Feedback zum neuen Shop?

Deine Meinung ist wichtig für uns!

Wir haben unseren Shop in den letzten Monaten neu gestaltet. Immer mit dem Ziel vor Augen, der CeDe-Familie auch in Zukunft ein gutes Einkaufserlebnis zu bieten. Nun sind wir gespannt auf deine Meinung zum Resultat unserer Arbeit - unverblümt, direkt und fair. Wir nehmen jede Rückmeldung ernst, können aber nicht auf jedes Mail persönlich antworten. Wir hoffen, du hast dafür Verständnis.

Dieses Formular sendet neben der aktuellen URL im Shop technische Details zu deinem Browser an uns. Das hilft uns ggf. dein Feedback besser zu verstehen. Detailierte Informationen dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Beschreibung

Mehr lesen

In den Hauptrollen Oscar-Gewinner Nicolas Cage und Michael Peña (Crash) als John McLoughlin und Will Jimeno, zwei Port-Authority-Polizisten, die am 11. September 2001 vom Schutt des einstürzenden World Trade Centers eingeschlossen wurden. Während der Überlebenskampf Jimeno und McLoughlin immer enger zusammenschweisst, zeigt Stone die Entwicklung der Ereignisse dieses unvorstellbaren Tages - durch die Augen der beiden Polizisten, ihrer geliebten Ehefrauen, Überlebender und Retter in der gesamten Stadt.

Produktdetails

Schauspieler Nicolas Cage, Maria Bello, Michael Pena, Maggie Gyllenhaal
Regisseur Oliver Stone
Label Paramount
 
Genre Drama
Inhalt DVD
FSK / Rating ab 12 Jahren
Erschienen 01.10.2011
Ton Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1), Türkisch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel Deutsch, Englisch, Türkisch
Extras Entfallene Szenen, Audiokommentar des Regisseurs, Audiokommentar
Laufzeit 124 Minuten
Bildformat 16/9, 1.78:1
Produktionsjahr 2006
Ländercode 2
 

Cast & Crew

Kundenrezensionen

  • Warum regen sich alle über 9/11auf?

    Am 29. November 2012 von Marta geschrieben.

    Bei schindlers list hat auch niemand reklamiert.dort sind ja millionen umgebracht worden.ich finde es nicht in ordnung dassich immer alle über die usa und amerikanischen dinge aufregen.trotzdem machen alle dort urlaub, sprechen slangs mit englischen wörtern und machen alles nach was in den usa gerade in ist.

  • Hallo?

    Am 11. Oktober 2012 von Dean geschrieben.

    Das st ja wohl nicht der erste katastrophenfilm mit einer echten geschichte.nur wei es 9/11 ist. Üsst ihr euch nicht so aufregen.cAge spielt super

  • Eine Schande...

    Am 09. Juli 2009 von zimtsternboarder84 geschrieben.

    das sich Nicolas Cage für einen solchen Film zur Verfügung gestellt hat.

  • Pah

    Am 10. Februar 2008 von Morcar geschrieben.

    Kurz nach dem inszienerten Anschlag hiess es es würde nie ein Film darüber geben... "Nie" heisst für die USA also ca. 5 Jahre. Tja solange man Kohle machen kann ist in den USA (und leider immer mehr in Europa) alles erlaubt.

  • WTC

    Am 09. Oktober 2007 von Spiky geschrieben.

    ich denke nicht das es hier darum geht profit zu schlagen aus einer katastrophe, mann hat lediglich versucht auch die menschen zu ehren die bei der hilfe, die menschen aus dem world trade center zu retten ums leben kamen! nähmlich die rund 370 Firefighter die im Nordturm umkamen bzw. die 6 Firefighter die einen Tag später aus den Trümmern geborgen wurde... gibt auch ne Doku dazu!

  • nein, nein

    Am 01. Oktober 2007 von azz kickr geschrieben.

    dieser film ist nicht schönn (und auch nicht schön) aber nerven braucht man tatsächlich um diesen müll zu ertragen.

  • drama

    Am 08. September 2007 von cd geschrieben.

    dieser film ist einfach schönn man braucht gute nerven . . .

