vergriffen

Departed - Unter Feinden (2006) (2 DVDs)

Deutsch · DVD

Wir suchen für Dich! Unser guter Draht zu Händlern und Sammlern auf der ganzen Welt hat schon so manche Trouvaille in die Schweiz gebracht. Schicke unser Recherche-Team auf die Suche – unverbindlich und kostenlos.

Versionen vergleichen

Beschreibung

Mehr lesen

Departed spielt in South Boston, wo die Polizei dem organisierten Verbrechen den Krieg erklärt. Der junge Undercover-Cop Billy Costigan ist in diesem Viertel aufgewachsen. Er bekommt den Auftrag, sich in das Syndikat des Unterweltbosses Costello einzuschleusen. Während Billy schnell Costellos Vertrauen gewinnt, hat sich der hartgesottene junge Kriminelle Colin Sullivan, der ebenfalls aus South Boston stammt, seinerseits bei der Polizei eingeschleust, um für Costello zu spionieren. Er erarbeitet sich in der Ermittlungsspezialeinheit eine Machtposition und gehört zu der Handvoll Elite-Cops, die Costello dingfest machen sollen. Natürlich wissen Colins Vorgesetzte nicht, dass er für Costello arbeitet der Unterweltboss ist der Polizei immer einen Schritt voraus. Beiden Männern steigt dieses Doppelleben zu Kopf: Sie sammeln Informationen über die Pläne und strategischen Reaktionen der Systeme, in die sie eingedrungen sind. Doch sowohl die Gangster als auch die Cops merken, dass in ihren Reihen ein Maulwurf tätig ist, und plötzlich laufen Billy und Colin Gefahr, entdeckt und gefasst zu werden. Hektisch versuchen beide, den anderen zu enttarnen, um selbst unerkannt zu bleiben.

Leonardo DiCaprio, Matt Damon und Jack Nicholson übernehmen die Hauptrollen in Martin Scorseses neuem Kriminalfilm Departed Unter Feinden (The Departed). Departed spielt in South Boston, wo die Polizei dem organisierten Verbrechen den Krieg erklärt. Der junge Undercover-Cop Billy Costigan (DiCaprio) ist in diesem Viertel aufgewachsen. Er bekommt den Auftrag, sich in das Syndikat des Unterweltbosses Costello (Nicholson) einzuschleusen. Während Billy schnell Costellos Vertrauen gewinnt, hat sich der hartgesottene junge Kriminelle Colin Sullivan (Damon), der ebenfalls aus South Boston stammt, seinerseits bei der Polizei eingeschleust, um für Costello zu spionieren. Er erarbeitet sich in der Ermittlungsspezialeinheit eine Machtposition und gehört zu der Hand voll Elite-Cops, dieCostello dingfest machen sollen. Natürlich wissen Colins Vorgesetzte nicht, dass er für Costello arbeitet der Unterweltboss ist der Polizei immer einen Schritt voraus. Beiden Männern steigt dieses Doppelleben zu Kopf: Sie sammeln Informationen über die Pläne und strategischen Reaktionen der Systeme, in die sie eingedrungen sind. Doch sowohl die Gangster als auch die Cops merken, dass in ihren Reihen ein Maulwurf tätig ist, und plötzlich laufen Billy und Colin Gefahr, entdeckt und gefasst zu werden ? hektisch versuchen beide, den anderen zu enttarnen, um selbst unerkannt zu bleiben.

Produktdetails

Regisseur Martin Scorsese
Schauspieler Jack Nicholson, Mark Wahlberg, Leonardo Dicaprio, Martin Sheen, Matt Damon
Label Warner Home Video
 
Genre Drama
Thriller
Inhalt 2 DVDs
FSK / Altersfreigabe ab 16 Jahren
Erscheinungsdatum 01.04.2010
Ton Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel Deutsch (für Hörgeschädigte), Deutsch, Englisch, Griechisch, Arabisch
Extras Entfallene Szenen, Dokumentationen, Kino-Trailer, Zusatzinformationen
Laufzeit 145 Minuten
Bildformat 16/9, 2.40:1
Produktionsjahr 2006
Ländercode 2
 

Cast & Crew

Kundenrezensionen

  • infernal departed

    Am 29. September 2013 von Dr. Octacon geschrieben.

    ganz guter gangster movie mit äusserst guten schauspielern. freunde des asiatischen kinos bemerken natürlich die herkunft gewisser stilmittel. nichts desto trotz, alleine schon wegen nicholson, sehenswert.

  • Megaspannend

    Am 14. November 2012 von Dean geschrieben.

    War Super unterhalten

  • geht so

    Am 14. August 2012 von Chris geschrieben.

    Was ich noch sagen wollte:
    Mit diCaprio und Damon hätt ich mehr erwartet.

  • geht so!

    Am 14. August 2012 von chris geschrieben.

    Ich mag filme nicht so , in denen am Schluss einfach fast alle abkratzen.

  • Super Film

    Am 12. August 2009 von 4310R geschrieben.

    ICh fand den film spitzenmässig,wer kann mir noch änliche Filme empfehlen?

  • Gähnnn!!!

    Am 30. März 2009 von spacecowboy geschrieben.

