Beschreibung

Mehr lesen

Im Film wird sich auf ein bestimmter Lebensabschnitt von Diana konzentriert. Es geht dabei um jene Phase kurz vor ihrem Tod 1997. Diana hatte damals seit zwei Jahren eine Affäre mit Dr. Hasnat Kahn. Viele betrachteten diesen - und eben nicht Prinz Charles, mit dem sie verheiratet war - als die Liebe ihres Lebens, und man sprach davon, dass Diana zu verzweifeln schien, als diese Verbindung endete. Lady Di starb 1997 auf tragische Weise bei einem Autounfall in Paris. Mit im Auto: Dodi Fayed, ihr engster Vertrauter. Das Etat dieser Produktion hört sich mit 15 Millionen eher bescheiden an. Trotzdem sind als Drehorte Pakistan, Angola, Südfrankreich und Paris geplant.

Produktdetails

Schauspieler Naveen Andrews, Naomi Watts, Jonathan Kerrigan, Douglas Hodge, Geraldine James, Cas Anvar
Regisseur Oliver Hirschbiegel
Label Ascot
 
Genre Portrait, Biographie
Drama
Inhalt DVD
FSK / Rating ab 0 Jahren
Erscheinungsdatum 15.05.2014
Ton Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel Deutsch
Extras Behind the scenes, Interviews, Kino-Trailer, Trailer
Laufzeit 104 Minuten
Bildformat 16/9, 1.78:1
Produktionsjahr 2013
Ländercode 2
 

Cast & Crew

Kundenrezensionen

  • Diana

    Am 19. Oktober 2014 von Nena geschrieben.

    sehr traurig aber absolut sehenswert....

  • Drama

    Am 06. Juli 2014 von trollibus geschrieben.

    Hatte keine grossen Erwartungen und war eher positiv überrascht. Die Geschichte wurde erstaunlich gut in Szene gesetzt - funktioniert prima als Drama. Kenne Naomi Watts aus 'the impossible' und hab mich gefreut sie wieder in einer Rolle zu sehen.

  • Interessante Annäherung an Dianas letzte Liebe

    Am 30. Mai 2014 von Diana-Fan geschrieben.

    Es ging lange bis ich als ehemaliger riesiger Diana-Fan diesen Film geschaut habe. Es ist eine Annäherung an Dianas letzte Jahre und die wohl letzte grosse Liebe, auch deswegen glaubhaft, weil sich Asnat Khan selber später dazu geäussert hat. Diana wird vielleicht etwas zu naiv dargestellt, auch war sie grösser als Naomi Watts. Doch die Zerrissenheit von Diana in dieser schier ausweglosen Situation auf der Suche nach Liebe wird deutlich. Trotz vieler verherrender Kritiken ein erstaunlich guter Film, der einen erstaunlich guten Blick auf Ihre letzten 2 Jahre gibt. RIP Diana

  • eine Nummer zu hoch

    Am 12. Mai 2014 von Phil geschrieben.

    Die hier gezeigte Geschichte war mir so noch nicht bekannt und hat mich jetzt auch nicht wirklich vom Sockel gehauen. Irgendwie wirkt alles wie aufgewärmter kalter Kaffee. Ich fand auch, dass die Rolle eine Nummer zu hoch ist für Naomi. Klar spielt sie eine Frau die jeder kannte, dennoch hätte man sich bei der Besetzung dieser Position mit der A Liga wie Meryl Streep etc. auseinandersetzen müssen. Daher das Urteil von mir

Schreibe eine Rezension

Top oder Flop? Schreibe deine eigene Rezension.

Die mit * markierten Eingabefelder müssen zwingend ausgefüllt werden.