  • müll

    Am 06. August 2007 von jean-luc geschrieben.

    der film ist geschmackloser schrott! profit mit solchen tragödien machen.......stone ist so eine pfeiffe!

  • mhm...

    Am 03. August 2007 von m13 geschrieben.

    OK. Ea ist eine wahre Geschichte. Von dem her ist er nicht schlecht. Lässt sich sehen.

  • Schwach

    Am 11. Mai 2007 von Malagas geschrieben.

    Langweilige Inszenierung. Nicolas Cage überzeugt nicht.

  • Historisch

    Am 28. April 2007 von F.G. geschrieben.

    Eine sehr gute Verfilmung dieser unsäglichen Tragödie. Da haben Oliver Stone, Nicolas Cage und Co. ganze Arbeit geleistet! Trotzdem bleibt ein äusserst fader Beigeschmack. Zuviele Tote, zuviel Hass, zuvier Terror, das braucht dieser wunderschöne Planet namens Erde nicht. Ich habe das Gefühl, dass der Mensch in den nächsten Jahrhunderten noch viel lernen muss, insbesondere die USA mit ihrer Gier nach Weltmacht. Trotzdem kann man das Vorgehen der Terroristen damit noch lange nicht entschuldigen.

  • Finds auch daneben

    Am 28. April 2007 von Roger geschrieben.

    Von solchen Katastrophen finanziell zu profitieren find ich voll daneben. Und das sage ich nicht weils unten schon jemand geschrieben hat sondern weil es eben meine Meinung ist.

  • an spid3r

    Am 25. April 2007 von wizzard geschrieben.

    aber lieber spid3r was sind denn das für bescheidene ansichten. ist dir schon mal die idee gekommen dass vielleicht zwei (oder drei oder sogar noch mehr) leute die gleiche meinung haben? glaubst du denn wirklich ich sei der einzige der die verfilmung dieser katastrophe verurteilt? hey mann wo lebst du denn? denk mal drüber nach (oder versuch es wenigstens).

  • ja da muss ich spid3r rechtgeben

    Am 01. April 2007 von jiggo geschrieben.

    der film ist ansich gut aber eben geschmacksache

  • An Wizzard

    Am 30. März 2007 von SPID3R geschrieben.

    Ok Ok.... Schluck erstmal runter! Ist mein Fehler,Ok? Kann ja mal passieren dass man zwei Filme vertauscht oder? Oder hast du etwa noch nie einen gemacht ? Ich denke eher nicht! Denn sich einem Thema bedienen, das jemand schon als Meinung hereingeschrieben hat, grenzt auch nicht gerade an Ideenreichtum! Traurig, traurig.... Diese Einfalls- und Ideenlosigkeit!!!

  • OMG!!!

    Am 15. März 2007 von Tchizzel geschrieben.

    Die Amis und Ihr Potriotismus und Ihre Helden das ist was, was nur die Amis können. Ein Film für alle Amis und deren Fans. Interessiert mich wie so gemacht ist überhaupt nicht! èberhaupt nicht mein Fall!!!!!!

  • World Trade Center

    Am 14. März 2007 von Mike geschrieben.

    Mit WTC zeigt uns Oliver Stone eindrucksvoll wie man einen Film über den 11. September nicht machen sollte, die Story ist Schwach und wenig fesselnd, Spannung sucht man vergebens und auch der Soundtrack ist längst nicht so emotional wie er sein sollte, die Besetzung ist der einzige Hoffnugnsfunke der bleibt doch selbst die Schauspieler können die Kohlen nicht mehr aus dem Feuer holen. Absolut nicht weiter zu empfehlen.

  • schade um cage

    Am 06. März 2007 von drifter geschrieben.

    der gute nicolas dreht in letzter zeit einen film nach dem anderen. viel davon ist leider müll. wie dieser hier. schade, denn ich halte cage für einen sehr guten schauspieler.

  • recht hast du marco!!

    Am 05. März 2007 von wizzard geschrieben.

    also lieber spid3r, wenn du schon erzählen willst was sache ist, dann informiere dich doch bitte zuerst einmal richtig wer welchen film gemacht hat. diesen hier find ich einfach nur überflüssig hoch 3. so eine junge katastrophe zu verfilmen bei der über 3000 menschen das leben verloren haben, da kann ich nur sagen: pfui mr. stone!