    Das Original war nur mittelmässig, dieser Movie ist einfach eine Schlaftablette.

  • hm

    Am 24. März 2009 von balabalalalalaeika geschrieben.

    für eine filmbox stehst du aber ganz blöde da wenn du infer... nicht kennst??? freaks kennen diesen film natürlich schon VOR departed... aber eben egal, muss auch zugeben departed hat mir definitiv BESSER gefallen.

  • Remakes KÖNNEN besser sein

    Am 03. März 2009 von fäbu film fox geschrieben.

    Alles nur "Klischee"! Es gibt "Remakess" von denen die meisten Personen nicht einmal wissen das sie eben "Remakes" sind.
    Hab mir diesen Film 2x hintereinander angesehen. Was für eine Besetzung, die "Creme de la Creme" spielt hier mit. Das Ende ist definitiv brutal aber wohl näher an der Wahrheit. Eine Bereicherung in meiner Film-Sammlung ist dieser Film allemal. Im übrigen, und ich kenne einige Filme lieber "Ming", von "Infernal affairs habe ich noch nie was gehört!!!!!!! Zuerst hab ich gedacht es sei ein Schreibfehler und Du meintest "Internal Affairs" mit R. Gere & A. Garcia, aber das kann ja rein inhaltlich in keiner Weise so sein. Ich sag gut hat jemand dieses "Remake" gemacht.

  • da spruch...

    Am 14. Januar 2009 von nicht wo warum und wann, sondern wie! geschrieben.

    ausnahme bestätitgt die regel... SCHON MAL GEHÖRT??? naja jedem das seine, soll man doch stur bleiben und einen qualitativ mieseren film besser finden, und damit glücklich sein.

  • infernal affairs

    Am 11. Dezember 2008 von ming geschrieben.

    heisst der film, und wenn man das remake besser findet, hat man wenig verstanden. ein remake ist niemals besser als das original!

  • anja

    Am 03. August 2008 von floffi geschrieben.

    anja reinmann...ahhhhhhh....ahhhhh.aaaa hhhhh

  • tja

    Am 18. Juli 2008 von han olles scho erlebt binich dem chrieg gsi... geschrieben.

    nachmachen ist eins, aber bessermachen eine KUNST!
    das original hat zuwenig tiefe, miese schauspieler, billige kulissen, schlechten sound, was bleibt ist die story und das hat sich scor... zu nutzen gemacht und GENIAL umgesetzt!

  • naja

    Am 16. April 2008 von der koma-läufer geschrieben.

    mal schnell internal affairs kopiert und nen oscar eingesteckt, traurig das sie das chinesische meisterwerk bis ins detail nachgespielt haben, und keine eigenen einfälle beigesteuert haben, hätte mehr von martin erwartet.

  • Spannend bis zur letzten Minute

    Am 23. März 2008 von Wädi Rentsch geschrieben.

    Dieser Film gehört in jede DVD Sammlung... Einfach geniale Story, gedreht mit genialen Schauspielern.

  • Der Hammer!!!

    Am 14. März 2008 von Calimero geschrieben.

    Ist ein spannender, actiongeladener Thriller. Der Film hat mich fasziniert, auch die Besetzung ist genial! Kommt vielleicht auch davon, dass Matt Damon einer meiner Lieblingsschauspielern ist. Ich kann ihn nur weiter empfehlen, das Geld ist es Wert !!!

  • jaja

    Am 28. Januar 2008 von grandios geschrieben.

    dann bleib doch in deiner vergangenheit stecken...

  • sorry ....

    Am 06. Januar 2008 von Werner geschrieben.

    ... aber das original (Infernal Affairs, HK - 2002) ist einfach besser!!

  • hype

    Am 05. Oktober 2007 von vielvielviel besser als infer... (meh style!) geschrieben.

    so schreibt man dass UND ES DARF SO SEIN

  • überbewertet

    Am 29. September 2007 von skinner geschrieben.

    zu fil heip!

  • Seehr gut

    Am 18. September 2007 von Donald geschrieben.

    Genial konstruiert, geht immer irgendwie auf, hat mich voll gepackt. Mir hat`s auf jeden Fall fast die Unterhose weggeblasen (nein, nicht wegen den nicht vorhandenen Sexszenen und auch nicht wegen übermässigem Bohnen oder Zwiebelnkonsum....)

  • Häp Chläp

    Am 06. September 2007 von Scoggins geschrieben.

    Na ja, da hat Scorsese schon viel Beeindruckenderes abgeliefert.

  • sehr gut

    Am 22. August 2007 von Subi geschrieben.

    Ein sehr guter Film mit genialem Mix aus Toller Story und knallharter Action.
    Zu empfehlen

  • year!!¨¨

    Am 21. Juni 2007 von q geschrieben.

    der ober hammer

  • geiiilllllllllllll

    Am 19. Juni 2007 von girl82 geschrieben.

  • gut

    Am 29. Mai 2007 von hansi geschrieben.

    Man kann mit sicherheit nicht sagen der film sei schlecht, das wäre gelogen. Aber ich hatte auch ein bisschen mehr erwartet. Schauspielerisch eine tolle leistung, scorsese enteuscht ansonsten allerdings ein wenig. Aber zum einmal anschauen ist der film sicher empfehlenswert.

