vergriffen

The five obstructions

Deutsch · DVD

Wir suchen für Dich! Unser guter Draht zu Händlern und Sammlern auf der ganzen Welt hat schon so manche Trouvaille in die Schweiz gebracht. Schicke unser Recherche-Team auf die Suche – unverbindlich und kostenlos.

Versionen vergleichen

Beschreibung

Mehr lesen

Lars von Trier wird zum Dokumentarfilmer.
Gemeinsam mit dem dänischen Dokumentarfilm-Veteranen Jørgen Leth stellt Lars von Trier die konventionelle Dokumentation und Produktion vor neue Herausforderungen. Beide Regisseure sind besessen davon, zum Kern des Filmemachens, zu den zugrundeliegenden Elementen von Einfachheit von Bild und Ton vorzudringen.

1967 drehte Jørgen Leth den zwölfminütigen Kurzfilm The Perfect Human, ein Dokument über menschliches Verhalten - ein Film, den von Trier bewundert und den er mehr als 20 Mal gesehen hat, wie er sagt. Im Jahr 2000 forderte Lars von Trier Jørgen Leth auf, diesen Film in fünf Versionen neu zu drehen - aber jedes Mal würde von Trier Einschränkungen und Beschränkungen und Vorgaben festlegen, um Leth zu zwingen, die Geschichte und die Charaktere des ursprünglichen Films zu überdenken.
Indem er vorgibt, der naive Anthropologe zu sein, akzeptiert Leth die gerissenen Herausforderungen, die ihm der hinterhältige und raffinierte von Trier vorgibt. Es ist ein Spiel voller Fallen und gemeiner Wendungen. Ein faszinierender und niemals zuvor gesehener Film über einen Filmemacher, der nicht nur zu einem seiner ersten Filme zurückkehrt, sondern ihn auch erneut dreht.

The Five Obstructions ist eine Erkundungsreise in das Phänomen des Filmemachens.

Produktdetails

Regisseur Lars Von Trier, Jørgen Leth
Schauspieler Patrick Bauchau, Jorgen Leth, Lars Von Trier
Label Indigo
 
Genre Dokumentation > Diverses
Inhalt DVD
FSK / Altersfreigabe ab 6 Jahren
Ton Dänisch (Dolby Digital 2.0)
Untertitel Deutsch
Extras Filmografien, Alternatives Ende, Trailer, Kurzfilme
Laufzeit 88 Minuten
Bildformat 16/9
Ländercode 2
 

Cast & Crew

Kundenrezensionen

  • Spiel mit Tiefgang

    Am 15. März 2007 von SahnefilmsMember geschrieben.

    Die den Ausgang bildende Idee von Triers ist genial, der Rest der Gestaltung des Films fällt dann eher Leth zu, der es irgendwie schafft, aus von Triers destruktiven Vorgaben ein Meisterwerk nach dem anderen zu machen. Auch für Leute geeignet, die mit Doks und/oder Lars von Trier bisher nichts anfangen konnten, jedoch sollte man schon Freude an Kurzfilmen mitbringen. Dass Leth' Originalfilm in voller Länge in den Extras zu finden ist, bildet ein weiteres grosses Plus.

Schreibe eine Rezension

Top oder Flop? Schreibe deine eigene Rezension.

Für Mitteilungen an CeDe.ch kannst du das Kontaktformular benutzen.

Die mit * markierten Eingabefelder müssen zwingend ausgefüllt werden.