  • Geldverschwendung

    Am 05. März 2007 von Christoph Paul geschrieben.

    Der Film ist reine Geldverschwendung. Wie kann man den 11.9. für so einen Mist missbrauchen.

  • für "spid3r"

    Am 04. März 2007 von Marco geschrieben.

    hey ich finde deine meinung super...etwas mehr toleranz ist ja gut und recht...nur sollten die argumente "wahr" sein..soweit ich weiss ist "full metal jacket" von kubrick und oliver stone hat "platoon" gemacht...
    ansonsten finde ich "wtc" einen guten film...die geschichte fand halt am wtc statt, aber ich habe nicht das gefühl, dass er sonderlich patriotisch ist..es wird ja vorallem die schicksale einiger opfer und deren angehörigen gezeigt...was ja nichts mit den usa zu tun hat...also von mir kriegt der streifen ein:

  • Nicolas Cage

    Am 28. Februar 2007 von 11. September geschrieben.

    Diesen Film musst du gesehen haben, 1. wegen der Geschichte und 2. schon nur wegen Nicolas cage, einfach ein coolere schauspieler !!!!!!!!

  • Ach was!

    Am 23. Februar 2007 von Ray Staldone geschrieben.

    Der Streifen ist reine Zeitverschwendung.

  • ich glaubs auch nicht

    Am 23. Februar 2007 von belloque geschrieben.

    hier schwafelt jeder (ob pro oder contra) als ob er die weisheit mit löffeln gefressen hätte. seid doch ums himmels willen nicht so engstirnig und verbohrt gegenüber anderen ansichten. toleranz heisst das zauberwort! den film finde ich übrigens nicht schlecht umgesetzt, kann man sich ruhig mal ansehen.

  • was ist denn das?

    Am 23. Februar 2007 von micha84 geschrieben.

    geldmacherei? nee ich glaubs nicht....! was ist denn mit dem 2. weltkrieg? da kamen millionen menschen um...dann wäre das ja auch geschmacklos..! lest besser mal den klugen kommentar von spid3r bevor ihr hier unüberlegten schwachsinn veröffentlich..nein ehrlich!

  • Blick?

    Am 23. Februar 2007 von Björn geschrieben.

    Ich lese den Blick nicht und sitze nicht an Stammtischen. Vom schweizer Patriotismus weiss ich auch nicht denn ich bin nicht mal Schweizerbürger. trotzdem erlaube ich mir hier eine negative Kritik abzugeben. Auch ich finde es nicht in Ordnung diese grosse Tragödie für ein Film zu gebrauchen. Nur meine Ansicht.

  • blablabla

    Am 23. Februar 2007 von boschi geschrieben.

    quatsch doch noch ein bisschen aber sag uns lieber was du vom film hälst. mir ist es egal ob er patriotisch (?) ist oder nicht und das mit der geldmacherei ist mir auch schnurz. ich finde den film einfach nicht gut sondern langweilig und mühsam.

  • Ey, mach ma halblang ey

    Am 23. Februar 2007 von Röbi geschrieben.

    Hahaha, die antiamerikanische Blick-Stammtischgemeinschaft wieder mal vereint, hinter allem wird ne Geldmacherei vermutet und wird Patriotismus angeklagt - wobei gerade in der Schweiz ebenjener auf einem penetrant hohen Niveau vorhanden ist.

  • Ich nicht

    Am 21. Februar 2007 von Kompass geschrieben.

    Hat mich alles andere als überzeugt.

  • drama

    Am 21. Februar 2007 von tacheles geschrieben.

    ...ich geb dem spid3r auch recht...

  • Miserabel

    Am 21. Februar 2007 von Jambo geschrieben.

    Stone-Müll in Vollendung!!

  • bedenklich

    Am 21. Februar 2007 von c. morano geschrieben.

    der film als film ist langweilig und öde, das ist das eine. die 3000 opfer 5 jahre nach der katastrophe zur geldgewinnung zu gebrauchen ist nur abstossend und widerwärtig.