  • nein

    Am 11. Mai 2007 von angus geschrieben.

    interessiert mich aber auch nicht im geringsten ;-}

  • wissen Sie

    Am 07. Mai 2007 von andy geschrieben.

    was Freud über die Iren sagt.... :)

  • Cooler Gangster Film

    Am 01. Mai 2007 von Phil geschrieben.

    Brilliante Besetzung, interessante Story und ein etwas anderes Ende als üblich. Ein klasse Film aus dem Gangster Milieu!

  • Reicht einfach nicht

    Am 26. April 2007 von Calderon geschrieben.

    Der Name Scorsese reicht nicht mehr um einen Topfilm zu garantieren. Siehe diesen hier.

  • Verlange mein geld zurück

    Am 25. April 2007 von M geschrieben.

    nicht sehenswert.NICHT oscar-würdig. was haben derCaprio und derDemon in einem scorsese zu suchen-

  • Scho geil

    Am 24. April 2007 von Luky geschrieben.

    Dä Film hät würkli kuuli Schauschpiler aber schpanend isch er nöd grad. Aaluege söt mer en uf jedä Fall aber chaufä würd en nüm.

  • durchschnitt

    Am 24. April 2007 von trivette geschrieben.

    hat mich nicht über gebühr begeistert. für einen scorsese nichts besonderes. etwa ähnlich unverbindlich wie der neue bond oder miami vice.

  • Naja

    Am 24. April 2007 von RonCarter geschrieben.

    Hab mehr erwartet obwohl der Film eines der besseren Remakes ist. Die Schauspieler sind super aber den Oscar hätte Martin Scorsese schon längst bekommen sollen. Für welchen (oder welche) Film(e) wissen die Leute die was von der Materie verstehen.

  • Zum Teufel mit "Infernal Affairs"

    Am 24. April 2007 von BenHarper geschrieben.

    the departed ist wohl der beste film im gangster-milieu seit langem und das original aus asien ist jetzt direkt beleidigend für den meister himself: scorsese. er hat uns gezeigt, dass er auch geniale remakes machen kann, aus meiner sicht ist das alles nur ein schritt zum olymp des regisseur daseins. keiner hätte das besser gekonnt und zudem ist jack nicholson der genialste gangsterboss seit marlon brando^^
    Chapeau, Mister Scorsese, Chapeau!

  • Ein perfekter Film

    Am 24. April 2007 von E.F geschrieben.

    Was kann ich dazu sagen. Das ist der beste Film im Jahr 2006 mit James Bond und Maimi Vice.

  • hart?

    Am 21. April 2007 von jackhammer geschrieben.

    hier schwafeln viele was von hart und übertriebener gewalt. ha....dass ich nicht lache! hey wacht auf! zum ersten ist dies ein gangsterfilm und zum zweiten finde ich diesen film überhaupt nicht hart. scorsese hat da schon deutlich mehr aufgelegt in dieser beziehung. der film ist so lala. ich denke auch das scorsese eher für andere filme einen oscar verdient hätte. wobei ich noch sagen muss, wen interessiert denn schon wer für welchen film diese sch.... kommerztrophäe erhalten hat!?

  • Zurück auf den Boden der Tatsachen...!

    Am 20. April 2007 von Almajo geschrieben.

    Ich fand "The Departed" nicht schlecht, aber den Vergleich mit dem Original muss er sich ganz einfach gefallen lassen. Wenn ein Scorsese für eine beinahe 1:1-Umsetzung eines asiatischen Filmes den Oscar erhält, dann sagt das Einiges über den Stellenwert dieses Hollywood-Theaters aus. Die Trophäe hätte Marty schon viel eher erhalten sollen (spätestens mit "Raging Bull"), aber für dieses ideen- und herzlose Adaption? Persönlich enthält "The Departed" keine wirklich nennenswerten Upgrades, ausser einer höheren Schlagzahl an Fluchwörtern und einer eher überbordenden Gewalt (eine Art Gewaltdarstellung, die gefährlich nahe an Gewaltverherrlichung herankommt) und ein paar kleineren Plot-Änderungen. Jack Nicholson wirkt sehr schlaff (zu alt?), Matt Damon todlangweilig, nur Leonardo DiCaprio hat mich endlich wieder einmal in einer seiner Rollen überzeugt. Die eigentliche Spannungsaufbau mit den beiden Spitzeln, das bei "Infernal Affairs" so wunderbar funktioniert, wird hier deutlich in den Hintergrund gestellt. Schade.

  • unglaublich nichtssagend

    Am 19. April 2007 von Andreas W. geschrieben.

    Der Film ist mitnichten ein Meisterwerk. Das würde ich vielleicht von L.A. Confidential behaupten, der ein Klasse Drehbuch hat und wirklich schauspielerische Sonderklasse zu bieten hat. Doch bei diesem Film kann ich nur den Kopf schütteln und schlicht über diese "Oscars" mich wundern. Scorsese hat bestimmt schon gute Filme gemacht, doch dieser hat einfach keinen Stil und kann sich auch für nichts entscheiden. Schlimm ist die ständige Fäkal-Sprache, doch auf diese stehen ja die Teens zum Teil. (Hoffentlich nicht alle!) Aviator z.B. war um Klassen besser und eigentlich auch alle anderen Filme von diesem Regisseur.

