (malheureuse) réalité en face et telle quelle. On sera qu'une part à l'avoir vu et une autre petite part à agir mais ce n'est pas rien... C'est un excellent début. Ceci est A VOIR ABSOLUMENT car cela nous permettra de prendre conscience du désastre que nous sommes en train d'engendrer à notre magnifique planète La Terre. Parents: montrez-le à vos enfants, c'est eux qui vivront ce que nous faisons. Enfants-Elèves-Etudiants: n'hésitez pas à le montrer à vos copains ou même et encore mieux de le montrer à votre classe, un prof acceptera sans problème, ce qui est mon cas ;-). J'ai 19 ans, apprenti et je l'ai apporté à mon cours de Société/Géo et cela a été accepté sans soucis !!! Montrez-le à le + de personnes. Merci d'avoir pris le temps de me lire et BON FILM :-) N'oubliez pas: AGISSEZ ECOLOGIQUEMENT dans la mesure du possible des finances...