  • Warum finden viele diesen Film nicht gut?

    Am 21. Februar 2007 von King geschrieben.

    Ich kann es nicht verstehen, der ist doch gut! Früher oder später wäre ja sowieso ein Film namens World Trade Center gedreht worden! also ich finde es ist ein klassisches Drama, nicht mehr ABER auch nicht weniger!

  • GUT

    Am 21. Februar 2007 von jiggo geschrieben.

  • klar

    Am 21. Februar 2007 von Ändu geschrieben.

    gibt bessere Filme aber trotzdem ein Meisterwerk!

  • nee

    Am 21. Februar 2007 von Slasher geschrieben.

    Leute da muss ich spider recht geben!

  • Schlechter!

    Am 20. Februar 2007 von DONRAMONE geschrieben.

    So einen langweilige Schrottfilm hab ich lange nicht gesehn

  • ja, ja klar

    Am 20. Februar 2007 von ferris geschrieben.

    mich regt auch etwas auf. und zwar sture, engstirnige kleingeister welche keine anderen meinungen zu akzeptieren imstande sind. also, ich finde diesen film einfach nur daneben. ich finde es generell daneben das man von solchen tragödien spielfilme macht, ob sie patritiotisch ausfallen oder nicht ist dabei völlig unwichtig. desweiteren habe ich sowiso mühe mit mr. stone und seinen werken, der bringt einfach alles was man verkaufen kann. und zum letzten, wenns jemand anders sieht, OKAY, KEIN PROBLEM, AKZEPTIERT!

  • SCHLECHT?

    Am 20. Februar 2007 von SPID3R geschrieben.

    NEINNNN! Für alle dies immer noch nicht begriffen haben: Manche Schreiben Stone hat diesen Film zu einem Patriotenfilm gemacht und es sei komisch das dieser so patriotisch und dramaturgisch gemacht ist,weil er doch früher gute Filme wie Full Metal Jacket gemacht hat......HALLO?? Stone WAR,IST und wird IMMER ein patriot bleiben! Das war auch schon bei seinen Filmen so! Das ist sein Stil und dieser Stil, gefällt oder er gefällt halt nicht! Aber dann muss man nicht Stone Filme anschauen und immer mit dieser billigen Kritik kommen er sei zu patriotisch! Klar soll man kritisieren ist ja auch gut und recht..ABER dabei OBJEKTIV bleiben und nicht einfach alles abschreiben und argumentlose, stupide Kommentare abgeben! Solche Leute haben mich schon immer aufgeregt! So und jetzt zum Film: Mir gefällt er sehr gut. Das dramatische kommt sehr gut rüber! Als Minuspunkt würde ich bezeichnen: Gegen den Schluss, konzentriert sich das Geschehen fast ausschliesslich nur noch um die Hauptfigur. Da hätte man mehr auf die Bevölkerung fokussieren sollen, aber eben kein Film ist perfekt und keiner wird es je sein! Das ist reine GESCHAMCKSACHE!

  • so schlecht?

    Am 20. Februar 2007 von tom geschrieben.

    ich fand den film nicht mal so schlecht,imerhin wird im ganzen film kein wort von terroristen erwähnt,nur der eine navy mann macht den ganzen film kaputt weil er den ganzen patriotismus der amis ausstrahlt war wohl absichtlich so gewollt von oberpatriot stone

  • bezeichnend

    Am 20. Februar 2007 von serge geschrieben.

    kurz nach der katastrophe verbieten die amis pro forma- und alibimässig jeden film in dem man ein hochhaus oder ein flugzeug sieht und kaum ist das ganze halbwegs verarbeitet bringen sie einen spielfilm über das elend und wärmen alles wieder auf! die sind doch einfach nur bescheuert!

  • Emotional?

    Am 19. Februar 2007 von vanHout geschrieben.

    Ja, dieser Film hat tatsächlich Emotionen bei mir geweckt. Ich habe mich nämlich aufgeregt darüber und im nachhinein frage ich mich warum ich mir sowas überhaupt angesehen habe.

  • Super!

    Am 18. Februar 2007 von Spell geschrieben.

    Sehr guter und emotionaler film.