  • also gut...

    Am 18. April 2007 von sandro geschrieben.

    ....wär anders. habe überall zwar nur gutes gelesen/gehört. aber ich persönlich war enttäuscht. gute schauspieler, aber die story lässt zu wünschen übrig. nichts neues und nicht sehr spannend. darum gebe ich ein...

  • richtig

    Am 16. April 2007 von lukas geschrieben.

    die oscars hätte martin scorsese für andere filme bekommen sollen. departed ist gut und bietet topschauspieler ist aber nicht denkwürdig.

  • scorsese-bonus

    Am 16. April 2007 von shooter geschrieben.

    wer diesen film als meisterwerk bezeichnet geht wahrscheinlich relativ grosszügig mit diesem ausdruck um. profitiert eindeutig vom scorsese-bonus. ist gut aber nicht gross.

  • Ansichtssache

    Am 16. April 2007 von Gianni geschrieben.

    Scorsese hat Meisterwerke gemacht. Departed ist meines Erachtens keines.

  • haha hollywood,...

    Am 16. April 2007 von mozzi geschrieben.

    da haben die leutchen von der jury seit casino und good fellas,.. lange warten müssen bis scorsese einen oscarwürdigen streifen abdreht,... und zack haben sie die versäumten oscars von dazumal, doch noch verwendung bekommen,... tja aber leider zu spät, WEIL departed ein guter thriller ist aber kein GENIALER gangsterfülm,,, weil einfach NICHT perfekt genug,.. (löcher story, ein bisschen ZUviele zufälle, schluss lässt auch zu wünschen übrig, bei asia-filmen o.k. das ist bei denen immer so, aber 1:1 übertragen? naja...) dfür schuspielerische leistungen wieder einmal top!

  • Geniales Meisterwerk

    Am 15. April 2007 von Gun geschrieben.

    Ganz bestimmt ist das ein Meisterwerk! Schauspielerisch absolut nicht mehr zu toppen und keine sekunde langweilig... Musik 1A, Szenen 1A ezetrara ezetrara. Hammerfilm!

  • sicher kein Meisterwek

    Am 15. April 2007 von Xavier geschrieben.

    Ein guter Thriller mit grossartigen Schauspielern aber sicher kein Meisterwerk.

  • Naja

    Am 14. April 2007 von naja geschrieben.

    Ich dachte mir,dies muss einfach ein Hammer Film sein bei dieser Besetzung und dan auch noch von Scorsese. Aber ich bin erlich gesagt ziemlich entäuscht, er ist nicht langweilig aber auch nicht wirklich spannend.

  • Scorsese... na und?

    Am 13. April 2007 von Moviefreak geschrieben.

    Für mich definitiv kein neues Scorsese-Meisterwerk. The Departed ist einfach ein handwerklich starker Thriller mit spannender Story (ob remake oder nicht) und tollen Darstellern, der weit über dem Hollywood Durchschnitt liegt. Scorsese ist eine Regielegende, der grosse Klassiker geschaffen hat, doch dieser Status allein hebt keinen Film in den Meisterwerkolymp.

  • Goil ejh

    Am 13. April 2007 von Jodler geschrieben.

    Krasses Teil voll geil Nicholson ist voll krass

  • Lasst sie doch

    Am 13. April 2007 von Los Andas geschrieben.

    Lasst doch diese Weicheier! Der Film ist Klasse. Sauber inszeniert und mit einer Traumbeseztzung. Ein Muss!

  • oohhjeeehhh aber auch

    Am 13. April 2007 von spot geschrieben.

    schaut euch doch bis zum sanktnimmerleinstag noch etwa 100'000 mal casino und good fellas an und gleitet dabei ab ins reich der absoluten glückseeligkeit. das departed ein topfilm ist, daran ändert solches gejammer sowiso nichts. und leute denen die sprache zu hart ist die sollen sich doch einfach heilewelt- und familienfilme ansehen dann müssen sie keine angst haben das die bösen, bösen leute solch böse, böse ausdrücke von sich geben.

  • Extrem Geil!!!!

    Am 13. April 2007 von Dee geschrieben.

    also das ist wohl mal wieder ein film... natürlich sind auch filme wie casino oder goodfellas voll der hammer... aber wenn in den letzten jahren kam ein film raus, der an solche "klassiker" rankommt??? ist mal zeit geworden...

    und unter der gütellinie sprache... so ein müll! gekört dazu.

    "haha, he fell funny"

  • dialog miserabel

    Am 13. April 2007 von schwigo geschrieben.

    zuviele "unter gürtel-sprache", schade!

  • Find ihn Spitze!

    Am 12. April 2007 von Koller geschrieben.

    Klar ist alles Geschmackssache aber ich fand den Film Spitze. Schauspieler und Story sind einsame Klasse. Ob das ein Remake ist interessiert mich nicht im geringsten.

  • mittelmässig

    Am 12. April 2007 von Oliver geschrieben.

