Artikel empfehlen

E-Mail Link

Auf diesen Artikel verlinken:

Optional:

Sprache der verlinkten Seite:

Partner-ID in Link integrieren: Links aktualisieren

Fragen zum Partner-Programm oder zur Verlinkung? Kontakt

Dieser Artikel ist vergriffen

Gewisse Artikel sind zu einem späteren Zeitpunkt wieder erhältlich. Gerne informieren wir Dich per E-Mail, wenn dies bei diesem Artikel der Fall ist. Setz ihn dafür einfach auf Deine Wunschliste.

Zu Wunschliste hinzufügen
DVD

Das Boot ist voll

(Restaurierte Fassung)

Deutsch

Unser Recherchedienst sucht unverbindlich und gratis!

Dein Wunschartikel ist leider über die üblichen Kanäle nicht mehr lieferbar. Aber unser guter Draht zu Händlern und Sammlern auf der ganzen Welt hat schon manche Trouvaille in die Schweiz gebracht. Mittels Klick auf den Button "Weiter" kannst auch du unser Recherche-Team auf die Suche nach deinem Liebhaber-Artikel schicken - unverbindlich und kostenlos.

Weiter>
Schauspieler Mathias Gnädinger, Tina Engel, Hans Diehl, Martin Walz, Curs Bois
Regisseur Markus Imhoof
Label Impuls
 
Genre Drama
Kriegsfilm
Inhalt DVD
FSK / Rating ab 12 Jahren
Erschienen 01.02.2008
Ton Deutsch (Dolby Digital 2.0), Schweizerdeutsch (Dolby Digital 2.0), Englisch (Dolby Digital 2.0), Italienisch (Dolby Digital 2.0)
Untertitel Englisch, Französisch
Extras Interviews, Trailer, Fotogalerie, Kurzfilme
Laufzeit 100 Minuten
Bildformat 16/9, anamorph
Ländercode
Ländercode 2
West- und Mitteleuropa, Grönland, Südafrika, Ägypten und Naher Osten, Japan
 
Kundenbewertung 5 (2)

Einer zufällig zusammengewürfelten Gruppe von Flücht lingen gelingt während des letzten Weltkrieges der heimliche Grenz übertritt in die Schweiz. Sie alle können nicht wissen, dass diese Zuflucht trügerisch ist, dass Flüchtlinge "nur aus Rassen gründen" kein Anrecht auf Asyl haben. Halbherzig von Schwei zern aufgenommen und halb wieder verraten, sind die Flüchtlinge sogar bereit, sich selber preiszugeben, um sich zu retten. Sie formieren sich zu einer grotesken Familie, um so die polizeilichen Voraus setzun gen zu erfüllen. Die jahrzehntelang verschwiegene Wahr heit über die Mitschuld am Tod von über 30'000 Menschen.

Kundenrezensionen

Top oder Flop? - Schreib hier Deine Rezension!

  • von fs vom 11. Dezember 2002

    Gutä Schwitzer Spielfilm

    Isch einä vo dä wenig sehenswürdigä Schwitzer spielfilm.

  • von hp zaugg vom 07. August 2002

    ein meisterwerk der....

    neueren schweizerfilmgeschichte

    Inhalt

    Eine frau zwei kinder ein nazi deserteur und ein alter man flüchten über die schweizer Grenze
    eine wirtenfamilie findet sie in ihrem schuppen ablehnung gegenüber den fremden aber auch eine art mitleid wechseln sich ab.

    wer denkt ein happyend verdient ...... der irrt

    Regiesseur Imhoff ist ein dichter unter die haut gehnder film gelungen er beschönigt, aber übertreibt auch nicht

    wurde 1978 u.a. vorgeschlagen für den oscar(bester ausländischer Film