  • nicht der rede wert

    Am 17. Februar 2007 von trainbo geschrieben.

    so oder so ein langweiliger schrottfilm

  • Pfffffff.....

    Am 17. Februar 2007 von Phillip geschrieben.

    Ich muss mich ganz klar den negativen Meinungen anschliessen. Der Film ist als Spielfilm langatmig und mühsam. Vor allem aber ist es nicht richtig so junge Katastrophen in einem Spielfilm abzuhandeln, das finde ich voll daneben. Pietätlos und unnötig.

  • Weltklasse

    Am 16. Februar 2007 von Peschi geschrieben.

    Verstehe die Meinungen nicht. Super genialer, pakender und emotionaler Film!!!

  • noch mehr gähn

    Am 16. Februar 2007 von gähn.... gähn geschrieben.

    langweilig, farblos, sinnlos... ganz ganz schlimm! niemals kaufen... nicht mal ansehen!

  • Typisch

    Am 15. Februar 2007 von Peschä geschrieben.

    Das ist doch Absahne auf amerikanisch! Die Vermarkten sogar noch ihre Katastrophen. PFUI!!

  • nee, nee

    Am 15. Februar 2007 von Solt geschrieben.

    so einfach ist es nicht. ein kleiner teil aller spielfilme haben wahre hintergründe, niemals 50%. und hier wird schlussendlich mit einer immensen tragödie und viel, viel elend geld verdient. ich finde sowas einfach geschmacklos.

  • ...

    Am 15. Februar 2007 von Jiggy geschrieben.

    Der Kommentar von Madox ist ein Argument, jedoch könnten wir uns deswegen 50% aller Filme sparen. Der Film ist ok, Unit 93 fand ich aber besser. So schlecht und patriotisch wie hier behauptet wird und ich befürchtet habe, ist World Trade Center aber lange nicht.

  • nicht mein Ding

    Am 12. Februar 2007 von Madox geschrieben.

    Ich halte diesen Film einfach nur für überflüssig. Jeder weiss was damals passiert ist, da braucht es wirklich nicht noch einen Spielfilm darüber, ob er nun von Mr. Stone oder sonstwem ist, ist sowas von egal.

  • Typisch!!

    Am 11. Februar 2007 von Querouge geschrieben.

    Ich hab noch nie besonders viel von Stone gehalten aber das hier ist doch einfach nur geschmacklos! Ist wohl typisch für ihn. Mehr entäuscht bin ich von Nicolas Cage, der hat sowas nun wirklich nicht nötig.

  • Nei he

    Am 09. Februar 2007 von pme geschrieben.

    Verdammti Gäudmacherei meh nid!

  • unnötig

    Am 03. Februar 2007 von fran-ho geschrieben.

    ein fixfertiger schrottfilm. unnötig und geschmacklos. katastrophen zu vermarkten ist das letzte. schade dass sich cage für sowas hergibt.

  • demnächst....

    Am 03. Februar 2007 von Luc geschrieben.

    bringt Stone wahrscheinlich einen Film über die spannenden Abenteuer von ein paar GI's im Irak. Wundern würde es mich nicht bei diesem Typen!

  • AMI_Propaganda

    Am 03. Februar 2007 von Romeo geschrieben.

    Wieder so eine Ami-Propaganda! Besser sie hätten einen "Reellen" Film über die USA-Kriege und ihre Hintergründe im Irak, Afghanistam oder auf dem Balkan gefilmt. Das Wahre Geschehen solcher Ereignisse wäre viel spannender!

  • voll daneben

    Am 02. Februar 2007 von Riccello geschrieben.

    Diese Katastrophe mit einem Spielfilm nachzumachen (natürlich alles unter dem Deckmantel "Dokumentar-Spielfilm) finde ich einfach nur zum k....... Schlussendlich geht's nur um die Kohle und sonst um gar nichts.

  • ja, ja

    Am 02. Februar 2007 von szell geschrieben.

    möchtegern-superpatriot stone springt doch auf jedes züglein auf, hauptsache das thema lässt sich vermarkten!

  • sehr gut

    Am 01. Februar 2007 von Ugi geschrieben.