    Ich kann nicht verstehen warum dieser Film derart hochgejubelt wird. Mir haben Casino oder Goodfellas wesentlich besser gefallen.
    Dieser Film ist weder inovativ noch besonders spannend (wobei das wohl Ansichtssache ist). Sicher, er ist solide gemacht, die Schauspieler sind toll oder Schnitt ist auch nicht übel... aber mehr als ein guter Thriller ist dieser Film meiner Meinung nach nicht.

  • top-regisseur

    Am 10. April 2007 von amsterdam geschrieben.

    scorsese ist ohne zweifel einer der besten regisseure. dieser film ist ein weiterer beweis seines könnens.

  • Sackschtarch

    Am 10. April 2007 von Stäfe geschrieben.

    Geilä Streifä! Dä Jäck dörf wider emol so richtig bös sii.....wow s'Grööscht!! Nöd verpassä!

  • Verdient

    Am 10. April 2007 von Pasquale geschrieben.

    Für einmal hat der richtige Film Oscars gekriegt. Ich kenne auch das Original. Ein sehr guter Film. Diese Neuauflage von Martin Scorsese ist aber noch besser. Nicht nur die Rollen sind grossartig besetzt auch die ganze Machart des Films ist Spitze. Ein echtes Highlight.

  • sensationell

    Am 10. April 2007 von a. costard geschrieben.

    ein wirklich rundum gelungenes remake eines guten films. die schauspieler sind klasse. unbedingt ansehen!

  • okkultismus?

    Am 09. April 2007 von friz geschrieben.

    diese kritik ist für diejenigen, die glauben, was von film zu verstehen und ihren geschmack als priviligiert betrachten:
    es tut mir wirklich leid den grossen scorsese ein bisschen kritisieren zu müssen, aber filme zu erstellen hat auch mit fantasie und schöpferischem einfallsreichtum zu tun. ich denke ein guter filmemacher würde mir da zu stimmen.
    aber wie vile fantasie hat scorsese wohl für diese story (und nicht für den film) gebraucht? es musste ja eigentlich gar kein neues drehbuch geschrieben werden. ein par namen wie lang, ching und wui durch castello und costigan ersetzen und gut ists.
    man muss wohl akzeptieren können, das diese kritik berechtigt ist.
    was würdet ihr scorseses-vergötterer wohl tun, wenn michael steiner für 2008 ein remake von goodfellas mit walter andreas müller als mafiaboss anjündigen würde. viele von euch würden den film schon bevor sie auch nur eine sekunde gesehen haben in der luft zerreissen.
    wenn ihr euch nun durch diesen text beleidigt oder miesgemacht fühlt, tut mir leid. aus schlechtem gewissen schlafe ich diese nacht auch nur eine stunde. versprochen

  • ähmm...

    Am 07. April 2007 von A. Lau geschrieben.

    In diesem Film spielen doch gar keine Asiaten mit. Wieso schreibt Ihr immer etwas von Hong Kong? Na egal. Der Film ist spitze, tolle Schauspieler (vorallem Baldwin) und der Schluss haute mich fast um. So was gabs noch nie auf der Leinwand! Unbedingt kaufen.

  • scorsese the great!

    Am 07. April 2007 von ramon cota geschrieben.

    SPITZENFILM!!!!!

  • Also

    Am 07. April 2007 von Milo geschrieben.

    Departed ist ein Remake des Films "Infernal Affairs" aus dem Jahre 2002 welcher aus Hong Kong stammt. Ebenfalls ein beeindruckender Film mit grossartigen Mimen (Anthony Wong, Andy Lau usw.). Dieses Remake aber ist mindestens so gut und hat eine einmalige Besetzung zu bieten. Dazu die brillante Regiearbeit von Maestro Scorsese. Für Cineasten ein Muss! (und nicht nur für die).

  • ja ja

    Am 06. April 2007 von alessio s. geschrieben.

    es ist ja momentan sooo in filme aus asien gut (und besser) zu finden. ich pfeiff drauf! das ist ein spitzenfilm. lohnt sich!!

  • besser und härter

    Am 05. April 2007 von el mariacchi geschrieben.

    das hong kong original ist auch nicht schlecht und wartet auch mit guten schauspielern auf ist aber für einen gangsterfilm zu lieb und harmlos (fsk 12). ganz anders dieser film hier. knallhart und erbarmungslos wie es von scorsese nicht anders zu erwarten ist. getragen von brillanten akteuren bekommt die story mit dieser inszenierung den rahmen den sie verdient.

  • Toll

    Am 05. April 2007 von eight geschrieben.

    Die Besetzung ist einsame Klasse. Allen voran haben mich Jack Nicholson und Mark Wahlberg begeistert aber auch der Rest ist toll. Ein Spitzenfilm.

  • Überflüssig?

    Am 05. April 2007 von Cinox geschrieben.

    Für dich einsame Seele vielleicht! Nein, nein das ist ein Topfilm mit allem was dazugehört . Superschauspieler in einem Superfilm von einem Super-Regiesseur. Und übrigens, Remakes gibt es seit es Filme gibt.

  • in palnung?....

    Am 05. April 2007 von mägu geschrieben.

    na wunderbar. was interessiert mich diese hong kong version? sollen die motzer doch damit glücklich werden. was schaut ihr euch überhaupt remakes an, wenn ihr doch grundsätzlich was dagegen habt? die qualitäten dieses werks sind wohl für nicht-blinde unübersehbar aber das muss ich ja hier niemandem erklären der was von filmen versteht.

  • Klasse!

    Am 05. April 2007 von Frater geschrieben.

    Grossartiger Film. Ob dies ein Remake ist oder nicht geht mir sonstwo vorbei. Gewisse notorische Nörgler sollten sich besser auf den Film konzentrieren und weniger darauf ob es ein Remake ist. Vielleicht und nur vielleicht würden sie dann erkennen wie gut er ist.

  • überflüssig

    Am 05. April 2007 von depi geschrieben.

    dieser film ist so überflüssig wie ein kropf am hals. wenn in hollywood die ideen ausgehen, dann wird aus asien kopiert wie bloed. teil 2 ist ja auch schon in palnung, na wunderbar. wer mit asiatischen filme nicht kann, ist hier sicher gut bedient, ansonsten: finger weg.

  • WOOWW!

    Am 04. April 2007 von KONUS geschrieben.

    TOLLER FILM! TYPISCH SCORSESE EINFACH PERFEKT!

  • jack's back!

    Am 04. April 2007 von frankie pantangeli geschrieben.

    es wimmelt nur so von grossartigen schauspielern in diesem knaller. alle werden sie in den schatten gestellt vom überragenden jack nicholson. er übertrifft sich einmal mehr selbst. vergesst die chinesenversion. das hier ist eine andere liga.

  • Superbe

    Am 04. April 2007 von Danilo geschrieben.

    Wenn einer der besten lebenden Regisseure mit dieser grossartigen Besetzung einen Film in seinem Lieblingsgenre, dem Gangsterfilm, dreht dann entsteht genau das was wir hier haben, nämlich ein Meisterwerk. Also hört doch auf dem (guten) Hong Kong - Original nachzutrauern, denn ob Remake oder nicht ist irrelevant. Dieser Film ist absolute Spitzenklasse und zwar in allen Belangen.

  • einer vom meister

    Am 03. April 2007 von jozzito geschrieben.

    nein, nein martin scorsese muss niemand erzählen wie man perfekte filme dreht. "infernal affairs" ist ja wirklich ein guter film aber dieses remake ist BRILLANT!

  • Grossartig

    Am 03. April 2007 von Chud geschrieben.

    Wieder mal ein Remake das das Original (auch nicht schlecht) topt. Die Schauspieler sind phänomenal, genau wie der ganze Film. Nicht auf die Miesmacher hören, sondern unbedingt anschauen.

  • hollywood copy...

    Am 03. April 2007 von Alé geschrieben.

    Der Film ist sicherlich spitz, sonst hätte er ja nicht so viele Preise erhalten. ABER, das man ein Originalfilm kopiert ist schon schade und Infernal Affair ist einfach genial! Das Flair der Hong-Kong version ist genial und kann nicht erreicht werden!!! Da kann Departed nicht mithalten..und wieso kann man die Hong-Kong version nicht im Kino zeigen?? Naja, die Amis fanden den Hong-Kong streifen Klasse, aber man kann den halt nicht vermarkten (in der USA und Europa), deshalb die Stars in der US-Version...
    Meiner Meinung nach: KAUFT DAS ORIGINAL und werft Departed in den Müll!!!

  • nun ja

    Am 03. April 2007 von friz geschrieben.

    dafür dass der film von scorsese bin ich schon ein bisschen enttäuscht.
    nicht von der qualität des films, die gewohnt hoch ist, aber von der unkreativen adaption von infernal affairs.
    denn bis auf den schluss sind die filme bis auf kleine details praktisch identisch.
    ich habe nichts gegen remakes, aber wenn der film bis auf die dialoge, einstellungen und schauplätze dem original nachempfunden wird, kann man sich schon fragen, welchen sinn dieser film macht.
    technisch tip top hätte ich eben doch etwas mehr kreativität von scorsese erhofft.

  • endlich....

    Am 29. März 2007 von gino monteleone geschrieben.

    wieder mal ein grosser film mit grossen schauspielern. kino vom feinsten. richtig angenehm zwischen all dem müll der von ennet dem teich zu uns herüberschwappt.

  • absolut...

    Am 22. März 2007 von Isa geschrieben.

    ....grandios!!! ein meisterwerk der sonderklasse! bi vorhär no nie im chino gsi, wo dr ganz saal ab äm ne riise geballer lachet! dä fium fägt =)

  • Stars verpufft

    Am 15. März 2007 von SahnefilmsMember geschrieben.

    Scorseses brävste Arbeit - Klischees des Genre wechseln sich ab mit Versatzstücken aus Michael Manns und Quentin Tarantinos Filmen. Grossen Bogen drum machen und lieber den "Taxi Driver" kaufen.

  • And The Oscars go to....

    Am 26. Februar 2007 von John Q geschrieben.

    Schon paradox, dass ein Remake zum Oscar-Abräumer 2007 wurde...