    Könnt ihr mir mal nur eine patriotische Szene im Felm nennen? Eine so wiederliche pro-amerikanische Patriotenszene? Nein, es hat keine drinnen. Es hat menschliche Momente drinnen, dass Menschen Menschen geholfen haben und gefeiert, geehrt werden, hat nichts mit Patriotismus zu tun... Sehr guter Film!

  • schande!!

    Am 29. Januar 2007 von karma geschrieben.

    Es ist eine schande auf kosten anderer die fette kohle zu verdienen...

  • achja

    Am 27. Januar 2007 von TuRtel geschrieben.

    wiedermal ein film dessen "sehenswertigkeits" wert man gleich am preis ablesen kann nach der veröffentlichung der dvd, schade. für diese story hätte man was besseres machen können...

  • würgh!

    Am 27. Januar 2007 von alexis geschrieben.

    vor patriotismus triefender langweiler!

  • Sehr gute Verfilmung

    Am 02. Dezember 2006 von Fw Greder geschrieben.

    Es ist sehr real als , ist halt mehr ein Dokumentarfilm als Unterhaltung.
    aber Besser und realer kann mann es glaube ich nicht zeigen !!

  • land of the free and the home of the brave

    Am 05. November 2006 von Lukin geschrieben.

    "world trade center" wird über gebühr kritisiert. oliver stone ist dem stigma amerikas des 21. jahrhunderts sehr ruhig, einfühlsam, unpolemisch, respektvoll und würdevoll zugleich begegnet. die verlagerung der handlung unter die trümmer der eingestürtzten gebäude ist ein teilaspekt der tragödie, ausgelöst durch einen fanatischen hass, angeblich legitimiert durch einen gott, auf den "westen" und für das dem westen zugerechnte wertesystem, das sich besonders in amerika am zügellosesten manifestieren würde. stone beleuchtet nun die verbriefte geschichte zweier unter den trümmern eingeschlossenen polizisten, die überlebt haben. und die wird sehr einfühlend erzählt.

  • Furchtbar langweilig!

    Am 03. Oktober 2006 von Stefan geschrieben.

    Ich habe geheult, als ich mir den Film angesehen habe. Nicht aus Mitgefühl, sondern, weil er einfach nie enden wollte...

  • Na ja

    Am 02. Oktober 2006 von surfing geschrieben.

    Der Film ist eher langweilig, geht überhaupt nicht unter die Haut. Wie unten bereits beschrieben hat er, mal abgesehen vom Tatort, mit 9/11 nichts zu tun. "WTC" erinnert eher an "Ladder 49" - ein Liebesfilm in Rückblicken eines Feuerwehrmannes- als an 9/11. Schade. Ging mit grossen Erwartungen ins Kino welche nicht erfüllt wurden. "United 93" geht ganz klar mehr unter die Haut.

  • Oliver Stone sinkt weiter...

    Am 27. September 2006 von Mr.B geschrieben.

    Es ist kaum zu denken dass dieser so unglaublich oberflaechliche, langweilige und farblos inszenierte film vom gleichen regisseur stammt der Meisterwerke wie Platoon und Natural Born killers gemacht hat. Es gibt ein paar schoene momente wo mit viel poesie der Durchaltewille der Maenner dargestellt wird. Doch alles in allem ist er ziemlich langweilig und hat eigentlich auch nicht viel mit dem world trade center zu tun. Er koennte genauso gut in einem tuerkischen Erdbeben spielen. Ich bin absolut nicht beeindruckt. Wer einen guten film ueber 9/11 sehen will dem empfehle ich paul greengrass' United 93. Dort gibt es spannung, ist sehr neutral und eindruecklich realistisch inszeniert. WTC hat mit mehr aufwand weniger erreicht... schade

  • world trade center

    Am 01. April 2007 von johana geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    tellement bien ce film!!! et tellemen triste en meme temps!! a voir absolument!!!

  • Tja

    Am 30. März 2007 von SPID3R geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Stone bleibt Stone

Alle Bewertungen anzeigen

Schreibe eine Rezension

Top oder Flop? Schreibe Deine eigene Rezension.

Die mit * markierten Eingabefelder müssen zwingend ausgefüllt werden.