  • unterhaltsam

    Am 30. Januar 2007 von M geschrieben.

    jedoch die alten filme vom meister,wie good fellas-taxi driver etc mit deniro,sind um meilen besser.
    caprio und der rest der truppe kanns niemals mit deniro aufnehmen.

  • Scorsese - the winner

    Am 16. Januar 2007 von Mr geschrieben.

    So, da ja nun Scorsese den Regie Golden Globe mit nach Hause genommen hat, sollten wir ihm auch bei den Oscars die Daumen drücken. Mit The Departed hat er endlich mal die Gelegenheit seinen lange verdienten und sogar schon überfälligen Oscar zu bekommen. Die Academy könnte ihre Fehler die sie auch bei Kubrick und Hitchcock schon gemacht hat bei Scorsese wiedergut machen. weil hier bei den kommentaren soviel mal infernal affairs (die Vorlage zu departed) erwähnt wurde, habe ich Lust zum einmal beide Filme zu vergleichen: Infernal Affairs ist am Anfang sicher schneller (sehr rasant geschnitten) und komplizierter als Departed. wobei mir the departed hier besser gefällt. Die charaktere werden besser entwickelt. Leonardo di Caprio spielt die Rolle des Tony Leung, den Cop in der Unterwelt der Mafia. Matt Damon spielt den Charakter des Andy Lau der Mafia-Spitzel bei den Cops. Die Story ist sozusagen ein YinYang (weisse seite = Polizei mit schwarzem Punkt = Lau / Damon; und Schwarze Seite = Mafia mit weissem Punkt = Leung / die Caprio) indem sich die beiden Organisationen (Mafia und Polizei) sowie auch die beiden Hauptfiguren (man kann Sie nicht mal als Antagonisten oder Protagonisten bezeichnen, beide sind eigentlich Antihelden) kaum unterscheiden. Das macht beide filme zu geniestreichen weil dieser teil der story bei beiden dieselbe ist. Es ist auch die Essenz beider Filme. Sie unterscheiden sich aber trotzdem relativ stark. Scorsese interessiert sich mehr für die Psychologie der beiden Anta-Protagonisten. Wo IA mehr wert auf die (buddhistische) Symbolik des Plots im Film legt. Das macht aber den Schluss von Infernal Affairs um einiges besser und verleiht im mehr Tiefgang. Also The Departed von Anfang bis mehr als der Mitte schlicht Goodfellas-Mässig genial; Infernal Affairs am Anfang sehr, sehr schnell und enorm komplex, jedoch schon vor der Mitte des films bis zum Schluss Weltklasse! Hiermit heben sich die probleme beider Filme für mich auf und ich bin froh, dass wir dank dieser einmaligen Story, zwei wirkliche Meisterwerke haben!

  • Fesselnd

    Am 09. Januar 2007 von surfing geschrieben.

    Das es ein Remake ist wusste ich zwar, habe jedoch Infernal Affairs nicht gesehen. "Departed" überzeugt von der Story und ebenso, oder vor allem, durch die Schauspieler. Auch Nebenrollen wurden wie z. B. von Martin Sheen sehr gut und sympathisch gespielt. Während den gut 2 1/2 Stunden wurde es mir nicht einmal langweilig im Kino. Im Gegenteil, es war spannend wie schon lange nicht mehr. Leider jedoch muss ich zugeben das mir diesesmal auch , ähm, Leo imponiert hat.

  • ähmmm

    Am 03. Januar 2007 von SPID3R geschrieben.

    Kam gerade erst vom Kino nach Hause, und muss sagen dieser Film war genial! Obwohl mich das ständige Gefluche (etwa jedes dritte wort war f--k),ein bisschen überraschte! Doch das gehört halt einfach dazu :-). The Departed lebt von den hervorragend aggierenden Schauspielern! Unterm Strich ist er ein spannender Thriller der auch von nackter Gewalt nicht zurückschreckt! Ja es hat ein paar brutale,zum teil sehr überraschende Szenen drin! Aber wie schon gesagt ist der Film genial gemacht und verdient ein ausgezeichnet! Ps: Ich muss zugeben, auch ich hätte nicht gewusst das dieser Film ein Remake ist.... naja man kann ja nicht alles wissen ;D

  • yeah

    Am 31. Dezember 2006 von adi geschrieben.

    kinoeintritt lohnenswert

  • absoluter schrott

    Am 25. Dezember 2006 von Thomas geschrieben.

    das ist der absolut dümmste abend den ich seit jahren gesehen habe. nur ein riesengeballer und pure gewalt. unbrauchbar

  • masterpiece

    Am 16. Dezember 2006 von gun geschrieben.

    das Original ist nicht besser, sondern seriöser. Das Original hat nichts komödienhaftes an sich und ist nicht übertrieben dargestellt - eine Art Michael Mann Style von der Ästhetik her. Scorsese's Fassung ist schauspielerisch sicher um Längen besser, da es eine wahre Freude ist, den Akteuren (allen) zuzuschauen - vor allem wenn wieder einer ausflippt und jemandem an den Kragen geht. Fazit: das Original glänzt mit Style, the departed mit den schauspielerischen Leistungen! Hammerfilm!

  • ja...

    Am 09. Dezember 2006 von nEMo geschrieben.

    gelungenes remake, aber wie bei jedem remake ist das original halt um längen besser... vermutlich werden 95% der kinogänger sowieso nie erfahren, dass es ein remake war :-/

  • gelungenes Remake

    Am 09. Dezember 2006 von mf2hd (the goodfella) geschrieben.

    Ich war Anfangs etwas kritisch gegenüber diesem Film, da ich ein grosser Fan von Infernal Affairs bin. Doch Scorscese hat einen Weg gefunden seine eigene Art und den Plot vom Original zu vereinigen. Scorscese geht viel mehr auf den Aufbau der Charakteren ein und gestaltet dies, dank der ausgezeichneten Schauspielern, äusserst originell und witzig. Trotz allem hat das 60 min längere Remake gewiss Längenen und wird genau dann schwächer, wenn Scorscese sich zu sehr ans Original klammert! Gesammthaft find ich Infernal Affairs doch beeindruckender. Aber eben, es ist ein durchaus gelungenes Remake und Scorscese kehrt damit eher wieder zu seinen klasischen Gangsterfilmen zurück!

  • Unter Feinden

    Am 28. November 2006 von Mike geschrieben.

    Für mich der beste Film des Jahres. Es ist schlichtweg unglaublich was Scorsese hier auf fährt. Neben den treffend besetzten Darstellern , dem überragenden Soundtrack und der intelligenten Story hat der Film auch sehr gute Action, passende Dialoge und eine geniale Inszenierung zu bitten. Der Film kann von beginn an fesseln und endet mit einem wirklich erstklassigen Finale. Fazit: Unterhaltsam erzählte Geschichte, eine geniale Besetzung und eine Inszenierung die es in sich hat, unbedingt ansehen.

  • Scorsese ist endlich wieder in Form

    Am 14. November 2006 von Mr.B geschrieben.

    Nach einer reihe mehr oder weniger enttaeuschender Filme hat es Martin Scorsese wieder geschafft ein Meisterwerk auf die Leinwand zu bringen: The Departed. Als vorlage zu the departed musste der Hong Kong klassiker Infernal Affairs herhalten. Obwohl der Plot der beiden filme eigentlich Identisch ist, kommt Scorseses Remake als eigenstaendiges, ausgefeiltes und charakterstarkes Werk daher. Auch habe ich den Eindruck das Scorsese und DiCaprio (der 3. Film der beiden und der 4. ist auch schon in planung) sich hier erstmals richtig gefunden haben. Allgemein sind die schauspielerischen Leistungen in The Departed hervorragend. Die Charaktere haben viel fleisch auf den Knochen. DiCaprio spielt einen jungen undercover agenten, auf dem der enorme Druck der Angst erwischt zu werden lastet, so eindruecklich, dass einem manchmal fast die Nerven zerreisen. Matt Damon dagegen spielt den gelassenen polizisten der ein Spitzel fuer Frank Costello's (hervorragender Jack Nicholson endlich wieder einmal als boesewicht) Gangstertruppe, und haelt ihn stets einen schritt vor dem Gesetz. Auch Mark Whalberg hat mich ueberrascht. Ich habe ihn nie fuer einen guten Schauspieler gehalten, doch Scorsese scheint einfach zu wissen wie man auch weniger begabten Schauspieler eine hervorragende Leistung entlockt. Freut euch auch auf andere Top perfomances z.B. von Ray Winstone (ausgezeichnet!), Martin Sheen und Alec Baldwin. Alles in allem, wirklich ein hervorragendes Werk! Der Gangsterfilm scheint Scorsese einfach am besten zu liegen. Hoffen wir das er im naechsten jahr endlich den lange verdienten Oscar erhaelt.

  • Megahammer

    Am 11. Oktober 2012 von Dean geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Sehr spannend.super flm .sehr zu empfehlen

  • Ganz gut.

    Am 16. April 2011 von Duderino geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Sicherlich ein guter Film, aber Oscarwürdig?
    Die Bildqualität ist auf jeden Fall nicht Oscarreif da hat man schon besseres gesehen.

  • Ein Meisterwerk

    Am 11. November 2008 von Movieman geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Ein absolutes Meisterwerk was uns da Martin Scorsese bietet. Auf Blu-Ray ist die Freude natürlich noch grösser dank seiner mächtiger Qualität. Schade das kein HD-Bonusmaterial drauf ist und kein True HD oder DTS HD Sound. Doch das folgt dann sicher mal auf einer Special Edition mit 2 BD;-)

  • qui est qui

    Am 22. März 2010 von Manu geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Jeux du chat et de la souris bien ficellé...

  • Les infiltrés

    Am 06. Februar 2008 von jessi314 geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Il est vraiment très drôle est possède un humour digne à la Di Caprio qui donne à ce film l'envie de rester devant jusqu'à la fin!

  • The Departed

    Am 24. Januar 2008 von -N- geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Du tout grand Scorsese.

Alle Bewertungen anzeigen

Schreibe eine Rezension

Top oder Flop? Schreibe deine eigene Rezension.

Für Mitteilungen an CeDe.ch kannst du das Kontaktformular benutzen.

Die mit * markierten Eingabefelder müssen zwingend ausgefüllt werden.